Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » IG-Bereich » 52 SR500 Stammtisch Aachen » superseal Stecker, braucht noch wer? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen superseal Stecker, braucht noch wer?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sebastian Neugebauer
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.09.2005
Mein Motorrad: SR 500, Wr426
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen

superseal Stecker, braucht noch wer? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
ich wollte für meinen neuen Kabelbaum diese AMP Supersealsteckverbinder besorgen.
Für die Jenigen die noch nie etwas davon gehört haben, es handelt sich um wasserdichte Stecksysteme.

Falls noch einer von euch Stammtischjungs auch welche braucht, könnte man eine kleine Sammelbestellung machen.
Bestellen wollte ich hier: http://www.kabelschuhe-shop.de
Sind die günstigsten die ich im Internet gefunden habe.

Stecker mit Buchse, Kontakten und Einzeladerdichtung im Set jeweils:

1Pol, 1,20€
2Pol, 1,63€
3Pol, 1,93€
4Pol, 2,52€
5Pol, 3,08€
6Pol, 3,70€

Falls noch seperart eine Gummitülle gebraucht werden sollte, so kosten diese je Stück:

2Pol, 0,61€
2Pol, 0,67€ (mit Knicklammellenschutz)
3Pol, 0,63€
3Pol, 0,67€ (mit Knicklammellenschutz)
4Pol, 0,67€
5Pol, 1,09€ (mit Knicklammellenschutz)

(die anderen scheint der Laden leider nicht zu haben)

Gruß Sebastian

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sebastian Neugebauer: 05.04.2010 17:45.

05.04.2010 17:43 Sebastian Neugebauer ist offline E-Mail an Sebastian Neugebauer senden Homepage von Sebastian Neugebauer Beiträge von Sebastian Neugebauer suchen Nehmen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Kontaktliste ein
galaxo-gang galaxo-gang ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2722.gif

Dabei seit: 20.09.2005
Mein Motorrad: XT 500 Bj. 81, XJ 650/750 Gespann, R80GS/Wasp Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

RE: superseal Stecker, braucht noch wer? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

zu spät.
Habe am Samstag im Steckerladen.de folgendes Sortiment gekauft:

AMP Superseal Sortimentskasten
Artikel Nr. SUSE0406

38 Stecker
200 Kontakte
200 Einzeladerdichtungen
50 Blindstopfen
6 Gummitüllen


Inhalt: 3 x 0-0282079-2 AMP Superseal Buchsengehäuse 1-polig
5 x 0-0282080-1 AMP Superseal Buchsengehäuse 2-polig
4 x 0-0282087-1 AMP Superseal Buchsengehäuse 3-polig
3 x 0-0282088-1 AMP Superseal Buchsengehäuse 4-polig
2 x 0-0282089-1 AMP Superseal Buchsengehäuse 5-polig
2 x 0-0282090-1 AMP Superseal Buchsengehäuse 6-polig
3 x 0-0282103-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 1-polig
5 x 0-0282104-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 2-polig
4 x 0-0282105-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 3-polig
3 x 0-0282106-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 4-polig
2 x 0-0282107-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 5-polig
2 x 0-0282108-1 AMP Superseal Stiftgehäuse 6-polig
50 x 0-0183036-1 AMP Superseal Stiftkontakt 0,3-0,5mm²
50 x 0-0183035-1 AMP Superseal Buchsenkontakt 0,3-0,5mm²
50 x 0-0183024-1 AMP Superseal Stiftkontakt 0,5-1,5mm²
50 x 0-0183025-1 AMP Superseal Buchsenkontakt 0,5-1,5mm²
50 x 0-0281934-4 Einzeladerdichtung grün
100 x 0-0281934-2 Einzeladerdichtung gelb
50 x 0-0281934-3 Einzeladerdichtung rot
50 x 0-0282081-1 Blindstopfen
2 x 0-0880810-1 Gummitülle 2-polig
2 x 0-0880811-2 Gummitülle 3-polig
2 x 0-0493581-1 Gummitülle 4-polig


Gruß gg

__________________
http://srxt500ac.blogspot.com

All die Götter, all die Himmel, all die Höllen; sie wohnen in dir.
06.04.2010 07:31 galaxo-gang ist offline E-Mail an galaxo-gang senden Beiträge von galaxo-gang suchen Nehmen Sie galaxo-gang in Ihre Freundesliste auf
godofthunder godofthunder ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1677.jpg

Dabei seit: 17.03.2005
Mein Motorrad: SR Bj. 81
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was für ein crimpzange braucht man dafür?
bei den preisen wird mir echt schwindelig..

grüsse
guido

__________________
"""FOUR WHEELS MOVE THE BODY - TWO WHEELS MOVE THE SOUL"""
06.04.2010 21:19 godofthunder ist offline E-Mail an godofthunder senden Beiträge von godofthunder suchen Nehmen Sie godofthunder in Ihre Freundesliste auf
Wolfgang Wolfgang ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3134.gif

Dabei seit: 22.11.2001
Mein Motorrad: 48T '84
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Regensburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erfahrungen mit dem System würden mich interessieren sobald ihr zu basteln begonnen habt. Was für Kabel wollt ihr da verwenden? Silikon?

Der Preis relativiert sich, wenn man sich mal den Preis für einen neuen Kabelbaum ansieht. Der serienmäßige Nudelsalat geht mir schon lange auf den Zeiger.
06.04.2010 23:55 Wolfgang ist offline E-Mail an Wolfgang senden Beiträge von Wolfgang suchen Nehmen Sie Wolfgang in Ihre Freundesliste auf
galaxo-gang galaxo-gang ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2722.gif

Dabei seit: 20.09.2005
Mein Motorrad: XT 500 Bj. 81, XJ 650/750 Gespann, R80GS/Wasp Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von godofthunder
bei den preisen wird mir echt schwindelig..

guido


Relativ, mein ganzes Set kostet 60 €. Dafür hast Du keine Elektrikprobleme mehr, was die Steckerverbindungen angeht.
Mit den Dingern habe ich auch bei Dauersalznebelbewitterung keine Probleme gehabt.

Gruß

__________________
http://srxt500ac.blogspot.com

All die Götter, all die Himmel, all die Höllen; sie wohnen in dir.
07.04.2010 07:04 galaxo-gang ist offline E-Mail an galaxo-gang senden Beiträge von galaxo-gang suchen Nehmen Sie galaxo-gang in Ihre Freundesliste auf
Mühli Mühli ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2453.gif

Dabei seit: 28.11.2004
Mein Motorrad: Sr 500 48T Cafèracer Bj.85,Rixe R 100 Bj.59, NSU Max Bj.54, Honda SS 50 und noch viel mehr...
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Deggendorf, vorm tiefen Bayerwald

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin auch der Meinung, dass der Spaß zwar nicht billig, aber günstig im Vergleich zu einem Steckerdefekt...nachts, im Regen auf der BAB...ist. Oder sonstwo, zwischen weit und weg...
Zudem ungefährlicher und nervenschonend.
Außerdem relativiert sich das zu den Preisen, die für "billige" Stecker aufgerufen werden, damit hat man eh nur Ärger.
Ich würd Silikonkabel und natürlich die Tüllen dazu benutzen.
(...ich muss ehrlich gestehen, ich verpresse und verlöte Kabelschuhe gerne...noch nie eine gebrochene Lötnaht, aber immer guten Kontakt)

Gruß, Mühli

__________________
Meine Galerie

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Mühli: 07.04.2010 08:44.

07.04.2010 08:43 Mühli ist offline E-Mail an Mühli senden Beiträge von Mühli suchen Nehmen Sie Mühli in Ihre Freundesliste auf
guckie guckie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2853.jpg

Dabei seit: 24.09.2006
Mein Motorrad: YamSR500 (´83), Kawa Zephyr1100
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: 687xx, Nähe Mannheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von godofthunder
was für ein crimpzange braucht man dafür?
bei den preisen wird mir echt schwindelig..

grüsse
guido


Eine passende Quetsch- bzw. Crimpzange wird auf der o.g. Shop-Seite angeboten.
und ja...., hochwertige Crimpzangen zur Herstellung kontaktsicherer Crimpverbindungen kosten echtes Geld...., eine solch hochwertige Quetschverbindung mit einer Allerwelts-Billigladen- 3-Euro-Murks-Zange crimpen zu wollen, wäre in etwa so, als würde man mit einem Seitenschneider oder einer Kombizange vernünftig crimpen wollen. Also Perlen vor die Säue geworfen.

__________________
Ich fahre SR, weil ich nicht auf der Flucht bin! ;-)

(auch unterwegs bei:
http://biker.de/profil/guckie1960
, geht allerdings nur wenn Ihr Euch da anmeldet 0 )
07.04.2010 09:11 guckie ist offline Beiträge von guckie suchen Nehmen Sie guckie in Ihre Freundesliste auf
Sebastian Neugebauer
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.09.2005
Mein Motorrad: SR 500, Wr426
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen

Themenstarter Thema begonnen von Sebastian Neugebauer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Natürlich kauft hier keiner so eine Crimpzange.
Es gibt im Ebay auch eine Zange für 20 Euro, ist dann eine normale Quzetschzange und nicht die spezielle von AMP. Aber für unsere Anwendung föllig ausreichend. Verlöten geht natürlich auch.
Ich habe halt das Glück mir eine Zange von der Arbeit zu leihen, ist aber auch keine spezielle AMP.
Gruß Basti
07.04.2010 09:29 Sebastian Neugebauer ist offline E-Mail an Sebastian Neugebauer senden Homepage von Sebastian Neugebauer Beiträge von Sebastian Neugebauer suchen Nehmen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Kontaktliste ein
guckie guckie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2853.jpg

Dabei seit: 24.09.2006
Mein Motorrad: YamSR500 (´83), Kawa Zephyr1100
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: 687xx, Nähe Mannheim

Crimpverbindungen NICHT zusätzlich löten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mühli
......Ich würd Silikonkabel und natürlich die Tüllen dazu benutzen.
(...ich muss ehrlich gestehen, ich verpresse und verlöte Kabelschuhe gerne...noch nie eine gebrochene Lötnaht, aber immer guten Kontakt)

Gruß, Mühli


Üblichwerweise muss eine sauber hergestellte Crimpvernindung NICHT noch zusätzlich gelötet werden (vorausgesetzt, sie wurde mit einem entsprechenden Crimpwerkzeug hergestellt), da durch den korrekten Anpressdruck beim Crimpen eine gasdichte Verbindung zwischen den Einzellitzen und dem Steckermaterial hergestellt wird (quasi eine "Kaltverschweißung")

Eine zusätzliche Lötung bewirkt, dass sich durch Kapillarwirkung Lötzinn bis nach dem Steckkontakt in die Litze zieht und diese "versteift", so daß sie bei Vibrationsbelastung an dieser Stelle ggf. regelrecht brechen kann. Aus diesem Grund wird im professionellen Bereich im Fahrzeugbau an Steckverbindungen niemals gelötet.

Von Silikonleitungsmaterial würde ich abraten.
Silikon ist zwar auch bei extrem niederen und hohen Temperaturen ein sehr gutes Isolationsmaterial, das nicht versprödet und deshalb "irgenwann mal " abbröseln könnte.
Allerdings ist es mechanisch nicht so belastbar wie z. b. PVC-Isolationsmaterial und es besteht die Gefahr eines Isolationsdefektes durch z.B. Einquetschen oder Scheuern an einer Kante.
Wenn schon ein höherwertiges Isoliermatierl, dann würde ich Teflonisolierung den Vorzug geben. Allerdings sind diese Litzen dann etwas anspruchvoller beim Abisolieren und wenn man da nicht vorsichtig zu Werke geht, hat man ruckzuck die Einzeläderchen verletzt und eine Sollbruchstelle in der Leitung hergestellt.
Zudem sind teflonisolierte Leitungen wesentlich biegesteifer und störrischer als üblicherweise verwendetes Leitungsmaterial. Dies macht sich im Bereich des Lenkkopfes nicht sonderlich gut.

Wenn ich bedenke, dass die original-Leitungen in den Kabelbäumen bei Moppeds und sonstigen KFZ 30 Jahre und länger halten und ihren Dienst verrichten, so ist das m.E. kein schlechtes Ergebnis.
Auch die original verwendeten Steckverbindungen sind bei entsprechender Pflege ausreichend kontaktsicher.
Ich persönlich "schmiere" die so alle 4 bis 5 Jahre mal ein wenig mit Cu- Paste oder Wolfracoat (von Klüber) ein..... und hatte in den über 30 Jahren, die ich nun schon Mopped fahre, noch nie irgendwelche Kontaktierungsprobleme.

__________________
Ich fahre SR, weil ich nicht auf der Flucht bin! ;-)

(auch unterwegs bei:
http://biker.de/profil/guckie1960
, geht allerdings nur wenn Ihr Euch da anmeldet 0 )
07.04.2010 09:32 guckie ist offline Beiträge von guckie suchen Nehmen Sie guckie in Ihre Freundesliste auf
mac_73de mac_73de ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4754.jpg

Dabei seit: 15.04.2003
Mein Motorrad: SR 500 48T EZ '86 "Uschi" (die olle Zigge); XJ600 EZ'88
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Geboren in Finnland und Düsseldorfer Jong
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sind diese Stecker nicht "Perlen vor die Säue" ?

Ich fahr auch das ganze Jahr bei Wind und Wetter und hatte noch nie Probleme mit den Verbindungen..
Durchgescheuerte Kabel waren mal das Problem an der "Uschi", aber nie die Verbindungen..

@Wolfgang
Ein neuer Kabelbaum ist an einem Tag ohne Probleme neu gestickt, hab ich an der "Uschi" auch gemacht..
Dabei habe ich dann direkt 3 Teilbäume verlegt, also Zündkreislauf, Blinkerkreise und den Rest getrennt..
Falls da je Problemchen auftreten sollten, kann ich einen der 3 einfach rausnehmen und diesen Kreis neu verlegen..
Ist wirklich kein Akt..
Die Fehlersuche erleichtert das auch..
Such mal nach "Schaltplan" in der SuFu, dann findeste die Teilpläne..

__________________
Gruss,
Mika
________________________________________

Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
Antwort: "Präservativ Defekt" großes Grinsen
07.04.2010 10:06 mac_73de ist offline Beiträge von mac_73de suchen Nehmen Sie mac_73de in Ihre Freundesliste auf
Mühli Mühli ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2453.gif

Dabei seit: 28.11.2004
Mein Motorrad: Sr 500 48T Cafèracer Bj.85,Rixe R 100 Bj.59, NSU Max Bj.54, Honda SS 50 und noch viel mehr...
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Deggendorf, vorm tiefen Bayerwald

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jaja, ich kenn deine Argumente, ich weiß auch, dass ich das sehr unüblich mache, drum stehts in Klammern.
Ich hab übrigens sogar eine professionelle Crimpzange...aber die Preise die die Fritzen hier aufrufen...nö, danke. Mein Industriefritze is da nicht ganz so teuer.
Wird trotzdem verlötet...ist ja auch nix anderes als ein Nippel samt Bowdenzug, die halten teilweise auch sehr lange...
Bis jetzt hats prima gehalten, und so weich ist Silikon auch nicht.
Wir sind uns ja einig, dass einer rasenden Kette recht wurscht ist, aus welchem Material die Isolierung ist, also gilt es sowas generell zu vermeiden.
Und so richtige Scheuerstellen, ala Blechkante konnte ich noch nicht finden.
Allerdings hasse ich hässlich, schlaazige Kettensabber-Kabel.
Da gibts dann eigentlich die meisten Probleme, mit Feuchtigkeit, Hitze und Gammel...

Gruß

__________________
Meine Galerie
07.04.2010 10:10 Mühli ist offline E-Mail an Mühli senden Beiträge von Mühli suchen Nehmen Sie Mühli in Ihre Freundesliste auf
guckie guckie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2853.jpg

Dabei seit: 24.09.2006
Mein Motorrad: YamSR500 (´83), Kawa Zephyr1100
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: 687xx, Nähe Mannheim

auf saubere Crimpverbindung prüfen.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....geht eigentlich relativ einfach.
Im professionellen Bereich gibt es spezielle (und schweineteure) Maschinerien für sogenannte "Abreiß"-versuche.
Es geht für den Hobby-Bereich aber auch einfacher:
Man stelle eine Crimpverbinung her.
Dann spannt man die Leitung im Schraubstock ein und packt den Crimpstecker mit einer Kombizange und zieht langsam (nicht ruckartig!) am Crimpkontakt. Wenn sich nun dias Leitungsmaterial langsam streckt...., bis hin zum Abriss (irgendwo zwischen Schraubstock und Crimpung), dann war die Crimpung i.O.
Wenn sich vor Leitungsabriss die Crimpung lösen sollte, dann war sie mangelhaft hergestellt.
So einfach ist das.
(und ich weiß auch, dass mit Billig-Quetschwerkzeugen hergestellte Verbindungen in den meisten Fällen vor Abriss der Leitung den Geist aufgeben..... sich manchmal sogar mirt den bloßen Fingern abziehen lassen).
Muss aber letztendlich jeder für sich selbst entscheiden, was ihm Kontaktsicherheit, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit bedeutet.
Schließlich kann man ja auch Schrauben und Muttern mit Wasserpumpenzangen oder sogenannten Engländern oder Franzosen fest ziehen...., wie´s hält und wie´s hinterher ausschaut ist allerdings ´ne ganz andere Frage.

__________________
Ich fahre SR, weil ich nicht auf der Flucht bin! ;-)

(auch unterwegs bei:
http://biker.de/profil/guckie1960
, geht allerdings nur wenn Ihr Euch da anmeldet 0 )
07.04.2010 10:32 guckie ist offline Beiträge von guckie suchen Nehmen Sie guckie in Ihre Freundesliste auf
galaxo-gang galaxo-gang ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2722.gif

Dabei seit: 20.09.2005
Mein Motorrad: XT 500 Bj. 81, XJ 650/750 Gespann, R80GS/Wasp Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mac_73de
Ich fahr auch das ganze Jahr bei Wind und Wetter und hatte noch nie Probleme mit den Verbindungen..


Dann sei doch froh.

Auf dem diesjahrigen Tauerntreffen hatte ich genug Gelegenheit, von den fast ausschließlichen Elektroproblemen Anderer dahingehend zu profitieren, daß ich verhindern werde, daß mir das Gleiche passiert.

Gruß gg

__________________
http://srxt500ac.blogspot.com

All die Götter, all die Himmel, all die Höllen; sie wohnen in dir.
07.04.2010 11:45 galaxo-gang ist offline E-Mail an galaxo-gang senden Beiträge von galaxo-gang suchen Nehmen Sie galaxo-gang in Ihre Freundesliste auf
Wolfgang Wolfgang ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3134.gif

Dabei seit: 22.11.2001
Mein Motorrad: 48T '84
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Regensburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Mac: Vom Aufwand redet hier ja eigentlich keiner. Aber wenn man das Projekt anpackt, dann evtl. gleich mal mit Material das auf der Höhe der Zeit ist. Und da mn nicht den Kalkulationen der Großserie unterliegt kann man ja ruhig etwas hochwertigerews Material nehmen.

Ich kenn Silikonkabel eigentlich nur von Zündleitungen, und so scheueranfällig kamen sie mir eigentlich nie vor. Dagegen ist die Biegsamkeit ein Traum.

Zu Crimpzangen: Hochwertiges Werkzeug ist ja schön und gut, aber warum eine brauchbare Crimpzange über 300 Euro kosten soll, ist einfach nicht begründbar.
07.04.2010 11:47 Wolfgang ist offline E-Mail an Wolfgang senden Beiträge von Wolfgang suchen Nehmen Sie Wolfgang in Ihre Freundesliste auf
guckie guckie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2853.jpg

Dabei seit: 24.09.2006
Mein Motorrad: YamSR500 (´83), Kawa Zephyr1100
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: 687xx, Nähe Mannheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wolfgang
Zu Crimpzangen:
Hochwertiges Werkzeug ist ja schön und gut, aber warum eine brauchbare Crimpzange über 300 Euro kosten soll, ist einfach nicht begründbar.

Ob die Crimpzange - ganz egal, was sie gekostet hat oder kostet- etwas taugt, zeigt der oben beschriebene Abreiss- bzw. Auszugsversuch.
Wenn dieser negativ ausfällt (also die Leitung reisst bzw. sich zumindest längt, bevor die Quetschung sich löst (also die Litzen sich aus der Quetschung verabschieden), dann kann man sicherlich jedes geeignete Crimpwerkzeug benutzen, welches den Kabelschuh bzw. Kontakt an der Crimpstelle nicht beschädigt und eine dem Einsatzweck entsprechend geeignete Crimpung ermöglicht.

p.s.:
industriell genutzte Crimpzangen werden dahingehend einer tournusmäßigen Prüfung unterzogen...., denn die Gesenke der Zange und die Zange selbst unterliegen bei häufigem Einsatz einem Verschließ, welcher zu einer unzureichend ausgeführten Crimpung führen kann.
Dies kann man jedoch sicherlich außer Acht lassen bei hobbymäßigem Einsatz.

p.p.s.:
Für einfache Flickarbeiten (z.B. unterwegs) reicht natürlich sogar ein einfaches Abisolieren und Verdrillen der Leitungen aus, wenn man anschließend mit Iso-Band isoliert. Noch besser ist bei "Unterwegs-flickarbeiten" natürlich sogar ´n bissi Lötzinn und ein Gasbrenner.
Aber wie gesagt...., für Flickarbeiten.

by edit:
eine ungeeignete Crimpzange kann auch zu Einkerbungen am Material des Kontakts führen, welche zum Abbrechen des Kontakts an der Crimpstelle führen können.

__________________
Ich fahre SR, weil ich nicht auf der Flucht bin! ;-)

(auch unterwegs bei:
http://biker.de/profil/guckie1960
, geht allerdings nur wenn Ihr Euch da anmeldet 0 )

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von guckie: 07.04.2010 13:11.

07.04.2010 12:55 guckie ist offline Beiträge von guckie suchen Nehmen Sie guckie in Ihre Freundesliste auf
Sebastian Neugebauer
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.09.2005
Mein Motorrad: SR 500, Wr426
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen

Themenstarter Thema begonnen von Sebastian Neugebauer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mench jungs ihr macht euch ja Gedanken....

Also Sinn und Zweck ist es einfach nur (weil der Kabelbaum eh neu muss), einen guten Kabelbaum zu machen, der auch Wetterfest ist.
Und da man es selber macht, kommt man im Nachhinein eh wieder billiger als einen zu kaufen.
Und Elektrikprobleme durch oxidierte Verbindungen oder Wassereinbruch hatte ich nunmal schon öfter.

Zitat:
Aber wenn man das Projekt anpackt, dann evtl. gleich mal mit Material das auf der Höhe der Zeit ist. Und da mn nicht den Kalkulationen der Großserie unterliegt kann man ja ruhig etwas hochwertigerews Material nehmen.


genauso sehe ich das auch, was soll ich mir wieder so olle Stecker verbauen. Wenn dann richtig.

Gruß Basti
07.04.2010 15:22 Sebastian Neugebauer ist offline E-Mail an Sebastian Neugebauer senden Homepage von Sebastian Neugebauer Beiträge von Sebastian Neugebauer suchen Nehmen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sebastian Neugebauer in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
www.SR500.de » IG-Bereich » 52 SR500 Stammtisch Aachen » superseal Stecker, braucht noch wer?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH