Grüß euch aus München/Giesing!

  • Weil ich, mittlerweile seit vielen Jahren sporadisch mitlesend, aufgrund einer Grundüberholung meiner 2J4 doch etwas aktiver hier im Forum geworden bin, hier eine Kurzvorstellung meiner Huddel und mir.


    Lorenz getauft und seit einer halben Ewigkeit im Münchner Handwerker-Stadtteil Giesing wohnhaft, besitze ich meine SR auch schon seit knappen 20 Jahren (nach langer Sinnfindungsphase zwischen allerlei Extremen: BMW R75/5, TT600S Belgarda und einer Art 2 Takt-Feststoffrakete -> KTM EXC 380)

    Die SR habe ich eher optimierungsbedürftig vom befreundeten Vorbesitzer für soweit ich mich erinnere 750€ erworben.


    Der Preis war fair und bot genügend Vorwand, die nächsten 20 Jahre ordentlich Geld auf die Wanderdüne (Motorrad,34 PS Spezial, 16.05.2000) zu werfen.

    Kaum was, das unangetastet blieb: Überholung Hinterachsnabe/Bremskörper, Sitzbank, neuer Kabelbaum, Zündspule, Schwingenlager (der festgerostete Schwingenbolzen hatte sich auf der AB Salzburg rausgedreht und mir ging während der Fahrt beinahe die Schwinge mit für den Betrieb wichtigen Anbauteilen -Hinterrad!- flöten), Lampengehäuse, Endtopf, Bremsen und das Kostspieligste am Ende -> 2 Motoren.


    Den 1. Austauschmotor, nachdem das Getriebe des originalen sich nicht mehr schalten ließ unbesehen und deswegen verdient mit toter Kipphebelwellenlagerung gekauft.


    Der 2. Austauschmotor (ich dachte damals noch, man spart immens Montagezeit und Analysemühen, indem man einfach immer den kompletten Motor tauscht, keine Ahnung warum) war dann ein echter Glücksgriff. Umso mehr, weil ich die Lehren aus Tauschmotor 1 auf keinen Fall ziehen wollte und mir den aus Norddeutschland (natürlich unbesehen) zuschicken ließ.

    Top in Schuss, wie sich später herausstellte von Helmut (rei97 aus dem XT-Forum) frisch grundüberholt, grade erst eingelaufen, mit Mini-BigBore und geklemmten Kipphebelachsen.


    Dass da dann Jahre später eine Klaue am 3. Gangrad abbrach, war meiner untertourigen Fahrweise zu verdanken. Der chronisch undichte Endtopf klang bei 2000 Umin so toll.


    Kontakt zu Helmut aufgenommen, den bewegungsauffälligen Patienten in den Stuttgarter Raum gefahren und Nutznießer eines irren Services geworden (Vielen Dank nochmal Helmut!):

    Der Motor wurde komplett auf Verschleiß überprüft, das Getriebe gegen ein gutes Gebrauchtes getauscht, die Ölpumpe gewechselt und die berühmte Hiha-Nocke eingebaut. Das Alles mehr oder weniger zum Selbstkostenpreis und Giesinger Flüssignaturalien. Toller Nebeneffekt des ganzen Aufwands - der Motor war das erste Mal richtig dicht.


    Etwas später noch den Vergaser bei Helmut auf membranlos umbauen lassen und vor kurzem Zeuge einer Art Blätterteig-Metamorphose des Rahmenlacks geworden.


    Der eingangs erwähnte Freund hatte nämlich bei der Rahmenlackierung mit der Farbwahl (silbergrau) Stilsicherheit bewiesen, aber (euphorisch bedingt) die Grundierung vergessen.


    Aufgrund dessen im Herbst beschlossen, die SR einmal komplett zu strippen. Der Rahmen und alle Anbauteile sind jetzt beim pulvern, jede einzelne Schraube, Mutter, Sprengring und alle im Lauf des 40-jährigen Mopedlebens abhanden gekommenen Kleinteile wurden nachgekauft. nach Reinigung aller Teile geht's dann in den nächsten Wochen an den Zusammenbau.


    Return Of Investment wahrscheinlich für alle Ewigkeit Fehlanzeige, aber wert ist's die Schönste aller Wanderdünen allemal!


    Viele Grüße!


    Fotos vor dem Umbau und danach:

    Vorher - bei voller Zuladung schon mit dem serienmäßig berüchtigt straffen Sportfahrwerk, das jede Pässetour zum persönlichen Isle of Man- Erlebnis macht.

    Nachher

  • Schöne Vorstellung, jetzt noch Bilder.

    Grüße vom Hohenloher Land :666:

  • Untergiesing!

    Unterhalb Heilig Kreuz und ca. 500m weg vom Giesinger Bräu, der (da bin ich mir ziemlich sicher) einzigen Bezugsgröße für die Mietstaffelung im Viertel.

  • Hier ein Zwischenstand der mittlerweile recht weit fortgeschrittenen Restauration.

    Zerlegen war kein Problem. Beim Zusammenbau steht mir manchmal der eigene Anspruch etwas im Weg, weswegen Detaillösungen manchmal sehr viel länger als erwartet dauern. Keine Ahnung, wann ich den entwickelt habe.

    Aber so langsam wird's wirklich. Warte noch auf einen im Moment ausverkauften Heckfender, dann geht's in die Schlussphase.

  • Ich Cafe Westend, treffen sich nette Motorradfahrer jeden 3. Montag ab 18:00 Uhr.


    Solltest Du Interesse haben einfach mal hinfahren. Die meisten schrauben selbst rum, haben oder hatten alte Yamahas.


    Cafe Westend
    Wir sind ein junges familiengeführtes Wirtshaus oberhalb der Theresienwiese. Unser Frühstück - so heißt es - zählt zu den besten Münchens. Sie möchten sich…
    www.cafe-westend.com

  • Die Speichen finde ich etwas klobig...und das Schutzblech vorn zu kurz.


    Im übrigen scheint sich die Restauration zu lohnen, dem Foto nach :)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Bitte unbedingt posten wenn du sie bereit hast, würde mich interessieren.

    Das Schutzblech ist jetzt fertig gebohrt und mittels der Kedo-Halterungen schon mal locker montiert. Der Nummernschild-Halter ist auch von denen.

    Radius und Lage zum Hinterrad passt Gottseidank haargenau und der Fender kommt nicht zu hoch. Von daher hat sich der doch ordentliche Preis für die Rahmenhalterungen zumindest aus meiner Sicht gelohnt. Der Fender ist einer aus Alu von Louis.


Recent Activities

  • Hiha

    Replied to the thread Kupferdichtung am Ölfilterdeckel.
    Post
    Das Problem ist nicht der Preis, sondern die Zeit, die Umständ und der Preis bis er bei mir ist. Beim lokalen Schrauben-... Autoteilehändler zahl ich dafür einen Beitrag ins Schweinderl, und ich geh am Heimweg von der Arbeit dran vorbei.
    Gruß
    Hans
  • Simplicissimus

    Replied to the thread Kupferdichtung am Ölfilterdeckel.
    Post
    Warum diese Umstände?
    Der O-Ring hat die Yamaha Teile-Nr. 93210-07135 und kostete vor wenigen Jahren 1,90 €.
    :326:

    Ich weiß Leute im Forum, die Yamaha jetzt Ausbeuter nennen, weil Sie so etwas für 0,20 € irgendwo bekommen würden. Selbst wenn Yamaha die…
  • Hiha

    Reaction (Post)
    Meine HC1 Bremspumpe für die Doppelscheibe hat einen Kolbendurchmesser von 15mm und das Volumen des Ausgleichsbehälters beträgt 36ml. Der Ausgleichsbehälter war im Lieferumfang der HC1 enthalten.
    Viele Grüße
    Olav
  • Redfrog

    Post
    Meine HC1 Bremspumpe für die Doppelscheibe hat einen Kolbendurchmesser von 15mm und das Volumen des Ausgleichsbehälters beträgt 36ml. Der Ausgleichsbehälter war im Lieferumfang der HC1 enthalten.
    Viele Grüße
    Olav
  • chrille1

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    Die sollen ganz gut gehen
  • Tricky Dicky

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    […]

    Servus Erich,

    den gab's mal bei Kickstarter. Qualität mäßig (Rost an den Schweißnähten), dafür günstig. Und keine Hurratüte sondern ganz angenehmer nicht zu aufdringlicher Klang. Allerdings ohne E-Prüfzeichen.
  • StaRtpilot

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Moin Chrille, bei ebay Kleinanzeigen steht eine zum Verkauf. Nagelneu und ohne Begleitdokumente.
    Ich glaube bestellen kann man die nur in Thailand…
  • chrille1

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Hast du eine vor Ort ? Oder hast du über eine Bestellung nachgedacht ?
  • SRich

    Replied to the thread Grüß euch aus München/Giesing!.
    Post
    Glückwunsch, sehr schön und toll gelungen.
    Was für einen Auspuff hast du verbaut?
    Beste Grüße
    Erich
  • Strahl Runner

    Replied to the thread Zündkabel an Spule wechseln.
    Post
    Danke

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!