Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 Motor+ » Bericht zum Bigbore 620ccm » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bericht zum Bigbore 620ccm
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Bericht zum Bigbore 620ccm Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

dieses Motorprojekt habe ich an anderer Stelle schon mal erwähnt.
Nachdem das Aggregat inzwischen in ca. 6 Wochen knapp 1300 km im Alltagstestbetrieb (Stadt und Trips über Land) absolviert hat, gebe ich die Erfahrung hier gerne weiter.

Sehr freundlich und kompetent geholfen hat dabei Insider 6, bei dem ich mich hier öffentlich noch einmal ganz besonders für seine Unterstützung bedanken möchte.

Basis bildet ein 2J4 Block, der im Zuge der Realisierung komplett gereinigt und lackiert wurde. Neue Lager hat er natürlich auch bekommen.

Als Vorgabe hatte ich mir einen Motor mit im Vergleich zum Original wesentlich kräftigerem Durchzug über das normalerweise von der SR genutzen Drehzahlband vorgestellt. Drehzahlen darüber hinaus standen in diesem Zusammenhang nicht auf dem Plan.

Die Änderungen:
es werkelt ein 97mm-CP-Kolben in einer dazu passenden, in den Originalzylinder eingepressten Stahlbuchse.
Das Gehäuse musste dafür dem Außendurchmesser der Zylinderbuchse (104 mm) angepasst werden.
Der Kolben hat einen 18mm Bolzen, was eine ins obere Pleuelauge eingesetzte Buchse entsprechenden Durchmessers braucht. Gegen eventuelles Reißen des Zylinders sollen Zuganker à la Insider 6 vorbeugen.
Der Zylinderkopf erhielt ein vergrößertes Einlassventil und eine Nockenwelle "füllige Leistung über das gesamte Drehzahlband" wie vom Lakritz-versendenden Sponsor vertrieben. Der Einlasskanal ist auf 40mm aufgemacht und strömungsoptimiert. Alles andere ist original geblieben.

Das Setup rundrum:
einlassseitig arbeitet ein von mir abgestimmter Mikuni-TM40 Vergaser, dessen Beschleunigerpumpe völlig zugedreht ist, weil sie Schluckauf verusachte. Genug Luft kommt durch den konischen K&N-Sportluftfilter.
Die Abgase werden über einen 34mm Krümmer in eine Dragpipe mit auf mehr Durchsatz modifizierten DB-Eater gedrückt.
Mein Sohn und ich sind völlig hin und weg von gefühlter Leistungsentfaltung, Drehmoment und Laufruhe.
Das Aggregat zieht einem willig und ohne Geruckel ab 2500 U/min die Arme lang und hat keine Probleme in jedem Gang bis 6500 zu drehen.
Wir sind einhellig der Meinung, dass uns damit jetzt ein Motor zur Verfügung steht, der das leistet, was unserer Vorstellung nach in die SR gehört.
Zur Haltbarkeit kann nach der kurzen Zeit natürlich noch nicht viel gesagt werden, aktuell sind keine Auffälligkeiten zu beobachten.

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen.

Gruß - Ingo

Und als Schmankerl noch ein Foto des damals gerade erstmalig fertiggestellten Motors.

Dateianhang:
jpg SR620-Motor.jpg (1,18 MB, 1.523 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rogger: 18.09.2018 16:53.

17.09.2018 23:21 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

HoHoHo - das klingt ja gut.
Bitte weiter berichten!

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
18.09.2018 07:51 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Krümmer hat echt nur 34mm?

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
18.09.2018 09:49 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Emmpunkt
Der Krümmer hat echt nur 34mm?


jupp, innen.

Gruß - Ingo
18.09.2018 12:23 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
juwi juwi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6299.jpg

Dabei seit: 30.08.2003
Mein Motorrad: 48T 91, GTF-Renner, MT07
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Düsseldorf
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hübscher Schlund...

__________________
juwi #104
18.09.2018 19:35 juwi ist offline E-Mail an juwi senden Beiträge von juwi suchen Nehmen Sie juwi in Ihre Freundesliste auf
XTheo
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6056.gif

Dabei seit: 09.11.2007
Mein Motorrad: XTs und SRs in Variationen
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: vonne Ostsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub, am EK geht noch was...

Ein 34er Krümmer ist durchaus ok und ausreichend!

40er TM und 34er Krümmer finde ich persönlich eine außergewöhnliche Kombi, die ich so nicht verbauen würde.

Ansonsten können 620cc in der Tat sehr schön zu fahren sein, hehe.

Was mich wundert, ist der 18mm Kobo im 97er Kolben. Die Tendenz geht doch eher zu 22mm, oder?

LG
XTheo
19.09.2018 12:51 XTheo ist offline E-Mail an XTheo senden Beiträge von XTheo suchen Nehmen Sie XTheo in Ihre Freundesliste auf
Kuntzinger Kuntzinger ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 15.06.2006
Mein Motorrad: SR500,XT500, Husaberg 570
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Viel Freude mit dem Triebling, wünsche ich Euch.

Gruß Kuntzinger
19.09.2018 23:19 Kuntzinger ist offline E-Mail an Kuntzinger senden Beiträge von Kuntzinger suchen Nehmen Sie Kuntzinger in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von XTheo
Ich glaub, am EK geht noch was...

Ein 34er Krümmer ist durchaus ok und ausreichend!

40er TM und 34er Krümmer finde ich persönlich eine außergewöhnliche Kombi, die ich so nicht verbauen würde.

Ansonsten können 620cc in der Tat sehr schön zu fahren sein, hehe.

Was mich wundert, ist der 18mm Kobo im 97er Kolben. Die Tendenz geht doch eher zu 22mm, oder?

LG
XTheo


@XTheo
EK: klar geht da noch was. Im Vergleich zu dem von dir gemachten Kopf auf dem 500ccm-Motor meines Sohnes ist da allemal was drin.
Aber: das Aggregat geht so gut, dass wir von weiteren Modifikationen absehen. Man kann ja auch mal zufrieden sein.
Nur so am Rande: eine etwas ältere 600er KTM (um und bei 50 PS) fährt mir mit der im Testmopped genutzten 17/44 Sekundärübersetzung nicht weg!
Bzgl. des KoBo habe ich mich auf die Ansage und Erfahrung von Insider 6 verlassen, dessen Begründung mir völlig einleuchtent klang.
Seine Argumente:
1. es ist besser, dass obere Pleuelauge dicker und damit stabiler und haltbarer zu haben.
2. der Bolzen ist leichter, damit wirkt weniger bewegte Masse (Koben und -Bolzen liegen im gleichen Gewichtsbereich wie die Originalteile).

und zu deinem erwähnten Trend: ich persönlich würde das -mir sowieso schon dünn erscheinende- Auge nicht noch weiter schwächen wollen.

@Kuntzinger
. , haben wir in höchstem Maße.
Deine aktuelle Entwicklung könnte ich mir auch sehr gut als Basis dafür vorstellen. .
20.09.2018 17:37 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von XTheo

Was mich wundert, ist der 18mm Kobo im 97er Kolben. Die Tendenz geht doch eher zu 22mm, oder?

Schmale Kastenkolben haben dünne Bolzen. Die sind zu kurz zum Durchbiegen...
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 20.09.2018 19:10.

20.09.2018 19:10 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Pille
MEMBER


Dabei seit: 29.05.2017
IG: 20 SR-Stammtisch Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Nur so am Rande: eine etwas ältere 600er KTM (um und bei 50 PS) fährt mir mit der im Testmopped genutzten 17/44 Sekundärübersetzung nicht weg!


Hi Ingo,
ich kann bestätigen das dein Setup echt toll läuft und schön schiebt aber..
mir war nicht bewusst das wir auf den gemeinsamen Ausfahrten ausprobiert haben wer wem davonfährt . aber vielleicht ergibt sich dieses Jahr noch die Möglichkeit von gemeinsamen netten Ausfahrten und dann ....

HG Pille

__________________
Motor an...... Welt aus !
21.09.2018 09:52 Pille ist offline E-Mail an Pille senden Beiträge von Pille suchen Nehmen Sie Pille in Ihre Freundesliste auf
Mambu Mambu ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5457.jpg

Dabei seit: 21.11.2009
Mein Motorrad: ...ein paar XT500 und eine SR500 CaféRacer, Kreidler Florett
Herkunft: Grießen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pille
Hi Ingo,
ich kann bestätigen das dein Setup echt toll läuft und schön schiebt aber..
mir war nicht bewusst das wir auf den gemeinsamen Ausfahrten ausprobiert haben wer wem davonfährt . aber vielleicht ergibt sich dieses Jahr noch die Möglichkeit von gemeinsamen netten Ausfahrten und dann ....


...wenn das mal gutgeht.... großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

Hört sich super an, ...auch von mir viel Spaß!

Herzliche Grüße
Mambu .... der momentan wieder die 500 ccm entdeckt...;-)
21.09.2018 17:24 Mambu ist offline E-Mail an Mambu senden Beiträge von Mambu suchen Nehmen Sie Mambu in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Zitat:
Original von Mambu
...wenn das mal gutgeht.... großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

Da wird es -zumindest dieses Jahr- wohl nicht mehr zu kommen.
Die Testphase ist beendet, das Setup gefunden.
Leider steckt noch ein Fehler im Detail:
es ölt relativ heftig aus der hinteren Bohrung (ist ja klar, immer die, an die man im eingebauten Zustand nicht rankommt) in der die Madenschraube zur Fixierung der Kipphebelwelle sitzt; trotz Schraubensicherung drückt da was nach außen.
Muss also gemacht werden.
Zudem ist der Motor für einen anderen Rahmen vorgesehen und seit 2 Wochen wieder aus dem Testmopped ausgebaut; steht also für Vergleiche nur in optischer Form zur Verfügung.

Ansonsten danke für Euer anscheinend gar nicht so geringes Interesse.

Schönes Wochenende.

LG - Ingo
22.09.2018 16:05 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
XTheo
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6056.gif

Dabei seit: 09.11.2007
Mein Motorrad: XTs und SRs in Variationen
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: vonne Ostsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hiha
Zitat:
Original von XTheo

Was mich wundert, ist der 18mm Kobo im 97er Kolben. Die Tendenz geht doch eher zu 22mm, oder?

Schmale Kastenkolben haben dünne Bolzen. Die sind zu kurz zum Durchbiegen...
Hans


Moin Hans,

is scho klar.
Ich habe mir Gedanken um die Flächenpressung gemacht, die bei D18 größer ist als bei D20 oder D22. Umso mehr, weil obendrauf (auf dem Kolben) viel "Feuer" ist...

LG
XTheo
27.09.2018 13:52 XTheo ist offline E-Mail an XTheo senden Beiträge von XTheo suchen Nehmen Sie XTheo in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Emmpunkt
Der Krümmer hat echt nur 34mm?


kleiner Irrtum meinerseits; da muss eine Korrektur hinterher:
Die Abgase verließen das System durch einen einwandigen VA-Krümmer mit 44er Außen-Ø.

Gruß - Ingo
29.09.2018 09:08 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Kuntzinger Kuntzinger ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 15.06.2006
Mein Motorrad: SR500,XT500, Husaberg 570
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wenn das ein Krümmer vom Peppmöller war, er arbeitet normal mit "Geländerrohr" ( 2mm Wandstärke ) dann sind das 40 mm Innendurchmesser.

Gruß Kuntzinger
29.09.2018 11:54 Kuntzinger ist offline E-Mail an Kuntzinger senden Beiträge von Kuntzinger suchen Nehmen Sie Kuntzinger in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hei Theo
Zitat:
Original von XTheo
Ich habe mir Gedanken um die Flächenpressung gemacht, die bei D18 größer ist als bei D20 oder D22. Umso mehr, weil obendrauf (auf dem Kolben) viel "Feuer" ist...

CRF450, Ø96 hat mit knapp 60 Pferdchen einen 19mm-KoBo. Des geht schon, ich glaub dass bei langen Bolzen die Durchbiegung und bei konisch Ausgedrehten oder Dünnwandigen die Abplattung das größere Problem ist. Da gibts gern sog. Nabenrisse, also der Kolben reisst vom Bolzenauge zum Kolbenboden.
Heutige hochaufgeladene Automotoren haben häufig massive Kolbenbolzen.
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 29.09.2018 12:01.

29.09.2018 12:00 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

wie schon angedeutet: es ging weiter.
Kurze Zusammenstellung der Änderungen zur oben berichteten Konfiguration:
Kuntzinger Zylinder 97er Bohrung, Laufbahn Nikasil beschichtet
Ventilfedern Summit Racing 26123
Titan-Ventiltops
Ventilfederunterteller gehärteter Stahl für 39,5mm Federeinbauhöhe
Ventilkeile von BT1100
Nockenwelle Megacycle 25140
Megacycle Kipphebel
Nockenwellenantriebszahnrad Nonius
Keine Zuganker, kein Schweiß auf der Stirn wegen vielleicht reißenden Materials.
Das Gerät geht vorwärts wie die Pest.
Der Fahrer grinst nur noch vor Ergriffenheit.

Danke für Euer Interesse.

Gruß - Ingo.
05.09.2019 22:57 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh ja - großes Interesse.
Jetzt warten wir alle auf Langzeiterfahrungen.

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
06.09.2019 07:30 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
Mambu Mambu ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5457.jpg

Dabei seit: 21.11.2009
Mein Motorrad: ...ein paar XT500 und eine SR500 CaféRacer, Kreidler Florett
Herkunft: Grießen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen ...

Herzliche Grüße
Mambu
06.09.2019 14:05 Mambu ist offline E-Mail an Mambu senden Beiträge von Mambu suchen Nehmen Sie Mambu in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Mambu
Danke. Von dir steckt ja auch ein bisschen Zeichnung drin. Grüße zurück. .

es gab Nachfragen bzgl. der Ventilbestückung. Das sei hiermit nachgeholt:
die Ventile haben Original-Ø und wurden strömungsgünstig bearbeitet.
EV 10g und AV 8g leichter (orig. Gewicht 98g u. 88g)

Die vom HiHa als Trecker-Nockenwelle bezeichnete verhilft dem Motor zu einer absolut bärigen Kraft die sehr schnell und gleichmäßig das Band von 2.500 - 6.500 durchgeht und auch mehr könnte aber weiter oben träger wird. Mit der Übersetzung 17/44 lupft die Kiste gerne das Vorderrad wenn man mal wieder zu enthusiastisch am Hahn dreht. Der Tacho (19"-Vorderrad) zeigt bei 6.000 U/Min 160 km/h. Ab dem Bereich zeigen sich Fahrwerksschwächen, die mehr Geschwindigkeit zu abenteuerlich erscheinen lassen. Da werden wir unbedingt bei müssen.

Bisher wurden ca. 1.200km in verschiedensten Fahrsituationen abgespult. Die Inspektion nach dem Einfahren bei 1.000km zeigt keine Auffälligkeiten.
Der einzige Ärger lag im Ölsiffen durch die Kupplungsdeckeldichtung, die sogar zweimal gewechselt werden musste, weil die grüne, die zuerst eingesetzt wurde, gleich wieder vor/oberhalb des Ölfiltergehäuses blubberte. Jetzt ist eine graue drin und scheint dicht zu sein. Der untere Ölschlauch vom Rahmenrohr zum Motor hatte offensichtlich auch sein V(Z)erfallsdatum erreicht und wollte erneuert werden. Eine der Kipphebelwellenmadenschrauben ist auch nicht ganz dicht. Aber wie sagte mal ein ganz Schlauer: irgendwas ist ja immer.

Gruß - Ingo

Diesmal auch mit ein paar Impressionen.

Dateianhänge:
jpg 20190713-Ventile-Federn-Teller.jpg (4 MB, 517 mal heruntergeladen)
jpg 20190719-Z-Kopf-01.jpg (2,34 MB, 525 mal heruntergeladen)
jpg 20190719-Z-Kopf-02.jpg (3 MB, 517 mal heruntergeladen)
jpg 20190719-Motor-02.jpg (2,21 MB, 570 mal heruntergeladen)
06.09.2019 21:44 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Mambu Mambu ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5457.jpg

Dabei seit: 21.11.2009
Mein Motorrad: ...ein paar XT500 und eine SR500 CaféRacer, Kreidler Florett
Herkunft: Grießen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...schön, freut mich immer, wenn's vorwärts geht!
...und ich ein bisschen dazu beitragen konnte...

Herzliche Grüße
Mambu
07.09.2019 12:58 Mambu ist offline E-Mail an Mambu senden Beiträge von Mambu suchen Nehmen Sie Mambu in Ihre Freundesliste auf
sven
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4918.jpg

Dabei seit: 19.04.2002
Mein Motorrad: XT & V-Raptor
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Grafing bei München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, das klingt alles sehr gut (und sieht auch so aus)!
Was mir dazu noch einfallen würde wäre eine andere
Nockenwelle (mc 25130), die hat etwas mehr Hub
und moderat längere Steuerzeiten. Zieht gut und dreht
schön frei raus obenrum!

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß!
Sven

__________________
meine XT
07.09.2019 17:24 sven ist online E-Mail an sven senden Beiträge von sven suchen Nehmen Sie sven in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

der Fahrer möchte die Konfiguration genauso behalten.
Aber die erwähnte Nockenwelle steht zusammen mit einer ähnlichen von WebCam und der Johnson J2 (fraglich, ob noch zu kriegen, weil Keth Johnson leider nicht mehr unter uns weilt) für das nächste Projekt zur Diskussion.
Eine Zeit lang hatte ich mit der GW4 vom Sponsor geliebäugelt, aber die ist kein Thema mehr.

Gruß - Ingo

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rogger: 07.09.2019 18:24.

07.09.2019 18:23 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Kuntzinger Kuntzinger ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 15.06.2006
Mein Motorrad: SR500,XT500, Husaberg 570
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ingo,
freut mich sehr, dass alles zu Deiner Zufriedenheit läuft.
Ich habe mir mal die Daten und die Beschreibung zu Deiner Nockenwelle
angeschaut und ein interessantes Gespräch mit einem älteren Herren geführt, welcher schonEnde der 70iger / Anfang der 80iger auf TT500 gegen Schalber und Co. Motocrossrennen gefahren ist und sich auch mit HL500 Motoren und deren Modifikationshistorie in Sachen Nockenwellen auskennt.....

Fazit: Deine 40 iger Nocke ist ursprünglich eine "Schlammwühler"
und "Dreckspritzer" Nocke......:-))

Also wenn da obenherum bei Dir noch richtig was drückt (da seid Ihr ja wohl bzw. Dein Sohn noch nicht wirklich gewesen, wenn ich Deinen Schilderungen
richtig folgen konnte ), dann sollte das sehr verwundern. Die Nocke sollte sanfte Kraftentfaltung bei sehr gutem Drehmomentverlauf erwarten lassen.

Die 30iger wurde auch mir sowohl von Hans Mühlbauer, als auch von Christian (Hudriwudri) für einen gut gehenden Straßenrenner empfohlen. deshalb liegt die bei mir auch in dieser "Konzeptkiste".

Frage in die Runde: Hat schon jemand Erfahrungen mit der 60 iger Nocke von MC gemacht? Und dann gibt es da ja noch ein richtig "Bösees Teil" ,,,,,,
Die ist aber wohl nur für ganz harte Typen auf dem Dirt Track Oval geeignet.
Deshalb keine wirkliche Alternative für einen Straßen-Renner und hier fehl am Platze.

Gruß Kuntzinger

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kuntzinger: 09.09.2019 09:03.

09.09.2019 08:57 Kuntzinger ist offline E-Mail an Kuntzinger senden Beiträge von Kuntzinger suchen Nehmen Sie Kuntzinger in Ihre Freundesliste auf
rogger rogger ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6217.jpg

Dabei seit: 20.09.2016
Mein Motorrad: SR 48T u.a.
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: HH

Themenstarter Thema begonnen von rogger
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

@Heiko
danke für deine Ausführungen.

Die 140er (der HiHa bezeichnet sie als Trecker-Nockenwelle) hat so ziemlich die von dir aufgezählten Eigenschaften und einen großen weiteren Vorteil: man muss den Abgasstrom nicht unbedingt soweit aufmachen, dass man nur noch mit Urweltgebrüll durch die Landschaft dröhnt und hat trotzdem nicht den Eindruck, dass es an Leistung fehlt. Zugegeben, das ist -solange kein Leistungsdiagramm vorliegt- ein eher subjektiver Eindruck, aber immerhin geht der Motor meines 1.Testfahrers trotz 17/44er Sekundärübersetzung wesentlich besser als der -meiner bescheidenen Meinung nach- gut gemachte 500er mit F1/Stage5-Tuning meines 2.Testfahrers, der die Original-Übersetzung (16/42) unter der Kette hat. Die Abgasanlage ist bei beiden gleich grenzwertig.
Die 25130er von Megacycle (wie auch 25160 oder 25180 oder 25x80) hat eine Menge mehr Überschneidung, das macht sie empfindlich gegenüber Einschnürung im Auspuff, vermutlich würde sie daher im oberen Drehzahlbereich gar nicht wirklich zum Zuge kommen, es sei denn man lässt sie "freier" (lauter) ausatmen.
Leider habe ich noch keinen Kompromiss zwischen "möglichst viel raus" und akzeptabler Lautstärke gefunden. Solange es den nicht gibt, werde ich mich mittelfristig nicht mit den "schärferen" Nocken befassen. Wir fahren alle drei ausschließlich auf öffentlichen Straßen rum und haben keine Lust, andauernd von der Rennleitung die schwarze Flage zu sehen.

Gruß - Ingo
10.09.2019 23:47 rogger ist offline E-Mail an rogger senden Beiträge von rogger suchen Nehmen Sie rogger in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 Motor+ » Bericht zum Bigbore 620ccm

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH