Drehmoment-Messung

  • Ist erstmal nur eine fixe Idee.....


    Hat schonmal jemand den Drehmomentverlauf direkt am Motor/Rahmen erfasst?
    Wenn ja wie?


    Meine Idee wäre irgendwo am Rahmen einen Dehnmeßstreifen anzubringen und den Verlauf des Drehmoments abhängig zur Motordrehzahl aufzuzeichnen. Aber wo misst man da am gescheitesten? Wo "arbeitet" der Rahmen am deutlichsten bei Beschleunigung?


    Es geht dabei nicht um exakte Zahlen, nur um Vergleichswerte. Ich will nur eine Verlaufskurve aufzeichnen um z.b. Veränderungen am Ansaugtrakt oder Auspuff zu testen. Meinem Popometer traue ich nicht :411:.


    Gruß M.

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

  • Das ist schwierig, der Motor müsste dazu drehbar gelagert sein. Für Kardane gibs das, ist aber richtig unerschwinglich.
    Ich kann mich an ein Linuxprogramm erinnern, mit dem man .wav-dateien vom Beschleunigungsgeräusch auswerten konnte. GSF-Dyno hieß das. Sollte im scooterwiki noch zu finden sein. Sowas ist aber heut bestimmt als Handyapp zu kriegen.


    Gruß
    Hans
    Edit meint: Micro dyno app für android. Gibts nimmer.

  • Ja GSF sagte mir auch noch was.
    Fürs Handy hab ich aber noch nichts gefunden was mir passen würde (und auch funktioniert).
    Die ganzen Handy-Apps gibt es irgendwie nicht mehr.
    GSF für den Rechner gibt es aber noch.


    Mir wäre es am liebsten, wenn ich auch direkt was sehen könnte. Über einen Bargraph oder ein Zeigerinstrument.
    Die Dehnstreifen brauchen keine große Biegung oder Dehnung um etwas messen zu können. Es gibt Anwendungen, da befindet sich ein Messstreifen auf einem Kranhaken und misst die eingehängte Last. Nur so als Beispiel.
    Bei unseren Pressen sind die Streifen einfach auf das Ständerwerk geklebt und messen die Belastung durch das Werkzeug. Und das sind zum Teil Gußständer. Da dehnt sich nicht viel.
    Deswegen denke ich nicht das man den Motor drehbar lagern müsste.


    Also gehen tut das bestimmt, ist halt die Frage wo der ideale Platz dafür ist und welchen Aufwand man betreiben muss.

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

  • Rechtes Hauptlager?

    Eintopf, ich liebe es.........

  • Ich denke ich werde wohl doch eine andere Strategie wählen.
    Mit einer Tachometer-Drehzahlmesser-Kombi sollte es Möglich sein einen "fahrenden" Dyno zu bauen. Die Stationären sind ja im Prinzip auch nichts anderes.
    Ich muss nur rausfinden was da an Mathematik hinter steckt. :411:


    Einen arbeitslosen ESP8266 hab ich noch hier rumliegen, ein Display habe ich gerade bestellt. Tachosignal ist bei mir eh digital und das Drehzahlmessersignal liefert meine Zündung auch.
    Mal sehn was draus wird.....

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

  • Hallo M,
    im Fahrradbereich gibt es Leistungsmessung im Tretlager /Kurbelbereich oder in der Hinterradnabe.
    Die Grössenordnung der Drehmomente ist natürlich anders und auch die mechanische Kopplung.
    Aber vielleicht bekommst Du Inspirationen, was davon übertragbar ist. Die fertigen Systeme sind aber schweineteuer.
    Ein Fahrradtacho mit PC-Anschluss könnte Dir auch helfen, zum Beispiel von Ciclosport.
    Ich habe noch einen PC-Anschluss USB für einen CM 434 oder CM 436M neu hier rumliegen.
    Die Chips von Ciclo sind aber evtl. nicht schnell genug für die Signalfolge beim Moppi, fast alle Tuner benutzen Sigma-Tachos, weil deren Chip schneller ist und auch 300kmh kann. Das nehmen die Jungs an der Döttinger Höhe, das beste Testgebiet für sowas.
    Ich bezweifle, dass ein Ciclo 150kmh kann, wer weiss mehr?
    Grüsse aus der Eifel
    maro

  • Das ist ja nicht notwendig. Ich brauche ja keinen richtigen Tacho, das Signal reicht mir.
    Ich weiß nur noch nicht ob der ESP zwei Interrupt-Eingänge (Tacho und Drehzahl) gleichzeitig gebacken kriegt. Evtl. muss ich auf zwei Prozessoren ausweichen oder einen ESP32 nehmen, so viel ich weiß hat der Zwei.


    Die Tretlagermessung hatte ich auch gefunden, das macht beim Fahrrad auch mehr Sinn da die Kraft ja nicht gleichmäßig kommt. Sowas in ein Pleuel zu bekommen dürfte aber eine Herausforderung werden. :411:
    Leistungsangabe: direkt am Pleuel :D

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

    Edited 2 times, last by Emmpunkt ().

  • Hmm, mein Motogadget kann die Beschleunigung in m/s² errechnen. Wenn man immer die selbe Strecke im selben Gang fährt, kann man zumindest abschätzten, ob der Popometer mit "boah, die geht heute aber richtig gut" stimmt oder ob eine Neukalibrierung erforderlich ist :)


    LG
    Bernhard

  • Da ich vor habe am Ansaugtrakt herumzubasteln, bräuchte ich schon Kurven die ich übereinander legen kann.
    Ich bastel mir da schon was, im Moment bin ich aber mit anderen Sachen beschäftigt.

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

Recent Activities

  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ne, Tscharlie, ich denke an ein 10/40mineralisch !? Ist doch ok., oder ?
  • Tscharlie

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ich will jetzt um Himmels Willen keinen Öl-Thread aufmachen.
    Man kann jedes Öl nehmen das für Ölbadkupplungen freigegeben ist. Aber nicht einfach irgendein synthetisches Mehrbereichsöl einfüllen, dann ruckt die Kupplung beim Einlegen gar nicht mehr,…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Jungs, ich bin gerührt, nicht geschüttelt ! Ich werde sämtliche Tricks dazu ausprobieren. Berichte dann.......was bei unserer Zicke geholfen hat .
  • Hiha

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Vor dem Einlegen des ersten Gangs das Moped mit Beinkraft etwas ins rollen bringen, dann in Standdrehzahl den Ganghebel treten. Da brauchts dann nichtmal kupplung.
    Gruß
    Hans
  • galaxo-gang

    Posted the thread AC-Stammtisch Februar 2022.
    Thread
    Moin,

    der Februarstammtisch findet am Dienstag, 08.02.2022 ab 19:00 Uhr im Teuter Hof, Würselen statt.

    Gruß gg
  • PaulKehrbaum

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    bei meinen vergangen Maschinen CBR 600 ; GSXR 1100 R; GSF 650 SA war das selbe. Ein Wechsel auf synthetisches Mehrbereichsöl 5W40 und 10W60 brachte fast sofortige Abhilfe. Man konnte sogar an der Ampel die Kupplung betätigen, kurz warten, das Getriebe…
  • Srsrx

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Die SR vor dem Kaltstart kurz Schieben mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung. Das löst die Verklebung der Kupplungslamellen.
  • *Wolfgang*

    Post
    Rene, auch wenn ich Dich nicht kenne: Alles Gute!!!!
  • Eicher

    Post
    Moin,
    Sohnemann wartet schon...... auf meine ....SR.
  • Eicher

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Hm,
    nach dem Antreten.... ohne Hecktik:
    Helm auf,
    Jacke an,
    Handschuhe an,
    Kippe aus,
    Rundgang, ob nix ab gewackelt ist seit der letzten Fahrt....
    dann geht das.....
    :310:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!