Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Problem Kupplungszug » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Problem Kupplungszug
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tobster Tobster ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4527.gif

Dabei seit: 12.08.2009
Mein Motorrad: 48T,2J4, Royal Enfield, Kreidler K54 im Aufbau und nochmal 48T im Aufbau
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neckartenzlingen

Problem Kupplungszug Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte es ja in meinem Marokko Thread schon beschrieben:
Mein Kupplungszug ist zu lang, das ist mir klar. Mit ein bisschen Anpassen geht das trotzdem.

Mein eigentlliches Problem ist eine enorme Handkraft, die ich aufbringen muss. Das erscheint mir nicht normal. Vergleichsfahrzeuge lassen sich da um einiges sanfter bedienen.
Das kann doch nicht am Zug liegen, der Ausrückweg passt ja soweit erstmal, die Kupplung trennt sauber bei etwa Hälfte Hebelweg.
Eventuell die Druckstange oder die Federn (wurden aber nie geändert, es gab ja mal sowas mit verstärkten Federn)?

Dateianhang:
jpg IMG_3979.jpg (2,46 MB, 448 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß Tobi
31.08.2020 18:20 Tobster ist offline E-Mail an Tobster senden Homepage von Tobster Beiträge von Tobster suchen Nehmen Sie Tobster in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zeig doch mal, wie der Hebel unten am Motor steht.
Gruß
Hans
31.08.2020 18:53 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Tobster Tobster ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4527.gif

Dabei seit: 12.08.2009
Mein Motorrad: 48T,2J4, Royal Enfield, Kreidler K54 im Aufbau und nochmal 48T im Aufbau
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neckartenzlingen

Themenstarter Thema begonnen von Tobster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier der aktuelle Zustand.

Dateianhang:
jpeg C13EB6EA-5B7A-41CD-8EF9-7C1FBB5DD272.jpeg (1,27 MB, 515 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß Tobi
31.08.2020 21:13 Tobster ist offline E-Mail an Tobster senden Homepage von Tobster Beiträge von Tobster suchen Nehmen Sie Tobster in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der steht m.M.nach zu weit nach vorne. Wenns noch geht dann stell ihn weiter nach hinten, dass der Druckpunkt beim rechten Winkel beginnt.
Gruß
Hans
31.08.2020 21:30 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist der Zug original? Und wie alt?

Es gibt Züge, deren Innenzüge mit sowas wie Teflon überzogen sind. Nutzt man beim Schmieren das falsche Mittel, quillt dieser Überzug und es flutscht nicht mehr richtig. Auch die Zug-Hülle kann innen beschädigt sein. Dann flutscht es auch nicht mehr richtig. Das ist im ausgebauten Zustand aber fast nicht fühlbar.
Weiter kann die Kupplungsstange gebrochen sein. Da bricht auch mal der Kopf ab und verkantet sich im Kanal.
Ist der Zug auch richtig verlegt?

Wenn dein Problem relativ neu ist, schau dir die Kupplungsmechanik mal genauer an und erneuer "in die Jahre gekommene" Bauteile. Ein neuer Kupplungszug ist bestimmt auch kein Luxus....
31.08.2020 22:16 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Bowdenzügen gibs auch viel Glump. Leider sind die Originalen auch die Besten...und Teuersten.
Und stimmt: Die Kupplungsdruckstange. Kann man aber nicht soo leicht überprüfen.
Ich würd mal mit einem neuen Zug, und der korrigierten Grundeinstellung des Hebels am Motor anfangen, und wenn das nix bringt, den rechten Motordeckel nebst Kupplung abbauen und Druckstange und Ausrückhebel inspizieren. Der Kontaktpunkt am Ausrückhebel zur Druckstange sollte nicht eingelaufen sein. Kann man hart aufschweißen, dann tut er wieder wie neu.

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 01.09.2020 06:51.

01.09.2020 06:48 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Tobster Tobster ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4527.gif

Dabei seit: 12.08.2009
Mein Motorrad: 48T,2J4, Royal Enfield, Kreidler K54 im Aufbau und nochmal 48T im Aufbau
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neckartenzlingen

Themenstarter Thema begonnen von Tobster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Euch, ich werde die genannten Punkte abarbeiten und berichten.
Der Zug ist tatsächlich fast neu und original aber eben einfach falsch bestellt und somit zu lang.

__________________
Gruß Tobi
01.09.2020 18:37 Tobster ist offline E-Mail an Tobster senden Homepage von Tobster Beiträge von Tobster suchen Nehmen Sie Tobster in Ihre Freundesliste auf
Dr.Hasenbein Dr.Hasenbein ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5001.jpg

Dabei seit: 17.10.2010
Mein Motorrad: SR 500 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kreis Plön

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem mir mal ein Hebel abgebrochen war habe ich einen anderen (billigen Louis) Hebel angebaut weil ich den noch rumliegen hatte. Erstaunlicherweise war die Handkraft danach erheblich geringer.
Grund war das total ausgenudelte Loch der Achse im alten Hebel... Also lohnt es, da auch mal einen Blick draufzuwerfen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Dr.Hasenbein: 02.09.2020 11:25.

02.09.2020 11:24 Dr.Hasenbein ist offline E-Mail an Dr.Hasenbein senden Beiträge von Dr.Hasenbein suchen Nehmen Sie Dr.Hasenbein in Ihre Freundesliste auf
srpedro srpedro ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-32.gif

Dabei seit: 24.05.2016
Mein Motorrad: SR/XT/FJ´s
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Saarbrücken
IG: 66 SaaRland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dr.Hasenbein
Nachdem mir mal ein Hebel abgebrochen war....


...da läßt sich auch der Dekohebel abändern... .

Gruß Peter
02.09.2020 11:55 srpedro ist offline E-Mail an srpedro senden Beiträge von srpedro suchen Nehmen Sie srpedro in Ihre Freundesliste auf
Tobster Tobster ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4527.gif

Dabei seit: 12.08.2009
Mein Motorrad: 48T,2J4, Royal Enfield, Kreidler K54 im Aufbau und nochmal 48T im Aufbau
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neckartenzlingen

Themenstarter Thema begonnen von Tobster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tatsächlich ist der Hebel alles andere als neuwertig. Ich werde mal von oben anfangen und mich nach unten vorarbeiten. Ihr hört von den Ergebnissen. Dauert halt immer ein bisserl.

__________________
Gruß Tobi
03.09.2020 18:55 Tobster ist offline E-Mail an Tobster senden Homepage von Tobster Beiträge von Tobster suchen Nehmen Sie Tobster in Ihre Freundesliste auf
Tobster Tobster ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4527.gif

Dabei seit: 12.08.2009
Mein Motorrad: 48T,2J4, Royal Enfield, Kreidler K54 im Aufbau und nochmal 48T im Aufbau
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neckartenzlingen

Themenstarter Thema begonnen von Tobster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Problem ist mit neuem( korrektem ) Zug und neuem Hebel erledigt .

Danke vielmals.

__________________
Gruß Tobi
09.10.2020 17:52 Tobster ist offline E-Mail an Tobster senden Homepage von Tobster Beiträge von Tobster suchen Nehmen Sie Tobster in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Problem Kupplungszug

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH