Hinterradachse lässt sich nicht ausbauen

  • Hallo allerseits,


    ich wollte heute das Hinterrad ausbauen, leider bekomme ich die Hinterradachse nicht raus. Die Achse lässt sich, wenn auch schwergängig, drehen, aber ich bekomme sie ums Verre… nicht heraus gezogen. :353:
    Wenn ich die Achse drehe, dreht sich der Kettenspanner auf der linken Seite zum Teil mit, bis er oben oder unten anschlägt. Ebenso dreht sich die Achse mit, wenn ich den Kettenspanner hoch oder runter bewege, so als wäre der Kettenspanner mit der Achse verbunden.
    Das Rad lässt sich, ebenfalls recht schwergängig, nach vorn oder hinten bewegen. Schläge mit dem Hammer auf die rechte Seite der Achse bewirken nix. Das Rad dreht sich völlig normal.
    Ich bin mit meinem Latein am Ende.
    Weil ich auf das Moped angewiesen bin, wäre die Frage ob ich, bis eine Lösung gefunden ist, nach dem Spannen der Kette und dem Festschrauben der Achse fahren kann oder eher nicht? Selbst wenn das unproblematisch wäre, hab ich ja spätestens beim nächsten Reifenwechsel wieder das Problem.
    Für einen Hinweis woran es liegen kann oder wie ich am schönsten weitermache wäre ich dankbar.


    Gruß


    Martin

  • Da scheint die Achse in einer Hülse festgegammelt zu sein.
    Kriechölbad, Zeit und ein gescheiter Hammer mit schmackes, dann sollte das gehen.
    Hartholzstück als Achsenschoner verwenden sonst vergriesgnaddelst du dir das Gewinde.
    Gruß

  • Moin,


    da ist wohl die Achse in der Hülse, die am Kettenspanner angeschweißt ist, festgegammelt.


    Da hilft Rostlöser (Kein WD40), Wärme oder Gewalt (wenn rohe Gewlt nix hilft, nimm einen größeren Hammer!).


    Wenn du wieder fahren musst, Kette spannen und Achse anziehen. Ist ja nix kaputt oder anders als vorher...


    Greetings,


    Dirk

  • Danke für die Hinweise!


    Ich hab jetzt erst mal alles wieder angezogen. Am Wochenende probier ich mal den Rostlöser und/oder Gewalt. Wegen des Seitenwagens kann ich halt nicht sooo weit ausholen.
    Da ich den Kettenblattträger um gebaut habe, kann die Achse ja womöglich an dem Distanzstück festgegammelt sein. Schaun mer mal.
    :314:

  • Servus
    Ich hab bei einem ähnlichen Problem im Endeffekt eine dicke Mutter aufs Achsende geschweißt, einen schweren Zughammer eingeschraubt, und die Achse so rausgezogen.


    Die Mutter kann dann draufbleiben, schadet nicht.
    Vor dem Zusammenbau schauen wo es zwickt, mit der Rundfeile oder einem Schleifdorn die passende Größe herstellen und mit reichlich Fett zusammenbauen.


    Zughammer ist auch meist bei Karosserie-Ausbeulsets dabei, sonst aus einer Gewindestange und einem durchbohrten Gewicht schnell selbst gebaut. Als Gewicht eignet sich ein preiswerter Edelstahl-Türstopper.


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

  • Also der linke Kettenspanner ist fest. Vielleicht hilft es, wenn du mit einem passenden Rohr (das über den Achsenkopf passt) beim Austreiben gegenhältst. Möglichst 2. Person. Mutter auf´s Gewinde verhindert auch Gewindedeformation.

  • Mein Zughammer im Einsatz, an besagter Stelle:
    [Blocked Image: http://i10.photobucket.com/albums/a143/motorang/2016-01-SR_07_zpsqvrnscnj.jpg]


    So kann man Bohrungen wieder sauber rund kriegen:
    [Blocked Image: http://i10.photobucket.com/albums/a143/motorang/2016-01-SR_05_zpsysqfdsou.jpg]


    Der runde Holzdorn ist einen knappen Millimeter im Durchmesser dünner und ist geschlitzt für die Aufnahme eines passend langen Streifens Schleifpapier, gegebenenfalls mit Papierunterlage.


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

Recent Activities

  • Mopedist

    Posted the thread Neulich im Supermarkt :-).
    Thread
    Neulich beim Einkaufen im Supermarkt:

    Ich muss auf meine Liebste warten und dabei fällt mein Blick auf eine Zeitschrift. Die befasst sich lt. ihres Titels mit klassischen Motorrädern. (Da ich keine Schleichwerbung machen möchte, nenne ich ihren Namen…
  • Martin M

    Post
    Hallo,
    Speedy Sleve ist bestellt, der Plan ist das nächste Woche der Motor wieder zusammengebaut wird.
    Ich werde berichten.
  • tecuberlin

    Replied to the thread Schrauber in Berlin.
    Post
    Hallo Peter,

    vielen Dank für den Tip. Ich habe noch nicht gründlich recherchiert, bin aber guter Hoffnung aus dem Baukastensystem YAMAHA etwas aus der Richtung XS 400/500/650/… zu finden, da gab es ja auch hintere Scheibenbremsen. Falls ich nichts…
  • oldman

    Replied to the thread Schrauber in Berlin.
    Post
    Nabend Torsten,

    hast mal recherchiert ob du für die original Bremspumpe noch passende Ersatzteile bekommst?

    Habe einen 2J2 Restaurator im Bekanntenkreis, der hat schlußendlich auf eine neue Brembopumpe umgebaut. Es braucht dann aber einen handgeschnitzen…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Selbes Thema ...man hat mich angesprochen, wie man denn richtig rum eingesetzte Wellendichtringe der Ölpumpe rausbekommt.

    Meine Methode:
    Als Werkzeug benutze ich hierzu einen Schlitzschraubendreher, den ich so wie im Bild zu sehen mit einem Stück…
  • oldman

    Post
    Hi Martin,

    schau mal im XT Forum, da stand das vor gut einem Jahr zur Diskussion. Ging da zwar um den Wellendichtring hinter der Lichtmaschine, das Prinzip bleibt aber gleich. Den Beitrag einfach mal durchscrollen

  • mac_73de

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    […]

    habe mir mal die Reifenkombi vorne 100/90-19 bzw 90/90-19 mit hinten 110/80-18 eintragen lassen, da ich seitdem die TKC70 fahre..
    120/90-18 war mir auch hinten zu fett..

    Alles als "auch genehmigt".. "Wahlweise" ist nur meine Einzelsitzbank..
  • T. Au

    Post
    ich würde die Hülse noch Festkleben.
    Lagerkleber
    Vorsichtshalber...

    Hab damit den KW Stumpf an einem MX-5 und die Zwischenwelle am T4 gefixt...Bislang keine Auffälligkeiten.
  • Martin M

    Thread
    Hallo zusammen,
    ich bin grad dabei einen SR-Motor wieder in Gang zu bringen.
    Frühe 48T, Bj. 86, 28tkm. Bei ca. 140 km/h auf der Bahn gab es ein unschönes Geräusch, Motor aus.
    Anschließend lies sie sich wieder anwerfen, machte aber immer "klack, klack".
  • Zimmi313

    Reaction (Post)
    So ...es hat zwar nicht ganz ohne eine Macke geklappt, aber der Metallring ist raus. Mangels passendem Minifräser etc. habe ich mich für das Schweißgerät entschieden.

    Kurzum einen Schraubenkopf passend gemacht...





    ...und den Ring zweimal angepunktet. Die…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!