Gespann 2j4 zu langsam

  • soo erstmal servus aus dem schönen Unterfranken,

    ich bin nicht ganz neu hier da ich vor Jaaahren schonmal im Forum angemeldet war.

    Und nun nach ca 10 Jahren Stillstand hab ich meine SR wiederbelent und ein Gespann draus gemacht.
    Was soll ich sagen, der Koffer springt gut an und fährt eigentlich nicht schlecht, aaber irgendwo passt was nicht und ich finde die letzten PS nicht.

    Das Problem äußert sich wie folgt: Sie fährt im 4. Gang ca 80 - 85km/h und dann passiert quasi nix mehr und im 5. Gang schafft sie es bestenfalls bergab und erreicht dann Topspeed 100km/h. Also bei ca. 5000rpm geht ihr voll die Puste aus.


    Setup:

    - 2j4 Bj.78 (mit Rekord Beiwagen)

    - Zylinder neu gehohnt und neuer Kolben

    - scharfe Nockenwelle (leider weiß ich nicht welche)

    - Ventile neu eingeschliffen

    - TM 36 Vergaser ( HD:130, LLD: 17,5,beschleunigerpumpe deaktiviert, original Lufi)

    - BSM Zigarre (die sehe ich schon als Problem)

    - Steffibox

    - Übersetzung vorne 16 hinten müsste ich nochmal nachzählen ich hoffe die is original (4.Gang 80km/h ca 5000rpm)



    Bezinhahn und Vergaser sind meiner Meinung nach Tip top und solide eingestellt.

    Jetzt würde ich wohl mal die Zündung abblitzen und evtl . nochmal die Steuerzeiten überprüfen, dann fällt mir aber auch nix mehr ein. :330:


    nun die große Frage: Wo soll ich noch nach Fehlern suchen ?

  • Die Zigarre plus eine unbekannte Nockenwelle, dann der 36er mit originalem Luftfilter, dazu Originalübersetzung, das wird schwierig.

    Aber ich überlasse das Feld den Spezialisten für sowas...

    Gruß

    Hans

  • Hoi Zausi,


    um Deine Aussagen bewerten zu können, wäre schon wichtig welche Nockenwelle Du verbaut hast und wie Du die "eingegraded" hast, sprich Einlasschluss usw..

    Die Bedüsung könnte in der Summe zu fett sein, versuch doch mal eine 120er HD, bei Motoren mit "F1-Nocke" musste ich immer im Bereich #120 bedüsen, auch die Leerlaufdüse scheint mir recht groß.

    Auch Deine Vermutung mit dem Auspuff hört sich plausibel an, wahrscheinlich ist die Kombination der Faktoren ursächlich.

    ...dies alles unter dem Vorbehalt, dass die Nockenwelle und deren Einbaulage im "angemessenen Rahmen" liegen.


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • Überprüfe mal den Tacho.

    4. Gang 5000U/min Übersetzung 16/42 sind 98km/h

    5. Gang 5000U/min sind 116km/h


    Wenn sie kürzer übersetzt ist und der Tacho stimmt müsstest du hinten ca. 50 Zähne haben.

    • Official Post

    Würde auch drauf tippen dass die Geschwindigkeitsanzeige nachgeht (die Entfernungsmessung geht separat per Zahnrad, der Zeiger aber per Magnetschleppung).


    Am Gespann wäre eine kürzere Übersetzung üblich, vorne 1-2 Zähne weniger oder hinten 3-5 Zähne mehr als solo. Damit rennt das dann vielleicht 110 ...


    Gryße!

    Andreas, der motorang

  • Also ich fahre 15/44 mit Serien-Setup und das geht locker über 110Km/h


    VG

    Uwe

  • Zausi,

    interessanten Beiwagen hast Du da…..gefällt mir.

    Zum Thema:

    Was ist denn bei Dir „ eine scharfe Nockenwelle“ ? „ Scharfe Nockenwellen“ sollten in aller Regel mit den richtigen Zutaten kombiniert werden, damit ein schmackhafter Eintopf zubereitet werden kann.

    Aber eines ist Gewiss, Dein Auspuff ist für nichts außer Leistungsreduzierung zu gebrauchen. Zündung kontrollieren ist natürlich immer gut, wahrscheinlich aber nicht Dein Hauptproblem.

    Zu einem Gespann würde ich sicher keine NW für Spitzenleistung ( Oberer Drehzahlbereich ) wählen. Und Versuchs mal mit dem Original Auspuff als ersten Test. Der ist auf jeden Fall besser als die Zigarre.

    Wenn Du die Herkunft und Ausführung Deiner NW weißt, dann kann Dir hier auch mit exakteren Antworten geholfen werden.

    Viel Erfolg

    Gruß Kuntzinger

  • 16/42 am Gespann heißt, das Modell läuft richtig gut.

    Ich fand die Oriübersetzung schon an der Solo irgendwann zu lang, als sich mit den Jahrzehnten nicht mehr alle Pferde im Motör versammelten.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Der Renner mit Versuchsnockenwelle lief mit 16/40 198km/h. Jetzt, mit der "Standard" nur noch 190, aber das muss langen


    ...ich weiß ja, wie sich gepflegt über 300 auf entsprechend gebauten bikes anfühlen, aber beim gedanken an knapp 200 auf nem doch vielleicht nicht so ganz dafür konstruierten sr-rahmen krieg ich so richtig angst... :r:

  • [Spassbremse ein]

    Hi Leute, ein SR Gespann ist doch beim besten Willen nicht mit einer Solo vergleichbar ...da ist es müssig sich über Höchstgeschwindigkeit auszutauschen :/

    [Spassbremse aus]


    Selbst die Gespanne so einfach untereinander zu vergleichen macht nicht wirklich Sinn, wegen z.B. verschiedener Reifengrössen und und...


    Zausi ...bevor du alles auf den Prüfstand stellst, sorge erstmal für Klarheit bei den verbauten Teilen und deren Einstellungen.


    Beim Ausdrehen der Gänge 4 und besonders 5 tun sich einige Motoren, selbst bei Solo schwer. Grundsätzlich ist es schon so, das es ein Gespann mit "normalem" Motor, schon allein wegen dem GesamtGewicht da noch mehr zu kämpfen hat. Eine kürzere Übersetzung kann Abhilfe schaffen ...zum Testen einfach mal ein Ritzel mit einem Zahn weniger draufschrauben, ist kein großer Akt und schnell gemacht. Es verliert zwar erstmal augenscheinlich an Endgeschwindigkeit, aber die Drehfreude sollte das wieder ein wenig ausgleichen.


    Über die Genauigkeit der Tacho Schätzeisen habe ich bei vielen SR's auch so meine Zweifel. Ein GPS Vergleich holt da so manchen Treiber wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

  • Vielen Dank für die Unterstützung.

    Ich hab nochmal nachgezählt und die Übersetzung ist im Moment 16/42 also wirklich etwas lang. Kommende Woche mach ich mich mal drüber und arbeite ein paar Punkte ab.

    erstmal Beiwagen ab und schauen wie sie läuft (inkl. GPS) und dann Übersetzung > Vergaser > Auspuff sollte da nix fruchten gehts Richtung Steuerzeiten, achja die NW ist übrigens vom Kedo, ich bin mir zwar nicht 100% sicher aber ich denke es ist die Kedo "spitzen Leistung".

  • Die Kedo-Top-Leistungsnocke ist halt schon mehr für obenrum, und etwas empfindlich auf Ansaug- und Auspufftrakt. Fürs Gespann täte ich mehr in Richtung "Füllige Leistung" tendieren, das ist die Großewächter Nr.1

    Gruß

    Hans

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!