Kolbengröße

  • Hallo aus Ratingen
    Ich habe eine Frage zur Kolbengröße: Lässt sich anhand der Beschriftung bei einem Original-Yamaha-Kolben die Größe bestimmen? Ich habe beim Messen des Kolbens ohne Kolbenringe mit der Fühlerlehre ein Spiel von 0,10 mm festgestellt. Das ist eindeutig zu viel.
    Also der Kolben muss neu und der Zylinder geschliffen werden. Hat jemand in der Nähe von Düsseldorf eine gut Adresse?
    Ich würde mich sehr über entsprechende Antworten freuen.


    Gruß Werner

  • wenn da zB 25 50 oder 75 draufsteht ist es das 1. 2. oder dritte Übermaß die sind so in 0,25er Schritten gestaffelt. Das sagt aber nichts über den tatsächlichen Durchmesser aus der muß gemessen werden aber nicht mit der Schublehre. Wie sieht denn der Kolben aus? Und der Zylinder, wenn der Kreuzschliff vom Hohnen noch überall sichtbar ist hat kein wesentlicher Abrieb stattgefunden, wenn dagegen blanke glänzende Stellen sichtbar sind muß er geschliffen werden.

  • Hallo Franz,
    also auf dem Kolben oben, wo auch der Richtungspfeil ist, steht: 1.0. Von unten im Kolben: 48U00. Innen am Kolbenhemd: YAMAHA ART 1.
    Der Kolben hat, mit dem Fingernagel spürbare Riefen. Der Zylinder ebenfalls. Ich denke mal, dass der Kolben ein Fall für die Tonne ist und der Zylinder nach dem neuen Kolben geschliffen werden muss.
    Ich überlege gerade, ob ich den Zylinder nicht zum Lakritzschneckenversender (KEDO) zur Überarbeitung senden soll. Mit einem neuen Kolben bin ich mit ca.290 Euronen dabei ?(


    Gruß Werner

  • Moin,


    und/oder mal Torsten Dieselross / Motorenschmiede in Coesfeld kontaktieren.


    GrußaussemPott

    SR Owners Düsseldorf


    I´m travellin´ down the road and I´m flirtin´ with Disaster

  • Moing,
    wenn 1.0 draufsteht ist das schon letztes Übermaß, er hat dann schon 88,0mm. Originalkolben gibts also keine Größeren, aber Zubehörkolben. Mach doch mal Fotos von Kolben und Zylinder, dann sieht man vielleicht, obs schlimm ist, oder noch geht. Oder Du gehst zu einer Zylinderschleiferei in Deiner Nähe (da gibts bestimmt eine in D.dorf) und lässt das Ensemble mal inspizieren.


    Gruß
    Hans

  • Hallo aus Ratingen
    Ich habe mal ein paar Bilder gemacht und versuche, sie anzuhängen. Ich finde es schade, das die Größe der Bilder so limitiert ist. Zu den Fotos: Der geplatzte Motor ist von meiner SR Bj. 1984 ca. 150 000 km. Die Geschichte dazu habe ich in der Rubrik: "Ich bin der Neue" beschrieben. Den Motor habe ich noch nicht zerlegt, da ich mich erst einmal mit dem "Ersatzmotor" beschäftigt habe. Den Ersatzmotor habe ich von einem jungen Mann gekauft, der nichts zum Vorleben des Motors sagen konnte, da er diesen als Zugabe zu einer 48T bekommen hat. Aus diesem Motor ist auch der abgebildete Kolben, der Zylinder und die abgenudelte Nockenwelle. Die Nockenwelle habe ich gegen eine Sportnocke von EGU getauscht. Der Lakritzschneckenversand wollte sie nicht tauschen, da sie zu sehr eingelaufen sei.
    Erschrocken habe ich mich über die Preise für Ersatzteile. Im Jahr 2000 habe ich bei meiner SR bei einem Kilometerstand von ca. 80 000 km Kolbensatz, Nockenwellenlager, Gleitschiene, Spannschiene des Kettenspanners, Motordichtungssatz, Kleinteile usw. getauscht. Die Summe ist in etwa die Gleiche. Nur mit dem Unterschied: DM statt Euros. ?(
    Im Laufe der Tage werde ich meinen Motor zerlegen. Nachdem ich mit viel Mühe das Polrad demontiert habe, geht es jetzt weiter. Jedenfalls habe ich in der kleinen Ölwanne, im Gegensatz zu meinem "Ersatzmotor", keinen Steuerkettenspannerabrieb, kein abgebrochenes Teil des KickerBlechs und auch keine Teile des zerstörten Lagerkäfigs vom doppelreiheigen Getriebelagers gefunden. =)


    Grüsse un immer einen Finger breit Luft unter den Fußrasten
    Werner

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!