Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » motor geht aus, standgas hält sich nicht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen motor geht aus, standgas hält sich nicht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
pepedadon pepedadon ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-5318.jpg

Dabei seit: 05.06.2012
Mein Motorrad: 2J4
Herkunft: Karlsruhe

motor geht aus, standgas hält sich nicht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo leute,

ich bin neu hier im forum und komme gleich mit einem problem smile

ich habe eine sr500 2j4 geheiratet... also geheiratet habe ich meine frau aber das moped gabs dazu großes Grinsen
bei meinen ersten ausfahrten war alles in butter, sie ging nicht aus, zog sauber und schön durch und machte einen höllen spaß!
gestern jedoch die ernüchterung... standgas ließ sich an der regulierschraube überhaupt nicht einstellen, entweder viel zu hoch oder viel zu niedrig. fahren war nurnoch mit der heißstartfunktion möglich, ansonsten ging sie im stand direkt aus. außerdem ging der motor auch ein paar mal während der fahrt aus. beim auskuppeln sank die drehzahl und ich rollte das ein oder andere mal ohne motorleistung über die kreuzungen im schwarzwald smile

ich komme aus dem 2-takt bereich und muss sagen, dass 4-takter absolutes neuland für mich sind. die vergaser sind schon einiges komplexer als die 2-takt vergaser.

meine vermutung: sie wird zu fett, obenrum wie untenrum... im stand ging sie aus und endgeschwindigkeit waren 100 km/h. mehr ging nicht.

ich habe in einem anderen beitrag diesen link gefunden: http://motorang.com/bucheli-projekt/VM34SS_membranlos.pdf
mein gefühl sagt mir: das könnte sinn machen smile von defekten membranen habe ich schon öfters gelesen hier und das würde meine symptome recht gut erklären.

bin dankbar für jeden hinweis Augenzwinkern

gruß pepe

ps: hier noch ein bild der zicke



__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont...
(K. Adenauer)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pepedadon: 09.06.2012 10:56.

09.06.2012 10:54 pepedadon ist offline E-Mail an pepedadon senden Beiträge von pepedadon suchen Nehmen Sie pepedadon in Ihre Freundesliste auf
Kiwa Kiwa ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5595.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: SR500 Typ 2J4 Bj.'82 (Kaffeemühle, NEU: Jetzt mit TÜV)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aus dem Nebelreiche (nähe Ulm)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Würde auch sagen Vergasermembranen. Oder die vom Benzinhahn:
Mach mal den Unterdruckschlauch am Tank ab, steck ne 6er-Schraube in den Schlauch und probier ob es dann besser geht, wenn Du auf PRI fährst.

Falls das hilft. Benzinhahn reparieren, oder auf manuell umbauen.
Falls nicht: Membranen für den Vergaser kaufen und auswechseln, oder gleich den kompletten Überholsatz von Keyster.

__________________
Ein Topf, ein Tritt, ein riesiges Vergnügen...

Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, besitzt Aluminiumminimumimmunität.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kiwa: 09.06.2012 12:20.

09.06.2012 12:17 Kiwa ist offline E-Mail an Kiwa senden Beiträge von Kiwa suchen Nehmen Sie Kiwa in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kiwa in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Kiwa: kiwa30
pepedadon pepedadon ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-5318.jpg

Dabei seit: 05.06.2012
Mein Motorrad: 2J4
Herkunft: Karlsruhe

Themenstarter Thema begonnen von pepedadon
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das mit dem unterdruckschlauch werde ich versuchen. danke!

ich habe eben vollgetankt und musste knapp 5 liter auffüllen. die letzte fahrt waren knapp 50 kilometer mit zuvor gefülltem tank... das würde einen rechnerischen verbrauch von ca. 10l/100km ergeben? das kann doch nicht wahr sein .


gruß pepe

__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont...
(K. Adenauer)
10.06.2012 11:53 pepedadon ist offline E-Mail an pepedadon senden Beiträge von pepedadon suchen Nehmen Sie pepedadon in Ihre Freundesliste auf
Torsten3 Torsten3 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3146.jpeg

Dabei seit: 05.07.2004
Mein Motorrad: XT 500
Mitglied der Helferliste: Ja
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von pepedadon
das würde einen rechnerischen verbrauch von ca. 10l/100km ergeben? das kann doch nicht wahr sein


doch wenn der Vergaser, und/oder der Benzinhahn defekt sind.
Und wenn Du den Vergaser auseinandernimmst schau dir auch den Choke an.

Have A Nice Day
Torsten

__________________
Gutachten, ABEs und Briefe | Schaltpläne
11.06.2012 09:48 Torsten3 ist offline E-Mail an Torsten3 senden Homepage von Torsten3 Beiträge von Torsten3 suchen Nehmen Sie Torsten3 in Ihre Freundesliste auf
teileklaus teileklaus ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 29.05.2012
Mein Motorrad: BMW R1150 R, SR 500
Herkunft: bei Mosbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gebrauchte dichte Membranen hab ich noch..

__________________
danke und Gruß derteileklaus
11.06.2012 13:44 teileklaus ist offline E-Mail an teileklaus senden Beiträge von teileklaus suchen Nehmen Sie teileklaus in Ihre Freundesliste auf
ABr ABr ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5640.jpg

Dabei seit: 21.04.2008
Mein Motorrad: 2j4 '78 ; (F650 '93)
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Raum Göttingen
IG: 34 SR-XT500 IG Kassel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von pepedadon
das mit dem unterdruckschlauch werde ich versuchen. danke!

ich habe eben vollgetankt und musste knapp 5 liter auffüllen. die letzte fahrt waren knapp 50 kilometer mit zuvor gefülltem tank... das würde einen rechnerischen verbrauch von ca. 10l/100km ergeben? das kann doch nicht wahr sein .


gruß pepe


Die 10 Liter müssen ja nicht verbraucht worden sein. Als bei meinem Vergaser das Schwimmerventil kaputt war hat meine SR laufend unter sich gemacht - durch den Überlauf. Tröpfchen für Tröpfchen kam da schon der ein oder andere Liter zusammen. Auf mehr als 6,5 bin ich aber nicht gekommen. Daher tippe ich auch eher auf die Benzinhahnmembran (hatte mir schon überlegt einen kleinen durchsichtigen Benzinfilter in die Unterdruckleitung zu bauen, da würde man sofort Flüssigkeit drin sehen bei einem Membrandefekt)

Andreas

__________________
. IG-Kassel Party 2-4.9.16 im Solling .
11.06.2012 14:15 ABr ist offline E-Mail an ABr senden Beiträge von ABr suchen Nehmen Sie ABr in Ihre Freundesliste auf
pepedadon pepedadon ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-5318.jpg

Dabei seit: 05.06.2012
Mein Motorrad: 2J4
Herkunft: Karlsruhe

Themenstarter Thema begonnen von pepedadon
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das mit dem unterdruckschlauch hat keine besserung gebracht... allerdings sieht man deutlich dass der vergaser unten wo die membranen sitzen feucht ist.
EDIT: habe eben mal nahaufnahmen des vergasers gemacht, die quelle des benzinaustritts scheint doch dieser kleine hahn zu sein:



wenn da tröpfchen für tröpfchen austritt tut der fahrtwind sein übriges dazu, verteilt die plörre über den restlichen vergaser und mir geht der sprit flöten.

es läuft wohl auf ne vergaserüberholung hinaus... oder doch die benzinhahnmembrane? oder gleich beides?
ein weiteres problem was mir aufgefallen ist: wenn man während der fahrt bei ca. 70 oder 80 vom gas geht und wieder gas gibt verschluckt sie sich 1-2mal bevor sie wieder beschleunigt... ständig zu viel material. vergaserkit, ich komme smile

gruß pepe

__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont...
(K. Adenauer)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von pepedadon: 11.06.2012 18:00.

11.06.2012 16:01 pepedadon ist offline E-Mail an pepedadon senden Beiträge von pepedadon suchen Nehmen Sie pepedadon in Ihre Freundesliste auf
pepedadon pepedadon ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-5318.jpg

Dabei seit: 05.06.2012
Mein Motorrad: 2J4
Herkunft: Karlsruhe

Themenstarter Thema begonnen von pepedadon
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


auf diesem bild sieht es wiederum so aus als wäre der benzinaustritt höher gelegen als vermutet?

__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont...
(K. Adenauer)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pepedadon: 11.06.2012 18:13.

11.06.2012 18:12 pepedadon ist offline E-Mail an pepedadon senden Beiträge von pepedadon suchen Nehmen Sie pepedadon in Ihre Freundesliste auf
pepedadon pepedadon ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-5318.jpg

Dabei seit: 05.06.2012
Mein Motorrad: 2J4
Herkunft: Karlsruhe

Themenstarter Thema begonnen von pepedadon
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo leute,

heute früh habe ich den benzinhahn sowie den vergaser komplett neu aufgebaut. einen neuen ansaugstutzen habe ich der guten auch spendiert, der alte war rissig. 100€ die sich als gut investiert herausstellen sollten.
nach dem zusammenbau sprang die süße auf den ersten kick an und brubbelte ruhig und sanf und vor allem gleichmäßig vor sich hin. ich war begeistert! probefahrt: ich habe während der fahrt mehrmals provoziert dass sie ausgeht, abrupt auskuppeln usw., aber das baby läuft. nichtmal an der ampel ging sie aus. ob warm ob kalt, springt super an, braucht deutlich weniger sprit und macht mindestens doppelt so viel spaß wie vorher .




einen schönen sonntag wünsche ich,

gruß pepe

__________________
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont...
(K. Adenauer)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pepedadon: 17.06.2012 18:13.

17.06.2012 18:11 pepedadon ist offline E-Mail an pepedadon senden Beiträge von pepedadon suchen Nehmen Sie pepedadon in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » motor geht aus, standgas hält sich nicht

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH