Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » VM34SS Vergaser Rebuild --> Moped springt nicht mehr an » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen VM34SS Vergaser Rebuild --> Moped springt nicht mehr an
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

VM34SS Vergaser Rebuild --> Moped springt nicht mehr an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Vergaserflüsterer,
ich habe mich in dieser hohen Kunst versucht und komme nun nicht mehr weiter.
Moped: 2J4 Bj. 80 mit VM34SS Vergaser.
Was war?
Moped sprang immer zuverlässig an, allerdings immer (auch kalt) nur ohne choke, verschlucken bei schnellen Gasstößen, Verbrauch bei gut 6 Litern. Einstellung der LLGRS scheinbar ohne Wirkung: Moped lief auch bei komplett eingedrehter Schraube super weiter.
Der Benzinhahn ist in Ordnung, hab ihn geprüft.
Was habe ich gemacht?
Membranitis vermutet (keine Ahnung wann der Vergaser das letzte Mal geöffnet wurde, besitze die Maschine erst seit gut einem Jahr), Rebuild-Kit vom Sponsor geholt, Vergaser geöffnet und Riss in der Membran vom Air Cut Ventil entdeckt. Dort Membran und Dichtung getauscht, dann die Teile vom Rebuild-Kit eingesetzt. Rest wiederverwendet. Alles mit Bremsenreiniger gespült.
Folgende Einstellungen:
HD war 300 und ist 300
LD war 22.5 und ist 25 (aus dem Kit)
Nadel war und ist auf der zweiten Nut von oben.
Der Schwimmer hing etwas tief (ca. 19mm), Das habe ich auf ca. 21 mm korrigiert.
LLGRS (übrigens die konische) auf 2 Umdrehungen raus.
Was hat's gebracht?
Nach dem Einbau Benzinhahn auf PRI bis der Vergaser voll war, dann wieder auf on.
Gekickt, aber Kiste sprang nicht an. Mit Choke ziemlich abgesoffen. Hab die Kerze ein paar mal raus gedreht, die war immer sehr nass. Ein Funke ist aber da, egal ob nasse oder trockene Kerze.
Ich habe daraughin wieder die LD22.5 (war vorher schon drin) eingebaut, weil das Gemisch ja scheinbar viel zu fett war (oder?).
Das einzige Mal, dass ich sie dann überhaupt anbekommen habe, war als ich das "Standgas", aslo die Schraube mit dem Heißstartknopf, sehr hoch gedreht habe. Dann "lief" die Kiste, hat allerdings übelst geräuchert (weißer Rauch, nicht blau). Ich habe dann noch eine Weile mit diversen Kombinationen aus LLGRS und Standgas experimentiert, aber aus dem Hobel war nichts raus zu kriegen.
Mit den oben genannten "Ur-Einstellungen", wie sie auch im Forum zu finden sind, geht absolut nichts. Da hört sie sich beim Kicken an, als hätte ich die Zündung nicht mal an.
Was habe ich falsch gemacht?
Ich kann gerne noch Bilder oder weitere Infos liefern, aber selbst weiß ich nicht mehr weiter. Ich bin für jeden Tipp dankbar!!
Gruß
Auge
26.06.2018 22:10 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie bist du denn beim Wechseln vorgegangen?
Alles zerlegt und wieder zusammengebaut, oder nacheinander zerlegt und wieder zusammengebaut?
Es gibt die Möglichkeit die Federn zu vertauschen, Maße stehen in Oldman´s Zeichnungen.
Sicher das alles wieder so ist wie es war?
Löcher vom Aircut-Ventil sind da wo sie hingehören?
Läuft der Vergaser auf PRI über?
Hast du mit Pressluft gearbeitet?

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
26.06.2018 22:46 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab ihn komplett zerlegt, aber alles Schritt für Schritt in einem Eierkarton abgelegt. Da sollte es nicht zu Verwechslungen gekommen sein.
Was meinst du mit Löcher vom Air Cut Ventil sind wo sie hingehören? Ich war überrascht, wie stark die Feder dort ist. War nicht leicht das wieder zu montieren. Gibt es da einen Trick?
Der Vergaser läuft auf PRI nicht über und ich habe keine Pressluft verwendet. Nur Bremsenreiniger.
26.06.2018 23:08 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Übrigens hatte ich bei den letzten Startversuchen das Gestänge der Beschleunigerpumpe ausgehängt um die auszuschließen. Hat aber nicht geholfen. Der Choke Kolben kam zusammen mit der Dichtung gerade über das Rebuild-Kit neu...
26.06.2018 23:13 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Deckel, in der Membran und im Vergaser ist ein Loch das übereinander passen muss.
Die Teile kann man verdrehen!
Was das für Auswirkungen hat, weiß ich nicht, ich habs bisher immer richtig zusammengebaut .

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
26.06.2018 23:16 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das schaue ich mir nochmal genau an.
Gibt es eigentlich eine Art Liste mit Symptomen und Fehlern zu dem Vergaser? So was wie: Tropft aus der Beschleunigerpumpe = Membran dort defekt, oder so? Hab bisher noch nichts übersichtliches gefunden...
26.06.2018 23:21 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub im Bucheli-Projekt sind ein paar Vergaserfehler aufgelistet....

Wird dir aber nicht helfen wenn du etwas falsch zusammen gebaut hast.
Druck dir am besten die Zeichnung aus und kontrollier alles.

Wenn du nicht auf das Loch in der Membran geachtet hast, kontrollier das mal als erstes.
Das Loch muss vom Deckel über Membran, Zwischenteil, Dichtung bis zum Vergaser durchgängig sein.

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
26.06.2018 23:28 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
mac_73de mac_73de ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4754.jpg

Dabei seit: 15.04.2003
Mein Motorrad: SR 500 48T EZ '86 "Uschi" (die olle Zigge); XJ600 EZ'88
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Geboren in Finnland und Düsseldorfer Jong
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bevor Du jetzt gleich wieder alles auseinanderbaust, schau doch erst mal nach, ob Dein Benzinhahn noch i.O. ist..

Das ständige Überfetten im Serientrimm (mach die 25er LLGRS wieder rein), lässt vermuten, dass es 2 mögliche Probleme gibt:

1. Die Huddel zieht Sprit über den Unterdruckschlauch am Benzinhahn - Falls ja, Membrane und Dichtung im Benzinhahn tauschen.. (einfacher, aber geschmacklich nicht empfehlenswerter Test, einfach mal den Unterdruckschlauch am Vergaser abmachen und dran saugen, schmeckste Sprit, haste die Lösung)

2. Dein Schwimmernadelventil klemmt, also wenn Du kickst und der Benzinhahn aufmacht, läuft die Schwimmerkammer über (wenn der Überlauf nicht verstopft ist, müsste dann Sprit aus dem Überlaufschlauch laufen.. je nachdem wie der verlegt ist, kann der Schlauch aber zu sein, also zum Test einfach mal abziehen)


Die "Air Cut" Membrane hat nix mit dem Leerlauf oder dem Anspringverhalten zu tun..

__________________
Gruss,
Mika
________________________________________

Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
Antwort: "Präservativ Defekt" großes Grinsen
27.06.2018 08:59 mac_73de ist offline Beiträge von mac_73de suchen Nehmen Sie mac_73de in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen und vielen Dank für die Tipps!
Die erwähnte Zeichnung lag schon beim Zusammenbau neben mir, ich habe aber nicht alles geprüft, sondern angenommen, dass der Vorbesitzer alles an die richtige Stelle gebaut hat. Werde also nachher nochmal prüfen ob alle Federn korrekt sind. Und ob die dreieckigen Deckel dort sind wo sie hingehören...
Die 25er LD werde ich auch wieder einsetzen.
Der Benzinhahn ist in Ordnung und tut genau was er soll.
Der Überlaufschlauch der Schwimmerkammer war beim Test nicht dran, übergelaufen ist nichts. Da sollte alles in Ordnung sein...
Das Air Cut kann es nicht sein?
Irgendwo muss der Sprit ja herkommen...
27.06.2018 11:23 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es muss ja was sein was mit der Überholung zusammenhängt.
Dein Problem vorher wird wohl an der gerissenen Membrane gelegen haben.
Was mir noch einfällt: Ist der Kolben vom Choke der selbe? Es gibt welche mit Dorn vorne dran und welche ohne.

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
27.06.2018 12:14 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
sr 71 sr 71 ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.11.2015
Mein Motorrad: SR 500 48T und 2J4, Z 440 LTD
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Düren

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Emmpunkt
Was mir noch einfällt: Ist der Kolben vom Choke der selbe? Es gibt welche mit Dorn vorne dran und welche ohne.


Früher wurden die Chokekolben mit Dorn gebaut. In den Rebuild-Sätzen sind die nur noch ohne Dorn. Meines Wissens kann man die mit dem Dorn garnicht mehr neu kaufen. Funktionieren müssen die auch ohne Dorn.
27.06.2018 13:30 sr 71 ist online E-Mail an sr 71 senden Beiträge von sr 71 suchen Nehmen Sie sr 71 in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, die Membran wird es wohl gewesen sein. Trotzdem muss noch ein anderer Fehler beim Zusammenbau passiert sein. Vielleicht auch ein alter Fehler, der erst mit der neuen Membran sichtbar wurde?
Den Choke Kolben habe ich neu aus dem rebuild Kit, aber der davor war auch schon ohne Dorn.
27.06.2018 13:38 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Fump
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1732.jpg

Dabei seit: 17.03.2005
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenns nicht überläuft passt das Schwimmerventil wohl zumindest ungefähr. Benzinhahn wie Mika sagt möglich -aber da warst du ja nicht bei. Würde den Choke mal gegen den alten zurücktauschen.

Fump
27.06.2018 13:38 Fump ist offline E-Mail an Fump senden Beiträge von Fump suchen Nehmen Sie Fump in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, der Benzinhahn ist auch überprüft und in Ordnung. Habe einen Benzinfilter mit transparentem Gehäuse, da sieht man ob und wann Sprit fließt.
Werde heute Abend mal den alten Choke Kolben wieder einbauen...
27.06.2018 13:51 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
StefanM StefanM ist männlich
MEMBER


Dabei seit: 23.10.2016
Mein Motorrad: Yamaha SR 500 BJ. 79
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Neustadt a. Rbge
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei mr war der Choke Kolben aus dem Rebuild Set 1,5 mm kürzer hat dann nicht mehr geschloßen. Hab dann den Alten wieder eingebaut und war gut

__________________
Gruß Stefan
27.06.2018 17:02 StefanM ist offline E-Mail an StefanM senden Beiträge von StefanM suchen Nehmen Sie StefanM in Ihre Freundesliste auf
Fump
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1732.jpg

Dabei seit: 17.03.2005
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Auge86
Ja, der Benzinhahn ist auch überprüft und in Ordnung. Habe einen Benzinfilter mit transparentem Gehäuse, da sieht man ob und wann Sprit fließt.
Werde heute Abend mal den alten Choke Kolben wieder einbauen...

Ja -aber:
durch den Unterdruckschlauch, der die Menbran des Benzinhahns steuert kann, wenn die Membran kaputt- zusätzlich Sprit ins System kommen. Das meinte Mika oben.
27.06.2018 17:35 Fump ist offline E-Mail an Fump senden Beiträge von Fump suchen Nehmen Sie Fump in Ihre Freundesliste auf
Axilator
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6258.jpg

Dabei seit: 17.08.2016
Mein Motorrad: SR500 2J4 1982
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde jetzt - wenn möglich - zuerst einen Vergaser, der in einer anderen SR gut läuft, zum testen einbauen. Wenn die SR damit läuft, weiter mit dem verdächtigen Vergaser...

1. Benzinhahn als Fehlerquelle "Nebensprit" ausschließen. Ohne Benzinfilter anschließen und auf Pri stellen, so dass Sprit nur in den Vergasereinlass kommt. Unterdruckleitung am Vergaser schließen. Schraube in den Schlauch stecken oder elegante Lösung: Vom Sponsor gibt es extra dafür eine schicke schwarze Verschlusskappe.

2. Oldman Zeichnung akribisch genau studieren und ALLES selbt überprüfen (Der Vorbesitzer ist dein größter Feind und hat dir Rätsel in den Vergaser eingebaut ;-).

3. Nicht alle Teile auf einmal verändern, dann weiß man nicht wovon die Effekte kommen. Auch wenn's länger dauert, verdächtige Teile nach und nach tauschen. Unverdächtige Teile erst mal so lassen.

Das wären so meine Tipps für das Vorgehen, ich drück die Daumen!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Axilator: 27.06.2018 22:39.

27.06.2018 22:35 Axilator ist offline E-Mail an Axilator senden Beiträge von Axilator suchen Nehmen Sie Axilator in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe heute nochmal auf den Benzinhahn geachtet. Die Saugleitung ist trocken. Im Vergaser selbst habe ich zwei Dinge entdeckt:
1. Der neue Choke Kolben ist tatsächlich kürzer. Habe den alten wieder eingesetzt.
2. Am Sicherheitsventil gab es zwei Federn statt einer, wie auf allen Zeichnungen zu sehen. Die zweite war eine kleine, weiche Feder auf der Seite mit dem Dorn der Membran. Habe sie raus genommen.
Außerdem habe ich wieder die LD25 aus dem Rebuild Kit eingebaut. Als andere war wie bei oldman auf der Zeichnung.
Ergebnis: ich habe sie wieder nur an bekommen, wenn ich die Leerlaufdrehzahl Schraube so weit hoch drehe, dass der Schieber schon fast 1/4 geöffnet ist. Und dann räuchert es sehr. Ich habe dann bei laufendem Motor an der LLGRS gedreht, aber das hatte keinen Effekt. Mit geöffnetem Choke habe ich das Gefühl, dass viel zu viel Sprit kommt. Also versuche ich auch kalt ohne Choke zu starten.
Einen weiteren Vergaser zum testen habe ich leider nicht zur Hand...
Wie würde denn ein "normaler Kaltstart" ablaufen?
Könnte das räuchern auch von zu viel Öl im System kommen oder liegt das an zu viel Sprit?
Vielen Dank fürs Miträtseln!
30.06.2018 00:04 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie kommst du denn jetzt auf zuviel Öl im System?
Besteht die Möglichkeit?

Nimm mal den Luftfilter raus und guck ob der ölig ist oder sogar Öl im Kasten steht. Wenn ja dann lass erstmal dein Motoröl ab und guck wie viel raus kommt. Das Maß steht irgendwo, müsste ich selber suchen, aber mehr als 1 Liter sollte es nicht sein. Eher weniger.Aber nur die Schraube unterm Motor, nicht die am Rahmen!
Berichte dann.

Hast du mal den Unterdruckschlauch tot gesetzt?

1/4 Gas ist auf jedenfall zu viel. Standgas ist so etwa 1-2mm.
Vergasernadel haste aber nicht vergessen? .

Einen "Kaltstart" im Sinne von "Kalt" gibt es bei der Wetterlage momentan nicht.
Ab 20 Grad braucht man keinen Choke mehr. Das Startverhalten ist aber nicht bei jeder SR gleich. Meine konnte ich so antreten, andere benutzen den Warmstartknopf auch beim Kaltstart.

In Hamburg gibts ne große IG, vielleicht wohnt jemand in deiner Nähe der mal mitgucken kann oder sogar einen Vergaser leihweise hat.

Aber guck jetzt erstmal in deinen Luftfilter....

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
30.06.2018 01:02 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe vorher einen Ölwechsel gemacht, und dabei vielleicht zu viel drauf gegeben. Der Stand im Rahmentank ist aber in Ordnung und der luftfilter auch. Der Kasten ist auch trocken. Zu viel Öl würde ich so also ausschließen.
Weswegen könnte es den so stark qualmen, wenn sie den mal läuft?
Danke für die Infos zum "Kalt"start. Wie gesagt, vorher fünf sie immer so an... Beim 1mm passiert gar nichts, erst ab mindestens zwei, und dann auch nur mit Heißstartknopf.
Richtig tot gesetzt habe ich den Unterdruckschlauch noch nicht, aber ich habe ihn angezogen und er war trocken. Kann das sonnst nochmal probieren.
Die Vergasernadel ist drin smile
30.06.2018 09:48 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie sieht der Qualm denn aus und wie riecht er?
Eher schwarz/blau oder eher weiß.
Riecht er nach Benzin/Abgasen oder verbranntem Öl?

Setz den Unterdruckschlauch mal tot (Hahn auf PRI) und nimm den Luftfilter raus und lass den Kasten offen.

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
30.06.2018 10:16 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Update aus der Werkstatt:
Habe vorhin den Unterdruckschlauch tot gesetzt, Hahn auf PRI, Standgas auf etwa 1-2mm, und beim zweiten kick ist sie angesprungen. Lief aber sehr unruhig und ging bald wieder aus. Hat dabei weniger geräuchert. Mit etwas mehr Standgas nochmal probiert und lief besser, dann aber auch mit mehr räuchern. 1500 Umdrehungen mussten es schon sein, damit sie an blieb. Aber der Motor war ja auch kalt. Nachdem der Hof zugenebelt war habe ich sie aus gemacht und danach, auch nach einer Pause (15min), nicht wieder an gekriegt.
Hab die Kerze raus gedreht und die war zwar einigermaßen trocken, aber Schwarz, obwohl ich sie neulich erst blank geputzt habe.
Zum Rauch: der ist eher weiß und riecht nach Abgas. Dabei hat es auch zwischen Krümmer und Topf gedampft: nächste Baustelle.
Nach dem Abschalten hat sie nach einem kurzen Moment auch aus dem LuFi Kasten gedampft. Der war während der ganzen Aktion übrigens zu. Hab danach rein gesehen und kein Öl entdeckt.
02.07.2018 18:43 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast du mal den Luftfilter weggelassen?

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
02.07.2018 20:56 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute nicht. Vor ein paar Tagen habe ich es mal ohne probiert. Man merkte, dass er mehr Luft bekam und etwas besser lief, aber das war für mich auch nicht verwunderlich wenn das Gemisch sonst zu fett ist.
Kann auch zu viel Öl drin sein, wenn der Rahmentank nach ein uteri Minuten Betrieb gerade mal um die 50% anzeigt?
Habe sonst zum Thema weißer Rauch neben zu viel Öl drin noch die Möglichkeiten defekte Zylinderkopfdichtung und Haarriss im Zylinderkopf gefunden.

Edit: die letzten beiden Möglichkeiten sind wohl nur für Motoren mit Wasserkühlung relevant, wenn durch solche defekte das Kühlwasser in den Brennraum kommt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Auge86: 02.07.2018 21:27.

02.07.2018 21:17 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was mag denn "uteri" sein, außer dem Plural von Uterus?? .

Der Ölstand ist nur im Stand interessant, solange du Öl laufen siehst, ist das OK. Wenn zuviel Öl drin ist, sollte es dir eigentlich entgegen kommen. Und du sagst ja auch das es nicht nach Öl riecht....

Versuch sie mal ohne Lufi einzustellen, nur um sicher zu gehen das der Lufi nicht dicht ist. Wenn das gelingt, mal warm fahren damit Sprit- oder Ölreste aus dem Auspuff verschwinden.

Ansonsten wieder den Vergaser untersuchen. Sind die Deckel von SV und Aircut nicht vertauscht? Ist der O-Ring auf dem Düsenstock? Gibt es Risse im Vergaser( Düsenstock mit Gewalt angezogen)?Fehlt die Nadeldüse oder ist falsch herum?.....

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Emmpunkt: 02.07.2018 22:20.

02.07.2018 22:19 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Handy schreibt was es will, wenn man nicht aufpasst großes Grinsen

Kurze Rückfrage zu "Nadeldüse falsch herum": wie soll das gehen? Die ist doch rotationssymetrisch und wird von unten eingesetzt, dann der Düsenstock mit der HD eingeschraubt, oder nicht?
Das dünne Ende schaut dann ein Stück weit in den Luftkanal rein...
03.07.2018 09:46 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch ein kurzes Gedankenspiel zur Membranitis:
Mir ist aufgefallen, dass die Feder an meinem Sicherheitsventil viel massiver aussieht (mehr Windungen, dickerer Draht) als das Exemplar auf dem Bild im Katalog vom Sponsor. Könnte das etwas mit der Problematik zu tun haben?
Spontan würde ich sagen: Nein. Ist die Feder dort zu stark öffnet die Membran nicht bei Unterdruck vom Motor und die Beschleunigerpumpe bleibt trocken. Dann sollte von dort ja nicht zu viel Sprit kommen können...
Oder bin ich mit dieser Überlegung auf dem Holzweg?
Plane gerade testweise die Membranen gegen Dichtungen zu tauschen um einen Fehler dort auszuschließen...
03.07.2018 11:09 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
karsten karsten ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5632.jpg

Dabei seit: 26.03.2002
Mein Motorrad: 82er 2J4, 79er XT, 78er 2J4 Gespann, Guzzi T5 Gespann, XS850 Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Kreuztal NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

......Plane gerade testweise die Membranen gegen Dichtungen zu tauschen um einen Fehler dort auszuschließen...

Die Idee hatte ich auch. Es hat nicht geklappt und ich bekam die Info dass:

Alles was in den Vergaser geht muss zu sein. Dicht mit Epoxy verschliessen. UHU Plus Endfest 300.

Karsten
03.07.2018 11:35 karsten ist offline E-Mail an karsten senden Beiträge von karsten suchen Nehmen Sie karsten in Ihre Freundesliste auf
Auge86
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 23.02.2017
Mein Motorrad: SR500, Bj.'80
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Auge86
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das habe ich auch schon gelesen, möchte aber erstmal nur reversibel ändern und dann gezielt die defekte Membran tauschen. Falls alles fehlschlägt kommt vielleicht Epoxy rein.
03.07.2018 12:12 Auge86 ist offline E-Mail an Auge86 senden Beiträge von Auge86 suchen Nehmen Sie Auge86 in Ihre Freundesliste auf
karsten karsten ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5632.jpg

Dabei seit: 26.03.2002
Mein Motorrad: 82er 2J4, 79er XT, 78er 2J4 Gespann, Guzzi T5 Gespann, XS850 Gespann
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Kreuztal NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau dass hatte ich auch vor. Aber Konstantfahrruckeln und Probleme bei hoher Drehzahl haben mich dann dazugeführt weitere Schritte einzuleiten. Das Ergebnis ist noch offen. Aber andere Leute haben es ja schon erfolgreich im Einsatz
03.07.2018 12:15 karsten ist offline E-Mail an karsten senden Beiträge von karsten suchen Nehmen Sie karsten in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » VM34SS Vergaser Rebuild --> Moped springt nicht mehr an

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH