Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen.
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rotation60311
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.08.2019
Mein Motorrad: Sr 500 48T bj.'85 schee klassisch und ne GS550 bj.'77 rustikal und naggisch
Herkunft: Darmstadt

Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gude!

Wollte gerade den neuen Dekompressionshebel anbringen. Nach der Montage fand ich den Widerstand beim bestaetigen aber sehr gering weshalb ich da ein bisschen hantiert habe.
Beim erneuten festzulegen der Befestigungsschraube kam nach fest natürlich..... Jo schaut euch die Bilder an unglücklich

Frage an euch. Das Teil muss komplett ersetzt werden oder? Wenn ja bevor ich in der Bucht schaue, hat jemand von euch son Teil noch ueber?

Und die letzte Frage. Hat jemand von euch diesen Dekompressionshebel verbaut? Ich fand den vollendeten Aufbau nach Anleitung irgendwie sehr wackelig und auch lasch sprich ohne viel Widerstand beim bestaetigen.

Gruesse aus Darmstadt

.

Dateianhänge:
jpg IMG_20200315_160720.jpg (284,21 KB, 456 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200315_160731.jpg (207 KB, 435 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200315_160734.jpg (138 KB, 458 mal heruntergeladen)
15.03.2020 21:47 Rotation60311 ist offline E-Mail an Rotation60311 senden Beiträge von Rotation60311 suchen Nehmen Sie Rotation60311 in Ihre Freundesliste auf
SR400 SR400 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6202.jpg

Dabei seit: 03.04.2016
Mein Motorrad: SR 400 2014, SRX-6 1987
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nordhessen

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist natürlich blöd. Die Schraube wird üblicherweise mit 7 Nm angezogen, das wäre gerade mal "handfest".
Um einen neuen Ventildeckel wirst du wohl nicht herum kommen.

Gruß Rainer

__________________
Auch in Linkskurven kann man rechts fahren ;-)
15.03.2020 22:56 SR400 ist offline E-Mail an SR400 senden Beiträge von SR400 suchen Nehmen Sie SR400 in Ihre Freundesliste auf
srpedro srpedro ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-32.gif

Dabei seit: 24.05.2016
Mein Motorrad: SR/XT/FJ´s
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Saarbrücken
IG: 66 SaaRland

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

traurig

Hallo,
du hast die Nut in der Hebelachse verfehlt, oder die Nut ist nicht tief genug eingestochen.
Anknallen der Schraube war dann kontraproduktiv.

Da hilft vorerst nur ein hitzebeständiger Zweikomponentenkleber. Dann kannste wenigstens fahren.
Ich würde bei Gelegenheit das aufschweißen lassen und ein neues Gewinde schneiden. Mit einem Fräser dann die Höhe wieder herstellen.

Gruß Peter
15.03.2020 23:07 srpedro ist offline E-Mail an srpedro senden Beiträge von srpedro suchen Nehmen Sie srpedro in Ihre Freundesliste auf
Frank Frank ist männlich
Forumsbetreiber


images/avatars/avatar-1176.gif

Dabei seit: 31.07.2001
Mein Motorrad: 2J4, Caferacer, KTM Duke 690, Bandit1200
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Barsinghausen
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Schraube wird üblicherweise mit 7 Nm angezogen, das wäre gerade mal "handfest"


grade deswegen sollte kleben kein Problem sein

https://kfzparts.com/additive-oile-klebe...-klebeprodukte/
15.03.2020 23:11 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
srpedro srpedro ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-32.gif

Dabei seit: 24.05.2016
Mein Motorrad: SR/XT/FJ´s
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Saarbrücken
IG: 66 SaaRland

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ SR400

Der Pianodeckel ist mit dem Kopf "gepaart", das kann klappen, oder auch nicht.
Evtl. kann ein weglassen der "Führungshülsen" zum Erfolg führen. 0
Gruß Peter
15.03.2020 23:11 srpedro ist offline E-Mail an srpedro senden Beiträge von srpedro suchen Nehmen Sie srpedro in Ihre Freundesliste auf
SR400 SR400 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6202.jpg

Dabei seit: 03.04.2016
Mein Motorrad: SR 400 2014, SRX-6 1987
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nordhessen

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da die Nockenwelle kugelgelagert ist, sollte es mit einem anderem Deckel funktionieren. Bei einem Gleitlager geht natürlich nur Kopf mit passendem Deckel, da gebe ich dir recht.
Die Schraube hat die Nut nicht verfehlt, sonst wäre der Kopf nicht "auf Block" gegangen. Der TE hat schlicht und einfach zu viel Dremo drauf gegeben.

Gruß Rainer

__________________
Auch in Linkskurven kann man rechts fahren ;-)
15.03.2020 23:21 SR400 ist offline E-Mail an SR400 senden Beiträge von SR400 suchen Nehmen Sie SR400 in Ihre Freundesliste auf
srpedro srpedro ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-32.gif

Dabei seit: 24.05.2016
Mein Motorrad: SR/XT/FJ´s
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Saarbrücken
IG: 66 SaaRland

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ SR400

wenn die Halteschraube ganz drin gewese wäre, würden alle Gewindegänge fehlen.
Er hätte sich nur einen Heli-coil-Einsatz reinmachen brauchen.
Man sieht eigendlich ganz deutlich, daß da höchstens 3-4 Gewindegänge "gegriffen" haben, und dann hats das Oberteil schon abgeschert.

Übrigens funktioniert ein anderer Klavierdeckel nur in wenigen Ausnahmen und mit Lagerkleber für die NW-Lager, und manchmal muß man die Lagersitze etwas "anpassen". großes Grinsen
Mit einer neuen CU-Dichtung hätte es nicht so weit kommen müssen.

Peter

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von srpedro: 15.03.2020 23:47.

15.03.2020 23:41 srpedro ist offline E-Mail an srpedro senden Beiträge von srpedro suchen Nehmen Sie srpedro in Ihre Freundesliste auf
SR400 SR400 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6202.jpg

Dabei seit: 03.04.2016
Mein Motorrad: SR 400 2014, SRX-6 1987
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nordhessen

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von srpedro
Man sieht eigendlich ganz deutlich, daß da höchstens 3-4 Gewindegänge "gegriffen" haben, und dann hats das Oberteil schon abgeschert.


Hi Peter,

dann schau dir oben nochmal das 3. Foto an. Die Schraube war komplett eingeschraubt und wurde schlicht übertorkt.

Gruß Rainer

__________________
Auch in Linkskurven kann man rechts fahren ;-)
16.03.2020 00:07 SR400 ist offline E-Mail an SR400 senden Beiträge von SR400 suchen Nehmen Sie SR400 in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

RE: Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aufschweißen lassen. Derweilen sollte Aufmodellieren mit KnetEpoxi auch dichten. Die Schraube selbst ist nicht unbedingt nötig, zumal die Achse durch den (IMHO viel zu) monströsen DeKoHebel eh nicht raus kann.
Der Tausch von Ventildeckeln wenn sie ansonsten noch gut sind, ist möglichst zu vermeiden. Wenn, dann muss man die Führungshülsen weglassen, da Kopf und Deckel zusammen bearbeitet wurden, und auch gezeichnet sind (kopfdeckel innen und Kopf Unterseite hinten) Da das Zeug auf dem Markt aber auch langsam weniger wird, würde ICH eine Reparatur vorziehen.

Übrigens kanns sein, dass durch eine bereits zu stark vorgepresste Kupferdichtung die Schraubenspitze im Nutgrund aufsaß, und bei Betätigen des Hebels dadurch große Kräfte darauf wirkten. Die Kupferringe deshalb nicht zu oft ausglühen, oder ggf. mal einen zweiten Plattgedrückten dazu legen.

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 16.03.2020 07:16.

16.03.2020 07:14 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,
jetzt mal ganz pragmatisch ... die Schraube hat nur eine einzige Aufgabe:

Das gewindelose Ende hindert den Dekohebel am Rauswandern.

Ich würde Uhu plus Endfest 300 oder JB Weld besorgen, eine kleine Menge anrühren und dünn (!!) auf die Bruchstelle aufbringen, dann das abgebrochene Teil dort auflegen,
rausgedrückten Kleber innen mit einem Wattestäbchen wegwischen, eine M6-Schraube mit zwei Fingern rein- und wieder rausschrauben um Kleberreste möglichst gut aus dem Gewindegrund zu entfernen.

Dann das Teil fixieren (Gewicht, Klebeband, Gummiband).
Nach 24h zart mit einem M6 Gewindeschneider durchputzen wenn möglich.

Dann die Schraube mit einer Beilagscheibe oder einem Kupferring versehen (damit sie unten nicht in der Nut aufreitet) und mit zwei Fingern einschrauben - vorher satt mit Schraubensicherung mittelfest das Gewinde einstreichen. Wieder 24h härten lassen.

Das hält dann wahrscheinlich ewig und 3 Tage und ist dicht.

Die Dekowelle schaut schon so aus also ob die nicht weit genug in der Bohrung stecken würde. Eventuell ist auch die Nut nicht so tief eingestochen wie am Originalhebel - das würd ich an Deiner Stelle noch vergleichen (alter/neuer Hebel). Die Nut MUSS mittig unter der Bohrung der Schraube sitzen und tief genug sein, sonst wird das nix.

Zum Vergleich: http://oldman.ratpak.de/105_Kipphebelgeh...048T_V2.1.9.gif

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von motorang: 16.03.2020 08:02.

16.03.2020 07:56 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
bigblokudo bigblokudo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4945.gif

Dabei seit: 23.11.2010
Mein Motorrad: Miles SR 535 Bj: 1978 Aprilia Pegaso Factory Bj. 2010
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiss das hilft nix bei dem Problem, aber
Wofür braucht man solch einen Dekohebel ??
Two hands hat ja wirklich schöne Sachen gemacht, hab selbst den
Ketten- und Unterfahrschutz aber das Teil ist doch völlig
unpraktisch und die Flossen verbrennste dir auch noch.
16.03.2020 20:08 bigblokudo ist offline E-Mail an bigblokudo senden Beiträge von bigblokudo suchen Nehmen Sie bigblokudo in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt, es hilft nicht. Und die Ursprungsfrage existiert auch bei Rückbau weiter.
Ursachenforschung wäre allerdings wichtig damit es nicht wieder passiert (auch für andere).

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
17.03.2020 07:50 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Rotation60311
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.08.2019
Mein Motorrad: Sr 500 48T bj.'85 schee klassisch und ne GS550 bj.'77 rustikal und naggisch
Herkunft: Darmstadt

Themenstarter Thema begonnen von Rotation60311
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen,

Danke fuer die rege Teilnahme an meinem Problem. Ich werd am Wochenende mal rangehen. Habe en günstigen Zylinderkopf von ner 2j4 bekommen koennen fuer 39 Euro.

Da wurd mir allerdings vom Verkäufer gesagt, dass da im Gegensatz zu dem Zylinderkopf der 48T die Kipphebel nicht fixiert waeren und die sich so nach grob 70T Kilometer abgenutzt haben koennen.

Sprich ich werds erstmal mim kleben versuchen wenn dann trotzdem alles rund läuft lass ichs geklebt.

En 48T Zylinderkopf hat keiner von euch rumfliegen oder?

Gruesse
17.03.2020 11:07 Rotation60311 ist offline E-Mail an Rotation60311 senden Beiträge von Rotation60311 suchen Nehmen Sie Rotation60311 in Ihre Freundesliste auf
bigblokudo bigblokudo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4945.gif

Dabei seit: 23.11.2010
Mein Motorrad: Miles SR 535 Bj: 1978 Aprilia Pegaso Factory Bj. 2010
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frag mal beim Uli nach, der hat bestimmt was rumliegen.

Uli Beganer Kleinanzeigen
17.03.2020 13:04 bigblokudo ist offline E-Mail an bigblokudo senden Beiträge von bigblokudo suchen Nehmen Sie bigblokudo in Ihre Freundesliste auf
Rotation60311
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.08.2019
Mein Motorrad: Sr 500 48T bj.'85 schee klassisch und ne GS550 bj.'77 rustikal und naggisch
Herkunft: Darmstadt

Themenstarter Thema begonnen von Rotation60311
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schon geschehen 😁 von dem ist das Teil.
17.03.2020 13:52 Rotation60311 ist offline E-Mail an Rotation60311 senden Beiträge von Rotation60311 suchen Nehmen Sie Rotation60311 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Befestigungsschraube Dekompressionshebel abgebrochen.

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH