Gespannreifen 125SR15

  • Hi Männers,
    ich muß beim SR-Gespann einen neuen Reifen aufziehen lassen.
    In der Dimension 125SR15 ist die Auswahl allerdings sehr bescheiden.Ich find nur bei Oldtimerreifen München zwei Stück. Einen von Michelin und den Firestone.Den Firestone hab ich auf m MZ-Gespann gefahren und war nicht wirklich zufrieden:der Reifen war auf nasser Fahrbahn scheiße.Was wohl auch am Alter gelegen hat.


    Kennt jemand den Michelin Reifen?


    Gruss aus Aachen,


    Dirk

    Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.


  • Hi Dirk,


    das müßte der von der alten Ente sein, also das classische X- Profil womöglich mit modernerer Gummimischung. Damals
    waren die nicht schlecht, enorme Lebensdauer wegen des eingewalzten Splittes auf franz. Straßen. :402:


    Gruß
    Peter

  • Ich hatte keine Lust auf Reifen die teuer sind und keine Haftung bieten. Deswegen fahre ich 135/70/15 .
    Eintragung war mit einer Tachoangleichung möglich.

  • Hi Dirk,


    ja, ist der 2CV Reifen. Such mal nach Golden Tyre 125 R15 GT133 oder nach VEERubber V-329.


    Hier noch ein Link wo es über die Freigabe von Conti für einen 135/70/15 in Zusammenhang mit einer 3.00 15" Felge geht.


    Auf Dauer wird es wohl sinnvoll sein auf einen 135er umzurüsten.



    MOD, bitte in die Gespanne Ecke verschieben. Danke

  • Bevor 135/70 Reifen gekauft werden klärt das mit dem TÜV ab. Es ist nicht selbstverständlich dass die eingetragen werden. Ich hatte Glück.
    Dass die Reifen auf der schmalen Felge etwas runder gedrückt werden ist für das Gespann nicht von Nachteil. Aber ob das ein Ing. auch einsieht?

  • Hi,
    langfristig denk ich über einen 135er nach.
    Da ich die Entscheidung gefällt habe die SR nicht als Wintergespann zu fahren,sonst wird das mit einer Schneekette bei 135 zu eng.
    Jetzt muß aber erstmal n Pneu her................



    Gruss aus Aachen,
    Dirk

    Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.

  • Also ich hab mir für mein SR Gespann grad die Michelin wieder geholt. Neben Vee Rubber hatte mein Reifen Händler auch noch den Firestone,Der war aber nur 10 Euro günstiger,als der Michelin.
    Und um dem Kram mit der Eintragung aus dem Weg zu gehen,wie Karsten schreibt,hab ich den Entenreifen halt wieder genommen. Mit frischen Gummis läuft das Gespann jetzt bedeutend besser,als vorher mit den Alten.

  • Mal hevorgekramt den alten Fred.


    Ich brauch bald neue Gummischuhe fürs Gespann.

    Eingetragen sind 125SR15 auf 3.00 15" Speichenfelgen.


    und wie Oldman schon mal schrub:

    125er gibt es (vorläufig) nicht mehr, darum:

    135 müssen her.


    Von Conti hab ich problemlos eine -Sonderfreigabe für ein Fahrzeug- bekommen für:


    Conti Ecocontact EP 135/70R15 70T

    (Kann/soll ich das hier hinterlegen für andere?, und wenn ja: Wie und wo ?)

    Die werden gerade gehandelt ab 100,- Teuro


    Aber es gibt ja noch einige andere.

    Wer hat denn Erfahrung, Empfehlungen, Freigaben für 135er Reifen ?


    Fragt (Schraddel)Peter

    Jeden Tag eine neue Baustelle

  • Schau dir mal den Maxxis AP2 in 135/80R15 an.


    Ich fahre den seit dem Umstieg von 125 auf 135 und bin damit über die ganzen Jahre und mittlerweile knapp 60tkm sehr zufrieden. Ist ein Allwetter Reifen und fährt sich im Trockenen prima und hat ein sehr gutes Naßverhalten. Laufleistung bei meinem Gespann auf dem Hinterrad liegt zwischen 8000-9000km.


    Ist wegen den "80" zwar auch ein Exot, aber solange der auf dem Markt ist bleibe ich dabei.


    Freigaben für die 3.00 Felge gab es in 2016 problemlos von Conti und Maxxis. Hankook hat damals mit Hinweis auf die ETRTO (verlangt 3,50 Felge) abgelehnt.

  • Schau dir mal den Maxxis AP2 in 135/80R15 an.

    :314:


    (Den Maxxis schau ich mir an.) …. Hab ich mir angesehen, der gefällt mir.

    Und 135/80 ist ja sogar noch ein wenig größer im Durchmesser, dann haut mein Kicker vielleicht auch nicht mehr auf den Asphalt 8o


    Bei mir ist es an der Vorderschwinge am hinteren Drehpunkt seehr eng, da werde ich wahrscheinlich die Schrauben abdrehen lassen oder welche mit sehr flachem Kopf nehmen müssen.


    Kannst du mir auch ausmessen und sagen wie breit der Reifen ist ?



    Und:

    Bei dem Graukittel war ich auch, eintragen ist kein Problem, ABER: Das ist dann eine Einzelabnahme kostet so etwa 180,- Tacken und die Betriebserlaubnis erlischt auch, also danach noch mal zum Verkehrtamt eintragen lassen, kostet auch noch Zeit und Taler…..

    Jeden Tag eine neue Baustelle

  • Kannst du mir auch ausmessen und sagen wie breit der Reifen ist ?

    Kann ich morgen gerne machen ...oder du kommst nächste Woche zur HH Party und bringst nen Meßschieber mit :)


    Je nach verbauter Felge wird das Maß aber eh verschieden ausfallen.


    Bei mir ist es an der Vorderschwinge am hinteren Drehpunkt seehr eng, da werde ich wahrscheinlich die Schrauben abdrehen lassen oder welche mit sehr flachem Kopf nehmen müssen.

    Hinten kann es auch eng werden. Wahrscheinlich musst du die Bremsankerstrebe ein wenig weiter raus setzen und bei einen original Kettenschutz diesen im Flankenbereich des Reifens etwas zusammendrücken.

  • Das hatte ich irgendwo mal gelesen, hinten mit dem Bremsanker. Danke für die Erinnerung.

    Ja meß das gerne mal für mich :)


    Jou, Hamburg Party in Maschen,…..

    Ich hab ja hier ein kleines Restaurant und nur Sonntag+Montag frei.

    Vielleicht komm ich mal Tagsüber vorbei, wenn’s Do oder Fr nicht zu spät wird hier.

    Jeden Tag eine neue Baustelle

  • Das wird sehr knapp, ich hab nur 123 mm Platz in der Schwinge, zwischen den Schraubenköpfen.


    Mein 125er Feuerstein ist 113 mm breit.


    Schrauben mit sehr flachem Linsenkopf könnten zielführend sein, ich werde weiter forschen und bei Zeiten berichten.


    Danke dir Peter


    Mit Gruß von Peter

    Jeden Tag eine neue Baustelle

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!