ein Paar Tage Haute Provence

  • Moppi in den Kastenwagen und ab auf die Autobahn, über Luxemburg nach Carpentras in ein tiny house von airbnb.

    Die Nesque-Schlucht D942 ist etwas für die Seele, in der Verlängerung die D950 nach Osten ebenso.

    Von Sisteron nach Nordosten geht die D951 durch ein total ruhiges Seitental nach Espinasses, am Fusse des "Dreispitzsees", den See von Savines. Die Staumauer ist beeindruckend. Das Durancetal hoch bis Guillestre, dem Nordeinstieg zum Vars-Pass. Der Vars hat auf der Nordseite herrlich weite und übersichtliche Wiesen-Kehren, die gefühlte Schräglage dauert 20 Sekunden. Die Südseite gibt Traumausblicke auf das wilde Queyras mit den bunten und schroffen Felsen. Unten an der Ubaye ist Barcelonnette ein Platz für Kaffee auf der Plaza und Einkaufen / Tanken im Supermarkt, das ist in der Haute Provence dünn gesät.


    Die Cayolle ist mit einer der schönsten Pässe für mich, ab 3,5t gesperrt aus gutem Grund, das ist schon wild dort. Fahrt da hin, wenn die Lärchen golden werden. Auf der Südseite Cayolle hatten wir eine Unterkunft, ein offenes und leeres Haus in den Bergen, vorher bezahlt, genaue Anfahrtbeschreibung durch die Patronin, da kommt man sonst nie hin, ohne Tips auch nicht rauf, mit dem PKW muss man das erste Stück rückwärts hoch, weil der PKW sonst nicht durch die erste Kehre passt, danach 22% Single Track.

    Im Hinterland des VAR sind die Clues eine beeinduckende Naturerscheinung, die Täler laufen Ost-West, aber die alten Flüsse liefen Nord-Süd, also mussten die Flüsse die später wachsenden Bergrücken durchtrennen. Der Verdon musste auch durch den Stein, der Balcon der Mescla liegt am Zusammenfluss von Artuby und Verdon. Bei der Kurverei am Verdon meldete sich das Getriebe, worauf wir die letzten 150km des Tages im Ersten absolvieren durften, in die Nacht kamen, aber es war jeden Kilometer wert.

    Das Département 04 Haute Provence lässt einen nicht mehr los, fahren bis zum Abwinken, fast kein Verkehr, fast keine Hotelburgen, weil es für intensiven Wintersport nicht genug Schnee hat.

    Grüsse aus der Eifel

    A & m


    Code
  • Immer wieder schön da.

    Ich war bis Dienstag in der Nähe von Pont St. Esprit und bin da in der Gegend rumgekurvt. Ein Traum aus der Sicht des flachen, grauen, kalten Norddeutschland, welches mich bei der Rückkehr erwartete.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Wow, scheint 'ne schöne Gegend zu sein. Tolle Bilder. Danke für's teilen.

    Grüsse

    Peter

  • Hallo Nobby,

    wir haben gerade eine Fewo in St Victor la Coste gebucht, ca 20km Süd von Pt St Esprit. Wir möchten von dort aus Tagestouren nach West, Ost, Nord und Süd machen. Früher hatten wir auch schon das F1 in Bollène als Ausgangspunkt, das liegt taktisch gut für alle Richtungen, ist natürlich weniger gemütlich als eine FeWo.

    Wenn Du Tips hast, gerne.

    Wir planen auf jeden Fall den Südrand der Cevennen, Orb und Herault, See von Salagou und Minerve, mal sehen, wohin uns die SR trägt.

    Das Kraftwerk in Marcoule sorgt dauerhaft für strahlend schönes Wetter!

    Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Cevennen sind immer gut, wenn´s nicht regnet, egal wo.

    Ardeche rauf und runter kann man auch immer mal wieder machen. Bloß nicht die Querverbindung nach St.Remeze nehmen, das ist trotz irgendwann erneuerter Fahrbahndecke ne üble Holperpiste, ähnlich Waschbrett/Wellblechpisten.

    Für die Behandlung/Operation nach üblem Moppedunfall kann ich die Poliklinik in Carpentras empfehlen.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Waren noch im September in der Ecke, mit den e-bikes, auch sehr zu empfehlen! Speziell auch der Luberon...seufz....

    Tolle Bilder....also, was ihr da macht, top! Ihr seid echt zwei coole Socken !!

  • Hallo Franz,

    Luberon ist Klasse, ich mag den kleinen Luberon im Westen besonders. Einstiegspunkt ist Vidauque, am Schlagbaum vorbei, dann gehz hoch, das bringt den Akku auf Temperatur. Oben am Trou du Rat ist wieder ein Schlagbaum, E-bike vorbeitragen, SR wird schwierig. Ich kenne die Strecke noch als frei, war in der alten Michelin 1:200.000 eingetragen. Aus politischen? Gründen ist die Kammstrasse über den kleinen Luberon nicht mehr als befahrbar markiert, aber sie ist es noch und Schaden richtet man mit dem E-bike da nicht an, auf dem asphaltierten Weg durch den Forêt des Cèdres mit diesem wunderbaren Geruch.

    Im Osten kommt man in der Abfahrt am Tour Philippe vorbei, sauschnelle Kurven mit passop-Effekt, dann oberhalb von Bonnieux wieder raus, und die Strassenbauer geben sich grosse Mühe, Ein- und Ausstieg dieser wunderbaren Tour unkenntlich zu machen. Googlemaps ist da heute leistungsfähiger als Viamichelin. Zurück über Menerbes, im Frühjahr und Herbst ein Traum wegen der Kirschhaine. Der Camping in Maubec ist knuffig für solche Unternehmungen, und wer kein Zelt oder Womo hat, schläft im Wandererheim, dem Camping angeschlossen und très bon marché.

    Grüsse aus der Eifel

    maro

Recent Activities

  • Andek

    Replied to the thread Tankdekor 86´er.
    Post
    Ich habe an meiner 85er den gleichen Tank. Ich hab mir aber dann irgendwann so einen Tank draufgemacht, den ich schöner fand. Aber auch der braucht beizeiten eine Überarbeitung, neben dem Dekor stellt sich dann ja die Frage nach dem Schriftzug, da geht…
  • PaulKehrbaum

    Replied to the thread Wössner Kolben Problem.
    Post
    Hallo, Hans,
    Ich glaube, ich brauche den Motor nicht zu öffnen.
    Heute Nacht ist es mir gekommen. Nein kein feuchter Traum. Die Lima, die da drin ist, ist genau die, die ich ausgetauscht habe, weil die ab 2500 U/min wild rumgefunkt hat. Muss so Ende Mai…
  • Stuppy

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Tach aus Düren. Mit 67 Jahren und seit 1974 ununterbrochen auf 2 Rädern unterwegs, stelle ich fest, das die Biker noch in hochbetagten Jahren ihrem Hobby frönen. Die Jugend scheint andere Interessen zu haben. Dir viel Spaß hier im Forum ! :382::310:
  • Stuppy

    Post
    Tobi, wie immer aufgesaugt wie ein trockener Schwamm, dein neuer Teilbericht ! Ich habe zum Bleistift viele geführte Endurotouren in der Türkei und Griechenland, hier speziell auf Kreta mit gemacht ! Und irgendwann, ganz schleichender Prozess, da…
  • Martin M

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Hallo von Rhein und Sieg! Viel Spaßmit der SR
  • bigblokudo

    Replied to the thread Montage Tacho.
    Post
    (Quote from Axilator)

    Ist genau so wie Axilator schrieb. Den Gummi erst in den chrombecher einsetzen und dann mit gefühl und wenn nötig
    mit ein bischen ölunterstützung tacho oder DZM einführen :S

    Gruss Udo
  • Srsrx

    Replied to the thread Moin aus dem Rheingau.
    Post
    Servus vom Hohenlohekreis.
  • Tobster

    Post
    Ich Danke Euch vielmals! Aber einen Spruch kann ich Euch nicht ersparen:
    Machen ist wie wollen , nur krasser.

    Einfach machen. Ich habe mich da auch reingestürzt, ziemlich unvorbereitet. Mit den richtigen Menschen( nicht nur in der Gruppe sondern auch dort…
  • kickthekicker

    Replied to the thread SR 500 ECKE - Stammtisch.
    Post
    Moin Freundinnen und Freunde des bollernden Eintopfes,
    der nächste Stammtisch ist am Dienstag, 7.12.2021 ab 17:00 Uhr bei Mini in Gettorf.
    Alles so wie gehabt, draußen, mit Abstand und Selbstversorgung, hoffen wir auf gutes Wetter.
    Gäste sind herzlich…
  • Claus2210

    Posted the thread Moin aus dem Rheingau.
    Thread
    Tach an alle. Ich bin Claus, ein WIederholungstäter. Irgendwann, Ende der 80er hatte ich eine nagelneue SR500 und war mit dem Teil auch auf Malle unterwegs. Also damals war ich schlank, aber abgenommen habe ich auf dem Teil wie nichts. Jetzt bin ich 61,…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!