Hebebühne

  • Ich hab mir dat Ding jejönnt.
    Vorläufig hab ich mir "Adapter" aus einer Dachlatte und einem Kantholz gebastelt,vorne mit einem ordentlichen Gurt gesichert.
    Kippt nicht,wackelt nicht.
    Gruss aus Aachen,
    Dirk

    Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.

  • Quote

    Original von Displex
    Ich find diese
    [Blocked Image: http://www.fixversand.de/ebay/dema/d24362_detail3.jpg]
    http://www.stabilo-gmbh.de/product_info.php?products_id=5468
    für den Preis (200€) auch nicht übel.


    Diese Bühne war eigentlich mein Favorit.

  • Quote

    Original von guckie
    by edit:
    achja...., die Schrauben gehen nicht senkrecht in die Decke, sondern schräg..., um den "Ausziehkräften" einen größeren Widerstand zu bieten. (Verkeilungseffekt...oder wie man es nennen will))


    Glück, wenn es bei Dir hält, :8o:


    aber grundsätzlich ist davon DRINGEND abzuraten, Dübel bzw. Befestigungen schräg einzusetzen. Bei dieser "Methode" muss nämlich peinlichst auf die Spreizzone des Dübels geachtet werden. Wird dies vernachlässigt, kann es sein, daß der Bereich des Betons, der sich im spitzen Winkel unterhalb der Bohrung befindet, großflächig abplatzt.
    Dies kann natürlich immer noch geschehen, und sollte deshalb umgehend geändert werden.
    Beim Platzieren von Dübeln spricht man nicht von Verkeilung, sondern von Scherzug- bzw. Auszugbelastung.
    Die Industrie bietet genügend wirklich sichere Lösungen an, die allemal billiger sind als ein runtergefallenes Mopped, geschweige denn einem eventuellen Personenschaden.
    Gehe mal auf die Internetseite von Fischer-Befestigungstechnik, da gibt es Schwerlastdübel, Klebedübel und viele andere nützliche Dinge.


    Gruß gg


    (der "nebenbei" Schadensgutachter und Sachverständiger für Gebäudeschäden ist.)

  • galaxo


    volle Unterstützung genau so habe ich das als ich in grauer Vorzeit mal für einen Schwäbischen Montageprofi gearbeitet habe auch gelernt

  • Danke für die Hinweise @ Galaxo-Gang


    habe da aber offengestanden weniger Bedenken, denn bei 265 kg Moppedgewicht, das sich auf 2 * 6 St. Schrauben verteilt, kommen da noch nichtmal 25 kg pro Schraube an Zugbelastung zusammen (genaugenommen 22,1 kg).
    Ich hab´die auch nicht übertieben schräg reingedübelt, sondern in einem Winkel von ca. 10° bis 15° (in Verbindung mit Tox-Zargendübeln und 6-kant-Schrauben 8 * 80 oder 8 * 100 *weiß nimmer soooo genau*)


    ungefähr so:


    \ / (das soll die Dübel/Schraubverbindung darstellen)
    ---------- (das soll die Halteplatte darstellen, direkt an der Decke anliegend)


    Gruß
    René


    p.s.:
    werde dennoch bei Gelegenheit mal Schwerlastdübel nachrüsten, wenn ich mal wieder am rumwerkeln bin.


    edit:
    so´n Mist, 2 mal editiert und die Leerstellen zwischen meinen "Dübeln" werden immer noch nicht vom Editor akzeptiert :)

  • Moin,


    sr500weisser: Privat ist natürlich "alles" erlaubt, aber ich habe schon Dinge begutachten müssen, wo ich selber vorher meinte: "Das müsste doch eigentlich halten".
    Wie war das mit dem Pferd, was vor der Apotheke göbelt? :ko:


    Gut gemeint ist halt nicht gleichzusetzen mit gut gemacht.


    Das muss auch letztendlich jeder für sich selbst entscheiden, wollte halt lediglich mal einen dezenten Hinweis anbringen. :bus:
    Es könnte ja sein, daß einige jetzt sagen: "Super Idee von Guckie, das mache ich auch (FALSCH)."
    Diejenigen können es jetzt, wenn sie denn wollen, direkt richtig machen.


    Gruß


  • ne-ne-ne..... hab´ich ganz bestimmt nicht in den falschen Hals bekommen!
    ich find´s generell klasse, wenn man ein feed-back erhält, das einen selbst und auch andere u.U. vor bösen Überraschungen bewahren kann.


    Habe zudem eh vor, wenn´s wieder in den nächsten Winter reingeht. mir mittels 4-Kantrohr (150 * 100, Materialstärke 4mm - hab´ich 3 Stück á 4 Meter Länge zum Nulltarif bekommen *g*) so´ne Art Schwenkgalgen zu bauen, der dann an der Wand bzw. an Deckenstrürzen befestigt und auf dem Boden aufstehend befestigt werden soll.
    Wenn alles schief gehen sollte, kann ich mich wenigstens selbst dran aufknüpfen *g*

  • da wären bei meinem "Schwergewicht" von nicht mal ganz 80 kg sogar zusammengenagelte Dachlatten, an der Wand angeklebt mit 10 Tropfen Pattex, überdimensioniert. :-))
    :ber:

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!