Scottoiler-Problem

  • Hallo zusammen !


    Ich habe seit gut 10 Jahren einen Scottoiler an meiner SR500, hat bislang immer bestens funktioniert.
    Jetzt aber nicht mehr ...


    Also: es wird kein Öl mehr transportiert. Selbst wenn ich den Schlauch unten abziehe, kommt bei laufendem Motor kein Tropfen. Eine Verstellung von Min zu Max ändert daran nichts.


    Was ich bislang gemacht habe:
    - Unterdruckschläuche samt T-Stück abgenommen und durchgeblasen. Sitz überprüft
    - Scottoiler natürlich aufgefüllt, Ölleitung zum Kettenrad befüllt.
    - Spitze der Ölleitung neu angeschnitten.


    Was kann ich noch machen ?
    Den Öler selber kann ich nicht zerlegen, oder ?


    Danke vorab !
    Markus

  • Den Öler selbst in ein Bad legen das die Ölrückstände löst?
    Ich verwende ätherisches Orangenöl, wenn ich die "Ölung" an der Motorsäge aktivieren will, da verwende ich Rapsöl zur Kettenschmierung, das ist für die Umwelt unbedenklich.

  • Wird das Unterdruckventil bei laufendem Motor angezogen? Wenn nicht, ist irgenwas im Unterdrucksystem undicht. Ist ja rel. simpel das ganze.

  • Quote

    Original von Srsrx
    Wird das Unterdruckventil bei laufendem Motor angezogen? Wenn nicht, ist irgenwas im Unterdrucksystem undicht. Ist ja rel. simpel das ganze.


    Wie kann ich das Ventil überprüfen ?

  • Nuckeln oder eine Spritze mit einem Stück Silikonschlauch. Ob der Unterdruck zum Ventil passt, geht nur mit einen zusätzlichen Manometer, das auch Unterdruck kann. Eine kleine Werkstatt des Vertrauens könnte sowas verleihen....

  • Wo sitzt dieses Ventil ? Am Flansch, am Benzinhahn, oder am Oiler selber ?


    Hm, Moment ... Benzinhahn kann nicht sein, dann würde die Maschine ja nicht laufen. Am Oiler also ?

  • Also sollte ich mal versuchen am Kopf des Oilers mit einer Spritze ein Vakuum zu erzeugen ? War das so gemeint ?


    Der Oiler selber ist nicht zerlegbar, oder ?

  • Da sitzt normalerweise am Ende des Ölschlauch ein sogenanter "Durchflussmengenbegrenzer". Wenn der festsitzt oder verstopft ist kommt unten nix mehr raus. Egal ob das Unterdruckventil funzt oder nicht. Ich würde das Teil mal ausbauen, mit Petroleum spülen und auch damit im ausgebauten Zustand testen.
    Unterdruck dürfte am Vergaser oder am Ansaugstutzen (BST-Vergaser) mittels T-Stück abgegriffen werden.
    Es gibt auch einen Belüftungsschlauch. Das Öl kann nur aus dem Vorratsbehälter rauslaufen, wenn dafür Luft rein kann. Ist der Verstopft, geht auch nicht mehr viel.

  • Das Heben des Ventils sieht man von außen, wennde den Motor startest bzw. das Senken wenn der Motor abgestellt wird.

    Gruß
    Uli

    Edited once, last by Srsrx ().

  • Quote

    Original von Srsrx
    Das Heben des Ventils sieht man von außen, wennde den Motor startest bzw. das Senken wenn der Motor abgestellt wird.


    Dieses Ventil sitzt im Kopf des Oilers, oder unten ?
    Wie gesagt, wenn ich den unteren Schlauch (zur Kette hin) abziehe, dann läuft da gar nichts.
    Der Schlauch ist auch entlüftet und befüllt, da blockiert nichts.

  • Ich habe eben den Verschlussstopfen (wo das Öl eingefüllt wird) abgezogen: keine Reaktion.
    Im Stopfen sitzt noch ein Plastiknippel. Auch herausgenommen: nix.


    Werde als nächstes wohl wirklich den kompletten Oiler mal einlegen.
    Mistding ...

  • Quote

    Original von Der Rhein
    Haste den Entlüftungsschlauch schon durchgeblasen? Wurde oben schon mal erwähnt...


    Ich habe den nicht montiert.
    Aber, wie oben geschrieben, ich habe den Stopfen herausgenommen, und einmal den Plastiknippel aus dem Stopfen. Hat alles keine Veränderung bewirkt ...

  • Hallo nochmal !


    Hatte gerade ein anderes Projekt, aber jetzt will ich das Scottoilerproblem endlich lösen.


    Also: das Ding einlegen, richtig ?
    Oben wurde ätherisches Orangenöl erwähnt - gibt es noch andere Tipps, um das Harz (?) bzw. die Verstopfung zu reinigen ?


    Danke vorab,
    Markus

  • Das Ventil selbst sitzt unten. Durch den Unterdruck (Motor läuft) wird der Kolben (bei mir grün) angehoben und öffnet das Ventil. Guck mal, ob das funktioniert. Wenn nicht, den Unterdruckschlauch checken (richtig angeschlossen? durchlässig?) Du kannst das Teil komplett zerlegen und mal sauber machen. Ist nicht so ein Hexenwerk.

Recent Activities

  • Martin M

    Post
    Hallo,
    Speedy Sleve ist bestellt, der Plan ist das nächste Woche der Motor wieder zusammengebaut wird.
    Ich werde berichten.
  • tecuberlin

    Replied to the thread Schrauber in Berlin.
    Post
    Hallo Peter,

    vielen Dank für den Tip. Ich habe noch nicht gründlich recherchiert, bin aber guter Hoffnung aus dem Baukastensystem YAMAHA etwas aus der Richtung XS 400/500/650/… zu finden, da gab es ja auch hintere Scheibenbremsen. Falls ich nichts…
  • oldman

    Replied to the thread Schrauber in Berlin.
    Post
    Nabend Torsten,

    hast mal recherchiert ob du für die original Bremspumpe noch passende Ersatzteile bekommst?

    Habe einen 2J2 Restaurator im Bekanntenkreis, der hat schlußendlich auf eine neue Brembopumpe umgebaut. Es braucht dann aber einen handgeschnitzen…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Selbes Thema ...man hat mich angesprochen, wie man denn richtig rum eingesetzte Wellendichtringe der Ölpumpe rausbekommt.

    Meine Methode:
    Als Werkzeug benutze ich hierzu einen Schlitzschraubendreher, den ich so wie im Bild zu sehen mit einem Stück…
  • oldman

    Post
    Hi Martin,

    schau mal im XT Forum, da stand das vor gut einem Jahr zur Diskussion. Ging da zwar um den Wellendichtring hinter der Lichtmaschine, das Prinzip bleibt aber gleich. Den Beitrag einfach mal durchscrollen

  • mac_73de

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    […]

    habe mir mal die Reifenkombi vorne 100/90-19 bzw 90/90-19 mit hinten 110/80-18 eintragen lassen, da ich seitdem die TKC70 fahre..
    120/90-18 war mir auch hinten zu fett..

    Alles als "auch genehmigt".. "Wahlweise" ist nur meine Einzelsitzbank..
  • T. Au

    Post
    ich würde die Hülse noch Festkleben.
    Lagerkleber
    Vorsichtshalber...

    Hab damit den KW Stumpf an einem MX-5 und die Zwischenwelle am T4 gefixt...Bislang keine Auffälligkeiten.
  • Martin M

    Thread
    Hallo zusammen,
    ich bin grad dabei einen SR-Motor wieder in Gang zu bringen.
    Frühe 48T, Bj. 86, 28tkm. Bei ca. 140 km/h auf der Bahn gab es ein unschönes Geräusch, Motor aus.
    Anschließend lies sie sich wieder anwerfen, machte aber immer "klack, klack".
  • Zimmi313

    Reaction (Post)
    So ...es hat zwar nicht ganz ohne eine Macke geklappt, aber der Metallring ist raus. Mangels passendem Minifräser etc. habe ich mich für das Schweißgerät entschieden.

    Kurzum einen Schraubenkopf passend gemacht...





    ...und den Ring zweimal angepunktet. Die…
  • Zimmi313

    Post
    Fahren wollen sie alle, nur antreten will keiner. :404:
    Nicht mal beim Russengespann wollte der (russischstämmige, bekennend Dnepr-kennende) Prüfer seinen Fuß erheben... :344:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!