(Gelöst) Velorex 562 Schwingenlager und Federbein

  • Hallo Allerseits,


    also …die Schwingenlager an meinem Velorex 562 sind hin. Ich habe schon herausgefunden, dass da die gleichen Lager wie bei der SR hinten verbaut sind. Wie muss ich beim Aus- und Einbau vorgehen? Irgendwas auf das ich achten muss? Wie bekomme ich das Lager auf der Bootseite am besten rein? Seitenwagen abbauen? Mit angebautem Boot ist da ja nicht viel Platz.
    Außerdem ist der Stoßdämpfer am Velorex auch jenseits von Gut und Böse. Den originalen Stoßdämpfer bekommt man wohl nicht mehr so gut (ich habe jedenfalls keinen Anbieter gefunden) und sooo toll ist er ja auch nicht. Gibt es Alternativen? Gelesen habe ich von Hagon und YSS, aber ohne genaue Bezeichnung.
    Oder gleich eine neue Schwinge kaufen? (Siehe Bild) Da passen dann Federbeine der SR rein? Eine 20 mm Achse hat die jetzige Schwinge (siehe Bild) auch schon. Hieße das, neue Schwinge, SR Federbeine rein und gut ist?


    Würde mich über den einen oder anderen Tipp freuen.


    Gruß


    Martin

  • Nabend Martin,


    ja, Schwingenlager sind 6203, am besten nimmst du welche in 2RSH (mit Abdeckkappen) Ausführung. Wenn du es gut machen möchtest, die Lagerbuchse ist als durchgehendes Rohr ausgeführt, es passen auch anstatt der zwei original Lager auch leicht drei oder vier Lager rein, mußt halt die Distanzbuchse um jeweils 12mm kürzen. Das Lager auf der Innenseite ist mit zwei Sprengringen gesichert, den äusseren mußt du mindestens rausnehmen. Ich würde schon das Boot oder den Kotflügel abnehmen, dann arbeitet es sich leichter.


    Einem 280mm original Dämpfer bekommst du mit Sicherheit bei Mike Böhme. Wenn du nix im Shop findest, einfach mal anrufen. Alternativ würde ich bei Horst Ullrich anfragen. Mit ihm habe ich nur gute Erfahrunmgen gemacht, er ist sehr kompetent und hilfsbereit. Den Dämpfer baut er dir zusammen so wie du ihn haben möchtest.


    Mit der neuen 20er Schwinge (dein erstes Bild) bekommst du ohne weitere Schweißarbeiten keinen SR Dämpfer in Länge 315 / 320mm verbaut. Die hat aber den Vorteil, das die Stoßdämpferaufnahme hinter der Radachse liegt. Alternativ kannst du deine vorhanden Schwinge passend für ein längeres Federbein umschweißen lassen.


    Gruss Peter

  • Nicht aus dem Stehgreif, aber es ist einfach nur ein Stück als Verlängerung angeschweisst worden.
    Ich such mal im Gespannforum nach Bildern.
    So wie auf dem ersten Foto, glaub ich.

  • Moin!
    Nachdem der altersschwache Koni vor 5 Jahren gebrochen war, habe ich mir ein HCS Federbein von HU zusammenstellen lassen. Der Kopf musste etwas gekürzt werden, das hat HU gleich mitgemacht. Bin sehr zufrieden mit dem Teil.
    Munterhalten!
    aenz

    I went down on 31 street to pick up a jug of alcohol.
    I told the man to put in some water,
    but he wouldn't put any drop at all:
    100 % alcohol!
    :ber:


    Skype: der_aenz

    Edited once, last by aenz ().

  • Hallo Martin,


    zu den Lagern.
    Wie schon gesagt Sprengringe entfernen und Boot abbauen.
    Herausklopfen des ersten Lagers von innen ist schwer, am besten einen Innenauszieher
    verwenden. Und auf jeden Fall Lagersitze erwärmen. Bei mir waren
    die Lager noch zusätzlich eingeklebt.


    Gruß
    BigNoce

  • Quote

    Original von Marschall
    So wie auf dem ersten Foto, glaub ich.


    Ja schaut so aus. Danke für die Bilder.


    Diese Schwinge ist gut verarbeitet, aber es passt eben vom Abstand her leider kein längeres Federbein rein. Dafür müsste das Flacheisen mit dem Aufnahmebolzen erst noch in 45° Richtung nach unten verlegt werden.


    Ich habe mal irgendwo ein passendes Foto dazu gesehen, finde es aber nicht mehr wieder.

  • Die Lager kann man mit Gewindestange und entsprechender Platte einziehen, das geht auch auf der Bootseite.


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

  • Hallo,


    danke für die Tipps. Die Hinweise bezüglich der Lager sind schon mal sehr hilfreich. Ich schau mir das am Wochenende mal an. Wäre ja schön, wenn ich mir den Abbau des Bootes sparen könnte.
    Wegen der Schwingenverlängerung habe ich mal die Firma Sidecon (Uh, darf ich das überhaupts schreiben?) angeschrieben. Hat vielleicht noch jemand einen Tipp, wen man noch ansprechen könnte?


    Gruß und :350:


    Martin

  • Habe diese Reparatur seit ein paar Monaten hinter mir. Boot habe ich nicht abgebaut gehabt. Aber reichlich geflucht, bis ich den Sprengring gefunden hatte. Danach wars ganz einfach, SR-Radlager hatte ich in ausreichender Anzahl zur Hand.


    Der Originaldämpfer war auseinandergefallen, die tollen Tips vom Oldman noch nicht gepostet, und so hatte ich - weil ich irgendwo mal gehört hatte dass SR-Dämpfer passt - einen SR-Koni (ca. 315-320mm) reingewürgt (wenn man mit einem Spanngurt vorspannt geht das). So konnte man fahren, war aber Mist. Zu weich und zu viel Federweg.


    An der SR hatte ich hinten (auf der Suche nach harten Dämpfern) die Universaldämpfer von Louis verbaut (115€). Die mittleren mit 325 mm Länge. Danach ließen sich Rechtskurven schon einigermaßen fahren (suche noch härtere Gabelfedern). Die Federbeine gibt es auch in 305mm Länge. Hatte damit für den Beiwagen geliebäugelt, aber das war teuer und ein Dämpfer übrig. Es gibt bei Louis aber auch einen Universaldämpfer 280mm lang, der wird für 40€ einzeln verkauft. Nach langem Hin und Her habe ich den dann zur Probe gekauft. Unten ist vielleicht ein wenig eng in der Schwinge, ich habe von den inneren Schweißnähten und oben an der Schwinge mit dem Dremel ein wenig Material weggenommen. Wenn man die Federvorspannung erhöht, ist das vielleicht gar nicht nötig. Von der Länge und der Härte passt der auf den ersten Blick ganz gut, Probefahrt habe ich noch nicht machen können. Einziger augenfälliger Nachteil, er ist linear, progressiv wäre schöner.


    Vielleicht keine optimale Lösung, aber ohne Kontakte zu besserem durchaus brauchbar (Foto folgt)


    Andreas

    ride hard or stay home __________ . Party der IG Kassel voraussichtlich Anfang September22 auf neuem Platz im Solling

  • Das Umschweißen der Schwinge und die so verlegte Dämpferaufnahme
    hat ja nicht nur den Effekt, dass der Einbau verschiedener Dämpfer möglich wird.
    Durch die veränderten Hebelverhältnisse wird das Einfedern des Beiwagen bei gleichen
    Federn auch härter. Das ist eigentlich der tiefere Sinn hinter der Aktion.



    Gruß
    BigNoce


  • Echt? Ich hätte vermutet, dass aufgrund des längeren Hebels das Einfedern weicher wird.

    I went down on 31 street to pick up a jug of alcohol.
    I told the man to put in some water,
    but he wouldn't put any drop at all:
    100 % alcohol!
    :ber:


    Skype: der_aenz

  • Falsche Vermutung. Am längeren Hebel sitzt ja nicht das Rad sondern das Federbein.
    Der Hebel für die Radachse bleibt gleich.


    Am verlängerten Hebel findet das Federbein aber sehr ähnliche Verhältnisse wie an der Hinterradschwinge eines Twinshock-Moppeds vor, wodurch man da eine große Auswahl an Federbeinen hat die passend eingestellt werden können.


    Das Velorex-Originalfederbein ist sehr kurz UND sehr hart, da gibt es nur wenige Alternativen am originalen Einbauort. Angeblich passt irgendein altes BMW-Federbein.


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

    Edited 2 times, last by motorang ().

  • Quote

    Original von motorang
    Falsche Vermutung. Am längeren Hebel sitzt ja nicht das Rad sondern das Federbein.
    Der Hebel für die Radachse bleibt gleich.


    Stimmt, danke für die Erläuterung :)

    I went down on 31 street to pick up a jug of alcohol.
    I told the man to put in some water,
    but he wouldn't put any drop at all:
    100 % alcohol!
    :ber:


    Skype: der_aenz

Recent Activities

  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Gut gesehen, ist mir nicht aufgefallen. Ich habe mich nur gefragt wie der Grat an dieser Stelle entstehen konnte.
  • seppi

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    .. und noch dazu falsch herum wieder angeschweißt! Man achte auf die Ausrichtung der Trittfläche!

    Grüße
    Olaf
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Wir hatten das


    fast vor der Haustür…
  • bikerangi

    Replied to the thread Guten Morgen und hello again.
    Post
    Danke :)
  • KompressorMike

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Blinki Bill Ich hab Dich in Brokstedt vermisst, war wohl zu weit und zu nass, bleib gesund
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Hallo Michael, dass wird's wohl sein. Hatte bis dato nur mit 2J2/4 zu tun. Aber der „kurze“ ist von einer 48T mit 290mm Stoßdämpfern, da macht das Sinn. Der Fußhebel wurde demzufolge auch gekürzt.
  • bikerangi

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    ja korrekt, vorne 19, hinten 18 :D
  • KompressorMike

    Post
    Das wirklich / richtige Speedway ist ne ganz andere Nummer

    Da wird morgens die Wetterlage gecheckt und dann solange mit der Übersetzung herumgespielt bis der Fahrer ohne vom Gas zu gehen das Oval mit Vollgas umrundet

    Da wird es Dir ganz anders, Fahrer wie…
  • Antez

    Reacted with Like to bikerangi’s post in the thread Guten Morgen und hello again.
    Reaction (Post)
    Guten Morgen an Alle,

    habe mich hier erneut registriert (ich war auf dem alten Board hin und wieder aktiv).
    Meine SR500 2J4 existiert immer noch :) Allerdings habe ich ein regelrechtes Martyrium hinter mir, da ich an eine falsche Werkstatt geraten war.
    Nun…
  • KompressorMike

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Der wurde um geschweißt, man sieht doch bei dem gestrahlten außen noch den Ansatzstreifen vom Knotenblech des Fußhebels

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!