Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » Vergaser-Reparatur » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vergaser-Reparatur
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Frank M Frank M ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-172.jpg

Dabei seit: 10.01.2003
Mein Motorrad: fährt immer.
Mitglied der Helferliste: - )
Herkunft: Dettum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zu 1: richtig, mit geringem Biegen der Schwimmerlasche wird der Schwimmer eingestellt.

zu 2: der "Federstift" ist der dünne, im Nadelventil federnd gelagerte Stift, auf den die Schwimmerlasche drückt.

Entscheidend für die richtige Einstellung ist die angegebene Höhe Schwimmerkörper zur Dichtungskante. Normalerweise passt dies, wenn die beiden Messingarme des Schwimmers parallel zur Dichtungskante verlaufen. Abweichungen entstehen gern mal bei Zubehör-Nadelventilen, die in der Länge etwas abweichen.
24.06.2020 10:15 Frank M ist offline E-Mail an Frank M senden Beiträge von Frank M suchen Nehmen Sie Frank M in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gilbertb
...
Nur... ... ... irgendwo muss man anfangen...
- Sprit fließt auf PRI aus dem Tank - OK
- Vergaser läuft nicht über ... Nadelventil - OK
- Leerlaufsystem Vergaser grundeingestellt (LLGRS 2,5-3 U raus/Standgas/Leerlaufdüse neu) - OK
- Kerze gegen Masse - Zündfunke da -OK

... .... ... dann muß die Kleine erst mal mucksen oder sogar anspringen... ... ..

Wenn da GAR NICHTS passiert liegt der Hase woanders im Pfeffer ... ...
keine Kompression, undichter Ansaugstuitzen oder weiß der Teufel...

.


Hoi ihr SR-Fachleute.. nochmals 1000-Dank für Eure Tipps.. dadurch habe ich schon mal etliches Vergaserwissen erlangt.

Die Kleine springt nicht an.. der Frust kommt auch langsam hoch und mir fällt jetzt nix mehr ein.

@gilbertb
Deine Punkte haben alle ihr OK bekommen, hab' auch noch mal die Zündspule ausgestauscht... Meine SR macht keinen Muxer. Den Vergaser habe ich ausgebaut und nachgesehen, ob im Schwimmergehäuse Spritt ankam (Tipp bekam ich von einem Kollegen, der jetzt kein SR-ler ist) und die Kammer war voll.
Ansaugstutzen mir angesehen. .der scheint auch in Ordnung zu sein.

Ich könnte jetzt nochmal Vergaser 2 ausstatten mit den neuen Düsen usw. aber sie scheint etwas anderes zu haben.

Alex, der Nachmittagsgrüßende

Was kann es jetzt noch sein?
24.06.2020 17:20 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Punkt 1 wäre : kommt Sprit bis zur Kerze, sprich nass oder trocken

Punkt 2 : wenn Kerze trocken, warum ?!

Punkt 3 : wenn Kerze nass, hat die Kerze einen Funken

Punkt 4 : wenn nicht warum ?!

So wäre meine Vorgehensweise, wenn beides gegeben Sprit bis zur Kerze und Kerze funkt ( ausgebaut prüfen) muss die SR anspringen....

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
24.06.2020 17:43 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Jack

Kerze funkt, wenn ich sie beim Ankicken am Zylinder kontakte.
Ob sie jetzt nass oder trocken war.. müsste ich nochmal den Vergaser wieder einbauen und prüfen, aber ich meine, sie roch etwas nach Benzin.
Muss die Kerze denn jetzt nass oder trocken sein?
Ich dachte, sie darf nicht nass sein.

Aber
Ich hatte ein Bild von meinem Vergaser gemacht, bevor ich ihn das erste Mal ausgebaut hatte. Eben ist mir dabei aufgefallen, dass ich den Benzinfilter wohl die ganze Zeit in falscher Richtung (Filterlamellen in Richtung Vergaser) anstatt Filterlamellen zur Tankseite montiert hatte. Aber ist das kriegsentscheidend? Müsste die SR nicht wenigstens mal einen kleinen Muxer machen?
Bringt das was, den Vergaser noch mal zu zerlegen und von allen Seiten zu durchpusten?
Worauf muss ich da achten? (Nach dem ersten Ausbau des Vergasers und Durchpusten lief der mir über.. und ich habe keinen Schimmer darüber, was ich da falsch machte.

Dann habe ich in schwacher Erinnerung, dass mal jemand seine SR nicht starten konnte, weil der Ausschalter am Lenker rechts nicht funktionierte, obwohl er mittig auf EIN stand. Kann aber auch sein, dass ich da was verwechsle.. oder hat das vielleicht jemand auch schon erlebt? .. oder kann man das als völlig untypisch ausschließen?

Alex, der leicht verzweifelt aber auch dankbar für jeden TippRat Abendgrüßende
24.06.2020 19:00 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn die Kerze nach ca 10 Startversuchen nass wäre, wär ja schon mal sicher dass Sprit ankommt, sollte die Kerze nach ca 10 Startversuchen trocken sein ist ziemlich sicher dass kein Sprit ankommt, klar ?!

Wenn deine Kerze mit Kontakt am Zylinder einen guten Funken bringt ist der Killschalter (der rechts) in Ordnung, das ist ja ein Kurzschlussschalter, wäre der eingeschaltet würde es nicht funken.

Finde erstmal raus was ich oben beschrieben habe, damit du weißt wo du suchen mußt. Den Vergaser ständig zu zerlegen hilft auch nicht unbedingt, ausser dü würdest wissen wonach du suchen mußt, klar ?!

Dein Vergaser ist vermtl deshalb übergelaufen weil das Schwimmernadelventil sich verhakt hatte oder der Schwimmer/ Schwimmerachse nicht richtig eingestellt war...

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
24.06.2020 21:01 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Jack
1000-Dank schonochmal,
klar logisch erscheint mir das jetzt auch: dann brauche ich den Killschalter nicht auseinander nehmen..

Morgen probiere ich die 10 Startversuche nochmal und prüfe ob Spritt ankommt, die Kerze soll dann also nass sein..

Das Überlaufen passierte die letzten Male ja nicht mehr.

"..erstmal raus was ich oben beschrieben habe, damit du weißt wo du suchen mußt."
damit meinst Du Deine Punkte 1 bis 4.. bzw. Funkige und nasse Kerze prüfen, oder?
24.06.2020 22:20 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau wie schon beschrieben, rausfinden was Sache ist...

die 10 Startversuche war nur so eine Zahl, wenn die SR nach 6 mal kicken nicht angeht kannst du auch schon kucken....

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
24.06.2020 23:00 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Um das mit der Kerze nicht zuuu einfach zu machen:
Sollte sie beim Probieren nass sein und ausserdem eine orischinooole NGK, passiert es schnell dass sie das nicht überlebt.
Dann hilft auch keine Drahtbürste, sondern nur ne Neue.

mitleidend,
Nobby

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
25.06.2020 07:39 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tief durchatrmen
keine Panik.

Ich würd mich mal nicht auf eine Vermutung festlegen.
Systematisches Vorgehen ist gefragt.

Frage 1 wäre ob der Zündfunke stark genug ist.
Stecker vom Kabel runterdrehen und Funkenstrecke prüfen.
Am einfachsten geht das mit einem Helfer. Kabelende etwa 10 mm von einer Kühlrippe entfernt halten und kicken.
Der Funken springt im Motor nur etwa 1/10 der Strecke wie außen, weil da 10x so vioel isolierende komprimierte Luft zwischen den Elektroden ist.
Sprich: ein gesunder Funke springt ca. 10 mm, allerallermindestens 6 mm.

Wenn der Funke OK ist dann Test mit Stecker drauf wiederholen. 4mm Gewindestange statt der Kerze reinstecken.

Wenn der Funke dann OK ist: Neue Kerze rein und erstmal als OK abhaken.

Das nächste wäre die Spritzufuhr. Einfach mal ein Stück Klarsichtschlauch statt dem Benzinschlauch mit Filter verwenden. Bei der Gelegenheit auch mal den Benzinfluss aus dem Hahn auf Stellung PRI betrachten, da muss es ordentlich fließen!

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
26.06.2020 05:21 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Mopedist Mopedist ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Herkunft: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... noch einen kleinen Tipp zur Massnahme Nr. 1 von Motorang: Du selbst oder der Helfer sollte sicherheitshalber das Zündkabel mit einer isolierten Zange anfassen. Wichtig dabei ist es auch, das Kabel weit genug weg vom Kabelende anzufassen - den elektrischen Schlag vom Zündfunken spürt man auch dann sehr unangenehm, wenn der Funke zu schwach zum Zünden im Zylinder ist böse

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
26.06.2020 09:44 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
tomster1965 tomster1965 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6313.jpg

Dabei seit: 01.12.2014
Mein Motorrad: 05er Bonneville, Vespa ET2, Peugeot Elystar uuuund vllt. irgendwann mal wieder SR500
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

. schick das Teil zum richten!
26.06.2020 11:43 tomster1965 ist offline E-Mail an tomster1965 senden Beiträge von tomster1965 suchen Nehmen Sie tomster1965 in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jack

die 10 Startversuche war nur so eine Zahl, wenn die SR nach 6 mal kicken nicht angeht kannst du auch schon kucken....



Hoi ihr Ratfleißigen SR-ler, ich weiß nichts anders als immer nur 1000-Dank zu sagschreibseln dafür, dass ihr Euch mit meiner VergaserExpedition befasst.

(heute erst dazu gekommen) habe den Vergaser für alle Fälle (da ich den Benzinfilter ja falsch herum eingesetzt hatte) den Vergaser größtenteils zerlegt und ausgepustet... außer Rundschieber, Düsennadel, Shoke-Elemente und die äußerliche Aparatur: Leerlaufdrehzahl-Vollgasbegrenzung-BeschleunigerpumpeGestänge... (Schieber Düsennadel habe ich mich nicht getraut zu zerlegen, weil ich nicht weiß unter Federdruck, ob ich das wieder so zusammen bekomme, aber ist wohl auch nicht erforderlich zum Auspusten, ODER ?)

So, Vergaser also durchgepustet eingebaut

Kerze ausgeschraubselt ...

Beim Ankicken ist ein deutlicher Zündfunke der Kerze an Kühlrippen kontaktet, zu sehen.

Kerze wieder eingeschraubselt

12 x angekickt

Kerze ausgeschraubselt - sie war/ist TROCKEN !!!

Was stimmt (mit dem Vergaser?) nicht ???
Oder was so Entscheidendes funktioniert hier nicht ???

Schwimmernadelventil neu, Schwimmer eingestellt, Dichtungen, Membrane der Beschleunigerpumpe neu, Gzummimembran des AirCutVentils nicht neu, weil mir eine neue / passende Hartpapierscheibe fehlte) Hauptdüse neu,
- es läuft Spritt in den Vergaser,
- die Zündspule getauscht (bringt gleichgut den Funken wie mit der vorigen Zündspule)
- mit dem gedrosselten bisher noch unzerlegten/ ungeöffneten, damals einwandfrei gelaufene Vergaser habe ich das gleiche Ergebnis, dass die Kleine nicht anspringt.

Das ist jetzt richtig frustrierend... zumindest scheint es ja noch den einen diagnostischen Hinweis zu geben, dass die KERZE TROCKEN ist/ bleibt beim Ankicken.

Hat wer von Euch edlen SR-lern eine Erklärung dafür ?
.. oder noch einen Rat an dieser Stelle?

Alex, der sehr dankbar Nachmittagsgrüßende, der jetzt erstmal in seinen gARTen verschwindet und mit ´nem starken Kaffee seinen Frust betrinkt.. und dann irgendwann in ein paar Stunden wieder neuermutigt ist, den Vergaser oder sonst was nochmal zu zerlegen und zu pusten und zu wienern und einzustellen und ab- und anzuschraubseln...
Irgendwann muss die Kleine einfach wieder laufen.. sie meint´s doch gut mit mir Augenzwinkern
30.06.2020 16:55 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ohne Sprit läuft der Motor halt nicht ist ja schon mal ein Hinweis.

Die Frage ist nun, wie weit kommt den der Sprit ?!

Ich würd ma einen durchsichtigen Schlauch auf den Hahn stecken ohne Filter und schauen ob da beim Kicken überhaupt was bis zum Vergaser kommt....

oder war Sptit nach deiner Kickaktion in der Schwimmerkammer ?!

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
30.06.2020 17:28 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jack
Also ohne Sprit läuft der Motor halt nicht ist ja schon mal ein Hinweis.

Die Frage ist nun, wie weit kommt den der Sprit ?!

Ich würd ma einen durchsichtigen Schlauch auf den Hahn stecken ohne Filter und schauen ob da beim Kicken überhaupt was bis zum Vergaser kommt....

oder war Sptit nach deiner Kickaktion in der Schwimmerkammer ?!


Hoi Jack und ihr SR-Beflissenen,

(aus gesundheitilicheingeschränkten Gründen konnte ich erst gestern Abend wieder an meine Kleine ran)

Deinem Rat entsprechend, wollte ich nachsehen, ob Spritt in der Schwimmerkammer ist, Aber dachte, da die SR jetzt einige Tage unangetreten gestanden hatte,

ich kicke einfach noch ein paar mal mit ganz offenen Hahn, hab' dabei den Shoke auch runter gedrückt und den OT wirklich ganz hoch eingestellt bevor ich das 1. Mal ankickte: und tatsächlich tuckerte sie aber nur so 3 mal an. Danach habe ich sie nicht mehr dazu bekicken können, anzuspringen.
Hab' die Kerze ausgedreht und festgestellt, dass sie immer noch trocken ist.
(Bei den letzten ersten Kickversuchen, wo ich eher normal und beim 2. Mal erst den Shoke runterdrückte, hatte ich schon irgendwie das Gefühl als ob, wenn die SR einige Zeit unangekickt gestanden hatte, sie fast angesprungen wäre)

Zumindest hat es den Anschein, als ob wir dem Problem jetzt näher kommen, oder?

Also: wie Du, Jack, hier sagschreibseltest, ist immer noch die Frage wie weit der Spritt kommt, bzw. gibt es vorab noch eine andere Idee dazu? Ich habe mir einen durchsichtigen Schlauch bestellt und dann in der kommenden Woche (wenn es die Gesundheit mir erlaubt) dann weiter operieren.

jedenfalls schon nochmals 1000 Mal Danke an alle, die mir hier ratschlägig zur Seite stehen.

Alex, der dankbar und wieder etwas zuversichtlich Schönwochenendgrüßende
04.07.2020 18:44 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Mopedist Mopedist ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Herkunft: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... zumindest kannst Du die Zündanlage (zumindest mal vorläufig) aus dem Kreis der Verdächtigen 'rausnehmen

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
05.07.2020 12:10 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@alexx

der Vergaser der SR hat ja auch eine Ablasschraube auf der rechten Seite, wenn du die rausdrehst (Benzinhahn mal auf PRI stellen) dann sollte da ca 100ccm Sprit rauslaufen, dann weißt du auch Bescheid...

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
05.07.2020 15:12 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
MartinV MartinV ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6095.jpg

Dabei seit: 01.05.2005
Mein Motorrad: 48 T, Baujahr 1984
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Würzburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@alexx

bei meiner Huddel - ebenfalls 48 T mit VM34SS-Vergaser - kann es auch vorkommen, dass sie ums verrecken nicht anspringen will.

Da muss ich dann entweder die Einstellung für die Leerlaufdrehzahl erhöhen bzw. den Warmstartknopf zur Hilfe nehmen, dann kommt sie auf den ersten oder zweiten Kick.

Mit den Zündkerzen habe ich wie schon andere hier auch die Erfahrung gemacht dass

1. auch eine kaputte Zündkerze, von außen an den Motor gehalten, einen Funken abgeben kann

2. auch eine frisch aus der Verpackung genommene NGK-Kerze kaputt sein kann.

Bei meiner Huddel habe ich die besten Erfahrungen mit Iridium-Zündkerzen gemacht, da sprang die Huddel selbst mit ziemlich schlapper 300-Ohm-Spule noch an....

Das Wichtigste: gib nicht auf!

Viele Grüße

MartinV
05.07.2020 18:26 MartinV ist offline E-Mail an MartinV senden Beiträge von MartinV suchen Nehmen Sie MartinV in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, sorry habe mich nicht gekümmert unglücklich unglücklich unglücklich
Hier m,al ein Bild das mehr sagt wie tausend Worte .

Ich hoffe Du kommst mit den vorherigen Posts und dem Bild klar, wenn nicht ... ich beobachte wieder cool

LG Gilbert

Dateianhang:
jpg Schwimmerstand.jpg (246 KB, 196 mal heruntergeladen)


__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
07.07.2020 18:32 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

PS... Du brauchst einen blauen Zündfunken ... wenn Du nur einen Gelben hast kann der tatsächlich unter Kompression nicht ausreichen .

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
08.07.2020 06:37 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

HarHar, das erinnert mich an den alten Anfängerverahrschespruch "Geh mal zur Tanke und besorg ne Packung blauer Zündfunken!".

Sorry, wollte nix zersabbeln, nur etwas Humor einbringen ;-)

Nobby

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
08.07.2020 08:18 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Nobby
von der Vergaserinnenbeleuchtung habe ich ja schon besser nix erzählt .

Im Ernst kenne ich das wirklich von den Herren NGK... Kerze raus, Funke gelb, alles gut ...aber neee neee ... unter der Kompression isser wech
Irgend ein sehr schlauer Elektrikmensch hat mir mal erzählt, der Funke hat es unter anderen Druckverhältnissen schwerer... ... ... ich bin seelig, habe ihm geglaubt .
Genützt hat es nix, aber die Erfahrung zeigt NGK Kerze mit gelbem Funken: doof! Neue NGK Kerze mit blauem Funken: laüft .
Bin allerdings auch SUZUKI und HONDA geschädigt... bei Yamaha funktioniert das meist trotzdem.

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
08.07.2020 17:33 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe mir eben noch mal alles durchgelesen...
Hast Du wirklich vernünftige Kompression? Es sollte schon schwer sein sie durchzukicken . Wenn Du eh dabei bist, kontrolliere doch spaßeshalber mal das Ventilspiel ... oder nimm zumindest die Einstelldeckel ab und guck ob die Kipphebel auf OT Spiel haben.
lg Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
Gestern, 06:20 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
alexx
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: sr 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: niederlande

Themenstarter Thema begonnen von alexx
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gilbertb
Moin, sorry habe mich nicht gekümmert unglücklich unglücklich unglücklich
Hier m,al ein Bild das mehr sagt wie tausend Worte .

Ich hoffe Du kommst mit den vorherigen Posts und dem Bild klar, wenn nicht ... ich beobachte wieder cool

LG Gilbert


Hoi Gilbert, Nobby und SR-Kompetenten,

@gilbert
Deine Skizze - einfach super und hat mir bestätigt, dass ich es richtig verstanden hatte und auch so eingestellt hatte.

Aktueller Stand ist:
Klarsichtschlauch drauf gemacht. Spritt scheint zu laufen.. am Anfang eine Luftblase und wenn ich den Schlauch nach einem Startversuch mit den Fingern gedrückt habe, dann hört es sich an, als wenn in der Schwimmerkammer auch Spritt ist.

Wenn die SR eine Weile gestanden hat und kalt ist, der Shoke runtergedrückt ist und dieser Warmknopf (oder wie heißt der?) reingedrückt ist, dann springt sie an, aber ich muss Gas geben, sonst geht sie gleich wieder aus und dann kriege ich sie erst mal nicht angetreten (mit einer Ausnahme bei ungefähr 6-7 Startversuchen.. immer etwas Zeit zwischen jedem Versuch).

Die Kerze habe ich dann mal rausgenommen, war oben etwas schwarz, gesäubert, dann wieder reingedreht und wie gehabt (mit Shoke usw.) gestartet: sprang sie wieder an aber ging mit dem zurückgenommenen Gas auch erneut aus und ich bekam sie danach mit mehrmaligem Antreten nicht an. Drehzahlschraube höher gedreht, das ging einigermaßen.. ein bisschen habe ich auch an der Gemischschraube gedreht (lässt sich bei mir sogar mit den Fingern drehen)

Morgen kommt nochmal eine neue NGK-Kerze (NGK BP7ES) aber ich schwimme immer noch, denn:
Vergaser funktioniert ja offensichtlich
Zündung / Zündspule auch
Frage 1: macht es Sinn hinter dem Vergaser in Richtung Luftfilter nochmal zu checken?
Frage 2: Ansaugstutzen also vor dem Vergaser undicht... was ich mir aber irgendiwie nicht vorstellen kann..

Alex, der Euch sehr dankbar Gutenachtgrüßende..
Heute, 02:03 alexx ist offline E-Mail an alexx senden Beiträge von alexx suchen Nehmen Sie alexx in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » Vergaser-Reparatur

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH