Heidenau K37

  • Hallo zusammen !


    Ich suche für meine SR neue Reifen, die auch Schotter gut vertragen (Skandinavien).
    Habe mir hier so ziemlich alle Beiträge durchgelesen, aber zum Heidenau K37, den es immerhin für beide Räder gibt, wenig gefunden.


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Reifen gemacht ?


    K60 wäre sicher eine Alternative, aber auf meiner Africa Twin ist der so dermaßen laut, daß ich lieber etwas anderes probieren möchte.


    Manche von Euch haben schon den TKC 70 gefahren, aber nur hinten ?
    Ist der 110/80 zu breit für vorne ?


    Danke vorab,
    Markus

  • Hallo Markus,


    es gibt einen Thrad zum TKC: Experiment: TKC70
    Schau da mal rein.
    Mir persönlich gefällt der TKC besser für ne "große" Tour.
    Ich werde mein Afrika Projekt für Theo auch noch damit ausrüsten.


    :403:

    GUINNESS IS GOOD FOR YOU


    Gruß Harry

  • Ich kenne den Thread, aber da geht es um Reifenkombinationen.
    Den TKC würde ich ja gerne fahren, aber was ist mit dem Vorderrad ?

  • Für vorn fällt der TKC70 aus, denn für 110/80 brauchst Du mindestens eine 2,15er Felge, eher noch eine 2.50er.
    Ich wusste schon mal jemanden, der den K37 an seiner SR montiert hatte. Der fuhr auch abseits befestigter Straßen, und war recht zufrieden damit.


    Gruß
    Hans

  • Ich hab ihn vorne drauf (nicht eingetragen).
    Aber ich kann sowas schlecht beurteilen, weil es mich auch nicht wirklich interessiert solange ich mich nicht auf die Nase lege. Er scheint sehr haltbar zu sein.
    Km kann ich dir nicht sagen-schreibe ich mir nicht auf, ist aber seit dem Frühjahr drauf.
    Laufruhe? Ich höre keinen Reifen, dafür ist der Rest zu laut. (Der K60 hat übrigens unterschiedliche Profile, je nach Reifenbreite)
    Haftung bei Nässe? Ich fahr bei Nässe vorsichtig. Ich fahr allerdings bei fast jedem Wetter und fast das ganze Jahr durch. Ich bin einmal weggerutscht (Pferdemist) und da hat er sich direkt wieder gefangen.
    Vom Fahrstil bin ich eher Dragracer als Knieschleifer, extreme Schräglagen meide ich.


    Ich denke ich würde ihn wieder kaufen, mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Hinten hab ich übrigend den K60 Scout drauf...


    Nachtrag:
    Continental TKC 70 100/90-19 TL 57T M+S Kennung, Vorderrad, M/C
    Gekauft/Montiert 23.10.2017, ist also schon seit letztem Jahr drauf und ist immer noch gut. Km-Leistung irgendwas zwischen 7k und 10k

    Dat is en dampfmaschin


    Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen :yl:

    Edited once, last by Emmpunkt ().

  • Quote

    Original von Bruehlbass
    Hallo zusammen !


    Ich suche für meine SR neue Reifen, die auch Schotter gut vertragen (Skandinavien).


    Danke vorab,
    Markus


    Hi Markus,


    nach 30 Jahren Skandinavien kann ich Dir sagen, daß man eigentlich mit jedem Reifen dort klarkommt. Selbst ungeteerte Pisten sind mit Straßenreifen gut zu bewältigen.


    Richtig fiese Wege findest Du mittlerweile wahrscheinlich erst nördlich von der Linie Örnsköldsvik (S)/Dombas (N). Und selbst da ist es aus meiner Sicht egal, welchen Reifen Du fährst. Hauptsache, er hat leichtes Stollenprofil.


    Mit dem V2 und schlappen 100PS bin ich auf Sportreifen problemlos von Throndheim quer durch's Land an die Ostsee gefahren. Oft teerlos.


    LG
    XTheo

  • Quote

    Original von XTheo


    nach 30 Jahren Skandinavien kann ich Dir sagen, daß man eigentlich mit jedem Reifen dort klarkommt. Selbst ungeteerte Pisten sind mit Straßenreifen gut zu bewältigen.


    Richtig fiese Wege findest Du mittlerweile wahrscheinlich erst nördlich von der Linie Örnsköldsvik (S)/Dombas (N). Und selbst da ist es aus meiner Sicht egal, welchen Reifen Du fährst. Hauptsache, er hat leichtes Stollenprofil.


    Hallo Theo !


    Welche Reifen fährst Du denn ?


    Auf meiner AT hatte ich Pirellis Scorpion Trail drauf. Auf Straßen etc. wirklich toll, aber schon feuchte Waldwege waren ein Eiertanz ...


    Daher meine Suche nach leichter Bestollung, auch wenn ich letztlich natürlich noch nicht genau weiß, wie meine Route wirklich wird.
    AT + K60 in Russland fühlte sich jedenfalls schon deutlich besser an.


    Gruß,
    Markus

  • Der K60 ist auf allen schlechten Straßen super. Egal ob Laub oder Split auf Asphalt oder Schotter, ein toller Reifen.
    Im Abrollgeräüsch laut, aber daran gewöhnt man sich, ist kipplig bei schneller Fahrt, aber auch das ist beherrschbar, er kippt weg und man muss einen Gegenlenkimpuls geben um nicht umzukippen, das ist aber nur im erstem Moment überraschend. Ist so wie bei einem Boot, wenn man nicht gegenlenkt fährt es die Kurve erstmal weiter.
    Haltbarkeit deutlich verbessert, der erste, mit Winterreifen-Zulassung, hat auf der XJ 650 1500 km gehalten! Selbst bei Vollgas im Sommer habe ich den BT 45 erst nach 3500 km auf diesem Motorrad "vernichtet".
    Auf Schotter der Wahnsinn, man bremst vorne und wartet auf das auf Asphalt übliche Pfeiffen, so packt der zu. (Ok die XJ 650 ist kopflastig, aber das ist echt gut)

  • Quote

    Original von Tscharlie
    Der K60 ist auf allen schlechten Straßen super. Egal ob Laub oder Split auf Asphalt oder Schotter, ein toller Reifen.


    Kann ich alles so bestätigen. Insbesondere Split auf Asphalt - Top. Egal ob Kurve oder geradeaus. Man merkt das gar nicht.
    Was der K60 aber überhaupt nicht mag sind weich gefahrene Waldwege, die dann morastig sind. Der setzt sich sehr schnell zu und reinigt sich nicht selbst. Vor allem wenn man dann langsam fährt wird er zum Slick. Dann ist jede Pfütze dein Freund!

    Die Einführung des 2. Zylinders war nur eine technische Spielerei...

  • Und man kann getrost nasse Wiesenhänge hochfahren.
    Bei Glatteis genauso schlecht wie alle Motorradreifen ohne Spikes.

  • Wie gesagt, ich fahre den K60 auf meiner Honda. Ist so elendig laut, daß er für mich ausfällt.
    Aber meine Anfangsfrage bezog sich ja auch auf einen anderen Reifen ... :evil:


  • Hi Markus,


    Die Strassenpelle war Avon Azarro 190/55-17 hinten.
    Ansonsten auch Avon 5.00-16 auf der anderen Dicken.
    Auf den XTs meist Barum oder Mitas 4.00-18 mit dem typischen Viereck-Stollenprofil vom originalen Bridgestone.
    Mit der SR fahre ich nie in den Urlaub. Die ist zum Kaputtfahren und Verrosten auf dem Weg zur Arbeit da. Obwohl, mittlerweile fahre ich umweltfreundlich Rad.
    Auf der SR wird der BT auf alle Fälle richtig sein. Wichtig finde ich persönlich eine harte Lauffläche, denn der Teer in S und N ist mitunter sehr rauh und frisst Reifen. Dafür bietet er Super-Grip. Also suche Dir einen Reifen mit Profil und harter Lauffläche. Das wäre meine Wahl.


    LG
    XTheo

  • BT 45 ist nachwievor DER Alltagsreifen.
    Gut bei Nässe, einigermaßen haltbar.
    Der Reifen den ich auf die Motorräder aufziehe die meine Frau auch fährt.
    Mir sind die Reifen egal, ich fahre halt so gut es geht, habe keine Angst vor Grenzbereichen.

  • Wenn die Daten auf der Seite von Heidenau aktuell sind, dann gibts den in 18" nur als 3.25er und 3.50er. Der 4.00 hat 19".
    Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass den keiner auf der SR hat.
    Wenn dir der K60 zu laut ist, hast den falschen Auspuff :411:
    Nee im Ernst, mich haben eigentlich immer nur die erhöhten Vibrationen am Vorderrad gestört, die an den Lenker weitergegeben werden. Deshalb jetzt TKC70. Gleiche Haltbarkeit bei gleichem Grip (Grip ist für mich das Wichtigste). Ich bin ein Freund von Schwung behalten - jedes Bremsen stört die Linie :bus:

    Die Einführung des 2. Zylinders war nur eine technische Spielerei...

  • Ich habe gestern nochmal alles nachgesehen, aber wenn ich wirklich etwas gröberes Profil auf meine SR aufziehen will, dann gibt es wirklich keinen Reifen, der für vorne (18 Zoll) und hinten verfügbar wäre.
    Es liefe also auf eine Kombination heraus. Seufz.


    Hintergrund meiner Frage ist, daß ich im Sommer einer Freundin, die Fahranfängerin ist, meine SR verleihen werde. Selber fahre ich dann meine XT 600. Und da ich in Schweden eben nicht nur Asphalt fahren möchte, frage ich mich schon, ob da etwas anderes als der BT 45 nicht die bessere Wahl wäre. Den Reifen kenne ich ja, ist gut. Aber ich habe den eben hier auch nur auf Asphalt gefahren bislang.

  • Ich hab den BT45 auf einer XT600 bei Testfahrten auf gewalztem Sand probiert. Ich war überrascht, wie griffig der da noch ist. Das war auf der Schönleiten Bergtrophy, da bin ich ausser der Wertung ein paar mal rauf und runter geheizt :)


    Der Heidenau K67, das ist der mit Trialprofil, ist sehr gut auch auf der Straße, rollt leise ab, und hält recht lang. Leider gibts ihn für vorne nur in 21 und 19". Magst nicht auf 19" umrüsten? Ich hätt noch eine brauchbare Felge für Dich... :D


    Gruß
    Hans

  • Hm, das wäre zu überdenken ...


    Ich fand vorhin noch heraus, daß im Kedo-Katalog der K60 für das Vorderrad in der Größe 90/90-18 angeboten wird. Hat mich etwas verwundert, weil laut Motorrangs Bucheli-Projekt der (bei mir aufgezogene) 3,50-18 Reifen dem metrischen Maß 110/90 entsprechen würde ?

  • Quote

    Original von Bruehlbass
    Ich kenne den Thread, aber da geht es um Reifenkombinationen.
    Den TKC würde ich ja gerne fahren, aber was ist mit dem Vorderrad ?


    Nicht ganz richtig ;)


    ICH fahre sowohl vorne als auch hinten den TKC70, aaaaabbbeeeerrrr... Ich habe schon lange auf 19" vorne umgerüstet und dafür gibt's den TKC70 in 100/90-19 :411:

    Gruss,
    Mika
    ________________________________________


    Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
    Antwort: "Präservativ Defekt" :D

  • Hallo Markus,
    ein 110/90 ist definitiv breiter als ein 3,5". Ein 90/90 ist schmaler, ein 100/90 kommt dem 3,5" am nächsten. Ich fahre vorne den Pirelli Scorpion Trail II, das II ist wichtig!
    Grüsse aus der Eifel
    maro

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!