Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » VM34SS und Kedo Rebuild Kit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen VM34SS und Kedo Rebuild Kit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

VM34SS und Kedo Rebuild Kit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Nachdem ich das Rebuild Kit plus alle Membrane/Sicherheitsventil verbaut habe, läuft der Motor nicht mehr einwandfrei.
Er tendierte zum Ausgehen und hatte Zündaussetzer!
Habe danach die Zündspule, Zündkerze und CDI ausgetauscht überprüft. Keine Verbesserung.
Mittlerweile sind folgende Teile wieder zurückgebaut und jeweils danach getestet:
- Choke
- LLD
- LLG-Einstellschraube (neue saß viel zu locker und hatte nicht dieselbe Form)
- Sicherheitsventil (hatte sich nach zwei Tagen teils in eine glibberige Masse verwandelt)

Läuft jetzt etwas besser aber immernoch nicht rund.
Drehzahl schwankt und beim Gasgeben verschluckt sich der Motor immer.

Liegt das an der neuen Nadeldüse oder Nadel? (Hängt auf Pos. 2)

Bin etwas ratlos, an was es lnoch liegen könnte...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 26.09.2019 12:40.

26.09.2019 12:39 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
mac_73de mac_73de ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4754.jpg

Dabei seit: 15.04.2003
Mein Motorrad: SR 500 48T EZ '86 "Uschi" (die olle Zigge); XJ600 EZ'88
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Geboren in Finnland und Düsseldorfer Jong
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

RE: VM34SS und Kedo Rebuild Kit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sphiwe
Hallo!

Nachdem ich das Rebuild Kit plus alle Membrane/Sicherheitsventil verbaut habe, läuft der Motor nicht mehr einwandfrei.
Er tendierte zum Ausgehen und hatte Zündaussetzer!
Habe danach die Zündspule, Zündkerze und CDI ausgetauscht überprüft. Keine Verbesserung.
Mittlerweile sind folgende Teile wieder zurückgebaut und jeweils danach getestet:
- Choke
- LLD
- LLG-Einstellschraube (neue saß viel zu locker und hatte nicht dieselbe Form)
- Sicherheitsventil (hatte sich nach zwei Tagen teils in eine glibberige Masse verwandelt)

Läuft jetzt etwas besser aber immernoch nicht rund.
Drehzahl schwankt und beim Gasgeben verschluckt sich der Motor immer.

Liegt das an der neuen Nadeldüse oder Nadel? (Hängt auf Pos. 2)

Bin etwas ratlos, an was es lnoch liegen könnte...


Warum nochmal hast Du die Teile überhaupt getauscht? verwirrt

__________________
Gruss,
Mika
________________________________________

Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
Antwort: "Präservativ Defekt" großes Grinsen
26.09.2019 13:00 mac_73de ist offline Beiträge von mac_73de suchen Nehmen Sie mac_73de in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hatte die Sr ein paar Jahre meinem Bruder gegeben und sie lief nicht nehr so gut. Deswegen wollte ich ihr u.a. mal ein Rebuild spendieren.. traurig
Die alte Nadel ist auf jeden Fall schon fühlbar an einer Seite verschlissen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 26.09.2019 14:27.

26.09.2019 14:19 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
Gerald Zimmermann Gerald Zimmermann ist männlich
MEMBER


Dabei seit: 02.01.2011
Mein Motorrad: SR 500 und Triumph Bonneville
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: NRW

RE: VM34SS und Kedo Rebuild Kit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Erfahrung musste ich leider auch machen. Leerlauf-Gemischschraube war nicht maßhaltig, alte wieder eingebaut. Zusätzlich lief der Vergaser über; also auch alte Schwimmernadel wieder eingebaut. Auf meine Reklamation bei KEDO bekam ich (nur) die Rückmeldung, dass man den Lieferanten entsprechend auf die Qualität ansprechen wolle.
Topham soll nach dem Hören-Sagen die bessere Alternative sein.
26.09.2019 17:23 Gerald Zimmermann ist offline E-Mail an Gerald Zimmermann senden Beiträge von Gerald Zimmermann suchen Nehmen Sie Gerald Zimmermann in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe mittlerweile die Leerlaufgemischschraube so eingestellt, dass ein relativ regelmäßiger Leerlauf möglich ist.
Problem ist nur, dass der Motor, je wärmer er wird, immer träger Gas annimmt und im Leerlauf tendiert auszugehen. Wenn ich die Beschleunigerpumpe aushänge, hab ich das Gefühl, dass es etwas besser wird. Aber immer noch fern von rund, wie im Kaltzustand.

D.h. je wärmer, desto unruhiger ist die Gasannahme. Auch Teillast ist merklich unruhiger bei wärmer werdendem Motor. Gibt's da vllt ein paar Gedanken zu, denen ich mal nachgehen könnte? .

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 28.09.2019 22:35.

28.09.2019 22:34 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sphiwe
Hatte die Sr ein paar Jahre meinem Bruder gegeben und sie lief nicht nehr so gut.

Kann es nicht auch andere Gründe als Vergaser haben?
Falschluft am Ansaugstutzen (Bremsenreinigertest)
Lichtmaschine (mal kalt und warm durchmessen)
Vergaser: Luftkanal zum Düsenstock frei? https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?threadid=44573
Hast du schon mal ohne Luffi getestet?

Liebe Grüße

__________________
irgendwas iss immer
28.09.2019 23:36 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ansaugstutzen sind beide neu. Luftfilter auch. Allerdings auch ohne versucht.
Luftkanal zum Düsenstock ist durchgepustet.
Allerdings Nadelventil und Nadel vom Rebuildkit und evtl. fehlerhaft.. Sollte sich doch aber nicht auf den Leerlauf auswirken oder?
Lima ist durchgemessen und noch im Toleranzbereich.
Könnte es an der Zündspule liegen? (Warm=Fehlerhaft)
28.09.2019 23:47 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Allerdings Nadelventil und Nadel vom Rebuildkit und evtl. fehlerhaft.. Sollte sich doch aber nicht auf den Leerlauf auswirken oder?
Seh ich auch so.
Zitat:
Könnte es an der Zündspule liegen? (Warm=Fehlerhaft)
Ja, aber die hattest du doch schon getauscht?
Zitat:
Lima ist durchgemessen und noch im Toleranzbereich.
Irgendwo las ich mal das die auch erst anfangen können zu spinnen wenn sie warm sind. Auch warm gemessen?

Hast du noch das alte Schwimmernadelventil mit Sitz?
Das von Kedo ist Mist.
Schwimmerstand geprüft mit durchsichtigem Schlauch?

Du brauchst mal einen funktionierenden Testvergaser. Damit ließe sich so einiges ausschließen.
Kennst du jemand mit ner SR?
Und schreib hier bitte ne Auflösung wenn es gelöst ist.

Liebe Grüße
Hans-Herbert

__________________
irgendwas iss immer

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von hahe: 29.09.2019 00:14.

29.09.2019 00:07 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zündspule hatte ich nicht getauscht. Nur durchgemessen (ca. 1,4 Ohm / 11.600Ohm, wenn ich meinem Multimeter trauen kann… ) und ein neues Kabel angelötet. Werde ich dann trotzdem die Tage mal tauschen.

Geht ja vor allem um die 330er Spule. Die hat im warmen Zustand noch 308 Ohm.

Habe mittlerweile das Schwimmer Nadelventil ebenfalls zurück gebaut. Das von Kedo hatte auch ein ganz anderes Maß.

Den Schwimmerstand mit durchsichtigem Schlauch habe ich nicht getestet. Wie funktioniert diese Methode genau?
Habe bis jetzt nur den Stand nach unten laut Bucheli korrigiert.

Testvergaser ist eine sehr gute Idee. Leider kenne ich keinen SRler in meiner Nähe..

Eine Auflösung gibt’s natürlich! ;-)
29.09.2019 00:43 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Den Schwimmerstand mit durchsichtigem Schlauch habe ich nicht getestet. Wie funktioniert diese Methode genau?

Schlauch auf den Ablassnippel (manche VM34SS haben den aber leider nicht), Sprithahn auf "Pri" und Ablassschraube öffnen.
Optimal sei ein Pegel zwischen 3-5mm unterhalb der sichtbaren Gehäusekante.
Bei diesem Vergaser (ich hab 2 gut funktionierende) mußte ich den Schwimmerstand allerdings wieder auf ca. sichtbare Gehäusekante einstellen um eine bessere Leerlaufeinstellung vornehmen zu können.
Also irgendwo an oder etwas unterhalb der Gehäuskante sollte es schon sein.

Dann mußt du auch noch den Benzinhahnmembrankrams kurz testen.
Wenn die Membran defekt ist funktioniert das mit dem Unterdruck und dem ansaugen nicht mehr richtig. Das hatte ich noch nie, scheint aber ein häufigeres Problem bei seltsamen Laufeigenschaften zu sein.
Unterdrucksystem deaktivieren indem der kleine Schlauch am Benzinhahn abgezogen und mit einer passenden Schraube oder so verstopft wird. Dann nur noch auf Pri fahren.
Geht ohne Probleme und macht keinen Unterschied, bis auf dass es keine Reserve Funktion mehr gibt.

Zitat:
Luftkanal zum Düsenstock ist durchgepustet.

Und sicher auch den zur Leerlaufdüse.
Durchpusten muss aber nicht unbedingt reichen. Dann muss es mechanisch mit einem passenden Draht geputzt werden.
Wenn im warmen Zustand zu wenig Luft kommt wird es zu fett, also wie Choke betätigt.
Aber keine Ahnung ob ein unsauberes Leerlaufsystem auch noch Auswirkungen in die Teillast hat. Das wissen andere hier besser. Ist ein weites, aber auch interessantes Feld dieser Vergaser.

Dateianhang:
jpg IMG_2842.jpg (3 MB, 477 mal heruntergeladen)


__________________
irgendwas iss immer

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von hahe: 29.09.2019 12:29.

29.09.2019 12:02 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Anleitung des Schwimmerstand-Tests! Wird die Tage mal durchgeführt!
Benzinhahn-Membran ist neu und dicht!
Die Luftkanäle werde ich nochmal unter die Lupe nehmen und berichten!
29.09.2019 13:53 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir ist noch was aufgefallen:
In diesem Thread (https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?threadid=44560)
hat Axilator geschrieben:
"LLGRS bei laufendem Motor ganz reinschrauben. Geht sie nicht aus -> Nebensprit"
Ist bei mir der Fall! D.h. irgendwo zieht sie sich Nebensprit. Alle Membrane sind neu und korrekt eingebaut! heute nochmal alles überprüft. Woran kann es noch liegen?

- Schwimmerstand heute überprüft und ok!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 30.09.2019 00:14.

30.09.2019 00:11 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
mac_73de mac_73de ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4754.jpg

Dabei seit: 15.04.2003
Mein Motorrad: SR 500 48T EZ '86 "Uschi" (die olle Zigge); XJ600 EZ'88
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Geboren in Finnland und Düsseldorfer Jong
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sphiwe
Mir ist noch was aufgefallen:
In diesem Thread (https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?threadid=44560)
hat Axilator geschrieben:
"LLGRS bei laufendem Motor ganz reinschrauben. Geht sie nicht aus -> Nebensprit"
Ist bei mir der Fall! D.h. irgendwo zieht sie sich Nebensprit. Alle Membrane sind neu und korrekt eingebaut! heute nochmal alles überprüft. Woran kann es noch liegen?

- Schwimmerstand heute überprüft und ok!


Nebensprit kommt häufig über den Choke, wenn der in Grundposition nicht sauber schließt..

__________________
Gruss,
Mika
________________________________________

Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
Antwort: "Präservativ Defekt" großes Grinsen
30.09.2019 08:22 mac_73de ist offline Beiträge von mac_73de suchen Nehmen Sie mac_73de in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Choke kann ich ziemlich sicher ausschließen. Man merkt deutlich, wenn er aktiviert wird.
30.09.2019 09:47 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Womit man vieleicht doch wieder beim Thema Sicherheitsventil wäre?

https://www.sr500.de/wbb3/thread.php?thr...+and+nebensprit

Zitat:
Original von Sphiwe
- Sicherheitsventil (hatte sich nach zwei Tagen teils in eine glibberige Masse verwandelt)

Warum verwandelt sich sowas eigentlich innerhalb von 2 Tagen?

__________________
irgendwas iss immer

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von hahe: 30.09.2019 11:07.

30.09.2019 11:04 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Nikko
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 01.08.2019
Mein Motorrad: SR500
Herkunft: Wesel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.... ich könnte mir auch eine Fehlerhafte Zündspule vorstellen ... entweder testweise irgendwie n anderen Platz suchen wo es nicht so warm wird oder besser noch ne andere zur Probe dran halten ... Zündspulen machen schon mal im warmen Zustand ärger..

Gruß, Niko

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nikko: 30.09.2019 11:12.

30.09.2019 11:11 Nikko ist offline Beiträge von Nikko suchen Nehmen Sie Nikko in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hahe,
Das Kedo-Sicherheitsventil hat eine Papierdichtung angeklebt.
Überstehende Reste werden vom Benzin aufgequollen. Undicht ist sie allerdings nicht! Ich bin von der Qualität des Rebuild-Kits echt schwer enttäuscht!

Werde mal Topham probieren.
Auf deren Seite gibt es zwei Versionen des VM34. Keinen 34SS.
Weiß jemand, wo ich da die Ersatzteile für den 34SS finde?

Nikko,
das wäre auch meine Vermutung. Zündspule kommt die Tage an und wird dann getestet.
30.09.2019 11:24 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
Nikko
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 01.08.2019
Mein Motorrad: SR500
Herkunft: Wesel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kannst da bei Topham anrufen ..die sind da echt nett unterwegs
30.09.2019 11:49 Nikko ist offline Beiträge von Nikko suchen Nehmen Sie Nikko in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sphiwe
Weiß jemand, wo ich da die Ersatzteile für den 34SS finde?


Keyster Sätze haben sich wohl bewährt und sollen brauchbarer als Kedo sein:
https://www.motorradbay.de/xanario_searc...f70ca937f769757

Findet man auch auf Ebay

Ob sich jetzt alle Teile deutlich oder leicht unterscheiden oder ob z.B. das Sicherheitsventil das gleiche ist weiß ich nicht.
Auf jeden Fall ist das Schwimmernadelventil ein anderes. Soviel weiß ich schon mal.
Mehr wissen vieleicht andere hier?

__________________
irgendwas iss immer

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hahe: 30.09.2019 12:34.

30.09.2019 12:26 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Stone. Stone. ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 12.09.2018
Mein Motorrad: 82er 2J4, BMW R100R
Herkunft: Mittelhessen, LK Gi

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

ich hatte aus den selben Gründen wie Sphiwe meiner Dame einen Keyster Kit spendiert, mit dem Ergebnis, dass der Schwimmer bei Standgas über gelaufen ist.

Erst nachdem ich auf alte Nadel und Nadelsitz zurückgebaut habe, war die Dame wieder fahrbar.

Als Ursache für den schlechten Lauf hat sich später die Zündspule herausgestellt.

Grüße Harald
30.09.2019 12:55 Stone. ist offline E-Mail an Stone. senden Beiträge von Stone. suchen Nehmen Sie Stone. in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist auf jeden Fall interessant, weil die Keystersätze auch recht günstig sind.
Ich denke aber, dass ich in der Zukunft ein bisschen mehr Geld in die Hand nehme um nicht wieder sinnlos in mindere Qualität zu invenstieren.

Werde mal folgende Punkte testen:

1) Zündspule ersetzten
2) Zündkerze/Stecker wechseln (Vllt hatte ich einfach Pech bei der letzen)
3) SV durch Dichtung ersetzen (hat bei einigen Problemen zu ruhigem Leerlauf geführt)
4) Beschl.pumpe umgehen
5) AirCut stilllegen

Eigentlich will ich den Vergaser sowenig wie möglich modifizieren aber wenn er, warum auch immer, nicht laufen will (vorausgesetzt, es ist nicht die Zündung) geht es wohl nicht anders.

Ich erhoffe mir beim Membranumgehen eigentlich wenig Besserung, da der Vergaser ja nur überfettet, wenn diese gerissen sind.

Das einzige, was noch vom Kedosatz verbaut ist, ist die Nadel (alte Nadel war auf Pos. 3, neue jetzt auf 2) und Nadeldüse.

Allerdings läuft der Motor anfangs super damit. Wie gesagt, erst beim Warmwerden tendiert er zum ausgehen und wird träge in der Gasannahme. Letzteres könnte ja mit der Nadel und -düse zutun haben aber dafür bin ich einfach nicht erfahren genug.. verwirrt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 30.09.2019 13:01.

30.09.2019 12:56 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
Stone. Stone. ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 12.09.2018
Mein Motorrad: 82er 2J4, BMW R100R
Herkunft: Mittelhessen, LK Gi

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sphiwe

Allerdings läuft der Motor anfangs super damit. Wie gesagt, erst beim Warmwerden tendiert er zum ausgehen und wird träge in der Gasannahme. Letzteres könnte ja mit der Nadel und -düse zutun haben aber dafür bin ich einfach nicht erfahren genug.. verwirrt


.. genau dieselben Symptome hatte meine auch und hinterher war es die Zündspule.

Grüße
Harald
30.09.2019 13:38 Stone. ist offline E-Mail an Stone. senden Beiträge von Stone. suchen Nehmen Sie Stone. in Ihre Freundesliste auf
Sphiwe Sphiwe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6316.jpg

Dabei seit: 24.08.2007
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: köln

Themenstarter Thema begonnen von Sphiwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hattest du sie vorher mal durchgemessen?
Und danke für dein Feedback zum Keystersatz!
D.h. Topham für die Zukunft! Von denen habe ich nur gutes gehört..

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sphiwe: 30.09.2019 13:49.

30.09.2019 13:41 Sphiwe ist offline E-Mail an Sphiwe senden Beiträge von Sphiwe suchen Nehmen Sie Sphiwe in Ihre Freundesliste auf
hahe hahe ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1946.jpg

Dabei seit: 03.05.2004
Mein Motorrad: 2J4 1979
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hessen / Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stone.
ich hatte aus den selben Gründen wie Sphiwe meiner Dame einen Keyster Kit spendiert, mit dem Ergebnis, dass der Schwimmer bei Standgas über gelaufen ist.

Ich kann erstmal nur Gutes von der Keyster Nadel und Sitz berichten.
Auch von der Länge her deutlich richtiger als Kedo

Die Keyster Sätze werden hier von sehr sehr vielen empfohlen und sind wohl auch in Massen verbaut.
Vieleicht wars einfach nur mal Pech in diesem Fall.

__________________
irgendwas iss immer

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hahe: 30.09.2019 14:10.

30.09.2019 13:51 hahe ist offline E-Mail an hahe senden Homepage von hahe Beiträge von hahe suchen Nehmen Sie hahe in Ihre Freundesliste auf
Stone. Stone. ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 12.09.2018
Mein Motorrad: 82er 2J4, BMW R100R
Herkunft: Mittelhessen, LK Gi

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nö, aber ich hatte das früher schon auf die Zündkerze geschoben, denn mit neuer Kerze lief die Huddel ja wieder - und heute weiß ich, die lief anschließend auch nur besser, weil der Motor kalt war.
Erst nach einer längeren Tour mit liegen bleiben bin ich die Sache konsequent angegangen.

CDI Booster eingebaut - Ergebnis besser angesprungen, immer noch Aussetzer nach einigen km.
Anderer Vergaser und ich dachte, jetzt aber, Probefahrt gemacht und ab 80 Grad Öltemperatur schlechte Gasannahme bis hin zum Stillstand. 10 Minuten später lief sie wieder.

Spule getauscht und alles war gut.

Grüße Harald
30.09.2019 13:55 Stone. ist offline E-Mail an Stone. senden Beiträge von Stone. suchen Nehmen Sie Stone. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Vergaserfredsammelkiste » VM34SS und Kedo Rebuild Kit

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH