Scheibe in der Ölwanne

  • So, die Saison naht, der Motor macht böse Geräusche, also raus damit und nachgeschaut.


    - Rechtes Nockenwellenlager platt - 4-5mm Höhenspiel

    - Nockenwelle Ausbrüche an den Spitzen - F1 Nocke

    - Kipphebel naja

    - Kolben auch nicht mehr so super, also auch neu


    Hoffe, ich hab dann erstmal wieder 10 Jahre Ruhe.


    Aber - in der Ölwanne war ne Scheibe, die ich so nicht kenne.

    Größe 9,2 x 16,8 x 1 mm mit Spuren, als wär das Anlaufscheibe.

    Wenn jemand ne Idee hat?


    Es ist der Motor der XT


    Ich hatte auch in letzten Zeit feine magnetische Späne im Ölfiltergehäuse, die Ölwanne hatte aber nix außer der Scheibe.


    Die Einführung des 2. Zylinders war nur eine technische Spielerei...

  • Nee, alle Kugeln sind da und der Käfig ist auch komplett. Ich kann schlecht sehen, ob nun die Kugeln "kleiner" geworden sind oder nur die Laufbahn gefressen ist. Zum zerlegen ist das Spiel noch nicht groß genug.

    Die Einführung des 2. Zylinders war nur eine technische Spielerei...

  • Das ist das Originale KOYO Lager. Ich weiß leider nicht mehr, ob wir das damals wieder eingebaut haben oder ein neues verwendet.

    Wenn wieder eingebaut hat das ca. 150k wenn neu 45k km.


    Das kommende ist das SKF vom Sponsor. Das sollte wohl C3 sein.


    Mich würde ja interessieren, ob das Lager die Nocke gefressen hat oder umgekehrt.

    Die Einführung des 2. Zylinders war nur eine technische Spielerei...

  • Ok ...das kann einige Gründe haben warum das abgelöffelt ist, angefangen von falscher Montage und und und... Denke aber da lässt sich jetzt nur noch mutmassen.


    Interessant wäre vielleicht noch, ob ihr damals bei der neuen Nocke die Lagersitze penibel gereinigt und auf Passung geprüft habt.


    Alles ärgerlich, aber wird schon wieder werden :ber:

  • Interessant wäre vielleicht noch, ob ihr damals bei der neuen Nocke die Lagersitze penibel gereinigt und auf Passung geprüft habt.

    Das ist auch mein Verdacht. Leider quellen die Lagersitze beim Langzeit-Gasnitrieren gelegentlich um mehr als 3/100mm auf, was dann für zu enges Spiel im Kugellager sorgt. Dass die Nocken so starkes Pitting aufweisen kann auch mit den Ventilfedern zusammenhängen. Wenn die Originalfedern mit der Fehlschliffnocke verwendet werden, ist der Spitzendruck eigentlich zu hoch. Wenn dann noch schräge Belastung dazu kommt wie in diesem Fall (entweder durch das "hängende" Lager, oder durch ausgenudelte Kipphebelachslagerungen im Kopfdeckel) steigt die Pressung noch weiter. Die Nockenwelle ist jedenfalls nicht mehr zum nachschleifen geeignet. Ich würde sie Dir aber zusammen mit den Kipphebeln gerne gegen einen Obulus abnehmen, vielleicht lässt sich ja was Anderes draus machen.

    Gruß

    Hans

  • Das kommende ist das SKF vom Sponsor. Das sollte wohl C3 sein.

    ...gerade erst wahrgenommen...


    Aufgepasst, C3 muss auf der Verpackung und auf den Lagern draufstehen. Schau genau hin, die Erfahrung der letzten Jahre sacht, die beidenSponsorNockenwellenlager sind keine C3 Ausführung ...leider.


    Hatten wir hier schon, ein alter Fred von dir ;)


    :446: RE: Nockenwellenlager

  • Mein Lagerdealer konnte mir auf meine Anfrage nur dieses Lager besorgen:


    6005LLUNRC3, dieses besitzt das notwendige Lagerspiel und die „LLU“ sind beidseitig berührende Nitril-Kautschuk-Dichtungen, welche sich leicht entfernen lassen. Enthaltenes Fett auswaschen und fertig.

    Zu beachten gibt es noch, dass der Sprengring etwas größer ist und vom Original übernommen werden muss.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

Recent Activities

  • bikerangi

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    ja korrekt, vorne 19, hinten 18 :D
  • KompressorMike

    Post
    Das wirklich / richtige Speedway ist ne ganz andere Nummer

    Da wird morgens die Wetterlage gecheckt und dann solange mit der Übersetzung herumgespielt bis der Fahrer ohne vom Gas zu gehen das Oval mit Vollgas umrundet

    Da wird es Dir ganz anders, Fahrer wie…
  • Antez

    Reacted with Like to bikerangi’s post in the thread Guten Morgen und hello again.
    Reaction (Post)
    Guten Morgen an Alle,

    habe mich hier erneut registriert (ich war auf dem alten Board hin und wieder aktiv).
    Meine SR500 2J4 existiert immer noch :) Allerdings habe ich ein regelrechtes Martyrium hinter mir, da ich an eine falsche Werkstatt geraten war.
    Nun…
  • KompressorMike

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Der wurde um geschweißt, man sieht doch bei dem gestrahlten außen noch den Ansatzstreifen vom Knotenblech des Fußhebels
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Hallo Bianca,

    ich vermute du hast vorn 19“ und hinten 18“…😂
  • bikerangi

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Hi grüßt euch,
    meine 2J4 hat vorne 18" und hinten die 19". Kann gut sein, dass der Gute mir den 48T Ständer gesandt hat. Er hat diverse Teile im Angebot. Eine Fälschung kann ich mir nicht vorstellen-nur Verwechslung. Bei dem abgebildeten Foto erkenne…
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Es gibt definitiv verschiedene Längen.


    Wahrscheinlich wegen dem 18“ Vorderrad der 48T.
  • Meik the mechanic

    Replied to the thread Welcher Oring am Ölfiterdeckel ?.
    Post
    :314:
  • Meister Z

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Mir sind keine "Nachbauten" oder nachgebaute Fälschungen bekannt...
    mach doch mal ein Foto von dem Ständer :411:
  • Meister Z

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Normal sollte da kein Unterschied sein, also sollte passen.
    Aber die Rahmenaugen sind oft ausgeschlagen und deshalb ist der zu "kurz" ?
    Gryzi, M.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!