Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 151 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Polieren mit Dremel
k-dhelms

Antworten: 25
Hits: 1.367
06.10.2020 14:22 Forum: umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht


Hallo,

ein blank polierter Motor, auch Zylinder und Kopf, ist für den Wärmehaushalt nicht gut. BMW hat in den 50er Jahren mit dem (damals sogenannten) Mohrenkopf (Schaumkuß oder so kann man ihn nicht nennen, hat einer 'ne politisch korrekte Idee?) experimentiert. Das war bei der R 25/3 ein schwarzer Zylinderkopf, der insbesondere den Auslaßbereich kühler hielt. Bei meiner SR war es damals so, daß der ursprünglich blanke Motor nach dem ersten Winter leicht verblüht aussah. Bis dahin bekam ich am Ölthermometer auf Autobahnetappen schon mal >140 °C angezeigt. Nachdem ich den Motor gereinigt und mattschwarz lackiert hatte, kam ich nicht mehr über 120 °C.

Die Idee mit der Bowdenzugseele habe ich auch schon mal probiert, man sollte sie nicht zu lang lassen oder aber ein dünnes Röhrchen aufstecken und zusätzlich das offene Ende aufspleißen. Geht recht gut, ist mir aber trotzdem zu viel Arbeit. Ich habe es nur gemacht, um abplatzenden schwarzen Lack durch neuen erstezen zu können.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Kein Strom bei intakter Batterie
k-dhelms

Antworten: 5
Hits: 520
16.09.2020 15:52 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Hallo,

das Problem kommt mir bekannt vor. An meiner SR war das Kabel am Sicherungshalter auf der Ausgangsseite abgeschüttelt. Fiel ja wegen der Magnetzündung nicht weiter auf, außer dasß eben die Peripherie nicht mehr mitspielte. Licht ging noch, was mir wohl Lima und Regler gerettet hatte, da man ja Drehstromlimas nicht ohne Last betreiben soll. Mehr kann ich dazu heute nicht mehr sdagen, war Anfang der 80er Jahre.

Viel Erfolg
Klaus-Dieter
Thema: Benzinhahnmembran kaputt
k-dhelms

Antworten: 10
Hits: 976
16.06.2019 09:48 Forum: Technik SR500


Hallo,

wenn es um das Filtersieb geht, könnte Basteln helfen. Es gibt Filtergaze aus Edelstahl, Messing oder Kunststoff, beispielsweise in Dauerfiltern für Kaffee oder Tee oder im Chemielaborzubehör. Möglicherweise muß man ein bißchen suchen. Ansonsten bei Motorradschlachtern gebraucht kaufen, paßt vielleicht auch von anderen Mopeds. Mit Messinghülsen und Filtergaze kann man auch was löten, so war das früher an den Sprithähnen auch schon. Ist natürlich Fummelei.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: untere Gabelbrücke zerbrochen
k-dhelms

Antworten: 29
Hits: 3.091
16.05.2019 16:17 Forum: Technik SR500


Keine Ahnung. War niegelnagelneu (NOS, aus damaliger Teileauflösung des Yamaha-Europalagers)

Gruß
Klaus-Dieter

P.S. Egal wie und warum, zureden hat nicht geholfen .
Thema: untere Gabelbrücke zerbrochen
k-dhelms

Antworten: 29
Hits: 3.091
16.05.2019 13:41 Forum: Technik SR500


Ja, allerdings. Die Fallhöhe war etwa 2,5 m und der Boden aus Beton.

Ich wollte sie einem Bekannten schenken, sonst hätte ich sie gar nicht angefaßt. Ärgerlich und peinlich!

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: untere Gabelbrücke zerbrochen
k-dhelms

Antworten: 29
Hits: 3.091
15.05.2019 17:39 Forum: Technik SR500


Zitat:
Nein, kann es nicht, da es kein sprödes Gussteil ist


Ich habe die Brücke noch. Vielleicht sollte ich ihr nochmal gut zureden Augenzwinkern
Thema: untere Gabelbrücke zerbrochen
k-dhelms

Antworten: 29
Hits: 3.091
14.05.2019 15:51 Forum: Technik SR500


Hi,

ich denke auch, es ist das Zusammenwirken der Komponenten, das ein Auseinanderfallen verhindert hat. Ich habe mal eine nagelneue obere Gabelbrücke gehabt und als ich die für einen Bekannten aus dem Regal (weit oben) fischen wollte, habe ich danebengegriffen und sie fiel herunter. Dabei brach die halbe Klemmung für einen Gabelholm einfach ab, ohne daß 'alte' Hinweise auf eine Schwächung zu finden gewesen wären. Ich hätte mich in den A... beißen können.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: SR Problem nach 90 Minuten Fahrzeit.
k-dhelms

Antworten: 24
Hits: 2.318
14.03.2019 13:32 Forum: Technik SR500


Hallo,

mein Sohn hatte an seiner GS500 ein ähnliches Problem, verifizierbar: Bei normaler Fahrt keine Auffälligkeiten, aber nach etwas schnellerer Fahrt bzw. unter höherer Last begann der Motor Leistung zu verlieren. Das konnte letztlich am Benzinhahn festgemacht werden, die Membran hat nicht genug geöffnet so daß der Vergaser leer lief. Bei gemäßigter Fahrt fiel das nicht auf.

An einer meiner XS850 hatte ich dagegen ein durch einen Spritfilter verursachtes Problem. Die Maschine hat normalerweise zwei Sprithähne, waren auch montiert. Einer der beiden ist aber vom Vorbesitzer stillgelegt worden, indem er einen Stopfen in die Unterdruckleitung gesteckt hatte. In beiden Leitungen waren zum Vergaser hin kleine rechteckige Kunststoffspritfilter gebaut, soweit so gut. Irgendwann gab es dann beim Beschleunigen Schwierigkeiten, die ich zunächst auf die nicht originale Auspuffanlage schob. War es aber nicht. Es dauerte eine Weile, dann war ich bei den Benzinfiltern angekommen. Der quasi unbenutzte in der toten Leitung sah gut aus, der andere war aber an beiden Enden so zugeschrumpft, daß fast (!) kein Benzin mehr durchlief. Hitze oder Spritqualität? Es waren nur die üblichen Ohrenschellen auf den Schläuchen, also nichts mit zu festem Anziehen von Schrauben. Keine Ahnung, ausgebaut und gut.

Weiterer Fall: Auf einer Autofahrt mit Anhänger traf ich einen Honda-Fahrer am Straßenrand, welcher offensichtlich Probleme hatte. Bei ihm war es auch der Spritfilter, der nicht mehr durchließ. Da ich keinen passenden Ersatz und auch kein Verbindungsstück dabei hatte, haben wir schließlich den Filtereinsatz mit einem Draht durchgestoßen. Sichtbar verschmutzt war der nicht, möglicherweise ist er durch Wasser im Sprit zugequollen. So konnte er ohne Anhängerunterstützung selbst nach Hause fahren.

Gruß und viel Erfolg
Klaus-Dieter
Thema: Abspecken du sollst...dicke S**!!
k-dhelms

Antworten: 23
Hits: 3.026
05.02.2019 17:10 Forum: eigene Umbauten


Armes Moped! Aber geht mich eigentlich nichts an. Trotzdem: Mancher der stolzen Abnehmer könnte an sich selbst mehr Kilos loswerden. Beispiele gibt es viele.

Gruß
Klaus-Dieter

P.S. Hauptsache es gefällt - und kriegt hinterher nicht die rote Karte vom TÜV ...
Thema: Yamaha sr 500 geht nicht mehr an
k-dhelms

Antworten: 61
Hits: 4.120
23.08.2018 10:09 Forum: Technik SR500


Benzinstand in der Schwimmerkammer zu niedrig. Doch besser mal nachmessen.
Thema: Maß der Seitenständerbefestigungsschraube
k-dhelms

Antworten: 3
Hits: 869
RE: Maß der Seitenständerbefestigungsschraube 26.07.2018 15:21 Forum: umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht


Hi,

ich fahre zwar seit langem keine SR mehr, aber ich denke, so viel anders ist das bei meinen XS auch nicht. Ich habe M10-Schrauben mit etwa 25 mm langem Schaft (habe ich gerade nicht nachgemessen) genommen, das M10 Gewinde anschließend nur gekürzt weiterverwendet im Gegensatz zu Yamaha, die da nur M8 haben. Bei der 750/850 paßt eine M10-Mutter auch dran. Wenn der Seitenständer selbst einklappen soll, ist auf der Kopfseite ein Zapfen von 8 mm Durchmesser und etwa 12 mm Länge, gegen den das Bohnenblech stößt. Das habe ich (bisher mit Erfolg) mit einer geköpften 6 mm-Schraube gelöst, Loch und Gewinde in die M10-Schraube und M6-Bolzen eingeklebt. Selbst wenn das nicht ewig hält, ist es eine Kleinigkeit alle paar Jahre eine neue Schraube zu bauen Augenzwinkern Ein Grund für die Wackelei ist aber auch das gegabelte Ende des Ständers, welches Kippspiel auf dem Rahmenblech hat. Ach ja, ich bin kein Metaller, habe deshalb für die M10 eine 10.9er Schraube genommen, ich denke, das schadet nicht Augenzwinkern

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Alte Dichtung entfernen
k-dhelms

Antworten: 5
Hits: 895
04.06.2018 11:33 Forum: Technik SR500


Es gab früher (vielleicht immer noch) von Curil eine braun-transparente Dichtungsmasse von der Konsistenz wie Sirup/Honig. Das Zeug wird steinhart und es wieder zu entfernen ist 'ne Strafe. Ich würde einen großen Kochtopf/Gänsebräter mit Deckel nehmen und darin die Teile mit der Dichtfläche nach unten ein einer Pfütze Dichtungsentferner einweichen, Deckel drauf und warten. Frauchen kriegt einen neuen Topf für den häuslichen Frieden, das sollte gehen. Alle mechanischen Möglichkeiten können die Dichtfläche ruinieren, aber ein bißchen kann man z. B. abschleifen. Rechtzeitig vor dem Metall aufhören Augenzwinkern

Wenn ich mich recht erinnere, kann das Zeug Wärme recht gut vertragen ...

Viel Erfolg
Klaus-Dieter
Thema: Ritzel 20 zähne ändern
k-dhelms

Antworten: 11
Hits: 848
01.05.2018 10:49 Forum: Technik SR500


Tja, soo einfach ist das nicht. Er verändert nämlich die heute so wichtigen Umweltparameter (Lärm, Drehzahl bei Geschwindigkeit, Abgase) ...
Thema: Überarbeitete Explosionszeichnungen für die Werkstatt
k-dhelms

Antworten: 482
Hits: 181.960
09.04.2018 10:32 Forum: Oldman´s Werkstattzeichnungen


Kann man doch leicht selbst bauen. Entweder eine überschüssige passende Nuß oder ein Stück Rohr. Anzeichnen, ein bißchen gefühlvoll mit der Flex und einer Feile und fertig. Ins Rohr am anderen Ende ein Querloch für einen Stift.

Gruß
Klaus-Dieter

Ach ja, und hinterher nicht wegwerfen, kann man immer noch brauchen. Für sowas gibt es auch "Kann-man-noch-brauchen-Schubladen" smile
Thema: Flechtschlauch gesucht.
k-dhelms

Antworten: 3
Hits: 1.031
09.03.2018 20:02 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Hallo,

schau mal bei pollin.de, z. B.

https://www.pollin.de/p/geflechtschlauch...warz-5-m-563234

Da gibt es Schläuche in 8 mm und 20 mm, 5 m unter 3 Euro. Wollte ich mir schon bestellen, aber ich hatte noch nicht genug für eine Einkaufsliste gefunden (Wünsche ja, aaaber ...)

Eventuell bekommt man vom Kundenservice ja eine brauchbare Info.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Scheinwerferverstellung neu
k-dhelms

Antworten: 15
Hits: 3.435
26.01.2018 11:30 Forum: Technik SR500 * Lösungen und Interessantes


Gute Idee, gefällt mir!

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Zusatzgeräte über Cinchstecker verbinden
k-dhelms

Antworten: 12
Hits: 2.207
26.01.2018 11:26 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Hi,

diese Buchsen hatte ich noch nicht in der Hand, aber alle mir bekannten sind nach innen offen. Sprich, wenn es draußen naß wird, wird es das drinnen auch, zumindest wenn kein Stecker drin ist. Also innen gut vor Rost schützen. Ansonsten: Sieht edel aus!

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Werkstattidee: Magnetische Rotationsleiste
k-dhelms

Antworten: 9
Hits: 2.080
23.01.2018 12:24 Forum: Technik allgemein


Für das Aufsammeln von Kleinsteisen und Wiederfinden heruntergefallener Teile benutze ich einen alten Lautsprechermagneten. Für die einfachere Reinigung reicht ein darübergezogenes Stück Plastikfolie oder eine Plastiktüte. Nimmt man den Magneten da raus, fallen die Kleinteile von allein in einen darunterstehenden Behälter. Manche Bosch-Dienste können Polräder auch wieder aufmagnetisieren, aber es werden weniger.

Die Wachs-Idee ist auch nicht schlecht, aber nicht überall kann man Wachs an Kleinteilen gebrauchen.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Motor zerlegen oder nicht...??
k-dhelms

Antworten: 87
Hits: 10.078
15.06.2017 21:35 Forum: Technik SR500


so war's gemeint Augenzwinkern
Thema: Motor zerlegen oder nicht...??
k-dhelms

Antworten: 87
Hits: 10.078
15.06.2017 21:08 Forum: Technik SR500


Ich gestehe, an Absaufen an der Ampel habe ich dabei weniger gedacht und auch nicht daran, daß man die SR ja auch ohne eingeschaltete Zündung kicken kann. Meine SR-Zeit liegt schon ein paar Jahrzehnte zurück und bis auf einmal am Tag des Kaufs hatte ich nie Probleme mit dem Kicken. Allerdings auch nicht damit, daß ich den Dekohebel wegzaubern wollte. Nur das Indikatorfensterchen habe ich mitsamt dem Rest des Motors schwarz lackiert, weil letzterer nach dem ersten Winter zu schön blühte.

Gruß und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Reifen
Klaus-Dieter
Thema: Motor zerlegen oder nicht...??
k-dhelms

Antworten: 87
Hits: 10.078
15.06.2017 17:13 Forum: Technik SR500


Hallo,

wenn Du sie trockentreten willst, drehst Du die Kerze raus und kickst bei voll aufgerissenem Gasgrift ein paar Mal durch. Bei elektronischer Zündanlage soll man die Kerze im Stecker irgendwo auf Masse legen, aber nicht gerade vor dem Kerzenloch Augenzwinkern

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Überarbeitete Explosionszeichnungen für die Werkstatt
k-dhelms

Antworten: 482
Hits: 181.960
19.01.2017 22:39 Forum: Oldman´s Werkstattzeichnungen


Hallo,

wäre es eine Alternative für Dich, es mal mit einem Stück Flacheisen zu versuchen, das Du quer durch die gegenüberliegenden Nuten steckst oder steckt in Deiner Buchse noch was Überstehendes drin? Ich habe im Laufe der Jahrzehnte schon die eine oder andere Nothilfe gebastelt und mit Erfolg angewendet, aber meine SR habe ich schon seit 30 Jahren nicht mehr (leider), kann daher nicht Maß nehmen. Ansonsten helfe ich mir bei ebendiesem Maßnehmen mit Papier- oder Pappschablonen, die ich auf die Werkstücke drücke und nach dem Abdruck ausschneide, durchbohre oder was gerade nötig ist.

Gruß, auch aus dem Weserbergland, aber dem nördlichen Ende
Klaus-Dieter
Thema: Probleme mit Benzinhahn Reparatursatz
k-dhelms

Antworten: 14
Hits: 3.186
30.11.2016 23:29 Forum: Technik SR500


Ich bin kein Chemiker, aber meines Wissens quellen viele Gummiteile unter Einwirkung von Mineralöl. Gummi ist zudem nicht gleich Gummi. Bei den T-Stücken zwischen Mehrvergaseranlagen gibt es das Problem auch, nach längerer Standzeit sind die gern zunächst ausgetrocknet und undicht, nach ein oder zwei Tagen nach dem erstmaligen Fluten (und kurzem Auslaufen des Sprits) halten sie wieder dicht. Das gilt ebenfalls für etliche Kunststoffe. Welche im Einzelnen, vermag ich nicht zu sagen, dafür gibt es Fachleute.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: Befestigung/Abstandhalter Lederpacktaschen
k-dhelms

Antworten: 3
Hits: 1.572
15.08.2016 11:00 Forum: dies und das SR500


Für die GS500E meines Sohnes habe ich vor Jahren mal sowas gebastelt. Aus 8 mm dickem Rundstahl (gibt's als Meterstücke im Baumarkt) nach Augenmaß Augenzwinkern einen Bügel gebogen, an dessen Enden passend zwei Augen, die einmal vorn im Bereich der hinteren Fußrasten und hinten an einer Schraube am Rahmen paßten, das ganze nach dem Anbau noch ein bißchen gerichtet und schwarz lackiert. Fällt kaum auf, hat aber schon etliche Jahre gehalten. Foto kann ich gerade nicht liefern, da das Moped nicht mehr hier steht.

Gruß
Klaus-Dieter
Thema: zu hohe Ladespannung
k-dhelms

Antworten: 6
Hits: 1.631
12.08.2016 16:22 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Gratuliere und schönes Wochenende!
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 151 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH