Ultraschallreiniger Kugellager / Motorenteile

  • Hallo zusammen,


    ich muss hier mal die Frage loswerden ob jemand Erfahrungen mit dem ultraschall reinigen von Motorenteilen hat?
    Ich nenne schon ziemlich lange ein Ultraschallbad mein Eigen und habe bisher ziemlich gute Erfahrungen
    mit dem Ding gemacht.
    Üblicherweise reinige ich mit Tickopur R33. Ist ein bekannter Reiniger auf Zitronensäure basis.
    Vergaser und Motorenteile werden damit wieder hübsch sauber.


    Diesmal hat mich beim reinigen der Motorgehäusehälften etwas die Faulheit gepackt und ich habe die Lager drin gelassen.
    Wasser war frisch gewechselt (also schön sauber) und was soll schon sein dachte
    ich...
    Naja, vermutlich auch gar nicht weiter tragisch aber der Lagerstahl hat sich unter Einfluss des Reinigers gräulich verfärbt.
    Ich habe mal Bilder vom Kolbenbolzen angehängt der samt Kolben den weg ins U-Bad gefunden hat. Da
    kann man schön sehen was ich meine. Mess- und fühlbar ist die Oberflächenverfärbung nicht.
    Aber ich bilder mir ein das die Lager auch nach dem Ölen nicht ganz so weich und geräuschlos laufen wie neue Lager...


    Was wird da wohl passieren an der Oberfläche? Jemand eine Idee? Wiederverwendung der Lager bedenklich?
    Mir geht es hier nicht darum die sinnhaftigkeit zu diskutieren die Lager nicht zu tauschen wenn doch der Motor einmal offen...
    Mich interessiert im allgemeinen ob die Verfärbung mit einer nennenswerten Gefügeveränderung einher
    geht, die zu technischen Problemen führen könnte.

  • Hallo alleine,
    Zitronensäure ist eine relativ schwache Säure, deren Aktivität Du aber mit dem Ultraschall ganz schön aufgepeppt hast. Ich denke, die graue Farbe ist einfach Korrosion.
    Als Ersthilfe nimm Dir eine Tube Autosol und einen Frotteesocken und versuche, ob Du das auf dem Kolbenbolzen wegpoliert bekommst, mehr fällt mir nicht ein.
    An eloxiertes Alu kannst Du Zitronensäure dranlassen, an Naturalu weniger und an Lagerstahl auch nicht.
    Viel Erfolg
    maro

  • R33 enthält keine Zitronensäure, da ist schon was Kräftigeres drin, und vor Allem ists nicht sauer, sondern stark alkalisch!
    http://dr-h-stamm.info/downloads/r3383023ddestamm.pdf
    Wäre er zitronensauer, würdest Du Deine Vergaserteile nur noch grau bis schwarz aus der Badewanne holen...


    Wenn Lagerstahl matt geworden ist,, ist die Oberfläche angeätzt, und Du solltest sie austauschen, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in Kürze ausfallen werden, speziell die Kurbelwellenlager.
    Welches Verdünnungsverhältniss hatte denn die Suppe, wie lang hingen die Teile denn drin, und wie warm war das Bad? Bei Ultrabeschallung geht man mit 3-5%iger R33-Lösung von bis zu 10min aus!
    Lies doch mal das Anwendungsblatt:
    https://bandelin.com/chemie_Dr…ICKOPUR_R_33_DE_STAMM.pdf


    Den Kolbenbolzen solltest Du übrigens auch wechseln.
    Gruß
    Hans

  • ach, mir fällt gerade auf es ist nicht R33 sondern TR3 war.
    Also definitiv auf Zitronensäurebasis. Mikuni und Keihin Vergaser macht das nichts. Vorsicht ist bei Dell Orto und Bing geboten. Die blühen gern weisslich auf.


    Die Dosierung stimmte eigentlich. 5%. Aber zugegebenermassen badeten die Sachen etwas länger und wahrscheinlich auch heisser. Vielleicht so 30 Minuten bei 70 Grad

  • Ah, kleiner Unterschied ;)
    So matt sehen rostige Schrauben aus, nachdem man sie in Zitronensäure entrostet hat. Also ein eher normaler Abtrag durch Ätzen. Ich würd an Deiner Stelle zum alkalischen Bad übergehen. Das sollte den Stahl in Ruhe lassen. Wie gesagt, Kurbelwellenlagerlager und Kolbenbolzen lieber tauschen, der KoBo hat eh schon Verschleiß gehabt.


    Gruß
    Hans

  • Ja, ich überlege auch welche Reinger sich am besten eignen. Bei den alkalischen Reinigern steht immer Vorsicht bei Zinn und Zink.
    Und soweit ich weiss haben Vergasergehäuse oft eine hohen Zink-Anteil.


    Dann steht man immer vor dem Dilemma; lässt man die Teile länger drin als man sollte, laufen sie sich unschön an oder Schlimmeres...
    Holt man sie früher raus, sind sie aber noch nicht vollständig sauber.


    Keine Sorge der KoBo kommt definitv neu. Der Forscher in mir war aber neugierig wie das ganze aussieht
    wenn man ihn an den Polierbock hält.
    Wenige Sekunden reichen damit er wieder wie neu aussieht. Die Verfärbung lässt sich ohne Mühe wegpolieren.


    Ich überlege ob wohl WD40 ein geeignetes Medium ist die Kavitation zu übertragen.
    Falls ja, könnte ich mir damit auch eine ganz gute Reinigungswirkung für hartnäckige Verkrustungen
    vorstellen.

  • Ich habe auch schon mal gesehen das Leute einen Glaszylinder mit einem schwimmenden Ponton drumrum
    In das Wasserbad geben um in ihm andere Reiniger zu nutzen als im eigentlich Bad.
    Vielleicht muss man das einfach so machen. Genau auf das Anwendungsgebiet abgestimmte Reiniger nutzen...

  • habe das Bad heute mal auf neu befüllt und 5% Tickopur R33 (alkalisch) Lösung reingetan.
    Scheint wirklich die bessere Wahl zu sein. Reinigungsergebnis sehr zufriedenstellend.


    Allerdings muss man hier auch kucken was man wie lange behandelt. Scheinbar neigt Alu-Guss eher zu weisslicher Oxidbildung.

Recent Activities

  • Hiha

    Replied to the thread CDI-Booster, aber welcher?.
    Post
    Dann muss ja zentnerweise Ventilspiel anliegen. Überprüf das erstmal.
    Gruß
    Hans
  • Memel

    Replied to the thread CDI-Booster, aber welcher?.
    Post
    Schön wenn es so wäre aber was glaubst du könnte der Grund für den kompressionsverlust sein? Das Ventil geht auch nicht mehr soweit zurück dass es mit den deko betätigt werden kann.
  • 31eke10

    Replied to the thread Grüße aus dem Raum Leipzig.
    Post
    Servus und viel Spaß hier.

    VGG
  • 31eke10

    Replied to the thread Servus aus München.
    Post
    Servus und viel Spaß hier.

    VGG
  • Hiha

    Replied to the thread CDI-Booster, aber welcher?.
    Post
    Theoretisch kann bei einer Fehlzündung ein Ventil verbiegen, bei der SR ist das aber sehr selten. Ich glaub da bei Deiner nicht dran.
    Gruß
    Hans
  • chrille1

    Replied to the thread Servus aus München.
    Post
    Moin :o)

    Der Durchlass ist unterschiedlich !
  • michaelfeicht

    Replied to the thread Servus aus München.
    Post
    Danke in die Runde,
    der alte Krümmer ist schon aussortiert und ich bin bereits fündig geworden.

    Dann kann es ja bald weitergehen mit basteln...

    Grüße
    Michael
  • Meister Z

    Replied to the thread Servus aus München.
    Post
    Servus...

    ich würd den vorhandenen schweißen...
    bei einem "neuen" gebrauchten kann es sein, das der auch bald durch ist...
    48T oder 2J4 ist egal... nur die 2J2 waren anders...

    Gryzi, M.
  • Memel

    Replied to the thread CDI-Booster, aber welcher?.
    Post
    (Quote from robhopf1)

    KEDO hat mir über die FIN mitgeteilt, dass es sich um ein 92er Modell handelt, das wäre geklärt.

    Jetzt hab ich aber ein ganz anderes, größeres Problem. War eben in der Garage und hab nochmal geschaut ob die Kerze wirklich überhaupt…
  • Hiha

    Replied to the thread CDI-Booster, aber welcher?.
    Post
    (Quote from Memel)

    Schon mal an eine andere CDI gedacht? Leihweise? Für die neuen SR hab ich leider keine :(

    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!