Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Gespanne » Feder-Vorspannung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Feder-Vorspannung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SR Rollo SR Rollo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-24.gif

Dabei seit: 11.09.2008
Mein Motorrad: SR 500 2J4 / 48 T / 48 T mit EML mini
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Husum

Feder-Vorspannung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An meinem SR Gespann ist die originale Gabel verbaut. Jetzt habe ich schon die guten Wirth Federn gegen die Originalen getauscht und das Öl härter gemacht.
Jetzt ist mir aber die Front immer noch zu weich und sackt ein.
Da ich keine Lust habe die Federn durch unterlegen von 17er Mutter vorzuspannen. Und jedes Mal kämpfen zu müssen,um die Verschluß-Schraube einzudrehen,hab ich mir gedacht,ich baue mir eine verstellbare Federvorspannung selber.
Und zwar wollte ich einfach in die Verschlußschraube ein 10mm Gewinde bohren,Schraube ein drehen,Mutter auf das offene Gewindeende,mit Loctite sichern,U-Scheibe auf die Feder,Verschlußschraube eindrehen und fertig. Jetzt kann ich je nach Länge der verwendeten Schraube,die Federvorspannung einstellen.
21.08.2014 16:43 SR Rollo ist online E-Mail an SR Rollo senden Beiträge von SR Rollo suchen Nehmen Sie SR Rollo in Ihre Freundesliste auf
Frank M Frank M ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-172.jpg

Dabei seit: 10.01.2003
Mein Motorrad: fährt immer.
Mitglied der Helferliste: - )
Herkunft: Dettum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ohne weitere Abdichtung deines "Stellgewindes" wird das im Fahrbetrieb eine hübsche Ölsauerei geben.
21.08.2014 17:26 Frank M ist offline E-Mail an Frank M senden Beiträge von Frank M suchen Nehmen Sie Frank M in Ihre Freundesliste auf
Lindi54
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 11.06.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

meine Gabel am Gespann sackt auch ordentlich ein. Drin sind ebenfalls Wirth oder andere progressivere und zuätzliche Hülsen (die Wirth benötigen ja sonst keine Hülsen)
Das mit dem Ol bringt IMHO für Deinen Fall Nullkommanix, das Öl ist nur zum Dämpfen, d.h. es reduizeirt nur die Ein- und Ausfederbewegungen. Schadet aber kaum.

Ansonsten vermute ich bei Deiner Lösung auch eher eine Schmiererei, aber probieren kannst Du´s ja ruhig. Bin gespannt - kwasi.
21.08.2014 19:53 Lindi54 ist offline Beiträge von Lindi54 suchen Nehmen Sie Lindi54 in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei einer meiner XS750 hatte ich seinerzeit zu den Originalfedern noch je eine Ventilfeder vom Auto (ich glaube vom Golf) oben eingebaut. Das blockt nicht so hart wie eine Hülse und ich finde es heute noch OK.

Gruß
Klaus-Dieter
22.08.2014 12:48 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
SR Rollo SR Rollo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-24.gif

Dabei seit: 11.09.2008
Mein Motorrad: SR 500 2J4 / 48 T / 48 T mit EML mini
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Husum

Themenstarter Thema begonnen von SR Rollo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das dann da oben Öl austreten könnte,daran hatte ich jetzt nicht gedacht. Hätte auch nicht damit gerechnet,das es überhaupt bis da oben hin kommt.
@ k-dhelms
das mit den Ventil-Federn ist auch eine gute Idee,werde ich mal versuchen,wie es sich dann damit verhält.
24.08.2014 19:30 SR Rollo ist online E-Mail an SR Rollo senden Beiträge von SR Rollo suchen Nehmen Sie SR Rollo in Ihre Freundesliste auf
wetanz
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 29.11.2011
Mein Motorrad: SR500 Gespann XS650 SRX600
Herkunft: nzl/ffm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

- manche XS650 gabeln hat einen 3 fach verstelbares vorspanne verschlußschraube das kan direkt in einen SR500 gabel montiert werden - ob es was bringt aber?

das bestes lösung ist ein schwinggabel
25.08.2014 07:44 wetanz ist offline E-Mail an wetanz senden Beiträge von wetanz suchen Nehmen Sie wetanz in Ihre Freundesliste auf
karsten karsten ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5632.jpg

Dabei seit: 26.03.2002
Mein Motorrad: 82er 2J4, 79er XT, 78er 2J4 Gespann, Guzzi T5 Gespann, XS850 Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Kreuztal NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rollo

Falls das M10 schon drin ist mach dort eine Verschlußschraube mit Dichtung rein. Auf die Feder etwas zum vorspannen legen , die Mutter z.B. und die Verschlußstopfen bei entlasteter Gabel eindrehen. Beim Ölwechsel füllst du über die die M10 Schraube ein.

Karsten
25.08.2014 09:11 karsten ist offline E-Mail an karsten senden Beiträge von karsten suchen Nehmen Sie karsten in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die 3fach verstellbaren Vorspannstöpsel der XS650 wären mir auch noch eingefallen.

Zusätzliche Federn statt Distanzhülsen machen die Gesamtfederrate weicher ! Wenns Dir nur um Federweg, aber nicht um Federrate geht, wäre das zwar in Ordnung, aber Dir ist die Gabel ja zu weich.
Du bist entweder sehr schwer, oder hast falsche Vorstellungen was die Gabel können muss. Dass die Gabel beim anbremsen ziemlich einfedert ist normal, und beim gegebenen Gabelprinzip unvermeidbar (kein AntiDive) Mit noch härteren Federn verlierst Du schnell Bodenkontakt.

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 25.08.2014 09:36.

25.08.2014 09:35 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
karsten karsten ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5632.jpg

Dabei seit: 26.03.2002
Mein Motorrad: 82er 2J4, 79er XT, 78er 2J4 Gespann, Guzzi T5 Gespann, XS850 Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Kreuztal NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur so zur Info
Bei Gittis Gespann sind andere Federn drin aber trotzdem sackt die Gabel ca 2cm mehr ein als bei einer Solo.
25.08.2014 10:27 karsten ist offline E-Mail an karsten senden Beiträge von karsten suchen Nehmen Sie karsten in Ihre Freundesliste auf
SR Rollo SR Rollo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-24.gif

Dabei seit: 11.09.2008
Mein Motorrad: SR 500 2J4 / 48 T / 48 T mit EML mini
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Husum

Themenstarter Thema begonnen von SR Rollo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Gabel ist mir nicht zu weich,das ist schon alles in Ordnung,so wie es ist. Jetzt mit den Wirth Federn ist sie ja auch schon härter geworden.
Worum es mir geht,ist dieses starke Einsacken der Gabel. Dadurch,das sie soweit einsackt,ist ja auch der negativ Federweg größer und den würde ich halt gern verringern.
25.08.2014 12:19 SR Rollo ist online E-Mail an SR Rollo senden Beiträge von SR Rollo suchen Nehmen Sie SR Rollo in Ihre Freundesliste auf
Lindi54
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 11.06.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SR Rollo
Die Gabel ist mir nicht zu weich, .... Jetzt mit den Wirth Federn ist sie ja auch schon härter geworden


sorry, wie denn jetztverwirrt
25.08.2014 14:04 Lindi54 ist offline Beiträge von Lindi54 suchen Nehmen Sie Lindi54 in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also weicher ist meine Federung nicht geworden, eher das Gegenteil. Mir ging es seinerzeit u.a. darum, daß mein Schutzblech unter eine Strebe der Verkleidung schlug, die unter dem Steuerkopf zum Rahmen geht. Das war damit wirksam unterbunden und beim Bremsen habe ich eine Verbesserung erreicht. Wenn ich mich recht erinnere, hatten die Ventilfedern eine Federrate von etwa 40 kg/cm, müßte ich nachschauen, ob ich da noch Daten von finde.

Gruß
Klaus-Dieter
25.08.2014 15:44 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
SR Rollo SR Rollo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-24.gif

Dabei seit: 11.09.2008
Mein Motorrad: SR 500 2J4 / 48 T / 48 T mit EML mini
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Husum

Themenstarter Thema begonnen von SR Rollo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ lindi54
Es geht mir um den negativ Federweg,den möchte ich gern verringern.
25.08.2014 16:57 SR Rollo ist online E-Mail an SR Rollo senden Beiträge von SR Rollo suchen Nehmen Sie SR Rollo in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von k-dhelms
Also weicher ist meine Federung nicht geworden, eher das Gegenteil.

Was Deine Gabel geworden ist, ist eigentlich wurscht. Fakt ist, wenn Du unter die bestehende Feder eine weitere Feder packst, egal wie hart die ist, wird Deine Gabelfederung weicher, auch wenn sie sich härter anfühlt. Packst Du eine Hülse drunter, bleibt sie gleich. Das ist Physik. .

Gruß
Hans
25.08.2014 19:33 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja ja, die Gefühle ...

Danke für den Hinweis. Ich wußte doch, daß da irgendwann ein Tag war, an dem ich den Physikunterricht verpaßt habe Augenzwinkern Na ja, ist schon mehr als 40 Jahre her smile

Gruß
Klaus-Dieter
27.08.2014 14:04 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn es ums Einsacken im Stand geht (nicht beim bremsen), dann hilft mehr Vorspannung schon. Spricht halt dann beim Fahren nicht so sensibel an sondern später.

Kann man machen um beispielsweise zu verhindern dass sich ein bepacktes Mopped gleich über den Seitenständer abrollt weil der für das Gewicht zu lang ist. Oder dass ein Gespann beim Kicken ungut in die Knie geht.

Mit der Vorspannung kann man einstellen wie "spät" eine Feder anfängt zu federn. Wie weit sie dann duchfedert und ob sie der Belastung gewachsen ist oder durchschlägt ist davon nicht abhängig sondern von Drahtdurchmesser und Windungszahl.

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von motorang: 27.08.2014 15:48.

27.08.2014 15:48 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
www.SR500.de » SR500 » Gespanne » Feder-Vorspannung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH