Sr500 springt nicht an nach winterschlaf und Motorüberholung

  • Hallo Forum,


    ich habe mal wiedr ein Problem, hierzu muss ich mal etwas ausholen.
    Ich Fahre ein SR500 Bj. 1980, offenen K&N Luftfilter und 320 Hauptdüse, d.h. wenn Sie mal wieder Fahren tut :(


    Nach dem letztem Winter wollte Sie einfgach nicht mehr aus dem Winterschalf aufwachen, das war so im März / April davor hatte ich die Letzte Fahrt anfang Januar, die verlief ohne probleme (war halt schweine kalt aber schön).


    Da ich nicht finden konnte woran es lag und ich so lange getreten habe bis der Kickstartte abgerissen ist und anschliessend mit dem nächsten Kicker weiter getretenhabe, hat Sie ein paar mal häftig zurückgeschlagen. ich spüre das immer noch, kein scherz. Naja, es hat auch jedes mal ordentlich dabei geknallt und dann war irgendwann keine Kompression mehr da. Nichts....
    Okay, hatte ja schon einen Reserve Motor da dies wohl absehbar war, kompressioin war davor schon nicht besonders. Allso habe ich immer schön abends den neuen Motor überholt, (die Geschichte steht im einem anderen Thema.) Nun ist der neue fertig eingebaut und immer noch genau das gleiche. Sie will immer noch nicht anspringen.


    Ich habe zwischenzeitlich einen Ersatzvergaser neu aufgebaut da die zwei Jahre alte Membrane schon wieder durch waren. Also habe ich Vergaster B auf Membranlos umgebut und eingebaut. geht immer noch nicht.


    Lima ist noch voll in Ordnung, wurde vor drei Jahren neu gewickelt und die Werte sind immer noch Top.


    Der Zündfunke ist da und sieht weis bläulich aus. Sollte also gut sein.


    Zündspuhle habe ich mal durchgemessen und die werte sind im mittleren Toleranzbereich.


    Der Kabelbaum ist komplett neu vor einem jahr reingekommen.


    Ich weiss jetzt einfach nciht mehr weiter. Da der Zündfunke vorhanden ist sollte es doch nicht an der Elektrik liegen. Oder?


    Wenn ich nach ein paar Versuchen die Zündkerze raus hole ist diese mir Sprit benezt aber schwimmt nicht darin.


    Kann man die Zündung irgendwie einstellen? Muss ich dann immer das Polrad runternehmen und die Lima dann in den Langlöchern drehen?


    Wass kann es den sein?


    Binn langsam am verzweifeln, und freue mich schon auf eure konstruktive Hilfe.


    Gruss
    Lycos

  • also ob ich dir jetzt konstruktiv helfen kann weiß ich nicht, aber Zündeinstellungsgedanken kannst du gleich vergessen, das ist fürs anspringen nicht relevant, relevant sind ein guter Zündfunke und ein funktionierender Vergaser. Mehr kann ich dazu jetzt nicht sagen, du mußt halt alles optimieren, vielleicht neue Zündspule, vielleicht den Vergaser nochmal vornehmen, ist die Entmembranisierung gut gemacht nicht zuviel Löcher zugemacht stehen Schieber und Schwimmer richtig usw. sei beharrlich geb nicht auf irgendwann hast du den Fehler

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Puh das ist eine harte Nuss.


    Wenn wir davon ausgehen dass der Motor richtig zusammengebaut ist und Lima und Kabelbaum in Ordnung sind und der Ersatzvergaser auch ...


    Ich würd mal in Richtung zu schwacher Zündfunke suchen. Kann beispielsweise durch Probleme in Killschalter oder Zündschloss zustande kommen.


    Der Witz ist, dass Luft ein Isolator ist. Im Freien ist ein Luftspalt von 0,7 mm fast nie ein Problem.


    Im Motor hast Du durch die Verdichterei aber 10x so viel Luft zwischen den Elektroden, da verhungert ein zu schwacher Funke. Kann auch an der Kerze, Kerzenstecker, Zündspule liegen.


    Der Test wäre: Kerzenstecker vom Zündkabel drehen, und das Kabelende so auf dem Zylinderkopf fixieren dass Du da 10 mm (1 cm) Abstand zu einer Kühlrippe hast, und dann kicken. Idealerweise mit Helfer oder Kamera zur Beobachtung des Funkens. Die 10 mm MUSS er überspringen. Dabei kann man das Zündkabel auch gleich prüfen ob da oder im Stecker Grünspan ist ... dagegen hilft Kontaktreinigerspray (Stecker) und Kabel kürzen (Zündkabel).


    Bei Louis etc gibt es dazu alternativ eine Funkenstrecke zu kaufen, die einfach zwischen Kerze und Kerzenstecker gesteckt wird - die testet Stecker und Kerze gleich mit :)


    https://www.louis.de/artikel/zuendspannungs-pruefer/10003256


    Sollte der Funke zu schwach sein: Zweikabelelektrik probieren, damit feuert die Cdi direkt zur Zündspule und der Kabelbaum bleibt komplett außen vor.


    https://motorang.com/bucheli-p…k_allgemein.htm#zweikabel


    Ich les grad nochmal Deine "Angabe" und grif mir aufs Hirn ... Die letzte Fahrt fand im Salz statt.


    Da gibt es noch (neben Korrosion diverser Verbinder und Schalter oder der Motorverschraubung im Rahmen oder der Verschraubung der Zündspule) den durchaus üblichen Fall, dass durch Sprühnebel die Hochspannungselektrik jetzt salzig ist. Plus etwas Feuchtigkeit und das wird wunderbar leitend. Mit genau Deinem Fehlerbild.


    Übliche Stellen:


    Stecker zwischen Lima und CDI
    Stecker zwischen CDI und Zündspule
    Zündspule Haarriss
    Zündkabel Mikrorisse (Versprödung)
    Zündkerzenstecker
    Zündkerze


    Überall wo höhere Spannung fließt (und da zählt auch schon der Erregerstrom der Zündung ab Lima dazu) kann der Strom über eine leitende Salzwasserschicht abfließen auf Masse. Auch im Sommer noch.


    Abhilfe:
    Wirklich wirklich gründlich waschen, mit viel klarem Wasser, das das Salz löst und wegschwemmt. Kein Hochdruck, das bringt nix. Gartenschlauch. Theoretisch wenn wenig Wasser würde destilliertes Wasser besser Salze lösen, falls Du in der Werkstatt mit Sprühflasche und Co arbeitest. Verbinder trennen, Kerzenstecker abziehen, und auch genau da spülen! Zwischendurch mal trockenwischen und nochmal spülen (Salzkruste ist hartnäckig, wenn sie aufgeweicht ist, dann weniger ...)


    Trocknen lassen.


    Und dann mit einem wasserverdrängenden Spray (WD-40 funktioniert) alles einjauchen was mehr als 12V hat. Alles. Auch den Kerzenstecker innen, die Zündkerze außen (Isolator), alles. Das verdrängt restliches Salzwasser/Feuchte aus den Ritzen und Spalten und verbessert die Isolation gewaltig.


    Danach sollte alles wieder funktionieren. Bei der WInterfahrerei machen wir das reflexartig ambulant ... auch bei korrekt funktionierender Zündanlage kann der Strom entlang der Kerze außen und Zylinderkopf fließen. Meist reicht da ein WD-40-Schwall in den Kerzenstecker, außen auf Kerzenstecker und Zündkabel und auf die Kerze, draufstecken, und geht wieder.


    Messen kannst Du das nicht. Multimeter arbeiten mit 3-9V Prüfspannung, da kriecht noch nix ...


    Alles Gute!


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

    Edited 4 times, last by motorang ().

  • robhopf1,
    Vielen dank für deien Aufbauende Worte. Ich werde dran bleiben, aber es gibt tage da will man die karre einfach nur gegen die wand klatschen.
    Den vergaser werde ich auf jeden fall nochmal prüfen. Bis jetzt habe ich beim Vergaser noch keine Löcher geschlossen da es ja auch diese Variante gibt und ich davon ausgehe das es zum starten erstmal reichen sollte. Der Fahrbetrieb wird später getestet.




    @ Andreas,
    vielen dank deine Unterstützung.


    Habe vergessen noch zu erwähnen das ich nur noch eine kleien LiFePo-Batterie habe für ein freies Rahmendreieck. Zündkerzen habe ich vier verschiedene schon versucht auch eine Iridium Kerze war dabei. Auch Ohne Erfolg.
    Den Zündkerzenstecker habe ich einen neun gekauft und ausgetausch. Das Zünkabel wurde zurückgeschnitten und mit Kontaktspray behandelt. Hat nichts daran geändert.


    Die Zwei kabel elektrik werde ich die Tage mal versuchen, die hatte ich noch nicht gefunden. Danke für den Hinweis :)


    Sag mal, bis du der vom Bucheli-Projekt? Dann muss ich dir ein Grosses Lob und ein nochgrösseres Dankeschön sagen für die Arbeit. Das ist einfach ein Top Projekt.


    Gruss
    Lycos

  • Ja bin ich,
    aber trotzdem: geh waschen! Da reicht ein salziger Stecker und Du hast Ärger ...


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

  • Ja klar,
    sie wird heute noch gewaschen. Ich dachte immer das waschen für die Elektrik schlecht ist und hab meine Mopeds meist nur mit dem Lappen behandelt, wenn übehaupt :( .
    Kann ich mit dem normalen wasserschluach einfach auf die Elektrick halten, damit die Stecker sich frei spühlen vom Salz?

  • Normals Wasser und 12V stellen kein Problem da. Bei der Zündspannung sieht das schon anders aus....
    Wenn wirklich Salzwasser in die Stecker reingekommen ist, wirst du mit dem Gartenschlauch nicht weit kommen. Wenn die Stecher schon grün sind, muß mit geeigneten Mitteln wieder blank gemacht werden.
    Also nach dem Gartenschlauch oben genannte Stecker kontrollieren.

Recent Activities

  • PaulKehrbaum

    Replied to the thread Wössner Kolben Problem.
    Post
    Hallo, Hans,
    Ich glaube, ich brauche den Motor nicht zu öffnen.
    Heute Nacht ist es mir gekommen. Nein kein feuchter Traum. Die Lima, die da drin ist, ist genau die, die ich ausgetauscht habe, weil die ab 2500 U/min wild rumgefunkt hat. Muss so Ende Mai…
  • Stuppy

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Tach aus Düren. Mit 67 Jahren und seit 1974 ununterbrochen auf 2 Rädern unterwegs, stelle ich fest, das die Biker noch in hochbetagten Jahren ihrem Hobby frönen. Die Jugend scheint andere Interessen zu haben. Dir viel Spaß hier im Forum ! :382::310:
  • Stuppy

    Post
    Tobi, wie immer aufgesaugt wie ein trockener Schwamm, dein neuer Teilbericht ! Ich habe zum Bleistift viele geführte Endurotouren in der Türkei und Griechenland, hier speziell auf Kreta mit gemacht ! Und irgendwann, ganz schleichender Prozess, da…
  • Martin M

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Hallo von Rhein und Sieg! Viel Spaßmit der SR
  • bigblokudo

    Replied to the thread Montage Tacho.
    Post
    (Quote from Axilator)

    Ist genau so wie Axilator schrieb. Den Gummi erst in den chrombecher einsetzen und dann mit gefühl und wenn nötig
    mit ein bischen ölunterstützung tacho oder DZM einführen :S

    Gruss Udo
  • Srsrx

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Servus vom Hohenlohekreis.
  • Tobster

    Post
    Ich Danke Euch vielmals! Aber einen Spruch kann ich Euch nicht ersparen:
    Machen ist wie wollen , nur krasser.

    Einfach machen. Ich habe mich da auch reingestürzt, ziemlich unvorbereitet. Mit den richtigen Menschen( nicht nur in der Gruppe sondern auch dort…
  • kickthekicker

    Replied to the thread SR 500 ECKE - Stammtisch.
    Post
    Moin Freundinnen und Freunde des bollernden Eintopfes,
    der nächste Stammtisch ist am Dienstag, 7.12.2021 ab 17:00 Uhr bei Mini in Gettorf.
    Alles so wie gehabt, draußen, mit Abstand und Selbstversorgung, hoffen wir auf gutes Wetter.
    Gäste sind herzlich…
  • Claus2210

    Posted the thread Moin aus dem Rheingau.
    Thread
    Tach an alle. Ich bin Claus, ein WIederholungstäter. Irgendwann, Ende der 80er hatte ich eine nagelneue SR500 und war mit dem Teil auch auf Malle unterwegs. Also damals war ich schlank, aber abgenommen habe ich auf dem Teil wie nichts. Jetzt bin ich 61,…
  • galaxo-gang

    Posted the thread AC Stammtisch Dezember 2021.
    Thread
    Moin,

    unser letzter Stammtisch in diesem Jahr findet am Dienstag, 14.12.2021 ab 19:00 Uhr in Kornelimünster statt.

    Gruß gg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!