Motorteile - Kuriositäten

  • Hallo Leute,


    ich habe dieser Tage nochmal Zeit gefunden einen Motor zu zerlegen. Dabei sind diese außergewöhnlichen Dinge zu Tage gekommen.
    Ich habe sowas jedenfalls noch nicht gesehen ?(



    Flachkugelventilspiel Einstellschraube ... Schraube war mit der Kugelseite zum Ventilschaft eingesetzt und gefahren worden, die Kugelpfanne hat es zerhauen



    Schaltwalzenarretierungsschraube ... Eigenbau ? Notbehelf ?



    ...dann noch ein Stück Gewindestange, durch das Gehäuse gegen den Ausrückhebel der Kupplung gesetzt




    :326:


    Ich würde mal sagen, nicht zur Nachahmung zu empfehlen.


    edit: Bilder neu verlinkt, oldman 01.23

  • Ui 8o
    Das mit der Flachkugel-Ventil-Spiel-Einstell-Schraube (...) macht mich etwas nervös!


    Der Rest ist nicht von schlechten Eltern :D

    ...'s Lebbe isch so hadd wie'd Schdroaß...

  • Das mit den Flachkugelschrauben passiert gelegentlich, wobei nie einwandfrei bewiesen werden konnte, worans lag. Vermutlich beim Ventilspieleinstellen umgedreht, aber das ist auch schon perfekten Edelschraubern passiert, (ich sag nur "violent Violetta")
    Der Rest ist tatsächlich abartig. Sowas sieht man nicht alle Tage...


    Gruß
    Hans

  • Das mit der Gewindestange kapier ich nicht. Was sollte das bringen?


    Danke für Aufklärung
    Tobi

  • Moin Peterr
    Das ist der Haufen den ich nicht mal zerlegt hab oder ?

    M.f.g. Dieselross / Torsten




    [URL=https://www.facebook.com/pages/category/Automotive-Repair-Shop/Motorenschmiede-2212516488961696/[/URL]


    IT´S NOT WHAT YOU BUY; IT´S WHAT YOU BUILD!

  • Quote

    Original von Tobster
    Das mit der Gewindestange kapier ich nicht. Was sollte das bringen?


    Ich tippe jetzt mal auf "Ersatz für die gebrochene Kupplungsdruckstange"...
    In der Wüste einwandfrei, aber als Dauerlösung nicht soo gut, da die Enden nicht härtbar sind
    Gruß
    Hans

  • Quote

    Original von Dieselross
    Moin Peterr
    Das ist der Haufen den ich nicht mal zerlegt hab oder ?


    Yeep, das isser


    neben den oben beschriebenen Teilen gab es noch die "normalen" Geschichten, wie Pleuelauge, Pitting der Getriebezahnräder, eine aufgerieben Verlustscheibe mit Schaden am zweireihigen Lager und einige defekte Wedis.


    In der Ölwanne war nix mehr zu finden ...es hat schon was, wenn so ein kompl. Block direkt aus dem Teilewäscher kommt =) Und dreckige Finger gab es auch nicht.
    Außerdem war das ein prima Anlass mal die Getriebewellen kompl. zu zerlegen. Die Daten der Einzelteile werden sich demnächst in den Werkstattzeichnungen wiederfinden.


    Naja, der Teileblock wird jetzt einer sinnvolleren Verwendung zugeführt :ber:

  • Frank

    Opened the thread.
  • Ich grab den Thread mal wieder aus und weil es so schön passt...


    ...im Rätselfred hatte ich das Bild mit der verstopften Getriebewelle gezeigt


    30134-k4-gif


    In dem Motor war auch nachfolgende Ölpumpe verbaut. Die Zulauföffnung der Primärpumpe zu gut der Hälfte mit Pampe zugesetzt.


    Finde es immer wieder erstaunlich was man so findet und was die Motoren so alles wegstecken.



  • Genau, dem ist wahrscheinlich die ganze Tube reingefallen! Vielleicht findet der Peter die noch irgendwo in den tiefen des Motors.


    Ich kenn' das noch aus den "Hylomarzeiten" da war im Ölsumpf gern mal das halbe Sieb verklebt!

  • Das Zeug war bei der Demontage fest wie ein Gummistopfen. Denke aber auch da war jemand sehr großzügig mit Flächendichtmittel.


    Wie es in die Ölpumpe gekommen ist :du: Entweder bereits beim zusammenfügen der Motorhälften in den Ölkanal gelangt oder Ölsieb im Rahmen defekt oder Ölleitung innen aufgelöst... ...


    seppi ...das war vor drei vier Jahren ein Schlachtmotor. Ich bin die Tage beim durchsehen alter Bilder wieder darüber gestolpert.

  • Sei optimistisch. Vielleicht ist ja nur die Indexbohrung falsch gesetzt, das hatte ich schonmal. Also erstmal reinblasen, dann weißt mehr.

    Gruß

    Hans

  • Optimistisch ...na klar, ist ja nicht meine Kurbelwelle ;) ....aber durch den Ölkanal geht leider nix durch.


    Das irgendwie traurige daran ...die Welle ist von einer "Profifirma" mit einem neuem Pleuelsatz überholt worden, Maßhaltigkeit und Rundlauf sind auch super.


    Schaun wir mal was draus wird.

  • Zur Erklärung und damit es sich der Fehler für jeden leichter nachvollziehen lässt ...mal noch drei Bilder zur Lage der Ölkanal- Zulaufbohrung.


    Lage im Hubzapfen:


    Korrekte Einbaulage: Bohrungen fluchten durchgängig


    Falsch: Bohrungen "verstopft". Ölfluss zum Pleuellager unterbrochen

  • Danke Peter, für die sehr guten Bilder und Erläuterungen, die den Fehler nachvollziehbar und offensichtlich machen. Top👍.

    Liebe Grüße - Bernd __________________ _ „Frei im Wollen - Frei im Tun - Frei im Genießen“

Recent Activities

  • ralfi

    Post
    Moin Bodi, einen zusätzlichen Tip hätte ich noch für den TM36 Warmstart: Ohne Zündung 3-4x bei voll geöffnetem Schieber und gezogenem Deko kicken, dann wie gewohnt versuchen ..
  • Appelflap

    Reacted with Like to chrille1’s post in the thread Racer 2021, endlich wieder SR!.
    Reaction (Post)
    Nickeln ! :sm:

    (Hab mir ein Tank bestellt für SR (BSA /Rickman Metisse) :ber:
  • Nobby

    Replied to the thread H-Stammtische 2022.
    Post
    Stammeltisch Februar 23 verschoben auf den 15.02.23!

    Ausnahmsweise treffen wir uns am dritten Mittwoch ab 19 Uhr im Havanna.
  • Bodi

    Replied to the thread In Berliner Kellern 2.0.
    Post
    Bei euch macht das Lesen Spaß 👍
  • Bodi

    Post
    Ich danke euch für die Hinweise. 🙂 Ich werde die Lichtmaschine mal ins Auge nehmen, mit dem "Rädchen" und alle mir bekannten Ankickzeremonien 🤪 bin ich schon durchgewesen
  • r26pilot

    Replied to the thread 48T in München.
    Post
    […]

    Besten Dank - mach ich auf jeden Fall!
  • Redfrog

    Post
    Ja, der TM36 benötigt nach dem Starten je nach Außen- und Motortemperatur etwas Handarbeit an der Stellschraube mit dem weißen Rädchen.
    Nichtsdestotrotz ist der Hinweis von AM richtig und wichtig. Miss mal die Lima durch.
    Trotz Handarbeit am…
  • bigblokudo

    Replied to the thread Knallen beim Abstellen.
    Post
    @ hiha

    wie wäre es wenn man parallel zum abstellen der zündung den
    Kerzenstecker abzieht, dann dürfte doch nix mehr zünden??

    Oder übersehe ich da was?

    Gruss Udo
  • Tscharlie

    Replied to the thread 48T in München.
    Post
    Komm doch am 27. Februar zum Stammtisch.
    http://www.cafe-westend.com
    Ab 18:00 Uhr findest Du liebe Menschen die sich um SR-XT-XJ kümmern.
  • kickthekicker

    Post
    Genau so mache ich das auch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!