Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 Vergaser » Vergaser Ultraschall gereinigt, jetzt läuft sie wie ein Sack Nüsse » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vergaser Ultraschall gereinigt, jetzt läuft sie wie ein Sack Nüsse
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SR'83
MEMBER


Dabei seit: 18.07.2021
Mein Motorrad: SR500 '83

Themenstarter Thema begonnen von SR'83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend, nach längerem Urlaub und einigen stressigen Wochen melde ich mich mal wieder. Ich habe den Luftfilter ausgewechselt und den Ansaugstutzen erneuert. Außerdem den Vergaser nochmals auseinander gebaut, Ultraschall gereinigt und mit Druckluft durch die beschriebene Düse geblasen. Auch habe ich alle Membranen auf den Richtigen Einbau hin überprüft. Außerdem habe ich das alte Düsennadelventil mit alter Düsennadel eingesetzt.


Soweit so gut. Die SR springt nach einem Kick an, egal ob kalt oder warm (mit etwas Gas). Nur der Verbrauch.... großes Grinsen liegt bei 10l (gerade bei den Spritpreisen gerade schmerzt es Augenzwinkern ) und die Gasannahme ist nicht flüssig, stottert und qualmt sehr stark aus dem Auspuff. Ich vermute, dass es an einer der Membranen liegen muss worüber sie sich Nebensprit zieht. So ein hoher Spritverbrauch ist doch nicht ganz normal oder? Vor der Vergaser Revision hat sie ca. 5l verbraucht und auch ganz normal, wie sie es soll, Gas angenommen und nicht gequalmt.


Würdet ihr meine Hypothese bestätigen? Mittlerweile habe ich ja quasi das komplette Moped auf Links gedreht. Den Benzinhahn fahre ich gerade auf PRI ohne Unterdruckschlauch. Diesen habe ich Vergaserseitig mit Schlauch und Schraube verschlossen.


Lies Grüße und ein schönes Wochenende, Nils
27.08.2021 20:02 SR'83 ist offline E-Mail an SR'83 senden Beiträge von SR'83 suchen Nehmen Sie SR'83 in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub, Du hast irgendwas kaputtgemacht, oder falsch zusammengebaut. Ferndiagnose ist aber schwierig...
Gru€
Hans
27.08.2021 20:09 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
robhopf1 robhopf1 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3785.gif

Dabei seit: 26.11.2007
Mein Motorrad: 2J4 Bj. 78 + 79, 48T Bj. 84
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Kraichgau
IG: 76 IG SR500 Rhein-Neckar

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

eine SR mit gut eingestelltem Vergaser braucht so um die 4 ltr. Wenn deine 10 ltr verbraucht holt sie sich den Sprit entweder/und über die Membran des Sicherheitsventils oder mangels Bremsluft über die Düsen, in diesem Falle müßtest du nochmal an die Luftkanäle ran. Hast du schonmal über eine Entmembranisierung nachgedacht? Kann ich wärmstens empfehlen, weil sie ohne Membranen genausogut läuft und wieder 2 oder 3 Fehlerquellen weniger

__________________
Real men don´t need instructions - they just need heavy tools
27.08.2021 21:04 robhopf1 ist offline E-Mail an robhopf1 senden Homepage von robhopf1 Beiträge von robhopf1 suchen Nehmen Sie robhopf1 in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Tipp ist der Schwimmerstand. Alternativ der Choke-Mechanismus...
27.08.2021 21:41 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
SR'83
MEMBER


Dabei seit: 18.07.2021
Mein Motorrad: SR500 '83

Themenstarter Thema begonnen von SR'83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend, erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Helfen mir immer sehr!

Ich werde gleich in die Garage gehen und zum zickten mal den Vergaser ausbauen und den Umbau auf membranlos vornehmen. Damit habe ich auf jeden Fall schonmal einige Fehlerquellen ausgeschlossen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Maschine über die Düse 10l sprit ziehen kann. Werde das aber auch nochmals überprüfen…. Es ist doch richtig, dass auf den Düsenstock eine Gummidichtung drauf kommt und mit dieser eingeschraubt wird oder?


Was kann denn am Choke verkehrt sein? Habe diesen so eingebaut wie in der Anleitung beschrieben…


Ich werde berichten ob es an einer Membran gelegen hat sobald ich auf membranlos umgebaut habe. Vielen Dank schonmal jetzt!
31.08.2021 19:40 SR'83 ist offline E-Mail an SR'83 senden Beiträge von SR'83 suchen Nehmen Sie SR'83 in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt verschieden Lange Chokekolben, wenn also ein zu kurzer verbaut wäre, läuft das immer zu fett…

Jack…

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
31.08.2021 21:18 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
SR'83
MEMBER


Dabei seit: 18.07.2021
Mein Motorrad: SR500 '83

Themenstarter Thema begonnen von SR'83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, jetzt habe ich den Umbau auf membranlos vorgenommen und das Problem besteht immer noch. Ich habe genauso auf membranlos umgebaut wie im Buchelli Projekt beschrieben. Mit Dichtung, Verschließung der Öffnungen mit dem beworbenen Kleber.


Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende. Der Choke ist der, der vor dem ultraschallreinigen auch verbaut war.

Jetzt stelle ich mir die Frage, würde sich jemand von euch den Vergaser mal angucken? Könnte den Vergaser versenden (zusammen gebaut oder demontiert mit neuem Vergaser-Rebuild Kit) würde dafür natürlich auch zahlen. Aber ich weiß einfach nicht wodran es noch liegen kann.


Vielen Dank für eure Hilfe, LG Nils
10.09.2021 19:23 SR'83 ist offline E-Mail an SR'83 senden Beiträge von SR'83 suchen Nehmen Sie SR'83 in Ihre Freundesliste auf
liessemb liessemb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6352.jpeg

Dabei seit: 28.08.2019
Mein Motorrad: 48T Baujahr 94 und eine 82er 2J4 zum Schrauben
Mitglied der Helferliste: Nein
Wohnort: Oberbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Nils,

Nimm doch Kontakt mit der kleinen Kneipe auf. Vergaser kannst Du dort richten lassen.

__________________
Liebe Grüße - Bernd __________________ _ „Frei im Wollen - Frei im Tun - Frei im Genießen“
11.09.2021 12:38 liessemb ist offline E-Mail an liessemb senden Beiträge von liessemb suchen Nehmen Sie liessemb in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich lese nirgends, dass Du den Schwimmerstand eingestellt hast. Hast Du?
Schau Dir das Schwimmerventil und die Zunge des Schwimmers gut an, ob sich das nicht gegeneinander verhaken kann. Die Teile sollten möglichst senkrecht aufeinander stehen und keine scharfen Kanten oder Grate haben.

Hier am Beispiel XT500:
https://motorang.com/motorrad/xt_tips.htm#vergaserdreh

Hier findest Du auch ein paar Hinweise, zB O-Ring des Schwimmerventils und Kontrolle des Benzinpegels von außen:
https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?pos...1697#post581697


Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von motorang: 14.09.2021 08:01.

14.09.2021 07:57 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
JoeBar JoeBar ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4956.gif

Dabei seit: 10.04.2002
Mein Motorrad: 48T, Bj.86, 1U6, Bj.85
Mitglied der Helferliste: Ja
Wohnort: Bremen, jetzt Wehrheim
IG: 63 SR 500/XT 500 Stammtisch Aschaffenburg IG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SR'83
Oldmanns-Zeichnungen habe ich verwendet beim Zusammenbau. Kann mir jemand beschreiben wie die Düsennadel zusammengebaut wird in den Rundschieber? Vielleicht habe ich da was falsch gemacht. Ich habe erst die Nadel eingesetzt mit Feder in Richtung Einlass, dann die Scheibe und als letztes die Scheibe in die Nut, habe gerade aber gesehen, dass da noch eine andere Scheibe folgt über dieser. Die war bei dem Ausbau des Vergasers nicht dabei..


Moin,

kann es sein, wenn wie beschrieben diese Kunststoffdistanz fehlt, dass stumpf die Nadel zu hoch hängt? Und wenn das jetzt noch ein 2J4-Vergaser ist, wo die Nadel in die 2te Kerbe von oben eingehängt gehört (wir hatten das Thema doch vor kurzem), Diese jetzt aber durch die mittlere Postion sowieso schon höher hängt und nun ohne Distanz verbaut wurde, vielleicht sogar extrem zu hoch...

Oder hat die 2J4 diese "Scheibe" nicht? Ich kenn nur den 48T - Vergaser

viele Grüße,
Oliver

JoeBar hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
BF71FABD-3441-434F-A327-3EF37BEF328E.jpeg

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von JoeBar: 14.09.2021 12:14.

14.09.2021 10:52 JoeBar ist online E-Mail an JoeBar senden Beiträge von JoeBar suchen Nehmen Sie JoeBar in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hatte ich letztens auch bei einem 2J4 Versager, da waren vor und nach dem Clip für die Düsennadel je eine Kunststoffscheibe. Wenn dann die dickere unten (Richtung Feder ) montiert ist, hängt die Nadel gleich mal eine Stufe höher. Die dickere Scheibe gehört meiner Meinung nach über den Clip...

Man achte auch auf die beiden Bleche die über die Nadel mit dem Halter in den Schieber geschraubt werden, sie sollten so wie auf dem Bild montiert werden, es ist also nicht egal.

Hat zwar auf die Funktion des Versagers keinen Einfluss aber es schont die Düsennadel...

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jack: 14.09.2021 12:56.

14.09.2021 12:53 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
Eicher Eicher ist männlich
MEMBER


Dabei seit: 09.08.2021
Mein Motorrad: SR 500
Mitglied der Helferliste: nein
Wohnort: Dollnstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm,
nachdem ich meinen 2. Vergaser nicht zum laufen gebracht hatte
Bj. 1982 ..... hab ich mir einen TM36 besorgt mit 130siger Düse.
Org. Filter und org. Auspuff. So toll ist sie noch nie gelaufen........
Gruß Eicher

__________________
Gruß Eicher
14.09.2021 17:07 Eicher ist offline E-Mail an Eicher senden Beiträge von Eicher suchen Nehmen Sie Eicher in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na dann…

Jack…

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
14.09.2021 17:48 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 Vergaser » Vergaser Ultraschall gereinigt, jetzt läuft sie wie ein Sack Nüsse

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH