Bremsträger schleift

  • Der Grund wird sein, dass das Moped wohl mal einen Bums gehabt hat. Wenn die Gabelbrücken nicht mehr fluchten, dann stehen auch gerade Standrohre nicht mehr parallel zueinander. Da kann man an den Rohren drehen wie mann will...

    Viel wichtiger, wie fährt sich das ganze? Wenns auf der Straße nicht bockt und Stucket, fahren und ferddich.

  • Hab eben versuchsweise die Standrohre nur in die obere Brücke gesteckt, nach oben rausstehen lassen, festgezogen und gemessen.

    Unten 150mm, am oberen Ende dann 157mm. Dieses obere Maß lässt sich aber manuell durch leichtes zusammendrücken problemlos auf 150mm korrigieren.

    In der unteren Brücke geht diese Korrektur nicht, da ist alles fest fixiert und steif. So soll es ja auch sein.


    Jetzt wäre eine Messung an einer zweiten Gabelbrücke interessant…


    Danke

  • Der Grund wird sein, dass das Moped wohl mal einen Bums gehabt hat. Wenn die Gabelbrücken nicht mehr fluchten, dann stehen auch gerade Standrohre nicht mehr parallel zueinander. Da kann man an den Rohren drehen wie mann will...

    Viel wichtiger, wie fährt sich das ganze? Wenns auf der Straße nicht bockt und Stucket, fahren und ferddich.

    Auf der Straße ist nichts zu verspüren. An das „weiter so“ hab ich auch schon gedacht.


    Allerdings verursacht dieses Zusammenlaufen nach unten ja u.A. auch den Versatz des Bremssattelträgers nach innen und das damit verbundene Schleifen.

    Und eine zusammenlaufende Telegabel ist in ihrer Funktion auch ja auch eingeschränkt.

  • Es ist sehr unwahrscheinlich das auch eine zweite Gabelbrücke nach 45 Jahren noch gerade und winklig sein muss !

    --------------------------------------
    Gruß von Daheim


    Michael

  • Ich verstes grad nicht. Die Messung sollte so gehen: Standrohre in oberer und unterer Brücke festgespannt, sollten parallel sein.

    Gegenprobe: Standrohre umdrehen und nach OBEN rausstehen lassen. Wenn sie da andersrum unparallel sind, haben die beiden Brücken nicht den gleichen Bohrungsabstand. Es ist zwar nicht anzunehmen dass es da in der Serie Ungenauigkeiten gab, aber unmöglich ist es auch nicht. Jedenfalls wäre das eine eindeutige Fehlerursache.


    Gruß

    Hans

  • Besorg dir also 1. eine neue passende Scheibe 2. eine untere Gabelbrücke. Ob die dann gerade ist, weißt du erst nach dem Einbau, und wenn der Bremsträger dann immer noch schleift, bleibt dir nur mein eingangs erwähnter Tip übrig (abschleifen). Trau dich, da ist genug Material vorhanden, sowohl an den Ösen des Tauchrohrs als auch am Bremsträger selbst, wenn da jeweils 1 mm fehlt ist das keine signifikante Schwächung des Systems.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Ich verstes grad nicht. Die Messung sollte so gehen: Standrohre in oberer und unterer Brücke festgespannt, sollten parallel sein.

    Gegenprobe: Standrohre umdrehen und nach OBEN rausstehen lassen. Wenn sie da andersrum unparallel sind, haben die beiden Brücken nicht den gleichen Bohrungsabstand. Es ist zwar nicht anzunehmen dass es da in der Serie Ungenauigkeiten gab, aber unmöglich ist es auch nicht. Jedenfalls wäre das eine eindeutige Fehlerursache.


    Gruß

    Hans

    Auch das noch gemessen.

    Rohre nach oben rausstehend und Schrauben an beiden Brücken festgezogen.

    Maß am Ende: 150mm

    Gleich nochmal Gegenprobe unten raus: 149,7mm

  • Dann SIND sie doch parallel, oder versteh ich wieder was falsch? 3/10mm lass ich jetzt mal am unteren Ende gelten.

    Dass die untere Brücke allein die Rohre schief spannt, ist sehr häufig, und dem butterweichen Stahl geschuldet. Den kann man prima biegen, auch ohne Werkzeuge.

    Gruß

    Hans

  • Dann SIND sie doch parallel, oder versteh ich wieder was falsch? 3/10mm lass ich jetzt mal am unteren Ende gelten.

    Keine Sorge, alles korrekt verstanden.


    Dann lass ich die Brücke in Ruhe und konzentriere mich auf Bremsscheibe und Co. und dann wird wieder evaluiert.


    Bis dahin sag ich danke für die großartige Hilfe!

  • Quote

    Trau dich, da ist genug Material vorhanden, sowohl an den Ösen des Tauchrohrs als auch am Bremsträger selbst, wenn da jeweils 1 mm fehlt ist das keine signifikante Schwächung des Systems.

    Trau Dich nicht!

    Wenn 3/10 Abstand, muss die "richtige Bremsscheibe zum richtigen Bremssattel" passen.

    Bei Dir fehlen mehr wie 3/10 an einem Bauteil!

    Das musst Du finden!

  • Dann SIND sie doch parallel, oder versteh ich wieder was falsch? 3/10mm lass ich jetzt mal am unteren Ende gelten.

    Dass die untere Brücke allein die Rohre schief spannt, ist sehr häufig, und dem butterweichen Stahl geschuldet. Den kann man prima biegen, auch ohne Werkzeuge.

    Mit alten Standohren als Werkzeug?

  • Da kann man auch neue nehmen. Die untere Brücke ist wirklich Butter. Und man sollte es nur machen, wenns um kleine Beträge geht, und nicht öfter als einmal.

    Gruß

    Hans

  • Draufsitzen, mit dem Vorderrad im 30° Winkel schräg an die Garagenwand ranrollen und dann mal kräftig Druck auf den Lenker.

    Rustikal aber effektiv. Telefix Stabi komplett lösen dabei.

    Bei mir hatten die Gabelrohre auch nicht ganz gefluchtet. War schön zu sehen mit der Richtlatte-Kippelmethode auf den Standrohren,

    wie JoeBar schon geschrieben hat...

    Die Fuhre hatte immer im Bereich zw. 70 und 75 km/h gestuckert. Danach war Ruhe im Fahrwerk.

    Thema Parallelität der Standrohre:

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich eine verzogene Gabel recht zuverlässig entlarven lässt, wenn man von vorne auf die Standrohre ein gerades Profil auflegt (kann beispielsweise auch eine Wasserwaage sein, die ist auch eher selten verzogen) und das Ding sich dann nicht flach auf die Standrohren auflegen lässt sondern kippelt

  • Draufsitzen, mit dem Vorderrad im 30° Winkel schräg an die Garagenwand ranrollen und dann mal kräftig Druck auf den Lenker.

    Rustikal aber effektiv. Telefix Stabi komplett lösen dabei.

    Bei mir hatten die Gabelrohre auch nicht ganz gefluchtet. War schön zu sehen mit der Richtlatte-Kippelmethode auf den Standrohren,

    wie JoeBar schon geschrieben hat...

    Die Fuhre hatte immer im Bereich zw. 70 und 75 km/h gestuckert. Danach war Ruhe im Fahrwerk.

    Die Methode hilft doch eher bei einer Achsenkreuzung der Standrohre beim Blick von der Seite (kann es grad nicht klarer beschreiben).

    Bei mir kippelt ja nichts. Seitliche Flucht stimmt, meine sind von vorn gesehen nicht ganz parallel.

Recent Activities

  • Tscharlie

    Post
    Meine SR fährt seit 2011 mit E10, ohne jede Probleme.
  • Panzer

    Replied to the thread Guten Morgen Forum.
    Post
    Oktober war jetzt Mal aus der Luft gegriffen, kenne ja deinen Versorger nicht. Aber viele Stadtwerke erhöhen gerade ihre Strompreise um 40-50 %. Bis zum Herbst werden alle nachgezogen haben
  • juwi

    Replied to the thread 2017, der Umbau geht weiter....
    Post
    600er drinne, angesprungen nach was Überredung auch, die Spannung steigt



  • Mambu

    Post
    (Quote from Lycos)

    ...ist alles auch eine Frage des Dichtungswerkstoffs. Es ist natürlich leicht, alles auf den Kraftstoff zu schieben, selbst wenn man das billigste Glump als Dichtung oder Schlauch verkauft. Klar, die Wahrheit liegt dazwischen ... aber…
  • maro500

    Replied to the thread Vulkaneifel.
    Post
  • Stuppy

    Post
    Wieder ein Argument mehr, das mir diese Plörre in nichts reinkommt ! Wie der KFZ Meister schon sagte, Dichtungen und Gummischläuche werden angegriffen ! :8o::444::sh:
  • Lycos

    Post
    Hey Jungs,

    ich muss mal kurz zurück zum Spritt, den ich bin verwirrt.
    Als ich meine SR gekauft habe, habe ich beim Vergaser und Benzinhahn neue Membrane verbaut und normal getankt mit E10. Nach ca. 2-3 Monaten laufzeit waren die Membrane am Benzinhahn…
  • Mambu

    Post
    ...meine Kreidler hat vorne ne 160mm Trommel, gleich groß wie bei der XT! ...nur hat die Florett ein Leergewicht von 75kg. Mit gemachten Motor und ein wenig mehr als 6,25 PS kann man da ordentlich Motorradfahrer ärgern... :411:
    ...auch mit 95E5...
    Herzliche…
  • Hiha

    Replied to the thread Vulkaneifel.
    Post
    (Quote from maro500)

    Hast Du die selber ihres Infrarotsperrfilters vor dem CCD beraubt, oder gibts sowas mittlerweile filterlos/umschaltbar zu kaufen?
    Ich hab mir vor Jahren mal sowas gebastelt, aber die Kamera ist mittlerweile hinnich...
    Gruß
    Hans
  • Zimmi313

    Replied to the thread Vulkaneifel.
    Post
    Mein erster Gedanke bei den Vorschaubildern, ohne den Text gelesen zu haben: Hossa, ein Winterfahrer... :r:

    Echt schön da in der Vulkaneifel! Gefällt...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!