Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
19.03.2020 22:03 Forum: eigene Umbauten


Hallo,
Danke für´s Feedback und die Denkanstöße. An längere Federbeine habe ich auch schon gedacht. Wie viel mm würdet Ihr empfehlen? z.Zt sind die originalen 320er drin. Was ist mit der Kette und dem Seitenständer?
Vorn muss ich mal schauen. Lenker ist eingetragen.
Werde jetzt erst mal fahren.

Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
18.03.2020 20:04 Forum: eigene Umbauten


Hallo Rollo,

es ist eine absolut aufrechte Sitzposition durch Riser und Lenker. Diese habe ich bewusst so gewählt oder besser bauen müssen, da ich gesundheitliche Probleme mit der Halswirbelsäule habe. Fährt sich auch gut, ist ja kein Renner.

Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
8. das Ergebnis 17.03.2020 21:55 Forum: eigene Umbauten


Diesen Punkt habe ich noch hinzugefügt, da ich euch das Ergebnis nicht vorenthalten möchte.
Was außerdem noch verändert wurde: Eine feste Lagerung der Lenkerklemmung ohne Gummi. Die kpl. Elektrik incl. Kabelbaum. Die Beleuchtung und Blinker. Mini Akku eingebaut. Lima neu gewicklelt. Buchsen für die Fußrasten starr ohne Gummi. Adapter Tachoantrieb (Winkellage geändert). Gerader Anschluss für Bremsleitung vorn. Vorderer und hinterer Fender. Nummernschildhalter. Kettenschutzblech. Gabelschutzhülsen oben. Progressive Gabelfedern. Minitacho. Kegelrollenlager im Lenkkopf. Motor Glasperlen gestrahlt und noch so einige Kleinigkeiten…

Über ein Feedback würde ich mich freuen und allen die selber dabei sind oder einen Umbau planen wünsche ich viel Spaß und Erfolg.

Ein großes Dankeschön an Patrick, der eine tolle Unterstützung bei allen Themen war und vor allem bei der neuen Elektrik. Auch an die Forumsmitglieder und Helfer die tolle und sinnvolle Beiträge einstellen. Motorrang und allem die am Bücheli Projekt mitwirken.
.

Schöne Grüße aus dem Norden,
mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
17.03.2020 21:23 Forum: eigene Umbauten


Ja, das ist Fehgrau Ral 7000. Je nach Lichteinfall mehr blau oder grau.

Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
7. die Sitzbank 16.03.2020 21:54 Forum: eigene Umbauten


Beim Rahmenumbau hatte sich ergeben, dass ich keine Sitzbank „von der Stange“ verwenden konnte, da der Loop, der Kick im Heck und die Länge speziell waren. Deshalb hatte ich mich entschieden auch die Sitzbank selber zu bauen. Videos im Netz halfen bei der Auswahl der Grundplatte. Eine 10mm dicke, thermisch formbare PU Hartschaumplatte mit Übermaß bestellte ich mir online.
Dann ein paar Hilfslinien draufgezeichnet und die Vorderkante mit dem Heißluftfön erwärmt bis sie formbar war und auf das Gegenstück gepresst um den Hohlraum für die Tankbefestigung zu erzeugen. Dann den Knick für den Kick gebogen. Für die Sicke des hinteren Fenders musste ich ein Hilfsgestell aus Holz anfertigen. Dann die Platte eingespannt, erwärmt und mit dem alten Feder die Sicke eingedrückt. Später die Kontur des Rahmens abgenommen und die Außenkontur zugeschnitten. Für die Befestigung habe ich dann Bleche mit Einnietmuttern angefertigt und auf der Rückseite der Grundplatte angeklebt. Vorher die Bohrungen für die Muttern eingebracht. Dann die Platte von der Unterseite grundiert und schwarz lackiert.
Mit dem Sattler hatte ich Kontakt aufgenommen und Ihn von meinem Projekt berichtet. Ein paar Bilder und eine Beschreibung halfen hierbei. Die Kosten konnte ich in Absprache mit Ihm im Rahmen halten. Die Vorarbeit sollte gut sein, d.h. der Schaumstoff musste in Form gebracht werden und den Bezugsstoff beschaffte ich auch. Der Sattler hat am Ende super Arbeit geleistet und mir auch den Reimen für den Tüver, äh ich meine für den Sozius mitgefertigt.
Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
6. der „unkaputtbare“ Kettenblattträger 15.03.2020 22:07 Forum: eigene Umbauten


Bei der Recherge über die Räder hatte ich auch über die Problematik mit dem KBT nachgelesen. Da ich die Räder neu aufbauen wollte, hatte ich mich entschieden den KBT auf die unkaputtbare Version mit zwei Kugellagern um zu bauen. Hierüber gibt es gute Beschreibungen mit Skizzen und Maßen im Netz und Forum.

Also Kugellager und den Wellendichtring bestellt. Den KBT in der Drehmaschine aufgenommen und ausgedreht. Dann den ersten ALU-Ring (hochfest) eingepresst und Gew. eingebracht und mit Schrauben befestigt. Dann innen kpl. auf Passung ausgedreht. Das fertige Teil abgeklebt, das alte Kettenblatt aufgeschraubt und gepulvert. Nach dem Pulvern die Befestigungsschrauben für das Lagerschild und die Trägerplatte eingeklebt. Die Buchse habe ich aus verschleißfestem Material gedreht, da der WEDI darauf gleitet.

Den Wellenstupf am Hinterrad habe ich auf der Fräsmaschine entfernt.

Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
15.03.2020 20:16 Forum: eigene Umbauten


Hi Sven
Das mit dem Abstand stimmt. Ich habe zwischen Bremssattel und Aufnahme 3,5mm Scheiben untergelegt, damit der Sattel mittig über der Scheibe steht. Die Bessere Lösung wäre einen gefertigten Flansch mit Durchgangsbohrungen zwischen Felge und Bremsscheibe einzulegen.
Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
5.Die Alu Räder 13.03.2020 23:51 Forum: eigene Umbauten


Die SR48T hatte 18“ Speichenräder. Ich hatte mich für die Alu Räder entschieden. Also musste ich mich in der „bucht“ tummeln und habe schließlich ein Hinterrad und ein 18-er Vorderrad von der XS400 gefunden. Beide auf Achsen aufgenommen und Schlag gemessen. Glück gehabt, beide top!
Hinterrad vorbereitet (davon mehr im 6. Teil) und Vorderrad auch. Doch da kam das böse Erwachen. Die XS hat den Tachoantrieb links und die Bremsscheibe rechts. Soweit nicht schlimm, nur wenn man sich die Möglichkeit den Sattel re. zu montieren abschneidet. Das hatte ich übereifrig gleich am Anfang am re. Tauchrohr entsorgt. Also umdenken und das Alurad umgearbeitet. Ansatz für Bremsscheibe und Gewindebohrungen vom Kumpel auf der CNC einbringen lassen. War möglich, da der Guss symmetrisch ist. Danach die Räder glasperlen gestrahlt und Pulvern lassen. Zum Schluss die Heidenaus K60 aufziehen lassen und die Reifenfreigaben von der Sponsorseite für den TÜV runtergeladen.

Bemerkung: Es gab trotz der Diskussionen über Reifenfreigaben und Eintragungen keine Probleme bei der Abnahme und der Erstellung der Papiere im Januar diesen Jahres.
Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
4.1 das Pulvern 2 13.03.2020 22:37 Forum: eigene Umbauten


Hi Kurve,
die Pulverkabine ist wie geschreiben aus Pappe. Als ich Sie fertig hatte, habe ich gedacht, dass ich auch ein altes Gehäuse vom Röhrenferseher hätte nehmen können. Also Rechteckiger Kasten mit angesetztem pyramidenförmigen Kasten. Am Ende einen kleinen Ventilator der Zieht. Dahinter einen Staubsauger angeschlossen. Im Strahlraum eine Filtermatte eingestzt. Die kann nach jedem Arbeitsgang ausgesaugt werden.
Oben an der Kabine habe ich einen Metall-Haken befestigt, der hat eine Verbindung zu einem darüberliegenden Knauf. Damit kann ich die Teile von außen drehen. Außerdem muss an den Metallhaken der Minuspol der Pulverpistole angeschlossen werden.
Die Teile bei 180 Grad min 20min gebacken. Das hängt allerdings vom Volumen und der Masse des Teils ab. Wie geschreiben, die Kerntemperatur muss erreicht werden. .

Sicherheitshinweis: Das Pulver ist sehr fein. Unbedingt eine Feinstaubmaske beim arbeiten tragen. Auf keinen Fall den Backofen bei euch in der Küche verwenden! Es entstehen Dämpfe und Gase die sich im Backofen sammeln. Ich hatte den Ofen draußen im Schuppen stehen.

Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
4.Das Pulvern 12.03.2020 21:35 Forum: eigene Umbauten


Da ich viele Bauteile der SR demontieren, überprüfen/überholen wollte und sie gegen Oxidation Schützen wollte, habe ich mir Gedanken über die Möglichkeiten und Kosten gemacht.
Das Pulverbeschichten kam mir entgegen, da sich keine Lecknasen bilden, ich die Möglichkeit hatte Teile Sand- uns auch Glas zustrahlen. Einen alten Backofen bekam ich aus der Nachbarschaft. Die Pulverpistole mit Gebläse war zweite Wahl für einen Schnapper zum Reparieren. Eine Kabine mit Absaugung baute ich mir aus Pappe.
Getested habe ich dann mit den ersten kleinen Teilen. Die Kerntemperatur und Vorbereitung sind entscheidend beim Beschichten. Bis auf den Rahmen und die Aluräder habe ich dann viele Teile nach und nach gepulvert.

Schöne Grüße,
mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
3.Der Rahmenumbau 11.03.2020 22:07 Forum: eigene Umbauten


Als erstes musste ein Loop her der meinen Anforderungen entsprach und die passenden Maße wie Rohrdurchmesser, Schenkellänge und Abstand hatte. Verbindungsmuffen für die Rohrenden sollten auch dabei sein. Hinweis: Bei Zweisitzern muss die Sitzbanklänge von 650mm eingehalten werden.
Dann am Rahmen alle überflüssigen Teile und die Schnittkanten markiert und schon konnte das Gemetzel losgehen.
Danach Schwinge rein und alles provisorisch zusammenstecken (gefühlte 50 mal beim Aufbau). Dabei habe ich dann gemerkt, dass der Loop einen Kick nach oben bekommen muss, damit genug Platz zwischen Hinterrad und Fender ist. Originale Dämpfer (320mm) mussten bleiben, da sonst die Abnahme beim Freundlichen zu aufwendig sein würde. Der untere Kunststofffender sollte bleiben, deswegen musste ein kleines Halteblech an den Rahmen. Dort ist dann auch ein Pin für die hintere Befestigung des li. Seitendeckels angeschweißt.
Befestigungslaschen für den Sitz, den hinteren Fender und die Blinker angeschweißt. Die offenen Knotenbleche mit dem Rohrrahmen verschweißt und alles schön verputzt. Die Laschen haben Bohrungen für Kabelbinder. Hinweis: Die Blinker dürfen nicht weiter als 300mm hinter der Senkrechten des Hinterrades montiert sein.
Der Rahmen ging dann zum Sandstrahlen und zum Pulverbeschichten. Vorher musste ich den Öltank spülen und auswaschen, da beim Einbrennen der Beschichtung das Restliche Öl verdunsten würde.
Das Ergebnis nach dem Pulvern kann sich sehen lassen.

Schöne Grüße, mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
2.Die Absprachen mit dem Tüv 10.03.2020 21:33 Forum: eigene Umbauten


Bei der Recherge für den Umbau wurde klar, dass ich vor dem flexen und schweißen am Rahmen den Herren beim Tüv sprechen sollte, um nicht bei der Abnahme die böse Überraschung zu erleben. Also habe ich mich vorbereitet mit Gutachten und Bildern von Umbauten die abgenommen wurden.
Bis dahin hatte ich die blaue SR zerlegt und den Rahmen gestrippt. Dann das Teil in den Hänger und auf zum Freundlichen.

Dort traf ich auf einen kompetenten Mitarbeiter. Er gab mir nützliche Tipps über die Position der Beleuchtung , den Winkel vom Nummernschild, E-Nummern auf Ersatzteilen, Geräuschentwicklung , Abgase und einige Dinge mehr. Er hatte keine Bedenken zum Thema Schweißen, es müsse fachmännisch ausgeführt werden und der Rahmen würde durch das Verbinden der „Heckhörner“ noch steifer werden. Außerdem bot er mir an, dass ich Ihn auf dem Laufenden halten könne und ihn bei Fragen zu kontaktieren.

Also ran an den Speck, äh Rahmen!
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
1. Die Suche und Entscheidung über den Style 09.03.2020 22:08 Forum: eigene Umbauten


Also angefixt hatte mich ein Bild von einer umgebauten 2j4. Die als SR kaum noch zu erkennen war. Schön leicht sah sie aus, also abgespeckt, freies Rahmendreieck, flache Sitzbank und Rahmenloop. .
linkes Bild.

Im laufe der Recherge lernte ich dann die Styles wie Bobber, Tracker und auch Scrambler kennen. Der letztere hatte es mir angetan, da ich die Optik mit Stollenreifen und das crossige Aussehen schon immer cool fand. Zwar nicht wie auf dem Bild, aber das war ja nur der Stein des Anstoßes. Der Sponsor hat sogar Bausätze wie B- und D-track im Programm mit div. Teilen die ich für meinen Umbau nutzen könnte.

Und dann musste ein Konzept her. Also eine Skizze oder Foto mit der Richtung in die es gehen sollte. Was dabei rauskam könnt Ihr auf dem zweiten Bild sehen, mit der Ausnahme, dass meine Alu Räder bekommen sollte.

Schöne Grüße,
mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
09.03.2020 21:06 Forum: eigene Umbauten


Immer ruhig Männer, ich muss die Spannung doch hochhalten.

Ja, in der letzten Zeit scheinen die Scrambler wirklich beliebt zu sein und ich habe auch darüber nachgedacht ob ich was schreiben soll .

Doch Bilder habe ich ein paar gemacht und Erfahrungen auch, also kommt nun Teil 2.

Schöne Grüße,
mcfly
Thema: Der Stormarn Scrambler
mcfly

Antworten: 36
Hits: 5.684
Der Stormarn Scrambler 08.03.2020 22:54 Forum: eigene Umbauten


Der Stormarn Scrambler,
wie bereits im „Hallo ich b..“ geschrieben, bin ich mit meinem Scrambler Projekt bereits fertig und möchte nun einige Erfahrungen die ich bei meinem Umbau gemacht habe mit euch teilen. Hier die Themen:
1. Die Suche und Entscheidung über den Style
2. Die Absprachen mit dem Tüv
3. Der Rahmenumbau
4. Das Pulvern der Teile
5. Die Alu Räder
6. Der „unkaputtbare“ Kettenblattträger
7. Die Sitzbank
Und damit das alles nicht zu trocken wird hier mal ein Bild von der Basis die ich im Juni 2017 gekauft habe. SR500 48T, BJ 89, 56tkm
Thema: Hallo aus Stormarn
mcfly

Antworten: 3
Hits: 853
Hallo aus Stormarn 18.02.2020 22:06 Forum: hallo, ich bin der/die Neue


Hallo, ich bin der nicht ganz so neue. Bin schon seit 2017 hier im Forum und nur passiver user und begeisterter Schrauber. Jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen um ein Paar Sätze über mich und mein Projekt zu teilen.
Vor knapp 4 Jahren hat mich ein Bild einer umgebauten SR500 angefixt. Dann eine Menge Recherge im Netz mit dem Gedanken "es wäre ja toll so etwas zu realsieren". Ich hatte keine Erfahrung im Schrauben am Bike und auch keinen Führerschein. Also kpl. grün, bis auf mein technisches Fachwissen Metall zu bearbeiten und eine solide Basis als Feinmechaniker.
Außerdem brauchte ich etwas zum Therapiebasteln. .
Dazu kam dass der Sponsor 30 min entfernt ist und es super Infos dank Forum und Bücheliprojekt (riesen Dank an alle die gute, sinnvolle Beiträge einstellen) gibt.
Also schluss mit träumen und ran an diie SR!!! Das war Anfang 2017. Heute ist der Tüv durch und ich werde im Nachgang einiges Einstellen.

Also schöne Grüße.
mcfly
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH