Gehört die Tröte so?

  • Hab mal die Tüte abgemacht, weil die starke Verfärbung mich stutzig gemacht hat. Hab natürlich überall reingeleuchtet und gemessen. Rohr eingang ca 32mm, 525mm lang, aber was mich stört, 20mm weiter ist das erste Prallblech, da kommt das zeug doch nicht weg! Und da sind doch drei Rohre ineinandergesteckt, oder ist das extra gemacht, damit man das innere durch wegschleifen der Schweißnaht entfernen kann. So wie die meisten Schalldämpfer, die tatsächlich den Schall dämpfen, ist das erste Rohr nicht innen 41mm, deswegen funktionieren die offenen Krümmer auch nicht ohne weiteres. Also wer weiß wie der Auspuff gehört, oder am besten eine Schnittzeichnung, hab nur einen, sonst würd ich den zersägen und optimieren.

  • Moin,
    das sind die Reduzierstücke aus dem Kedo Satz damit der originale Krümmer mit der Verjüngung am Ende hineinpasst
    Der Leistungskrümmer hat das Außenmaß so das ohne die Hülsen montiert werden kann.
    Da ist noch Luft nach außen und damit dann auch innen

    --------------------------------------
    Gruß von Daheim


    Michael

    Edited once, last by KompressorMike ().

  • Du deutest das Foto falsch, das Krusselige ausenrum ist die Stopfdichtung innen 41.5 die drei zusammengeschweißten Rohre sind schon im Schalldämpfer wo der Konus anfängt. Diese Rohre oder eigentlich sollte es ein Rohr sein, welches die Verlängerung vom Krümmer ist, damit die Reflektierte Schallwelle nicht, wie beim 2-Takter erwünscht, zurück Richtung Brennraum läuft. Nur warum drei Rohre übereinander, und das Innere ist am Anhang auch noch vier mal eingesägt, eine Einsägung wird auf dem Foto von der Schweißnaht verdeckt. Dafür das einer nachträglich was eingeschweißt hat ist die Schweißnaht zu gut, sie ist ca. 60mm vom Anfang entfernt innen, da kommt man mit dem Schutzgas nicht für so eine Schweißnaht rein. Und die Rohre sind auch nicht rundum verschweißt, mit der Aussenhülle, es ist ein ca 5mm großer Spalt, wo die reflektierte Schallwelle dazwischenfunkt.

  • anbei meine Bilder dazu und ohne den umlaufenden Spalt kann man keine Klemmung herbeiführen

  • Nein, ich kann einen Schaldämpfer selbstständig an ein Motorrad installieren. Das Foto ist mit der Kamera in den Schalldämpfer hinein aufgenommen, mich interessiert die Konstruktion des Schalldämpfers an sich, also Bleche kanten, biegen, bördeln, walzen, schweißen u.s.w. Strömungen berechnen, Volumen berechnen um ihn bei bedarf zu modifizieren und zu optimieren, oder neu zu bauen, oder nur leicht zu verändern. Immer mit dem Ziel, einen sehr gut laufenden Motor zu bekommen, mit einem sehr schönen Klang und das nicht zu laut. Ich mache nachher zwei Fotos von zwei Schalldämpfern von Stationärmotoren, wo ich eine radiale Einströmung gewählt habe, welches sich beim Motorrad nicht realisieren lässt. Beide Motoren laufen leiser und haben mehr Leistung als vorher, was aber einfach war, weil die Schalldämpfer kleiner und billiger aufgebaut waren.

  • Was willst du da modifizieren -der Topf geht ja nicht einfach auf und zu. Besorg dir lieber einen, wo man auch ran kommt. Dann ist mit Lochblech, Topfkratzern und etwas Probieren alles kein Problem.


    Fump

  • Ja das Video ist gut, und die Typen sind Knorke.

    Hab mal vor 20 Jahren einen original Schalldämpfer modifiziert, im Endrohrbereich, damit lief sie gut. Aber ob ich das Heute noch mal hinbekomme, mit nem langen Meißel das Endrohr samt innerer Befestigung rausbröseln, und ein glattes Rohr mit Abschlussblech nur im schwarzen bereich geschweißt befestigen? Mal sehen, wenn ich einen Topf zu humanem Preis bekomme.

  • Weiß jemand wie der Replika Auspuff aufgebaut ist, so wie der damals erhältliche (den ich hab) verchromte mit Abe? Läuft der Edelstahlauspuff auch stark blau an in dem Bereich wo das Prallblech ist?

  • Hallo,

    ich kann dir leider nicht sagen wie der Replika in Edelstahl von deinem Auspuff aufgebaut ist, was ich dir aber sagen kann ist das er sich bei mir ( in Edelstahl)stark verfärbt hat und ich von den Fahrleistungen und Passform wenig begeistert war.

    Ich habe viele Auspuffanlagen probiert bei der SR, mit Originaler Anlage läuft sie einwandfrei.

    Ich fahre jetzt seit 4 Jahren eine Peppmöller Anlage, diese ist größer Verrohrt als die Originale z.b ist der Rohreingang vorne 36 mm groß und das Endstück ist 32 mm statt 23 mm im Original.

    Ich empfinde diese Anlage als etwas lauter als die Originale aber mit wesentlich besseren Verhalten.

    Diese Anlage ist mit einem alten Egu Krümmer verbaut wo das Endstück was in den Auspuff geht mit einer Verjüngung auf 35 mm eingeschweißt ist verbaut ist.

    Mit 320er Hauptdüse höher gehanger Düsennadel und k&n Filter im Kasten läuft die originale 2J4 mit nicht mehr frischem Motor mit mir bei 1,87 meter auf Originaler Übersetzung im 5. Gang trotzdem in den roten Bereich.

    An der 2. SR ist die gleiche Kombination gebaut nur der Krümmer ist vom Peppmöller nachgebaut und auf 15/42 Übersetzt da muss ich 5.Gang zudrehen sonst überdreht der Motor gnadenlos.

    Mir kommt kein anderer Auspuff mehr an die SR weil alles andere ist nur laut und ohne gute Leistung.

    Daher solltest du dir meiner Meinung nach mal überlegen ob du an deiner Anlage weiter rumbaust oder dir was gescheites kaufst,ist nur eine Empfehlung nicht mehr.

    Schönen Sonntag noch,

    Lg

  • So jetzt bin ich der Tröte mal auf den Leib gegangen, die Schlosser-Lehre macht sich immer wiede bezahlt 😀

    Nachdem ich ihn schon Durchbohrt habe um den Knoten hinten zu umgehen, stellte sich ein Fehlgeräusch ein, ein Pfeifen beim Gaswegnehmen. Dann habe ich mittels Dremel die Reste aus dem Knoten gefrickelt, ohne die Struktur zu schädigen, Ergebnis: noch mehr Pfeifen, Toll. Lauter war es kaum, minimal mehr Leistung.

    Jetzt habe ich mit einem kleinen scharf geschliffenen Schraubenzieher den Knoten entfernt. Enttäuscht bin ich von den zwei Rohren, die von der ersten in die zweite und damit letzte Kammer führen. Eins hat 20mm innen, das andere 13mm innen. Das sind beide zusammen. 446mm° (° =hoch zwei)

    Das erste Rohr, was den Krümmer verlängert und dafür sorgt das nicht die komplette Resonanzwelle vom ersten Prallblech zurückgeht hat eine Innendurchmesser von 33mm, das sind 855mm°. 446mm° sind nur 52% von 855mm° das ist mir zu wenig. 70-90% würde ich mir wünschen. 80% sind 684mm°=Durchmesser 1x29,5mm oder 2x20,8mm. Also ist das 13mm Röhrchen zu klein. Wollte eigentlich hinten ein Rohr von innen 30mm ansetzen, aber wenn es vorher schon weniger ist, würde ein Rohr mit 24mm° innen =452mm° reichen. Original=23mm innen, würde auch reichen, hauptsache das Geschwür ist weg und das Gepfeife! Mal sehen ob ich mir die Mühe mache, das wieder zu komplettieren.

  • Hallo erstmal,

    was für einen Auspuff hast du denn da jetzt zerschnitten?

    Einen Originalen oder den Kedo Topf?

    Gruß

  • Einen Originalen, denn mit dem läuft sie besser. Der sieht von oben noch ganz akzeptabel aus, unterm Halter schon mal geschweißt. Ich muss jetzt das passende Rohr finden, 23-30 innen mit 1-1,5 Wandstärke, ca 250mm lang.

  • Du schreibst sie läuft mit dem originalen gut, bohrst hinten durch was einfach nur mehr krach macht aber in Zahlen nix bringt. Jetzt willst du neue und andere Rohre einbauen? Das Geschwür soll auch weg?Darf man mal fragen was du willst? Das einzige was sie danach macht ist krach ohne ende, ohne das sie schneller wird,das einzige was schneller geht das du irgendwann wann mal deine SR auf einem Abschlepper siehst weil die Rennleitung deine Kiste still legen wird.

    Aber gut mach du für mich ist hier in dem thema schluss.

  • Also dieses vorwurfsvolle ohne Ahnung zu haben bitte lassen, was willst du den aus der ferne wissen wie laut etwas ist oder wird? Schon mal einen Auspuff gebaut?

    Zu laut war nichts und wird es auch nicht! Ich habe etwas ähnliches vor 25 Jahren schon mal gemacht, hörte sich richtig gut an und lief erheblich besser wie original oder z.B. der Zigarre mit Abe. Wär mal interessant wo der geblieben ist. Der hatte ein Edelstahl Endstuck welches mit 6 Stück M5 Inbusschrauben im schwarz lackierten Bereich war. Form wie original nur halt mit 6 Schrauben um den kleinen Absorptionsdämpfer den ich hinten anstelle des Knotens eingesetzt hatte, neu stopfen zu können.

Recent Activities

  • Fahrendumusst

    Replied to the thread Farewell, Displex....
    Post
    Die Gruppe der SR-Treiber da oben wird immer größer....Gute Reise und alle Kraft den Angehörigen und Freunden.
  • Fahrendumusst

    Replied to the thread Wedi im Gabelrohr tauschen.
    Post
    schön alles mit Diesel oder Petroleum spühlen. Die Pampe ist echt hartnäckig und will da irgendwie nicht raus....
  • Zimmi313

    Replied to the thread Farewell, Displex....
    Post
    Wie schon andernorts geschruben: Den Angehörigen mein Beileid und viel Kraft!
  • SR400

    Reacted with Like to oldman’s post in the thread 45 Jahre SR 500.
    Reaction (Post)
    Nur noch 22 Wochen :) die Spannung steigt

    Es ist soweit, hier nun der offizielle Einladungs Flyer.





    Für die Gestaltung, vielen Dank an Christa Mc Kown von der IG Fulda

    Wie ich finde ...sehr gut gelungen :thumbup:

    edit: größere Auflösung
  • Fump

    Replied to the thread Moin aus dem schönen Hamburg.
    Post
    und Gestern war Stammtisch -da hätten wir das gleich geflickt
  • Heiko65

    Post
    icke och. Mit Mopped und Zelt. Dit wird schön.
  • Kiwi

    Replied to the thread Wedi im Gabelrohr tauschen.
    Post
    Glücklicherweise habe ich nichts Bedenkliches gefunden. Aber so barbarisch wie das tiefschwarze Öl gestunken hat, bin ich mir nicht sicher, ob das Öl vom Vorbesitzer jemals gewechselt wurde. Also ein gutes Vierteljahrhundert. Wäre bloß Whiskey drin…
  • TankSR

    Replied to the thread Wedi im Gabelrohr tauschen.
    Post
    Wenn die Gabel schon lange keinen Service hatte, wirst du dich wundern, was man das alles so drin findet :]
  • Hiha

    Replied to the thread Farewell, Displex....
    Post
    Oh mei, der Displex. Ein Urgestein. :(
    Gute Reise!
    Hans
  • seppi

    Post
    Lass es schubbern, da bleibt es immer schön metallisch blank und der Rost hat keine Chance!
    Bei meinem Dreckstück habe ich das ganze mit fester Teichfolie (das ist gummiartig und locker 2-3 mm stark nach unten verlängert bis kurz unter die Schwinge. Da…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!