Hilfe/Werkstatt in Bremen gesucht

  • Moin Moin,


    ich bin mit meiner SR vergangenen Herbst zurück in die Heimat nach Bremen gezogen.


    Ich hab leider aus privaten Gründen seit 1-2 Jahren kaum Zeit gehabt, mich um das gute Stück zu kümmern, der TÜV ist nun auch seit ein paar Monaten fällig. Zur neuen Saison würde ich sie aber gerne mal wieder ein paar Runden drehen, sie hat mir nun schon über viele Jahre treue Dienste geleistet, ohne große Probleme zu machen.


    Ich hab sie zuletzt zwar zum Laufen gebracht, aber sie ging mir - auch nach längerem Warten - ohne Choke gleich wieder aus. Hab daraufhin den Vergaser (Mikuni bst 34) mal aus- und wieder eingebaut und die Düsen - vermutlich laienhaft - neu eingestellt. Problem blieb bestehen.


    Ich bin leider einerseits zu sehr Laie und habe anderseits Zeitprobleme und zuviel Respekt, mich da (alleine) richtig reinzufuchsen. Daher meine Frage an euch Bremer SR-Fahrer: könnt ihr eine Werkstatt empfehlen, die mir womöglich gut helfen kann? Problem ist natürlich, dass ich die Maschine vermutlich gar nicht erst dahinbekomme...
    Alternativ freue ich mich natürlich auch über Hilfe vor Ort von einem von euch kundigen Fahrer*innen, falls jemand Lust und Zeit hat... natürlich gegen Bezahlung!


    Bin über Tipps sehr dankbar!


    Viele Grüße und schöne Ostern
    Niklas

  • Moin,


    da würde mir als Ex-Bremer eigentlich als erstes Natuschke&Lange in Delmenhorst einfallen. Die mögen auch alte Fahrzeuge und wir haben bei einer Motorenüberholung sehr gute und kompetente Beratung und Hilfe bekommen...


    https://www.natuschke-lange.de/


    Ansonsten ist Thomas Hanke in der Neustadt auch immer für alte Motorräder zu haben. Das eine oder andere habe ich bei ihm machen lassen, wo mir das Werkzeug zu fehlt (abgerissene Schrauben ausbohren, ...) Mein Bruder ist bis vor 3-4 Jahren noch zu ihm... Ich finde adhoc allerdings keine Webseite von ihm, kann aber auch gut sein, dass er nie einen Webauftritt hatte. Wir wussten ja wo er war...
    Keine Ahnung ob Thomas seine Werkstatt noch hat. Die Nummer sollte sich ergoogeln lassen...


    Diese Erfahrungen sind allerdings auch schon über 10Jahre alt


    viele Grüße,
    Oliver

  • Moin,
    Ich hab meine hier abstimmen lassen:
    http://www.tuning-fibel.de/
    Direkt am Flughafen in Bremen.
    Ist aber schon ne Weile her.
    Gert

  • Hallo auch aus Bremen,


    mit dem neuen Vergaser BJ 93 kenne ich mich leider nicht aus. Aber du hast ja auch schon geschrieben, dass du nicht noch mehr Zeit investieren kannst und jetzt eine Werkstatt suchst.


    Kann für Bremen die oben genannten Verdächtigen ebenfalls empfehlen. Sind alle aktuell und aktiv: Thomas Hanke und Ulf Penner in Bremen, Industriestr. 20. Uwe Hemrichs Motorenschmiede ist da auch gleich, wenn es mal etwas mehr sein darf: One Stop Shopping


    YAMAHA Natuschke & Lange in Delmenhorst ist nach meiner Erfahrung ebenfalls freundlich, unkompliziert und kennt SR500.


    Komm auch gerne mal zum Stammtisch. Bestimmt dürfen wir eines Tagers auch mal wieder einen Termin machen. Bis dahin! https://www.facebook.com/Sr500StammtischBremen

  • Danke für die Tipps! Denen werde ich nachgehen.

  • Ups, falscher Vergaser...

    I went down on 31 street to pick up a jug of alcohol.
    I told the man to put in some water,
    but he wouldn't put any drop at all:
    100 % alcohol!
    :ber:


    Skype: der_aenz

    Edited once, last by aenz ().

Recent Activities

  • Martin M

    Replied to the thread Zylinderstehbolzen Länge.
    Post
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei allen 4 Stehbolzen die Scheibe rein muss.
  • tecuberlin

    Post
    Hallo robhopf, zeig doch mal wie das aussieht, so wie dem Hausel seiner?
  • robhopf1

    Replied to the thread Zylinderstehbolzen Länge.
    Post
    der vordere linke und ich glaub auch der hintere Stehbolzen ist kürzer als die anderen, hab ich schon bei mehreren Motoröffnungen bemerkt. Und der kriegt auch keine Scheibe beim Zusammenbau sonst siehe oben
  • robhopf1

    Post
    Also ich hab bei meiner Silbernen vor Jahren schon einen abgebeizten Originaltank spendiert (seitdem heißt die so) den behandle ich alle 3 Monate mit Autosol, das reicht völlig aus. Damals habe ich mich auch informiert und herausgelesen, daß das mit…
  • Hausel

    Post
    Hallo,
    ich habe einen entlackten, rohen Tank seit 10 Jahren an meinem Scrambler.
    Je feiner das Blech geschliffen wird, umso besser wird der Glanz.
    Die besten Erfahrungen habe ich mit der Metallkonservierung von Louis gemacht.
    Mit einem Lappen fein…
  • tecuberlin

    Post
    Nahaufnahmen hab ich nicht, ergibt eine leicht glänzende Oberfläche, der Rost entwickelt sich nicht weiter und es war das Owatrol Oil. Hab gerade gesehen, das gibt´s auch als Spray. Haptik, naja, es ist schon spürbar dass auf dem Metall ein Überzug…
  • Ali

    Post
    Hi,

    Owatrol nutze ich um Roststellen zu konservieren. Wenn du es gerne Matt hast musst du nach den Einpinseln, ein paar Minuten später, mit einen Tuch nach wischen. Wenn es zu dick oder in mehreren Schichten aufgetragen ist gibt es farblich einen…
  • Lycos

    Post
    Hey, danke für eure schnelle Antworten.

    Mambu
    Klarlack wollte ich nicht da es mir zu sehr nach Kunstoffbezug aussieht. Habe ich schon auf dem Fender gesprücht und gefällt micht nicht zu 100% daher wollte ich eine Alternative suchen, welches die Habtick…
  • tecuberlin

    Post
    Moin Lycos,

    Owatrol geht, Leinölfirnis geht, beides erprobt als Anstrich/Korrosionsschutz auf blankem und angerostetem Metall der Decks und Decksaufbauten auf Schubschiffen der Binnenschifffahrt. Trocknet und härtet aus, dauert länger als bei Lack. Hat…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!