Reifen 2019

  • Ich war jetzt mal auf der Seite von Conti um mir die lieferbaren Größen des Conti TKC70 anzusehen.


    Mein vorläufiges Fazit:


    - der TKC 70 kann in passenden Größen für die 2J4 geordert werden ( also 100/90-19 und 4.00-18 )
    - in Contis Reifenfreigabe für die 2j4 wird lediglich der ContiGo und für die 48T ebenfalls der Go sowie der RoadAttack2 für vorne und der ClassicAttack für hinten angegeben (bei der 48T für die entsprechenden Felgendimensionen).


    Leider kein Wort vom TKC70. Allerdings sind doch die Größenangaben dieselben und wenn ichs gerade recht weiß, dann gibt es von Haus aus keine Reifenbindung für die SR?!? Dies würde ja bedeuten: wenn ein Prüfer mir lediglich die Größen einträgt, dann kann ich im Prinzip frei wählen was ich montieren möchte, oder lieg ich da falsch? Die Freigaben der Reifenhersteller sind ja letztlich auch lediglich Empfehlungen, in deren Hinweisen wird ja ausdrücklich auf die Unverbindlichkeit dieser Angaben hingewiesen.


    Hat den jemand den TKC70 drauf und kann berichten?

    viele Grüße


    Wolfgang


    _______________________
    *kick*kick*kick* .... verdammt!

    Edited once, last by *Wolfgang* ().

  • Hallo Wolfgang,
    ich bin den TKC70 hinten gefahren, irgendwas zwischen 25 und 30tkm, unglaublich. Dabei ist er kein Betonreifen und bei Nässe m.E. besser als der "alte" Pilot activ. Er pendelte auch 3/4 abgefahren noch nicht. Maximaler Fahrspass ist nicht seine Stärke, wohl aber Berechenbarkeit und maximales Sparen.
    Die SR hat Grössenbindung, keine Fabrikatsbindung. Mein Prüfer lässt mich auch mit 120/90 und 100/90 durch.
    Grüsse aus der Eifel
    maro

  • Danke Peter! Hab ich mir gleich mal durchgelesen!! =)

    viele Grüße


    Wolfgang


    _______________________
    *kick*kick*kick* .... verdammt!

  • da hilft nur probieren!
    Wir sind ewige Zeiten, über 2 Jahre, vielleicht fast 3 Jahre, den selben TKC 70 gefahren, und wir fahren viel. Ich schreibe das nicht auf, ich habe es an den Bildern der Urlaube gemerkt. Danach wollte ich etwas Neues versuchen. Da der Streetmaxx vorne so gut ist, also Maxxis auch für hinten bestellt, aufgezogen, fährt genial, ich schrub. Jetzt hat der vielleicht 3-4 tkm runter und kommt mit Längsrillen nicht mehr so gut zurecht, die geänderte Kontur verrät es. Das Gummi schmilzt dahin wie das Eis im Film Fitzcarraldo. Direkt nach unserer letzten längeren Fahrt habe ich deshalb wieder einen TKC 70 bestellt. Wenn ich in dessen Profilschluchten sehe, wird mir schwindelbar.
    Der TKC70 reisst neu keine Bäume aus, aber mit den Kilometern (die Rechnung geht 10tkm, 20tkm, 30tkm) lässt er praktisch nicht nach, fährt immer gleich, nicht optimal, aber gut, und das schätze ich sehr. Nächste Woche möchten wir noch einmal zum Ende der Saison nach -F- und -E-, da werden wir den Streetmaxx ordentlich nutzen, danach kommt wieder ein TKC 70 drauf, ein Hinterreifen der zwei Vorderreifen egalisiert, prima Sache!
    Grüsse aus der Eifel
    maro

  • Passt, hab mir auch die TKC70 geholt!

    viele Grüße


    Wolfgang


    _______________________
    *kick*kick*kick* .... verdammt!

  • Da man ja alles eintragen muss, werd nicht schlau aus der Bridgestone Freigabe, habe 19x1,85 vorn und 18x1,85 hinten. Heißt das, das ich den 120/90-18 hinten auf der Felge nicht fahren darf? Im Moment sind 3,25 und 4,00 Bt45 steinalt, stand im Schuppen nur rum drauf, null porös, und ich finde fährt sich sehr gut. Laufen die 4,00 irgendwann aus, fahren die Metrischen Reifen anders? Will demnächst alles eintragen, zur not kommen noch neue Reifen rauf, obwohl es schade wär so gut wie die sind, und dann würd ich das nehmen, was langfristig lieferbar ist, also metrisch, evtl. mit ner neuen 2,15er Felge hinten.

  • Hi, Mopedman. Ich habe das gleiche erlebt mit Reifen, die 11 Jahre montiert in einer dunklen Garage ohne Lichteinfall gestanden haben ! Optisch top bin ich auch damit zum Tüv. Der Prüfer, ein Hobbyrennfahrer gab grünes Licht , auch für die Reifen. Seine Aussage: Solange die keine Risse zeigen, sind die auch zu fahren . Ich bin dann wochenlang in unserer schönen Eifel ( Kurven satt ) damit gebollert und es tauchten keine Schwierigkeiten bezüglich Gripverhalten auf. Gleiche Reifenpaarung drauf wie du ! Kann aber nur Aussagen im Trockenen treffen. lg. Herby

  • ...und das ist auch gut so. Gummi wird mit der Zeit härter, d.h., im Nassen wirst Du ruckzuck den Grenzbereich der alten Reifen erfahren.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Hallo, ich wünsche mir hier mal ne technische oder rechtliche Info, und nicht denke glaube würde…

    Darf der 120/90 auf die 1,85er Felge, fährt er sich anders als der 4.00?

  • Hallo, ich wünsche mir hier mal ne technische oder rechtliche Info, und nicht denke glaube würde…

    Darf der 120/90 auf die 1,85er Felge, fährt er sich anders als der 4.00?

    ...wenn es Dir der TÜV einträgt, dann ist es rechtlich gesehen kein Problem. :flash


    Der 120/90 -18 kommt dem 4.00-18 am nächsten, kann man auf 1.85 machen und wurde auch sicher schon eingetragen.

    Persönlich würde ich auf die 2.15 oder breiter wechseln, da der Reifen dann eine harmonischere Kontur bekommt. Fahren lässt sich beides.

    Die metrischen Größen kannst Du immer noch eintragen lassen, wenn es die zölligen nicht mehr gibt... :ber:


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • So,

    Da ich die letzten Tage dauernd vom Regen überrascht wurde hatte ich die Schnauze voll von wegen alter Reifen. Da bin ich gefahren wie ne Großmutter. Hatte auch keine Lust den Grenzbereich zu testen, bin kein Verwandter von Tony Mang!

    Neue Pellen sind drauf!!!

    Vorne sieht er jetzt andersrum aus, bringt wohl nen paar Hundertstel auf der Rennstrecke.

    Auf zur Testfahrt

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!