für Öl undichte Rahmenrohre?

  • Der Unterzug meiner SR ist seit einem halben Jahr ölig, es kommt von weit oben. Ich hatte mehrere Verdächtige:
    - O-Ring des Ölthermometers, inzwischen ausgeschlossen, auch kein danebengekipptes Öl
    - Anschluss Ölschlauch von der Steigleitung aus dem Motorgehäuse in das dicke Oberrohr, war tatsächlich nicht ok, behoben, aber das Problem besteht in kleinerem Ausmass weiter
    - alternde Schläuche, systematisch getauscht, Problem besteht weiter
    Es gibt ein kleines bogenförmiges verstärkendes Rohrstück hinter dem Unterzug angeschweisst, da habe ich die Schweissnaht im Verdacht. Aber das Öl ist im Unterzug, dessen Wand sollte dort durchgehend sein, selbst eine nicht perfekte Schweissnaht dort sollte kein Leck verursachen.
    Der Rahmen hat jetzt ca 140tkm.
    Eine Überlegung ist, den Rahmen mit Druckluft im vorderen Bereich aufzublasen, nachdem man möglichst viele Kommunikationsteilnehmer verschlossen hat, und dann Augen auf: wo kommz raus?
    Eine Möglichkeit ist, in die Ablassschraube am Unterzug reinzublasen, oder ist es schlauer, in den Rückleitungsanschluss vom Motorgehäuse reinzupusten? Das könnte man mit eingefülltem Öl machen, viel realistischer.
    Der Schaden hält sich in Grenzen, es ist mehr ein ästhetisches Problem, mit soner Ölsardine rumzufahren, vor der Prüfung halt unter die Dusche.
    Kennt jemand dieses Fänomehn?
    Grüsse aus der Eifel
    maro

  • Moin,
    vor Ewigkeiten haben wir hier (oder in der kleinen Kneipe) ja schonmal einen Rahmen mit einem Riss an einer Schweißnaht.
    Ich würde irgendwie weniger mit „Druckluft“ sondern eher mit ner Fahrrad- oder Fusspumpe testen…
    Alles mit Bremsenreiniger sauber/trocken zu machen, den Tank etwas höher zu hängen (um auf alles freie Sicht zu haben) und das Ding mal ne Weile im Stand vor sich hin tuckern zu lassen ist keine Option? So habe ich mal meinen Indikator als Ölferkel identifiziert. Das Ding fing doch überraschend schnell an an der Kante „zu glänzen“…
    Mein linker Unterzug war nach dem Motorwechsel auch erstmal Ölfeucht und hat regelmäßig nach der Tour einen Tropfen unter sich gemacht. Das war bei mir (vermutlich) erst der Lerrlaufschalter und dann habe ich eine leicht schief montierte und damit undichte Kurbelgehäuseentlüftung als Verursacher ausgemacht…
    viel Glück,
    Oliver

  • Was meinst Du mit "es kommt von weit oben"?


    Oberhalb der Ablassschraube?
    Eventuell beim Öl nachfüllen was danebengegangen? Oder die Dichtung vom Peilstab/Deckel? Ist das ein Thermomenter? Dann könnte es der O-Ring sein.
    Könnte auch der Öltanküberlauf zum Zylinderkopf sein?


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

    Edited once, last by motorang ().

  • Rahmenrisse im Bereich der oberen Motorbefestigung gab es an den SR-Rahmen doch schon häufiger. Dazu liefert dir die Suchmaschine hier reichlich Futter für Prüfansätze.

  • was es auch sei, der einfachste Weg sollte wirklich sein, alles sauber und trocken zu bekommen und zu schauen, wo es als erstes feucht wird.
    Und wenn es im Standgas nicht auftritt, dann halt kurz fahren…
    Da jetzt 8 oder gar 10 bar Druck auf den Rahmen zu geben, wäre meine letzte Wahl. Wenn, dann wie beschrieben mit ner Hand- oder Fusspumpe langsam vielleicht 2 bar drauf und schauen wie schnell sich dieser Druck abbaut (solche Pumpen habe ja direkt ein Manometer verbaut, welche den aktuell anliegenden Druck anzeigen) und ob man es irgendwo sprudeln sieht…

  • und Druckluft auf den Öltank bewirkt eine schnelle Leerung des Tanks, das Öl fließt durch das Kugelventil in den Motor. Da muß man vorher die Zuleitung trennen und dichtmachen.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Quote

    Original von maro500
    Der Unterzug meiner SR ist seit einem halben Jahr ölig, es kommt von weit oben. Ich hatte mehrere Verdächtige:


    Es gibt ein kleines bogenförmiges verstärkendes Rohrstück hinter dem Unterzug angeschweisst, da habe ich die Schweissnaht im Verdacht. Aber das Öl ist im Unterzug, dessen Wand sollte dort durchgehend sein, selbst eine nicht perfekte Schweissnaht dort sollte kein Leck verursachen.
    Der Rahmen hat jetzt ca 140tkm.


    maro


    Hallo Maro,


    bei meinem Rahmen (ähnliche km-Leistung wie Deiner) war es tatsächlich die Schweißnaht des bogenförmigen Rohrstücks. Aber am oberen Ende, also am hinteren Ende des Öltanks. Von dort tropfte es fleißig auf den Zylinder. Ich habe die Tropferei durch entfetten und großzügigen Auftrag von Silikondichtmasse gestoppt. Hält jetzt seit dem Frühjahr. Mal sehen wie lange...


    Grüße,


    Axel

  • Das mit dem Betrieb mit höher gehängtem Tank ist gut, um im Standbetrieb etwas zu sehen, Danke.
    Dichten mit Silikon hätte ich mich nicht getraut, weil ich annahm, dass heisses Öl von innen alles überwindet, was sich in den Weg stellt, ich werde es aber versuchen.
    Druck werde ich nur ausüben, wenn ich dem Öl Um- und Auswege sicher unterbinden kann, sonst sehe ich ja nichts Schlüssiges.
    Auf jeden Fall vielen Dank, ich werde berichten.
    Grüsse aus der Eifel
    maro

  • Hallo maro500
    ich hatte vor einigen Jahren auch eine ganz kleine Undichtheit am Rahmen und zwar genau dort wo die Zündspulenhalterung am Rahmen verschweist ist. Nachdem ich die ganze Stelle großzügig hart gelötet habe ist Ruhe eingezogen.
    Gruß gummi

    Nehmen Sie die Menschen,wie sie sind,andere gibt es nicht.(Konrad Adenauer)

  • Guten Abend Gummi,
    Löten scheint ein guter Tip zu sein, gefährdet nicht die Struktur des Rahmens und pappt trotzdem zu.
    Ich bin kein Metaller, würde Weichlot auch die Aufgabe lösen? Es braucht ja mechanisch nichts zu halten.
    einen sonnigen Abend wünscht
    maro

  • Hmm, wenn es nur geflickt werden soll wäre mein Gedanke eher irgendwas Epoxihaltiges drauf zu streichen. Vermutlich sogar eher etwas dünnflüssigeres ohne metallischen Beigeschmack…
    Ansonsten ist ein Riss im Rahmenrohr halt ein Riss im Rahmenrohr.

  • Hallo Peter,

    bin aus aktuellem Anlass leider gerade selbst gezwungen, mich mit diesem Thema zu beschäftigen.

    Oben mittig in der Kerbe scheint die Ölquelle zu liegen. Es läuft dann links und rechts am Rahmen runter.


    Mein Plan war:

    1. Tank runter und Öl ablassen

    2. Eine eine große Kerbe von oben in die leckende Schweißnaht feilen und entfetten (als "Bett" für das Lot)

    3. die Rohre umzu mit nassen Lappen umbinden (um die Hitze etwas zu begrenzen.)

    4. Lötfett drauf

    5. die Haushaltslötlampe (die mit dem blauen Campinggas) angeschmissen und Stelle erhitzt

    6. Lötzinn an die heiße Stelle dranhalten, so dass es von selbst in die Kerbe fließt.


    Soweit meine Lösungsphantasie...


    Jetzt lese ich hier, dass du von Weichlöten abrätst. (Hartlötausrüstung habe ich leider nicht, auch keine Erfahrung.) Warum geht Weichlöten nicht? Auf Stahl sollte das doch kein Problem sein oder? Temperaturfestigkeit sollte auch reichen?


    Mein Plan B wäre gewesen: Knetmetall statt Lötzinn.


    Ansonsten probier ich vielleicht doch mal deine Silberhartlotanleitung von der Seite Riss im Rahmen Dazu würde ich dann im Winter wohl erst mal eine kleine Schulung bzw Probierphase auf dem Gebiet brauchen.


    Beste Grüße

  • Vllt. hilft dir das hier weiter:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    er nimmt Flüssig-Metall statt Knetmetall

  • Warum ich genau des Zeug ..... weils halt im Baumarkt ......... is eh alles des selbe......

    :436:

    Gruß Eicher

    Heinz Erhard :du: :

    Mit den Menschen ist es wie mit den Autos - Laster sind schwer zu bremsen.

Recent Activities

  • Simplicissimus

    Replied to the thread Kupferdichtung am Ölfilterdeckel.
    Post
    Warum diese Umstände?
    Der O-Ring hat die Yamaha Teile-Nr. 93210-07135 und kostete vor wenigen Jahren 1,90 €.
    :326:

    Ich weiß Leute im Forum, die Yamaha jetzt Ausbeuter nennen, weil Sie so etwas für 0,20 € irgendwo bekommen würden. Selbst wenn Yamaha die…
  • Hiha

    Reaction (Post)
    Meine HC1 Bremspumpe für die Doppelscheibe hat einen Kolbendurchmesser von 15mm und das Volumen des Ausgleichsbehälters beträgt 36ml. Der Ausgleichsbehälter war im Lieferumfang der HC1 enthalten.
    Viele Grüße
    Olav
  • Redfrog

    Post
    Meine HC1 Bremspumpe für die Doppelscheibe hat einen Kolbendurchmesser von 15mm und das Volumen des Ausgleichsbehälters beträgt 36ml. Der Ausgleichsbehälter war im Lieferumfang der HC1 enthalten.
    Viele Grüße
    Olav
  • chrille1

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    Die sollen ganz gut gehen
  • Tricky Dicky

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    […]

    Servus Erich,

    den gab's mal bei Kickstarter. Qualität mäßig (Rost an den Schweißnähten), dafür günstig. Und keine Hurratüte sondern ganz angenehmer nicht zu aufdringlicher Klang. Allerdings ohne E-Prüfzeichen.
  • StaRtpilot

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Moin Chrille, bei ebay Kleinanzeigen steht eine zum Verkauf. Nagelneu und ohne Begleitdokumente.
    Ich glaube bestellen kann man die nur in Thailand…
  • chrille1

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Hast du eine vor Ort ? Oder hast du über eine Bestellung nachgedacht ?
  • SRich

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    Glückwunsch, sehr schön und toll gelungen.
    Was für einen Auspuff hast du verbaut?
    Beste Grüße
    Erich
  • Strahl Runner

    Replied to the thread Zündkabel an Spule wechseln.
    Post
    Danke
  • liessemb

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    Schöne und aus meiner Sicht, sehr gelungene Individualisierung. Gut gemacht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!