Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Bremse hinten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bremse hinten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
31eke10
MEMBER


Dabei seit: 21.12.2019
Mein Motorrad: 1990-SR500

Bremse hinten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe seit kurzem das Problem dass die hintere Bremse, wie soll ich das beschreiben... sie mach manchmal einen Cut und hackt voll rein, auch mit einem entsprechenden Geräusch obwohl man sie nur „antippt“. Aber nicht immer...
Backen sind ok.

Hat jemand eine Idee wo ich anfangen soll zu suchen? Es ist eine 48T, wenn da hilft.

VGG
09.09.2020 20:45 31eke10 ist offline E-Mail an 31eke10 senden Beiträge von 31eke10 suchen Nehmen Sie 31eke10 in Ihre Freundesliste auf
Tscharlie Tscharlie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3934.jpg

Dabei seit: 18.05.2008
Mein Motorrad: '79 SR 500 + XJ Maxim 700 x+FZ 750+Puch X50-3+ Gilera 175 von 1958
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: 85419 Mauern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist die Betätigung leichtgängig?

Könnte ja sein, dass z.B. die Welle an der der Fußbremshebel hängt, nicht leicht dreht.

Oder "zu scharfe Beläge" drin?

Generell ist die Hinterradbremse der SR 500 eher bedächtiger beim Blockieren, im Vergleich zu anderen Motorrädern, liegt an der Gewichtsverteilung, sie ist eher hecklastig.
10.09.2020 07:30 Tscharlie ist offline E-Mail an Tscharlie senden Beiträge von Tscharlie suchen Nehmen Sie Tscharlie in Ihre Freundesliste auf
Andek Andek ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5746.jpg

Dabei seit: 12.10.2008
Mein Motorrad: '85er SR 500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Berlin Innenstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So ähnlich verhält sie sich doch auch, wenn es nass ist. Vielleicht mal sauber machen?

__________________
.
10.09.2020 07:34 Andek ist offline E-Mail an Andek senden Beiträge von Andek suchen Nehmen Sie Andek in Ihre Freundesliste auf
maro500
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.06.2017
Mein Motorrad: SR 500 ca 1991

Feuchte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne das, wenn man mit Feuchte wo ankommt, die Fuhre 1/2 Tag stehen lässt und dann wieder losfährt, dann blockiert sie beim ersten Bremsvorgang, weil Trommel angelaufen und total griffig.
Grüsse aus der Eifel
maro
10.09.2020 07:47 maro500 ist offline E-Mail an maro500 senden Beiträge von maro500 suchen Nehmen Sie maro500 in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Üblicherweise steht dann der Bremsnocken schon zu schräg, oder die Druckfläche der Nocke an den Backen ist eingearbeitet. Neue Backen oder planieren der Druckflächen, oder auch Aufdoppeln derselben mit Stahlblech schafft Abhilfe.
Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 10.09.2020 09:18.

10.09.2020 09:17 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Lila Lila ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 10.09.2006
Mein Motorrad: 81´er SR 500 2J4
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bremsmomentabstützung lose?
10.09.2020 09:30 Lila ist offline E-Mail an Lila senden Beiträge von Lila suchen Nehmen Sie Lila in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lila in Ihre Kontaktliste ein
Dexter Dexter ist männlich
MEMBER


images/avatars/avatar-6363.jpg

Dabei seit: 14.02.2020
Mein Motorrad: Sr500 2J4 / Xs650 447
Mitglied der Helferliste: Nein
Herkunft: Heinsberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lila
Bremsmomentabstützung lose?


War bei mir auch das Problem, dann kann sich die Trommel leicht drehen und blockiert sofort.

__________________
MfG Hermanns
10.09.2020 18:48 Dexter ist offline Beiträge von Dexter suchen Nehmen Sie Dexter in Ihre Freundesliste auf
mac_73de mac_73de ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4754.jpg

Dabei seit: 15.04.2003
Mein Motorrad: SR 500 48T EZ '86 "Uschi" (die olle Zigge); XJ600 EZ'88
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Geboren in Finnland und Düsseldorfer Jong
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dexter
Zitat:
Original von Lila
Bremsmomentabstützung lose?


War bei mir auch das Problem, dann kann sich die Trommel leicht drehen und blockiert sofort.


Das wäre auch mein erster Tip gewesen..

Ansonsten Bremse schräg drin, also Radachse angezogen, ohne die Bremse zu betätigen.. (Beläge schief in der Nabe)

__________________
Gruss,
Mika
________________________________________

Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
Antwort: "Präservativ Defekt" großes Grinsen
11.09.2020 09:13 mac_73de ist offline Beiträge von mac_73de suchen Nehmen Sie mac_73de in Ihre Freundesliste auf
MarcBreil MarcBreil ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5613.jpg

Dabei seit: 04.01.2013
Mein Motorrad: SR500 Bj 86, SR 500 Bj81, CB 550 Bj 77, Vespa n50 special Bj. 71, UNU 3KW elektroroller bj. 2017
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Stuttgart

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich würde auch auf bremsnocke tippen.....
11.09.2020 15:16 MarcBreil ist offline E-Mail an MarcBreil senden Homepage von MarcBreil Beiträge von MarcBreil suchen Nehmen Sie MarcBreil in Ihre Freundesliste auf
31eke10
MEMBER


Dabei seit: 21.12.2019
Mein Motorrad: 1990-SR500

Themenstarter Thema begonnen von 31eke10
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bremsnocke habe ich noch nicht kontrolliert, die Beläge sind Ok.
Feuchte eher nicht, es tritt eher auf nachdem ich einige km gefahren und Bremsvorgänge hinter mir habe...aber auch nicht immer.
Aber das die Bremsmomentabstützung damit zu zutun hat könnte ich mir gut vorstellen, das muss ich mir anschauen.
Ich geb hier Bescheid wenn ich das gelöst bekomme.

Danke für euer Tipps.
G
11.09.2020 21:41 31eke10 ist offline E-Mail an 31eke10 senden Beiträge von 31eke10 suchen Nehmen Sie 31eke10 in Ihre Freundesliste auf
PaulKehrbaum PaulKehrbaum ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-114.gif

Dabei seit: 11.10.2013
Mein Motorrad: SR500 2J4
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Deutschland Velbert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo G

habe gerade von Deinem Problem gelesen.
Glücklicherweise hast Du das Problem nicht an einer Vorderradtrommelbremse.

Das Gleiche hatte ich bei einer Handbremse am Toyota.
Lösung: Neue Rückholfedern (waren deutlich erschlafft) und Backen untereinander getauscht.
Bremse war wieder dosierbar wie neu.

Gruß
Pauk

__________________
Immer schön fröhlich bleiben
16.09.2020 21:13 PaulKehrbaum ist offline E-Mail an PaulKehrbaum senden Beiträge von PaulKehrbaum suchen Nehmen Sie PaulKehrbaum in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von PaulKehrbaum: Pauli YIM-Name von PaulKehrbaum: Pauli MSN Passport-Profil von PaulKehrbaum anzeigen
31eke10
MEMBER


Dabei seit: 21.12.2019
Mein Motorrad: 1990-SR500

Themenstarter Thema begonnen von 31eke10
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Bremsmomentabstützung war definitiv locker. Hab die jetzt mal nachgezogen, bzw, auch die Mutter getauscht weil die schon komplett angenudelt war.

Mal scheuen ob’s was genutzt hat.

VGG
19.09.2020 20:44 31eke10 ist offline E-Mail an 31eke10 senden Beiträge von 31eke10 suchen Nehmen Sie 31eke10 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Bremse hinten

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH