Knallen beim Abstellen

  • Moin,


    Wie in meinem Vorstellungsgespräch thread schon beschrieben, habe ich ein kleines Thema beim abstellen/abschalten meiner SR500. Diese knallt nach einigen Sekunden aus dem Auspuff. Mal kommt nur ein kleines blubb und mal etwa die Lautstärke eines Pistolenschusses. Dies sorg Leiter für Unmut bei den Nachbarn :347:


    Hat jemand eine Idee wo ich da anfangen soll?


    Besten Gruß,

    Schamal

  • Wenn es knallt nachdem der Zündschlüssel gedreht wurde, wäre die Frage was zündet denn das unverbrannte Sprit/Luftgemisch?


    Das können noch glühende Ablagerungen im Auslaßbereich seien. Aber die Abgase sollten keinen unverbrannten Sprit erhalten. Also Vergaser anschauen, ggf überholen und einstellen. Ventile einstellen. Auspuff muss dicht sein.

    Wie sieht es denn im Verbrennungsraum aus? Viele Ablagerungen? Ventile noch dicht? Wie sieht eigentlich die Zündkerze aus?

  • Tach ersma,

    jooo, hatte ich auch.

    Auspuff/Krümmer undicht und Gemisch sehr fett.

    Und dann auch bei heißem Motor,hohen Drehzahlen beim Gaswegnehmen/Schiebebetrieb.


    GrußaussemPott

    SR Owners Düsseldorf


    I´m travellin´ down the road and I´m flirtin´ with Disaster

  • Ihr liegt alle ganz falsch. Schuld am Genkalle ist die CDI, die ein-zwei Sekunden nach dem Abstellen ihren Kondensator über die Zündspule entlädt, warum auch immer. ICH behaupte, dass das Problem mit dem Austausch der 2J4-CDI gegen eine der 48T gelöst ist. Pezis SR macht das immer und ausnahmslos.

    Gruß

    Hans

  • Moin,


    Danke für den Input schonmal. Ich versuche die Fragen mal nacheinander zu beantworten:

    - Vergaser: habe ich gereinigt, Membranen, Düsen etc. getauscht - lief davor garnicht bzw. wie ein Sack Nüsse und ohne Leerlauf, das Knallen hatte sie auch da schon. Nach getaner Arbeit; soweit gut. Allerdings aufgrund des Wetters nur Grundeinstellung am Vergaser vorgenommen. Läuft ganz anständig- Knallen war/ist noch immer da.

    - Ventilspiel: guter Einwand, aber gemessen und Werte sind nach Buchli korrekt.

    - Zündung, Vergaser und Motor sind im ori. Zustand.

    - Ventildichtigkeit… wie am besten prüfen. Müsste man ja mit einer Druckverlustprüfung machen? Möchte ungern den Kopf unnötigerweise abnehmen.

    - Phänomen kommt nicht bei Fahrt auf. Auch nicht bei Drehzahl

    - tatsächlich nach dem Abstellen ziemlich genau im selben Abstand immer schätze 2-3 Sekunden… hätte jemand eine 48T CDI zu Probezwecken zu verleihen?

    - Auspuffdichtigkeit werde ich Prüfen. Einfach Hand vor und abwürgen?

    - schaue auch mal am we ob ich die Gurke warmgefahren bekomme und die Feineinstellung am Vergaser zu machen.

  • @ hiha


    wie wäre es wenn man parallel zum abstellen der zündung den

    Kerzenstecker abzieht, dann dürfte doch nix mehr zünden??


    Oder übersehe ich da was?


    Gruss Udo

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!