Regen-, Matsch- & Dreckschleuder...

  • Tag.


    Nachdem mein Chopper, Bobber, oder wie auch immer man es nennt, vor einiger Zeit die technische Vollabnahme und Zulassung hinter sich gebracht hat, habe ich in den letzen paar Tagen abends nach Feierabend breit grinsend noch so ca. 1.000 km Strecke hinter mich gebracht. Und dabei festgestellt, dass ich das Teil doch sehr sehr ungerne im Regen bewege. Bei Verdacht auf nahende Nässe von oben nehm ich dann lieber die alte Kawa. Aber die SR macht einfach mehr Spaß. Was also tun, um also auch im Regen Spaß zu haben?


    Nunja. Ich baue mir eine Regen-, Matsch- & Dreckschleuder.


    :)


    Der Rahmen kam vor vielen Wochen bereits per Paket aus Bayern. Zwei (fast geschenkte) Leichen aus der Nachbarschaft (ein Motor läuft sogar noch sehr ordentlich) hab ich auch schon im Keller liegen. Und die Verschleißteile wird mir der Sponsor schicken.


    Ich will das Mopped von vornhereinin nicht in irgendeine Schublade stecken, habe es aber bereits fertig vor Augen. Und so bin ich letzte Woche 50 km zum Termin beim TÜV nach Fulda gefahren, um dort zu klären, was ich "darf". K&N Lufi, andere Felgen, Reifen, usw...


    Schwer, hier in wenigen Worten zu vermitteln. Aber die grobe Richtung sieht wie folgt aus: Tauchbadentlackter und Tauchbadentrosteter Rahmen mit neuem Lackaufbau. Der Rest der Teile wird ein Sammelsorium aus alten, gereinigten, überholten, patinierten Teilen. Also Beispielsweise ein alter, verbeulter, vor nem dutzend Jahren schwarz lackierter, delliger Tank. Aber innen komplett rostfrei und sauber. Das Mopped soll also "alt" und "ranzig" aussehen, technisch aber top sein.


    Rauskommen soll im Frühjahr 2015 eine kleine bistige SR, mit der ich sorgenfrei über Feldwege prügeln, durch Schlammpfützen hetzen und in verlassenen Steinbrüchen driften kann, die ich (wie damals in der Jugend) auf dem Hinterrrad bewegen kann, die aber auch mal unbeachtet und unbeobachtet mehrere Nächte unter der Laterne verbringen kann. Leicht, grob, wendig und ohne Schnickschnack. Quasi ein olles ranziges Mopped, welches niemand freiwillig klaut. Alles in allem ein Low-Budget Projekt unter Verwendung von ausschließlich Leichenteilen. Und ja, auch wenn es dann nicht dass allerschönste Rücklicht oder Schutzblech wird, dann hat es zumindest nichts gekostet. :)


    Die letzten Wochen habe ich übrigens mit Reinigen verbracht. Mein komplettes Sammelsorium an Teilen wurde einmal mit Benzin, Petroleum, Diesel, oder anderen Reinigungsmitteln abgepinselt. Ich mag ungern "süffige" Teile anfassen.


    Die nächste Zeit wird erst mal zusammengesteckt, geplant, geflext, geschweißt. Werde Euch dabei dann auch regelmäßig mit Bildern versorgen und hoffe auf Kritik, Hilfe, und Anregungen.


    Gruß, der K.

  • Supersache! Ich freue mich auf deinen Bericht...
    PS: Willst du die Fußrastenträger nicht auch noch abflexen?
    Durch Regen, Dreck und Matsch fährt man doch eh meist alleine :off:

  • Interessante Geschichte .


    Du wirst von den "Originalos" aber bestimmt noch Prügel einstecken müssen für die Hinrichtung eines frühen Rahmens. :D

  • Natürlich gibt es bessere Objekte als gerade einen 78ger Rahmen, aber der hat es doch sowieso hinter sich. Ständeraufnahme aus den Rahmen gebrochen, ein Leiden das sehr viele 78ger haben. Auf Bild 2 sehr gut zu sehen. Sieht auch so aus als wäre da schon mal mit Spachtel gearbeitet worden. Die helleren Punkte. Also viel Spass damit und mach was draus. Hauptsache du hast Spass damit . Hubert

  • Du verfolgst genau den richtigen Weg, den matschigen nämlich... :yl:

    Aus einem verkniffenen Arsch kommt kein fröhlicher Furz!!!

  • Der Rhein


    Fußrastenhalter abflexen ist so nen Thema. Ab ist schnell und ab ist ab. Erst mal bleiben sie um zu sehen, ob mein Plan funktioniert. Ansonsten können sie immer noch irgendwann fallen...


    optimierer


    Nicht Hinrichtung! Eher Rettung! Denke, dass er nach mir noch weiter 35 Jahre leben könnte. Ohne mich eher nicht. :) ... Außerdem ist das Leben endlich. In spätestens 1.000 Jahren wird die Erde in einem Feuerball verglühen, und alles was wir heute scheffeln, Häuser, Fahrzeuge, Papiergeld, und andere materielle Dinge werden pulverisiert... Da interessiert niemanden mehr ein alter Motorradrahmen.


    Hubert


    Keine Spachtel. Flexspuren.


    :)

  • Quote

    OriginalFußrastenhalter abflexen ist so nen Thema. Ab ist schnell und ab ist ab.


    Außerdem ist das Leben endlich. In spätestens 1.000 Jahren wird die Erde in einem Feuerball verglühen...


    Ja, ich liebe diese Motorradphilosophie! (Keine Ironie!j


    Mach bitte genau so weiter!


    Bei mir im Keller liegen auch noch viele gut erhaltene Leichenteile und deshalb ist dein Vorhaben für mich doppelt interessant.


    Herzliche Grüße, Christian

  • @Rhein,


    ist eben auch nen langes hin und her stecken, je größer die Auswahl ist.


    Habe beispielsweise sehr gut erhaltene Tauchrohre mit ungefahrenen langen AME Standrohren, und ebenfalls schöne verchromte Tauchrohre mit an den Gabelbrückenaufnahmen rostigen Standrohren drin. Und ich habe sehr gute Standrohre in schwarz lackierten Tauchrohren an dem Bobber/Chopper Ding.


    Werden alle drei zerlegt. Die langen AME Standrohre und die sehr gut erhaltenen Tauchrohre wandern in die Bucht. Die sehr guten Standrohre wandern in die schönen verchromten Tauchrohre und kommen an den B/C. Und die oben rostigen Standrohre wandern mit alten Faltenbälgen in die lackierten Tauchrohre und kommen an die Neue.


    in den B/C kommen gute verchromte AME Brücken ohne Reckung, die neu schwarz lackierten Brücken von dem B/C kommen in die Bucht, und an die neue kommen die mit neuen Lagern original alt Patinierten (früher sagte ich "Gammeligen").


    Ist schon nen kleiner "logistischer Aufwand", aber aus drei macht zwei, und der Rest wird wieder konsequent verkauft, um das Projekt zu finanzieren.


    :)

  • Hallo,
    bevor Du irgendwelche Teile in die Bucht schmeißt, biete sie doch erstmal hier an.
    Tobi

  • Ich find die Idee super! :ber: :ber:
    Wer hat schon Zeit und Lust auf Speichen sauber machen mit der Zahnbürste?


    Bin gespannt auf die ersten Fortschritte und Bilder...

  • Quote

    Original von LMGHC


    Wer hat schon Zeit und Lust auf Speichen sauber machen mit der Zahnbürste?


    Eine SR-Felge kann nach 36 Jahren und 130000 km so aussehen, muss aber nicht.


    Eine Zahnbürste hab ich dafür nie benutzt.


    Gruß
    Hausel

  • Quote

    Original von Hausel
    Eine SR-Felge kann nach 36 Jahren und 130000 km so aussehen, muss aber nicht.


    Eine Zahnbürste hab ich dafür nie benutzt.


    Na komm schon Hausel, von alleine bleiben die so nicht. Solltest vielleicht nicht verschweigen, dass die Fuhrparkangestellten die Zahnbürste schwingen. :D

  • @Scrambler:


    ich bin der Fuhrparkangestellte von Familie, Nachbarschaft und Arbeitskollegen. :326:

  • Interessantes Projekt, ein paar Dinge kommen mir direkt in den Sinn..


    - Sieh zu, dass Deine Elektrik wasserdicht gestrickt wird, ggf nur einen Minimalkabelbaum
    - K&N? Offen oder in Luffikasten? Vom offenen würde ich absehen, der setzt sich bei Regen und Matsch zu..
    - Abdichten des KBT mit Zusatzdichtring und ggf Staubkappe der XT
    - Höherlegen der Huddel und ggf der Auspuffanlage


    Ansonsten würde ich sogar überlegen, die Schmutzfänger an die Fender zu schrauben..


    Und simpel halten.. :sm:

    Gruss,
    Mika
    ________________________________________


    Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
    Antwort: "Präservativ Defekt" :D


  • Moin Mac,


    beim Lufikasten war ich zu schnell mit der Flex. Hätte ich vorher (noch) länger nachgedacht, hätte ich den Kasten gelassen. Aber jetzt ist zu spät. Die Halter sind ab... Vielleicht schweiß ich nächsten Winter aber wieder Halter für nen Kasten rein...


    Wasserdichte Elektrik ist der Plan. Muss sein.


    Höherlegen der Auspuffanlage wird mit nem XT Krümmer getestet. Mal sehen was ich mit meinen bescheidenen Mitteln da bauen kann.


    Habe hinten eine alte XT Felge ohne Ruckeldämpfer und KBT drin. Das Kettenblatt sitzt direkt an der Nabe.


    Schmutzfänger kommen nicht dran. Kann hinten ruhig wegspritzen. Der Dreck.


    :)

  • Man sieht, man sieht nicht viel.


    Außerdem sehe ich in der Vorschau nicht, in welcher Reihenfolge die Bilder angehangen sind. Und ob überhaupt die richtigen eingefügt sind.


    Egal.


    Hatte in letzter Zeit beruflich viel zu tun. Aber schrittweise ist es trotzdem weitergegangen.


    Erst mal wurde alles durchgereinigt, einige Flex- und Schweißarbeiten wurden fertiggestellt, Radlager vorne und hinten erneuert, Schwinge fertig gemacht, die langen AME Rohre mal testweise eingebaut (und wieder entfernt), die Gabel wurde fertiggemacht, der Vergaser zerlegt und gereinigt...


    Nächsten Samstag hat mein Strahler Zeit zum strahlen, Grundierung und 2K Lack mach ich danach selber.


    In einem Bild sind die Ohren hinten rot lackiert. Hat den Grund, dass mein TÜV-Prüfer Fotos wollte. Das rot lackierte darf ich aber nicht entfernen. Ansonsten muss es ein Einsitzer werden. Obwohl die Streben zu den Ohren ja eigentlich gar nix halten. Meiner Meinung nach. Aber die zählt ja nicht, bei den Graukitteln. Egal. Bleibt also erst mal dran, bis der Stempel auf dem Kennzeichen ist. Und dann mal weitersehen.


    Verbaut wurden bisher ausschließlich Teile aus der Restekiste im Keller. Mal abgesehen von Verschleißteilen wie Lager, etc.


    21 Zoll Felgenring vorne geht in Ordnung, die schmalere XT Felge hinten ist auch OK. Offener K&N ist auch vorab abgesegnet, die Fenderlänge hinten auch.


    Das grobe ist also durch. Nach dem Strahlen und Lacken gehen die "Feinarbeiten" los. Gelackt wird aber ausschließlich der Rahmen. Alles andere bleibt bewusst "alt und ranzig".


    :)

  • Und damit Ihr nicht denkt, dass ich alles kaputtflexe was ich in die Finger bekomme, hänge ich noch ein Bild ausm Keller ran. Sämtliche Halter vorhanden, ohne einen einzigen Schnitt.


    So wie die Schwinge sah das komplette Mopped aus, als es mir in die Finger fiel. Also eine meiner Lieblingsbeschäftigunge: Reinigen, reinigen, reinigen... :(


    Ebenfalls anbei: Ein Foto der Trommel, auf die der 23 Zoll Felgenring der XL 250 S gerade eingespeicht wird. Über die Sinnhaftigkeit dessen muss man nicht diskutieren. Will das so für den Chopper, Bobber, was auch immer. Zum Geradeausfahren.


    :)

  • Quote

    Original von Konzertfotograf... Offener K&N ist auch vorab abgesegnet, ...


    Wenn Du damit wirklich in den Dreck willst würde ich das nochmal überdenken...
    Gruß, Fabi

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!