SR geht in Fahrt einfach aus

  • Guten Abend Ralfi,

    ja, die Nadel sollte belastet worden sein, oder es war ein Ermüdungsbruch? (100 tkm) Wenn die Nadel wo Widerstand bekommt und der unmittelbare Zwang des Schliesserkabels auf den Schieber wirkt, kommt Druck an. Aber warum stösst da irgendetwas an, was im Ruhezustand alles sauber, freigängig und geschmiert ist?

    Die Nadel ist übrigens gebrochen, als ich nur mit "Öffnen" Zug unterwegs war, seit über 20 Jahren, es gibt einen Fred dazu, viele wollten mich damals deswegen aufhängen.

    Da dachte ich: verdammt, ich habe einen Veler gemacht und habe fluX den Schliesser angeschlossen.

    Fakt ist, mit Schliesserzug ist es keinen Deut besser, der Schliesserzug bekommt den Schieber im Fahrbetrieb nicht runter in Leerlaufposition. Das Problem liegt woanders, und ich weiss noch nicht, wo. Auf jeden Fall Danke!

    maro

    Hallo Robhopf,

    natürlich hast Du mit Deinem Druckausgleich recht. Aber trotzdem gefragt: was wäre, wenn der Ansaug-Unterdruck den Schieber eines Schiebervergasers wg eines verstopftem Schlauches ähnlich hochzieht oder zumindestens blockiert wie den Schieber eines Membranvergasers, obwohl das System darauf gar nicht abgestimmt / konzipiert ist? Beim Membranvergaser ist die Druckdifferenz gewollt, beim Schieber kann und wird sie stören.

  • Hallo Maro, ich habe noch keinen Flachschiebervergaser von innen gesehen weil ich nur Rundschieber-SR's fahre, und kann deshalb nicht beurteilen ob da durch den Ansaug Kräfte entstehen können, die den Schieber gegen den Federdruck nach oben ziehen können. Ich kann nur sagen, daß die Druckverhältnisse in der Schwimmerkammer bestimmt nix damit zu tun haben, die wirken sich nur auf das Gemisch aus. Beim Membranvergaser (du meinst bestimmt den Gleichdrücker) zieht der Ansaug den an der Membran hängenden Schieber hoch, ja, da ist halt ein Kanal vom Venturi hoch zur Kammer die über der Membran ist. Ich denke, da der TM ja ein Vergaser ist, muß er so konstruiert sein, daß er mit dem Ansaugunterdruck fertig wird, und das setze ich bei einem Mikuni voraus. Ruf doch mal bei Topham an, das ist die deutsche Mikunivertretung, man hört immer wieder daß das eine sehr kundenfreundliche Firma ist.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Wie hoch geht die Nadel in der Nadeldüse?

    Wenn das Gas voll aufgezogen ist, kommt es dazu, dass die untere Spitze der Nadel über dem oberen Rand der Nadeldüse steht? Ich könnte das checken, muss aber den Vergaser dafür ausbauen. Vielleicht weiss jemand das aus dem Kopf.

    Wenn dann die Nadel beim Schliessen zurück in die Nadeldüse möchte/soll, kann die wo anstossen, weil sie nicht richtig zentriert ist?

    Robhopf: Danke für den Tip mit Topham.

  • Wenn das Gas voll aufgezogen ist, kommt es dazu, dass die untere Spitze der Nadel über dem oberen Rand der Nadeldüse steht?

    Ich würde, ohne es jetzt speziell vom TM zu wissen, vermuten, dass das generell nicht passiert. Wie Du schon ganz richtig schrubst:

    Wenn dann die Nadel beim Schliessen zurück in die Nadeldüse möchte/soll, kann die wo anstossen, weil sie nicht richtig zentriert ist?

    Das Risiko dafür wäre sicher viel zu hoch. Bei den Gasern, die ich kenne, ist die Düsennadel im Schieber nur "lose" eingehängt und ist nicht "starr" fixiert, sprich sie kann sich seitlich bewegen. Das hat sicher einen triftigen Grund. Und wenn die Nadel dann aus der Nadeldüse oben rausgezogen wird, findet sie den Weg zurück garantiert nicht zuverlässig genug.


    Außerdem ist eine voll freigegebene Düse angesichts der Dicke des unteren Endes so einer Düsennadel höchstwahrscheinlich ein Garant für völlig überfettetes Gemisch...


    Grysze, Michael

  • Fortsetzung

    Mit Kedo und Topham telefoniert, der Mann von Topham war sehr gut und sagte: kein Risiko eingehen, Vergaser ausbauen und schicken. Der Ausbau war ein Abenteuer, weil die Schrauben vom Ansaugstutzen fest waren seit 20 Jahren. Mit Liszt und Chopin, etwas Nachdruck gingen sie dann noch raus. Schieber entkoppelt, Schieber raus, lose Aluteile im Vergaser, abgebrochene Stücke vom Schieber, nun, das kann was erklären. Bei Topham neuen Flachschieber bestellt, schaumama.

    Die SR klingelte in der letzten Zeit etwas mehr, ich habe das Gas immer gaaaaaanz langsam aufgemacht. Ich bekam Dankesschreiben von Kette, Reifen, Ritzel, Getriebe, nur der Tankwart grüsst mich nicht mehr.

    Der Ansaugstutzen war eingerissen, sieht man nur bei Vergaserausbau, aber der Riss ging durch, also Falschluft, wenig, aber falsch. Jetzt habe ich in HH den zum TM36 passenden Stutzen bestellt, ich hatte noch den Ori-Yam drin, da muss man immer etwas nachhelfen...

    Jetzt freue ich mich auf 3 Tage Schlechtwetter, denn wennz so schön geblieben wäre, hätten wir ja fahn mögen. Alles wird gut! Ich "freue" mich schon auf das Wiedereinsetzen der Verbindung von Arm auf der Vergaserwelle zu Schieber, das ist eine aechte Fummelei mit kleinsten Scheibchen, Federleins und Klippen.

    Grüsse aus der Eifel

    maro

    Wer kennt sonst Ermüdungsbrüche an Alu-Versagerteilen? Wenn das aus 7075 wäre, müsste es halten...

  • ...au Backe! Wieder ein Argument gegen den Flachschieber... :326:

    Ich würde aber beim O-Ansaugstutzen bleiben, mir ist der andere zu labberig.

    Versuche es doch mal mit einem XT-Vergaser, ... bei Deiner Fahrweise ideal!


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • Mambu

    es gibt viele XTs, der von der XT 500 den Vergaser, VM32 ist der, den er braucht :369:

    Gryzi, M.

  • Danke an Alle

    Topham hat in kürzester Zeit einen Flachschieber geschickt, Anfang 50 E incl. Verschiffung, ist schon drin.

    Morgen kommt hoffentlich der Ansaugstutzen und dann schaumama.

    Die Überlegung in Richtung kleinerer Vergaser ist für den Fall, dass irgendwas mit meinem alten TM 36 dauerhaft nicht klappen sollte, dann überlege ich, auf 32mm oder sogar 28mm zurückzugehen.

    Wer hat Strassenverbrauchswerte für XT mit 32mm Rundschieber? Mein TM36 nimmt konstant 4 Liter, das ist für mich der Massstab.

    Als ich meine jetzige SR neu hatte, habe ich mit dem Membranwilli auch schon mal 3,6 lit gebraucht, aber nur in der Einfahrzeit, kein Wunder, danach nahm der auch 4 Liter.

    Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Ich kann Dir die 24PS-Nockenwelle anbieten, die von den späten 48T ab 92 oder so. Insider berichten von Spritverbrauch minus 1Liter zu vorher. Kann ich Dir auch kostenlos zum Testen geben, wenn ich irgendwann mal eine verschlissene Altwelle dafür kriege.

    Und Gleichdruckvergaser sollen da auch gut sein, da kenn ich mich aber nicht so aus.

    Gruß

    Hans

  • Wer hat Strassenverbrauchswerte für XT mit 32mm Rundschieber?


    ich, irgendwas um 6 Liter. Lässt sich vermutlich aber nicht mit deiner bevorzugten Fahrweise vergleichen. Bei mir gibts immer volle Pulle und die Verbrauchsangabe stellt eher sowas wie den Maximalwert dar... :)

  • Der XT-VM ist IMHO nicht berühmt für seine Sparsamkeit. Das mag damit zusammenhängen, dass die Dinger mittlerweile auch schon ein paar Kilokilometer drauf haben...

    Gruß

    Hans

  • Hallo Hans,

    vielen Dank für das Angebot mit der Nocke, charmante Perspektive.

    Nun sind Du und ich verschieden: einen Motor, der läuft, nehme ich nicht ohne Not auseinander. Vor 20 Jahren war das anders, da hatte ich noch Kraft in Armen und Händen, heute ist ein Motorausbau für mich alleine nicht mehr drin.

    Ich schaue immer neidisch auf Moppis, die am Kopf so viel Platz haben, dass Du den Ventildeckel direkt abschrauben kannst...

    Ich habe von Spezialisten gehört, die lösen den Motor nur im Rahmen und stellen ihn schief, ich habe das noch nie versucht, geht das wirklich, arbeiten am Kopf ohne Ausbau?

    Wenn wir irgendwann einmal den Motor auseinander nehmen MÜSSEN, ist das eine positive Perspektive, wenn wir beide dann noch fit sind. Ölverbräuche von einem Liter/1000 ist für mich son Grund.

    Ich hatte original die 24 PS-Nocke drin. Bei einer Nachtfahrt hat sich im Motor eine Mutter gelöst und die Ölpumpe hing sich aus...den Rest kannst Du Dir denken. Ich habe Nocke und Kipphebel neu gemacht und da ich "keine Ahnung" hatte, bei Kedo die 34 PS Nocke ab '84 bestellt und eingebaut. Der niedrigverdichtende Kolben mit der flachen Oberseite war auch irgendwann mal hin. Ansonsten bin ich ein Freund von flachen Nocken, ich bin ja nicht auf der Flucht (noch).

    Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Ventilsteuerung

    Guten Abend Hans,

    es ist ein wenig oT, aber Du bist ja im 8er PLZ Gebiet.

    Mit den Jungs bin ich mal ins Deutsche Museum in M-town gefahren. Dort haben wir den Sternmotor einer Super Constellation bestaunt. Für die Jungs war es viel Metall, und ich habe gedacht: WAS FÜRNE GEILE VENTILSTEUERUNG.

    Du wirst das besser kennen als ich, und die SR ist kein Fluchzeuch, aber die Filosofy dahinter hat mich beeindruckt.

    Zumindestens TEILE davon hätte ich gerne in einem Moppi-Motor, also Rollen Kipp/Schlepphebel. Nocke hoch!

    Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Das mit dem Motor schief stellen geht, Kette und Ölleitung sollte man trotzdem abschrauben, dann isses einfacher.

    Zum Wright R3350 aus der Super Constellation: Er stellt wirklich das höchst ausentwickelte Ende der Sternmotorenentwicklung dar, als kompressorgeladener Turbo-Compoundmotor mit Direkteinspritzung. Aber mit Rollenkipphebel und Einnockensteuerung war der DB605 mein persönliches Schmankerl. Sternmotoren sind jetzt nicht so mein Favorit, die machen einfach zu viele Schwierigkeiten. Auch aerodynamisch von Nachteil, aber schön kompakt.

    Technisch toll, aber zu monströs wäre der BMW 803 geworden, ein wassergekühlter zweifachstern-Doppelmotor in der 4000PS-Klasse mit Potential für über 5000PS. Königswelle zu jeder Zylinderkopf-Zweierbank, OHC statt Stößelstangen und Nockenscheiben, zwei zweistufige drei- bzw Viergang-Lader, die allein schon ein Kunstwerk sind...

    Oh jaaa, offtopic...

    Gruß

    Hans

Recent Activities

  • Schwenker

    Replied to the thread Weichei.
    Post
    […]

    Ja schlimm. Muss im Winter Boxer fahren...
    Griffheizung und zwei ~600 ccm Fußwärmer.
  • tecuberlin

    Replied to the thread Kurze Frage zum Gepäcksystem.
    Post
    Nein, die Halterungen am Rahmen sind anders. Kann angepasst werden, jedoch nicht plug&play.
  • awionik

    Thread
    Moin tosammen!

    Mal ne kurze Frage: Passt der Kofferhalter von einer 2J4 auch an eine 48T? Habe ich hier noch rumliegen.

    Munter!

    Axel
  • kickthekicker

    Replied to the thread H-Stammtische 2022.
    Post
    Ich als Ex-Hannoveraner würde gern kommen - wenn's nur nicht so weit wäre.
  • seppi

    Replied to the thread Stammtisch Heute?.
    Post
    Hey Leute,

    am Nikolaus Tag Dienstag den 06.12. letzter Stammtisch in diesem Jahr. Die Chance sich 2022 noch ein Mal sehen zu lassen! Wie immer beim Fährmann gegen 19.00h in Hemeln.

    Grüße und bis dahin
    Olaf
  • Nobby

    Replied to the thread H-Stammtische 2022.
    Post
    14.12. wäre der Jahresendstammtisch.
    Käme da jemand außer mir? Freiwillige vor!
  • Mr. Lucky

    Reacted with Like to Nobby’s post in the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Reaction (Post)
    Habe seit Langem an meinem Orikettenschutz einen Gummilappen auf der Reifenseite (ungefähr in der Breite des Pneus).
    Seitdem hält das Kettenspray im Regen länger, weil weniger Wasser auf die Kette geschaufelt wird. Nur mal so als Beleg dafür, was das…
  • Nobby

    Replied to the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Post
    Habe seit Langem an meinem Orikettenschutz einen Gummilappen auf der Reifenseite (ungefähr in der Breite des Pneus).
    Seitdem hält das Kettenspray im Regen länger, weil weniger Wasser auf die Kette geschaufelt wird. Nur mal so als Beleg dafür, was das…
  • Mr. Lucky

    Reacted with Like to Nobby’s post in the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Reaction (Post)
    Seid mir nich allzu böse, aber ich finde diese geraden Kettenschutze an der SR alle optisch unpassend.
  • Frank M

    Replied to the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Post
    der eigentliche Sinn eines Kettenschutzes ist die Kette zu schützen, und zwar vor dem Reifen bzw. dem davon mitgezogenen Wasser und Dreck. Speziell bei älteren Crossern mit Stollenreifen hilft das die Kette dreckfrei zu halten, funktioniert aber ebenso…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!