Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » IG-Bereich » 52 SR500 Stammtisch Aachen » Zylinderstehbolzenrückholfeder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Zylinderstehbolzenrückholfeder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
yamasoto yamasoto ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4469.gif

Dabei seit: 31.07.2005
Mein Motorrad: Viagra 535, Rixe Bj.53 (wartet auf Wiederbelebung)
Mitglied der Helferliste: -ja
Herkunft: Heinsberg
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

. Hab ja schon gedacht mein Stehbolzengewinde im Zylinder wär weg, aber da isses ja!

Gruß von Frank, der jetzt zum Motoreninstandsetzer fährt.

Dateianhang:
jpg Stehbolzen 002.jpg (22,32 KB, 359 mal heruntergeladen)
02.03.2009 07:30 yamasoto ist offline E-Mail an yamasoto senden Homepage von yamasoto Beiträge von yamasoto suchen Nehmen Sie yamasoto in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von yamasoto anzeigen
unknown
unregistriert
RE: Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also:
der passende Fred...
http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewtopic....ight=stehbolzen
voila
Regards
Rei97

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von unknown: 02.03.2009 08:00.

02.03.2009 08:00
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

RE: Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Rei,

in dem verlinktem Fred schreibst Du, das bei 40 - 45 NM Schluss war mit Stehbolzen-Anzugsmoment. Muessen die wirklich so "angeknallt" werden? Aua ... Etwas weniger (20NM) & etwas Chemie (Schraubensicherung) reicht doch vollkommen aus, oder? Habe meine bisher immer "nach Gefuehl" (ca 20NM großes Grinsen ) montiert und bislang keine Probleme damit ...

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen
02.03.2009 12:27 ralfi ist online E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
unknown
unregistriert
RE: Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also:
Wir sprechen von den M10x1,25 er Bolzen.
M8 mit 20Nm wäre klassisch,
M10x1,25 sollte 40 schon sehen, sonst droht eine verbrannte Kopfdichtung.
(ich weiß gerade nicht was Yam da vorschreibt aber 20 ist m.E. zu niedrig.)
Regards
Rei97
02.03.2009 12:54
barnix barnix ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3681.jpg

Dabei seit: 27.10.2007
Mein Motorrad: XT500 '77; SR 500 '78; (XS650 '79,verkauft); BMW R25/2; und das Ding da im Bildchen...
Mitglied der Helferliste: Ja
Herkunft: Raum Bonn/Hennef

RE: Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also hier besteht anscheinend noch Klärungsbedarf !

Wenn ich den Stehbolzen mit 40Nm festziehe und anschließend den Zylinderkopf ebenfalls nochmal mit 40Nm festziehe, macht das 80Nm.......
Ist das nicht ein bischen viel?

Ich weiß, die Werte lassen sich nicht einfach addieren, das mit den 80Nm ist also quatsch, aber mehr als 40Nm drücken möglicherweise schon gegen den Bolzen (je nachdem wie der Bolzen beim Einschrauben "anschlägt")

Ich würde ihn mit Locktite nur leicht anziehen.

__________________
Eintopf, ich liebe es.........
02.03.2009 13:25 barnix ist offline E-Mail an barnix senden Beiträge von barnix suchen Nehmen Sie barnix in Ihre Freundesliste auf
unknown
unregistriert
RE: Zylinderstehbolzenrückholfeder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Wenn ich den Stehbolzen mit 40Nm festziehe und anschließend den Zylinderkopf ebenfalls nochmal mit 40Nm festziehe, macht das 80Nm.......


Also:
Hä? wie meinen? .
Du solltest Dir die Konstruktion nochmal ansehen....
Wozu willst Du die Bolzen im Zyl festknallen ?
Der Bolzen wird nur mit der Mutter mit 40Nm verspannt.
Das reicht. Wenn Du ihn unten kleben willst ..von mir aus.
Regards
Rei97

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von unknown: 02.03.2009 13:35.

02.03.2009 13:30
barnix barnix ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3681.jpg

Dabei seit: 27.10.2007
Mein Motorrad: XT500 '77; SR 500 '78; (XS650 '79,verkauft); BMW R25/2; und das Ding da im Bildchen...
Mitglied der Helferliste: Ja
Herkunft: Raum Bonn/Hennef

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ahja, ich habe den Eindruck, daß mal wieder was falsch verstanden wurde:
in dem verlinktem Fred schreibst Du, das bei 40 - 45 NM Schluss war mit Stehbolzen-Anzugsmoment
"Stehbolzen Anzugmoment" das ist für mich der Stehbolzen und nicht etwa die Mutter.....

__________________
Eintopf, ich liebe es.........
02.03.2009 13:50 barnix ist offline E-Mail an barnix senden Beiträge von barnix suchen Nehmen Sie barnix in Ihre Freundesliste auf
Dirk Esser Dirk Esser ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-48.gif

Dabei seit: 19.05.2003
Mein Motorrad: SR500 2J4 Umbau,2J4 Normal original etwas rattig,SR2J4-Gespann
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....meiner Meinung nach wird der Stehbolzen im Motorgehäuse "einfach nur reingeschraubt" gut fest von Hand.Das erforderliche Drehmoment wird dann über die Mutter angezogen und alles kommt gut .



wie sein holländischer........

Gruss,
Dirk

__________________
Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.
02.03.2009 14:14 Dirk Esser ist offline E-Mail an Dirk Esser senden Beiträge von Dirk Esser suchen Nehmen Sie Dirk Esser in Ihre Freundesliste auf
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dirk Esser
....meiner Meinung nach wird der Stehbolzen im Motorgehäuse "einfach nur reingeschraubt" gut fest von Hand.Das erforderliche Drehmoment wird dann über die Mutter angezogen ...


Wuerde ich auch eher so machen. Ein 10er Feingewindebolzen in Alu mit mehr als 20NM anziehen ist eh fahrlaessig, sorry Rei97 .

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ralfi: 02.03.2009 16:31.

02.03.2009 16:30 ralfi ist online E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... und mit ein wenig Sicherungschemie gegen leichtes Weiterdrehen sichern, damit der Bolzen beim Anziehen der Muttern nicht doch zu fest gegen's Alu gepresst wird, finde ich persoenlich auch essentiell. Ausserdem dreht's ihn dann beim Loesen nicht so schnell raus.

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen
02.03.2009 16:38 ralfi ist online E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
unknown
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also:
Damit mit den Missverständnissen endlich Sabbat ist:

Der Stehbolzen wird im Zyl nur auf Grund gesetzt, daß die maximalen Gewindegänge von dem Schaumaluminium ausgenutzt sind... man kann sie auch festkleben...aber baut die Bolzen bitte richtigrum ein...
Wenn beim Anzug der Mutter bei einem Moment von 40-50Nm Drehwinkel ohne Dremomentsteigerung gemacht werden kann, dann zieht es den Bolzen aus dem Zylinder. Gerissene Stehbos habe ich da noch nicht erlebt. Das ist eigentlich eine Fehlkonstruktion. Der Bolzen sollte immer vor dem Mutterngewinde versagen (Maschinenbau 1) ..
Diese Stelle ist marode..da ist mehr Schaum im Guß als sogar ein Coil erträgt.
Das Coil wird auch bei einem Mutternanzug von 40Nm + herausgezogen.
Deshalb habe ich dann einen M14 Insert reingebaut.
Die Flankengröße des M14 Gewindes ist wie ein Sandbohrer, der ein Raußreißen bei notwendigen Vorspannkräften kaum mehr ermöglicht...

Noch Fragen?
Regards
Rei97
02.03.2009 18:35
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
www.SR500.de » IG-Bereich » 52 SR500 Stammtisch Aachen » Zylinderstehbolzenrückholfeder

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH