Hallo zusammen

  • Liebe SR-Gemeinde


    Ich freue mich, dass ich es endlich geschafft habe mich anzumelden. Bin schon seit Jahren heimlicher Mitleser dieses genialen Forums. Ich habe mir im Jahre 2014 eine SR500 Baujahr 1994 angeschafft. Ich baute sie zu einem Cafe-Racer im Stile der englischen Norton Manx um. Unglaublichen Spass hatte ich auf der Maschine. Leider wurde sie in einer Nacht entwendet vor 3 Jahren. Seit letztem Frühling bin ich wieder in Besitz der Maschine, jedoch war sie arg mitgenommen. Der Deliquent hatte sie ziemlich verunstaltet. Viele Anbauteile fehlten, so dass ich mich entschied, sie möglichst mit einfachen Mitteln wieder herzurichten. Dies gelang mir. Mit viel Freude habe ich mittlerweile wieder etwa 3000 km runter.


    Mein aktuelles Setting: K&N Luftfilter, BSt34 Vergaser mit originaler Bedüsung, bzw. originaler Einstellung, Sebring Drag-Pipe (Einsatz leicht modifiziert;-)), offener Ansaugstutzen von Kedo.


    Meine Frage: Meine SR springt meist auf den ersten Tritt an. Oft wähle ich im kalten Zustand die erste Yoke-Stufe. Die Leerlaufgemischschraube habe ich aktuell auf 2.5 Umdrehungen raus. Leider gelang es mir mit allen Versuchen nicht, das kurze Verschlucken beim Gasaufreissen wegzukriegen. Ich habe jenste Anleitungen gelesen, wie ich die LLGRS einstellen soll. Ansonsten fährt sie sich gut, in allen Drehzahlen, max. ungefähr 130. Ich habe den Vergaser Ultraschall gereinigt und die Dichtungen gewechselt. Ich entschied mich, nach all den Einstellversuchen, die Aircut-Seite nochmals anzuschauen. Und siehe da, die Membran war geflutet mit Benzin.


    Ich stehe nun völlig an, weiss ehrlich gesagt gerade nicht, wo ich beginnen soll?


    Vielleicht könnt ihr mir mit eurem technischen Knowhow weiterbringen. Ich freue mich auf jeden Fall hier zu sein. Im Anhang findet ihr ein Bild vom aktuellen Look meines Dampfhammers;-)


    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Samuel Braunwalder

  • schönes Moped, leider kenne ich mich mit dem BST überhaupt nicht aus. Beim VM jedenfalls kann ich mir kein Szenario vorstellen unter dem Benzin an die Aircutmembran gelangen kann.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Herzlich willkommen aus dem grossen Kanton :) !


    Wenn ich auch zu Deiner Frage keine Antwort beisteuern kann, muss ich doch loswerden, dass Du ein schönes Mopped gebaut hast!


    Viel Freude damit und immer schön oben bleiben 8)

    Mit Motorrädern ist es wie mit Grog:

    Ein Zylinder muss, zwei Zylinder können, mehr Zylinder müssen nicht sein!

  • samesiner:

    Dein Vergaser könnte Membranitis haben. Poröse Membranen. Wenn ein Vergaser länger trocken ist, tritt das gerne auf. Hast Du sie denn schon mal getauscht? In dem speziellen Fall könnte die Beschleunigerpumpe beim Gasaufreißen ein bisschen mehr einspritzen. Kann man am Pumpengestänge einstellen.

    Eintöpfigen Gruß Paul

    Immer schön fröhlich bleiben

  • BST34... hat der überhaupt ne beschleunigerpumpe?

    Nee, braucht er nicht, weil der Schieber nicht direkt angesteuert wird. Das ist ein Gleichdruckvergaser mit Membran zum Anheben des Schiebers.

    I went down on 31 street to pick up a jug of alcohol.
    I told the man to put in some water,
    but he wouldn't put any drop at all:
    100 % alcohol!
    :ber:


    Skype: der_aenz

  • ach so,ja entschuldigt bitte. Es handelt sich ja nicht um den VM34 SS. Hab ich übersehen.

    Eintöpfigen Gruß Paul

    Immer schön fröhlich bleiben

  • Liebe Freunde


    Ich bin überwältigt wie viele schon geantwortet haben, besten Dank. Danke auch für die herzlichen Begrüssungen. Es scheint, dass der BST eher unbekannt ist. Wurde ja auch erst bei den spätesten SR’s verbaut. Heute habe ich mir mal den Tankhahn vorgeknüpft. Unterdruckschlauch abgeklemmt, und auf PRI gefahren. Meinte das Problem mit dem Verschlucken wurde bereits besser, vor allem im warmen Zustand. Jedoch lässt sich die LLG-Schraube immer noch nicht wie gewünscht einstellen, merke in allen Bereichen kaum Unterschied, egal ob 0.5 Umdehungen raus oder 4, wenn sie zu ist jedoch, geht sie aus. So wie es sein sollte. Ich denke es ist irgendein Zusammenspiel, nicht an etwas einzelnen auszumachen.


    Was heute auch passierte, dass das Motorrad ordentlich sprit verlor über den Schwimmerkammerschlauch weil ich den Benzinhahn nicht wieder umlegte. Meinte jedoch, sowas sollte trotzdem nicht passieren. Estropfte ordentlich. Ich denke, um eine Erneuerung sämtlicher Teile werde ich nicht drumrum kommen. Schimmernadel schliesst optimal, schon zweimal gecheckt im ausgebautem Zustand. Nur dieses Trieffen lässt mich die Schwimmernadel nochmals überdenken.


    Schwimmerstand stimmt nach Ratpak.

    schnittiges Moped. Was für ein heckfender ist das?

    Danke fürs Kompliment, Heck stammt vom Dieb selber. Habe also keine Quelle. Hatte ursprünglich einen Alubürzel, der wurde vom Dieb entwendet und mit diesem Fender bestückt. Lampe habe ich von Kedo, die kleine Lucas.


    Nette Grüsse euch allen, solltet ihr weitere Ideen haben zum weiteren Vorgehen, würde mich sehr freuen.


    Liebe Grüsse

    Samuel

  • BST34 fahre ich auch. Hatte am Anfang viel Verschluckerei und Gestotter. Da war die Schweimmerkammerentlüftung dran Schuld. Der Schwimmerkammerentlüftungsschlauch darf nicht verknickt sein und sollte sauber nach hinten verlegt sein.

  • BST34 fahre ich auch. Hatte am Anfang viel Verschluckerei und Gestotter. Da war die Schweimmerkammerentlüftung dran Schuld. Der Schwimmerkammerentlüftungsschlauch darf nicht verknickt sein und sollte sauber nach hinten verlegt sein.

    ...man glaubt es kaum, aber der blöde Schlauch von "nach unten" in Richtung "nach hinten" verlegt, hat einen signifikanten Einfluss auf die Funktion!

    Ich habe das auch mal an so einer Jubiläums-SR feststellen müssen ... hat mich ganz schön geärgert, dieser BST. :bash:


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • Hallo und willkommen,


    schick geworden, die wiedergewonnene SR! :yl:

    hat mich ganz schön geärgert, dieser BST. :bash:

    Kenn ich. Bin froh, dass der nicht mehr drin ist... :D


    Grysze, Michael

  • Besten Dank für den Ratschlag mit der Entlüftung. Habe den Schlauch heute perfekt nach hinten verlegt. Sah vorher eigentlich schon gut aus, trotzdem hat sich zusammen mit dem Benzinhahn auf Pri einiges getan und das Verschlucken ist eigentlich weg. Auch läuft sie “ruhiger” in allen Drehzahlen. Jedoch ist die Aircut-Membran immer noch klitschnass. Habe heute nochmals aufgetan. Jedoch fährt sie sich sehr guet, ich werde sie vorerst denke ich mal so belassen, werde auf der nächsten Bestellung bei Kedo aber bestimmt das eine oder andere Ersatzteil für den BST nehmen (Membranen).

  • Willkommen und Lob zur Gestaltung, gefällt mir! Gibt's denn noch Bilder von vor dem "Diebstahlumbau"?


    @ Memel : Das hintere Schutzblech ist m.E. das originale, jedoch "durchgeschoben".

    Beste Grüße, Torsten.


      Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es! (Erich Kästner)

  • @ Memel : Das hintere Schutzblech ist m.E. das originale, jedoch "durcdurchgeschoben"

    Ja das habe ich auch vermutet. Habe das selber mal versucht so durchgeschoben zu verbauen aber das wollte irgendwie nicht zwischen dem heckrahmen passen ohne das Blech zu verbiegen. Deswegen dachte ich es ist ein anderes

  • .... Jedoch ist die Aircut-Membran immer noch klitschnass. Habe heute nochmals aufgetan. Jedoch fährt sie sich sehr guet, ich werde sie vorerst denke ich mal so belassen, werde auf der nächsten Bestellung bei Kedo aber bestimmt das eine oder andere Ersatzteil für den BST nehmen (Membranen).

    Das ist ja schon mal ein Fortschritt. :thumbup:

    Bei meiner war noch der Aircutdeckel rissig. Neuteil war angesagt inklusive Membran. Ich hab auch den Schieber inklusive Membran, Nadel und Nadeldüse gewechsel, wegen Schleifspuren am Schieber. Ob dieser Wechsel unbedingt notwendig war, weiß ich nicht, aber seit läuft sie ausreichend gut. Nur das Anspringverhalten warm ist noch zu verbessern sowie der Verbrauch etwas hoch (5 L/100km).

    Und Dein Moped gefällt mir gut!

  • Hallo Michael


    Darf ich fragen welchen Vergaser du jetzt auf deinem Motorrad hast? Überlege mir nämlich auch, den Vergaser zu ersetzen, da der BST doch nicht ganz einfach zu verstehen ist.


    Gruess

    Samuel

Recent Activities

  • oldman

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Das eventuell da was um 180° verdreht ist kommt ja von "Butler"

    (Quote from oldman)

    Ist vielleicht ein wenig unglücklich formuliert und sollte im Grunde zum Denken und sich damit beschäftigen anregen.

    (Quote from Hiha)

    Stimmt alles ...das du das Thema aus…
  • Stuppy

    Replied to the thread Eifeltouren.
    Post
    Tour erstmal auf Ende Oktober verschoben, weil Wetter bescheiden, Oldman hat den Köterberg in Planung und meine SR bekommt eine neue Lima, die bis dahin aber nicht fertig sein wird ! Ich gebe den neuen Termin aber rechtzeitig Bescheid. Vielleicht ist…
  • Tricky Dicky

    Reacted with Thanks to maro500’s post in the thread Argonnen.
    Reaction (Post)
    Es sollten erst einmal die letzten sonnigen, trockenen Tage sein, also Riemen auf die Orgel gelegt und los. Hohes Venn, Ardennen, Maas. Der Südrand der Ardennen, egal ob Belgien oder Frankreich, ist eine Riviera mit bevorzugtem Wetter, alten kleinen…
  • Hiha

    Post
    Oh, oh! Ohne augenscheinliche Begutachtung würde ICH das nicht zu beurteilen wagen. Es gibt ein paar Stellen die auf einen guten Ölfluss angewiesen sind. An der Ölpumpe zu sparen heisst, am falschen Ende zu sparen...
    P.S:
    Die Nockenwelle ist übrigens auch…
  • Hiha

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Selbst WENN der Stift unten und der Punkt rechts ist, ist nichts verkehrt zusammengebaut. Es muss schon der Punkt oben oder unten, und der Stift links oder rechts sein, damit das anschließend nicht funktioniert. Der kompette Arbeitszyklus des…
  • JoeBar

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Moin,

    die Nockenwelle mit „Stift unten“ und „Punkt rechts“, also im „Takt4 OT“ und wie vom Butler befürchtet 180° verdreht einzubauen würde schon ein extremes Maß an Dickfelligkeit beim Zusammenbau bedeuten, dann müsste man ja beim…
  • Mopedist

    Post
    Da der SR-Motor ja ganz überwiegend wälzgelagert ist, sehe ich keine allzu hohen Anforderungen an den Öldruck - Ausnahme ist die Nockenwellenlagerung. Deswegen würde ich die Ölpumpe weiter verwenden, denn ich glaube nicht, dass die Riefen…
  • oldman

    Posted the thread Köterberg 3. Oktober 2022.
    Thread
    Morgen Leute,

    ist ja nur noch eine Woche hin ...traditionell treffen sich die SR Treiber am 03.10. wieder Mittags oben auf dem Berg =)

    Wünsche Allen eine gute Fahrt.
  • oldman

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    (Quote from Butler_500)

    Ich habe ein Verständnisproblem ...was heist "flache Einkerbung". Das sacht mir nix

    (Quote from Butler_500)

    ...oben schreibst du "Punkt links". Ich gehe davon aus das damit die Punkt Markierung auf dem Steuerkettenrad gemeint ist.…
  • Antez

    Reacted with Thanks to maro500’s post in the thread Argonnen.
    Reaction (Post)
    Es sollten erst einmal die letzten sonnigen, trockenen Tage sein, also Riemen auf die Orgel gelegt und los. Hohes Venn, Ardennen, Maas. Der Südrand der Ardennen, egal ob Belgien oder Frankreich, ist eine Riviera mit bevorzugtem Wetter, alten kleinen…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!