Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » An- und Verkauf, SR500 Maschinen und Ersatzteile, Motorradzubehör » Verkauf » ... und noch'n Verkauf. Was ganz spezielles » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen ... und noch'n Verkauf. Was ganz spezielles
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
maniac maniac ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3371.jpg

Dabei seit: 04.04.2007
Mein Motorrad: SR '82 ... seit 82
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Colonia

... und noch'n Verkauf. Was ganz spezielles Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Verkauf steht hier ein Unikat-Umbau einer 1982er SR 500 2J4

Die SR existiert so seit 2009. Seinerzeit habe ich eine 1982er SR als Teileträger für die Restaurierung einer weiteren SR gekauft, auf der „Restebasis“ ist dieser Umbau geplant und umgesetzt worden. (Alles notwendige eingetragen, versteht sich.)

Der Umbau ist recht umfangreich und als „Spaßmopped“ jahrelang von mir gefahren worden. Einige Teile sind handgefertigt – so also auf keinen Fall ein weiteres Mal zu sehen. Vieles stammt allerdings aus dem Zubehörbereich – maßgeblich Kedo, die auch diverse technische Arbeiten am Motor und Antrieb vorgenommen haben.

Die Laufleistung des Motors ist mit rund 132.000 km wohl stattlich zu nennen.
Er hat aber 2008, bei 112.000 km, eine Generalüberholung bekommen.
Pleuel und –Lager neu (Carillo)
Kurbelwellenhauptlager neu
neuer Motorlager- und Simmerringsatz (inklusive Primärritzellager)
Schaltgestängewelle neu
Steuerkette und –Spanner neu
Zylinderlaufbuchse auf 4.ÜG, Kolben und –Ringe neu
Kupplungsbeläge neu, Federn neu.
(also eigentlich alles außer den Wellen selbst)

Von Kedo habe ich dann auch noch die Modifikation des Kettenblattträgers auf Kugelrollenlagerung machen lassen.


Was Optik und Spec-Teile angeht, ist auch kaum ein Teil ungeschoren davongekommen. Wie gesagt – ein umfangreicher Umbau.

Im Wesentlichen wäre das:
- 18“ Vorderrad der 48T
- schwimmend gelagerte Bremsscheibe vorn
- Stahlflex-Bremsleitung
- LSL Supermoto-Lenker Alu
- Einzelarmaturenträger nur für Drehzahlmesser
- Sigma-Fahrradtacho
- Kedo Raceline Kunststofffender vorn
- Gabelstabi
- XT Lampe
- Wilbers-Pro Federn vorn
- hohe Sitzbank Marke Eigenbau. Höher gelegt (Sitzhöhe 81 cm)
(Die Basis bildet der Kedo Einzelsitz - ist unversehrt darin verbaut)
- Bilsteinstoßdämpfer hinten
- EGU Classic Sport Edelstahlauspuff und Krümmer
- zurückversetzte Rastenanlage (Kedo)
- Edelstahlspeichen
- Doppelschmierung
- K&N Einbau-LuFi
- leicht gekürztes Rahmenheck
- Acerbis Heckfender (verstärkt) mit Kedo-Rücklicht und Kennzeichenträger
- in das Rahmendreieck verlegtes Zündschloss
- Zünd- und Regel-Elektronik unter den Seitendeckel verlegt – Batterielos mit
Kondensator
- Seitendeckel Alu Eigenbau
- Scott Oiler Kettenschmierung
- RR Ölthermometer
- Magazi Alu-Supermotospiegel
- LED-Blinker
Das Motorrad ist als Einzelsitzer konzipiert – Die Soziusrastenaufnahmen aber noch vorhanden. Aber keine Gewähr bezüglich der Tragfähigkeit des Acerbis Heckfenders!

Motorgehäusedeckel, Zylinderfuß, Naben, Felgen, obere Gabelbrücke, Drehzahlmesser- & Lampentopf sind mattschwarz gepulvert. Zylinderkopf in grau.

Und als besonderes Schmankerl gibt’s obendrauf:
- Ein komplettes Performance-Kit. Bestehend aus einem Zylinderkopf mit Flow-Bench Überarbeitung (Kedo), neuen Ventilen und -Sitzen, Federn und einer scharfen Nocke (Stufe 1), Hartblock-Hebeln sowie Steuerkettenritzel für 2,3 Grad Zündverstellung (früh). Die Kipphebelachsen sind nachträglich fixiert (wie bei der 48T später obligatorisch). Die Zylinderkopf-Dichtung (alles unbenutzt)
- Dazu der Mikuni Flachschiebervergaser TM 36 mit offenem, großen K&N LuFi (Stützhalterung für den schweren LuFi unter der Sitzbank vorhanden)
- den zweiten Eigenbau-Seitendeckel
- Gaszügesatz für den TM und Gasgriff mit reduziertem Radius.
(Das Ganze ist nicht eingetragen – Bei Straßenbetrieb wäre eine Individualabnahme nötig und möglich mit neuer Leistungsklassifizierung. Nominell sollte das Kit an die 7-8 PS bringen)


Die SR hat derzeit TÜV bis 06/19.
Noch frische Vorder- & Hinterradbereifung (vorn und hinten Bridgestone BT 45)
Ebenso Kettenkit. (beides 08/17, seither rund 2500 km gefahren)
Inspektion gemacht. (Selbstverständlich und selber)

Bei mobile hab ich den Eigenbau für € 4.000.- eingestellt - ohne das Performance-Kit.
Im Forum biete ich sie inklusive der beschriebenen Performance-Teile an.

Bei Interesse bitte PN - alle weiteren Infos und Fotos etc dann darüber.

Dateianhang:
jpg DSC_0104.jpg (2 MB, 292 mal heruntergeladen)


__________________
Warum mehr, wenn's einer auch tut.... .

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von maniac: 16.04.2018 12:12.

16.04.2018 11:51 maniac ist offline E-Mail an maniac senden Beiträge von maniac suchen Nehmen Sie maniac in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » An- und Verkauf, SR500 Maschinen und Ersatzteile, Motorradzubehör » Verkauf » ... und noch'n Verkauf. Was ganz spezielles

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH