Hoher Ölverbrauch

  • Hi, ja ein guter Kumpel sandstrahlt und pulvert Endschalldämpfer sowie Krümmer. Dass die Pulverbeschichtung am Krümmer durch die Hitze nicht hält kann gut sein, es kommt aber sowieso ein Krümmerband drumherum.
    Solange der Endschalldämpfer dann wieder top aussieht bin ich zufrieden.
    Liebe Grüße
    David 😊🙋🏻‍♂️

  • Das Bild zeigt das Prinzip des Öltanks.
    Aber eben nicht so wie das in Wirklichkeit ist.
    Korrekt ist das ganze weiter nach vorne geneigt. Daher der Wheelievergleich.
    So ist der Luftraum über dem Ölstand deutlich größer.
    Die Oberfläche an der gemessen wird ist relativ klein, etwas größer als dargestellt.
    An den Wänden im "Luftraum" haftet Öl, gerade auch weil das Öl der SR eher kalt bleibt, wenn man nicht Stopp und Go oder Vollgas fährt.
    Da die Oberfläche so klein ist, machen auch ein paar ml schon was beim Ölstand aus.


    Daher kenne ich das so.


    Öl messen: Motor abstellen, kurz warten (2-3 Minuten) dann Ölstand messen.


    Im Bucheli auf Seite 29 zeigt das Bild 33 die tatsächliche Lage des Öltanks und Meßstab.


    Und wenn ein Neuling eingewiesen werden soll, dann sind 2 zusätzliche Hinweise wichtig.


    1.Ist das überhaupt der richtige Meßstab? In 40 Jahren wird oft was getauscht, was halt irgendwie passt.
    2. Der Meßstab wir beim Messen nicht eingeschraubt sondern nur aufgelegt.

  • Moin,


    wobei ich bei der SR auch nicht unbedingt in Panik gerate, wenn der Ölstand selbst nicht perfekt ist (zwischen Min und Max).
    Solange unten gut Öl und keine Luft angesaugt werden kann reicht es zum schmieren allemal. Weis jemand zufällig ob die Pumpe so sehr saugt, dass sie bei halbvollem Tank schon Luft mit einsaugen würde?
    Was auf alle Fälle passiert ist, dass weniger Öl im Rohr deutlich weniger Kühlung bedeutet. Ablesen kann mans leider nur bedingt, da das Ölthermometer dann ja nur noch die Luft überm Ölpegel misst. Es ist also eher so, dass das Instrument deutlich weniger anzeigt als erwartet. Spätestens dann sollte man also den prüfenden Blick ins Reservoir wagen…


    viele Grüße,
    Oliver

  • Damit sich jeder selber ein Bild machen kann...


    ...auf dem Bild von tecu ist der Öltank in Form und Winkel schon gut dargestellt. Die Öllinie ist nicht 100% in der Waage, aber sonst ist das schon korrekt.


    Einen Wheelie oder anderen Voodoo kann ich da nicht erkennen.


    (Minimale Abweichung bei den Parallelen sind meiner Zeichenkunst geschuldet)

  • JoeBar ...bedingt durch die unterschiedlichen Rotorbreiten (Primär 4mm, Sekundär 18mm) fördert eine funktionierende Sekundärpumpe immer mehr Öl in den Tank zurück, wie die Primärpumpe ranschaffen kann. Selbst wenn man die Getriebeversorgung und eventuell auch Luftblasen aus der Ölwanne in Abzug bringt, reicht das aus um den Öltank kontinuierlich auf Level zu halten.


    Luft über den Öltank einsaugen? ...denk dir mal in der obigen Tankzeichnung bei halbvoll eine Linie. Selbst wenn man durch die Einfüllöffnung schon fast kein Öl mehr sehen kann ist noch reichlich (Sicherheits) Volumen im Tank.


    Um Missverständnissen vorzubeugen, der Optimal Zustand ist das nicht ...die Minimal Markierung hat durchaus ihre Berechtigung!

  • Stimmt alles was Oldman sagt ....


    aber es hilft nichts.


    Weil nicht wahr sein kann, was nicht war sein darf :326:


    Würde Technikheld T mit seinem Buchelie mal an seine SR treten und von der Seite die Zeichnung und die Wirklichkeit vergleichen, könnte es sein, dass er den Unterschied erkennt.


    Obwohl das eigentlich keine Rolle spielt da der Unterschied am Ölpegel marginal ist also keine Rolle spielt.


    Er würde es aber niemals zugeben also werden weiterhin hanebüchene Erklärungen gesucht und auch gefunden, es bleibt spannend was als nächstes komm....


    Vielleicht das die SR auf dem Haupständer steht oder auch nicht, die Verschiebung der Erdachse oder die Klimaerwärmung, er wird was finden.... :350:


    Jack...

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein.

  • oldman,
    Mein ich tendenziell auch.
    Das einfachste Beispiel wäre die Bremspumpe, die ja beim Entlüften auch schon Luft einsaugt, obwohl eigentlich noch genügend Flüssigkeit drüber steht. Einfach deswegen, weil ja an einem „Punkt“ eingesaugt wird und da fließt es dann quer nicht schnell genug nach…
    Das Sieb lässt das Öl sicher eher „diffus“ einsaugen.
    Es war halt nur ne Überlegung ob unten vielleicht schon deutlich früher Luft gesaugt wird, bevor das Ölsieb im freien hängt…


    Aber soo lange sollte man mit dem Nachfüllen eh nicht warten… ;)

  • Quote

    Original von oldman
    ... Selbst wenn man durch die Einfüllöffnung schon fast kein Öl mehr sehen kann ist noch reichlich (Sicherheits) Volumen im Tank.


    Um Missverständnissen vorzubeugen, der Optimal Zustand ist das nicht ...die Minimal Markierung hat durchaus ihre Berechtigung!


    Das bringt es nochmal auf den Punkt. Dem Motor ist es egal ob der Stab bei min oder max ist. (Abgesehen davon, dass mehr Öl langsamer warm wird als weniger Öl.) Auch bei trockenem Ölstab ist noch eine recht große Reserve zur Schmierung im Tank. Drauf ankommen lassen würde ich es unterwegs aber trotzdem nicht, da Ölverlust oder erhöhter Verbrauch auch mal plötzlich und unbemerkt auftreten können. Da würde mich interssieren, was dann genau passiert und ob das hier schonmal jemand durchlebt hat und berichten mag...


    Ölverbrauch feststellen:
    Es ging ja auch darum, wie man den Ölverbrauch genau feststellen kann. Ist ja alles nicht neu. Da kann man aber nicht oft genug sagen: Ganz einfach und ein für allemal: NACH dem Abstellen des Motors messen und bis max auffüllen. Dann kennt man den Verbrauch und hat nie zu wenig und auch nie zuviel Öl im Motor.


    Nun zu den Fehlerquellen beim Messen:
    Das angebliche Zusammenlaufen des Öls im Tank kann ich persönlich nicht beobachten.
    Das Absacken des Ölstands durch ein defektes Kugelventil braucht Zeit. Darum ist die Messung genauer, wenn man nicht wartet, sondern sofort misst.
    Bei laufendem Motor kann man natürlich auch feststellen, ob Öl drin ist. Für die Verbrauchsermittlung ist die Messung allerdings ungenauer, weil es in dem Tank spritzt und vibriert.


    Sichere Schmierung:
    Dann sollte vielleicht auch nochmal erwähnt werden, dass das Ölfiltergehäuse nach dem Ölwechsel unbedingt entlüftet werden sollte. Wer ganz sorgfältig ist, macht noch ab und zu das Sieb unten am Öltank sauber und das Sieb in der Ölwanne.


    So, nun unbesorgt losfahren!

  • Nur zur Iinfo, ich bin zur SR gegangen und habe das verglichen, das hat mich ja erst auf die Idee gebracht, dass die schematische Öltankzeichnung nicht der Wirklichkeit entspricht. Was zur Veranschaulichung des Öltanks keine Rolle spielt, daher ist die Zeichnung nicht falsch.
    Falsch ist es nur sie als Beispiel zum Ölmessen zu nehmen.
    Schaut euch einfach das Bild 33 im Bucheli an, da stimmt das.

  • Unter Minimum hat man ein wenig „Reserveöl“, welches man mit einer scharfen Bremsung aktivieren kann… :duell:

  • Dann doch noch mal.
    Ich stelle keine Bilder ein die ich nicht sebst gemacht habe.
    Deshalb nochmal mein Hinweis: Bucheli Seite 29 Bild 33. Ich denke das soll jetzt reichen.
    Ich bin nicht genau eurer Meinung, ich sehe da kein Problem.

  • naja das ist ne ganz einfache Strichzeichnung die den Sachverhalt für Neulinge veranschaulichen soll, mehr nicht. Ohne Anspruch darauf daß der Lenkkopfwinkel stimmt, der stimmt nämlich nicht. Euer Streit ist von außen betrachtet der reinste Zickenkrieg worum gehts nochmal? Achja, um 3 Minuten Wartezeit für die Ölstandsmessung nach Motorabschaltung. So what. Die Zeit brauch ich nach Abstellen des Motors um Helm usw. abzulegen und nen Lappen nebst Rohrzange zu holen. Kann mir keiner erzählen daß in den 3 Minuten substantielle Ölmengen in den Motor gelaufen sind. Außerdem messe ICH den Ölstand oft erst nach Tagen, da kann ich die Dichtigkeit der Kugelventile bei meinen Mopeds beurteilen.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Quote

    nen Lappen nebst Rohrzange zu holen.

    8o


    Äh Lappen klar, Rohrzange ?(


    Jack....

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein.

  • Na, weil der Verschluß/Peilstab oft tierisch fest sitzt, bzw. das
    Lösemoment i.A. sehr viel höher als das Anzugsmoment dieser
    Verschraubung ist.

  • Kann das jemand beantworten?


    Es wurde ja auch vorgeschlagen das Messen bei laufendem Motor zu machen.


    Macht es für den Ölkreislauf einen Unterschied ob das Luftpolster im Öltank geschlossen oder offen ist?


    Denn wenn der Ölstab eingeschraubt ist ändert sich die Luftmenge im Öl-Tank ja nicht. Wenn der Ölstab abgeschraubt ist, ist das Luftpoltster ein Teil der gesamten Atmosphäre der Erde.

  • Die Antwort lautet: Ja!


    Ich messe meist bei Vollmond und hab dabei ne tote Katze auf‘m Rücken...



    :bash:

    Beste Grüße, Torsten.


      Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es! (Erich Kästner)

  • Danke für die hillfreiche Antwort auf eine einfache technische Frage.



    Das war eine ernsthafte Frage.


    Muss aber auch nicht beantwortet werden.

  • Das Luftpolster im Öltank ist über den Öltanküberlauf mit dem Kurbelgehäuse verbunden, und das über die Kurbelgehäuseentlüftung und den Ansaugtrakt mit der Welt ... beantwortet das Deine Frage?


    Die Sekundärpumpe pumpt übrigens nicht nur in den Öltank zurück, sondern auch im Kreis rum (Getriebeschmierung), sonnst bräuchte man nicht diesen großen Unterschied zur Primärpumpe.


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

    Edited once, last by motorang ().

  • Ja Sven ,die Erfahrung haben wir ja vor ca 30 Jahren gemacht, deshalb dreh ich den Ölmessstab nur so stark zu, dass er grade gut angelegt ist.


    Immer ne Zange parat haben wär für mich keine Option und rausgeleckt hat es da noch nicht.


    Den PR-Ölthermometer darf man auch nur sachte anlegen sonst drückt es den Dichtring zur Seite...


    Jack...

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein.

Recent Activities

  • Fump

    Replied to the thread Marokkoracer-Der Rückbau.
    Post
    Wenn ich das viele Tape am Kabelbaum sehe wird mir ganz übel. Oft wird der Kleber mit dem Weichmacher der Isolierung extra schmierig. Ich habe die Kabel am Mopped mit dünnen etwas gefetteten Lederstreifen (sowas wie Fensterleder) umwickelt und den…
  • tecuberlin

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Welches denn? Das von Mannol? :ber: Ob das wirklich so klar ist? Es gibt übrigens mindestens genauso viele Meinungen, Glaubensgrundsätze und Empfehlungen, wie verwendbare Öle.

    Na, Spaß beiseite, es sollte beim Erwerb des "richtigen" Öls, neben der SAE-
  • Tobster

    Replied to the thread Marokkoracer-Der Rückbau.
    Post
    Viel ist seither nicht passiert. Der Kabelbaum ist draussen und ich fange nach und nach an, die 2J4 zu schlachten. Der graue Tank ist übrigens von mir selber saniert worden inkl. POR15 Innenbeschichtung, da gabs mal einen Thread dazu der leider…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Joe, das liegt daran, das ich immer noch nicht ganz genau weiß/ wusste, welche Visko. ich nun nehmen sollte. Jetzt ist es aber klar.
  • robhopf1

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    warum nicht gleich den ganzen Motor auseinanderbauen :379:
  • Kreiskolben

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Morgen
    Überprüfung der ganzen Mechanik für die Kupplungsbetätigung würde ich bei einem "fremden" Moped vorrangig machen.
    Also Kupplungshebel, Bowdenzug, Ausrückehebel mit den ganzen Lagerungen.
    Auch kann sich die Ausrückstange in den Hebel eingearbeitet…
  • JoeBar

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Moin,

    ich denke das Thema Öl wurde in Deinem NGK/Mannol-Thread ausreichend diskutiert…
    Oder hast Du Langeweile, dass Du hier jetzt wieder nach der richtigen Ölsorte/-Viskosität nachhakst…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ne, Tscharlie, ich denke an ein 10/40mineralisch !? Ist doch ok., oder ?
  • Tscharlie

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ich will jetzt um Himmels Willen keinen Öl-Thread aufmachen.
    Man kann jedes Öl nehmen das für Ölbadkupplungen freigegeben ist. Aber nicht einfach irgendein synthetisches Mehrbereichsöl einfüllen, dann ruckt die Kupplung beim Einlegen gar nicht mehr,…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Jungs, ich bin gerührt, nicht geschüttelt ! Ich werde sämtliche Tricks dazu ausprobieren. Berichte dann.......was bei unserer Zicke geholfen hat .

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!