seltsames Bimmeln bei 4000 U/min

  • Bei mir war mal das hintere Tanklagergummi zerbröselt. Das Gepolter war auch last- und drehzahlabhängig, ich sah mich schon den Motor zerpflücken. Naja, beim Vorspiel (a.k.a. "Tank ab") ging mir dann ein Licht auf... :369:

  • Hey,

    ich denke der Gang zum Stammtisch ist der richtige Weg!

    Grüße

    Olaf

    DAS glaube ich auch!

    So werde ich tun.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • Tritt mal an den Krümmer. Evtl. ist das Innerrohr lose

    Ich hab den Edelstahlkrümmer, der hat doch kein Innenrohr, oder? Zumindest wird der kurz nach Start sehr sehr warm.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • Ich habe mal bei meiner ersten Sr den Motor wegen solcher Klingelei zerlegt und nix gefunden. Nach dem Zusammenbau war das Klingeln immer noch da. Bis ich den mal bei einer Fahrt im Dunkel den Scheinwerfer einstellen wollte und dabei den Lampenring festgehalten habe.......😁Also ich persönlich würde bei helleren Klingeltönen erstmal alle Anbauteile und Halterungen testen. Bei so dumpferen, knisternden Klingeln, würde ich eher auf den Motor tippen

    Das ist ne gute Idee. Mache ich am Wochenende.
    Ich muss sowieso mein Rücklicht abbauen, da kann ich gleich vorne nachsehen.
    Es klingt tatsächlich wie ein Resonanzbimmeln. Ich werde mal alle Teile, die vorne irgendwie lose sein könnten, kontrollieren.
    Übrigens muss ich das Rücklicht abnehmen, weil er Rücklichthalter durch die Vibrationen so gerissen ist, dass mir ein Blinker abfiel.
    Dieses verchromte Halbrohr muss ich anlöten. Dann werde ich wohl das Teil neu verchromen lassen müssen.
    Ich habe kein Teil, was passt, im Netz gefunden. Die waren alle für die 2J4, ich habe aber eine 48T.

    Also: vielen Dank nochmal an alle für die rege Anteilnahme!

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)


  • Übrigens muss ich das Rücklicht abnehmen, weil er Rücklichthalter durch die Vibrationen so gerissen ist, dass mir ein Blinker abfiel.
    Dieses verchromte Halbrohr muss ich anlöten. Dann werde ich wohl das Teil neu verchromen lassen müssen.
    Ich habe kein Teil, was passt, im Netz gefunden. Die waren alle für die 2J4, ich habe aber eine 48T.

    48T Rücklichtträger in guten Zustand werden leider mit "Gold" aufgewogen. Meinen habe ich vor Jahren auch mal hartgelötet und im Nachgang das ganze Teil dann Schwarz glänzend gelackt ...passt.


    Vermeintliche Klingelei hatte ich auch mal ...Ursache war eine abvibrierte Wellenaufnahme im Tacho :bash: Also, nix ist unmöglich

  • Man kann die verchromten Halbrohre auch einfach abschneiden und die Blinker mit den 48T Gummidämpfern direkt in die so entstehenden Löcher des Rücklichthalters schrauben.

  • Man kann die verchromten Halbrohre auch einfach abschneiden und die Blinker mit den 48T Gummidämpfern direkt in die so entstehenden Löcher des Rücklichthalters schrauben.

    Gute Idee, aber nun ist es schon verschweißt.


    Mit dem Bimmeln kam ich nicht weiter, da ich mir Ende April die Schulter verletzt habe und immer noch daran laboriere.

    (Schultereckgelenkssprengung 2. Grades)

    Wird wohl noch ne Weile dauern, bis mit dem Krad irgendwas machen kann.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • Kenn ich, das wird auch nach 20 Jahren nicht wirklich besser... :ko:

    Na, schönet Ding.

    Aber ich muss sagen: es wird von Tag zu Tag besser, ehrlich.

    ich habe schon im Garten gearbeitet, nächste Woche werde ich mal das Fahrradfahren testen.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • paß ja auf dich auf ein Unfall wär jetzt das letzte was man bräuchte

    Danke für euer aller Anteilnahme.

    Nee, es wird wirklich nicht wie vorher, aber wenn ich schmerzfrei Rad und Krad fahren kann, ist das ja schon was.

    Holz spalten geht auch wieder, allerdings nehme ich noch nicht die Axt, sondern den Spalter.


    Gruß aus Vierzehnvierachtzwo

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • So meine Herren.

    Ich bin wieder gefahren. Und ich habe festgestellt, dass eine SR sehr sehr viele Teile hat, die zum Klappern und Bimmeln neigen.
    Als erstes wären da die Messinstrumente, die bei mir klappern (wird demnächst behoben), dann klappert unter dem Tank irgendwas (Nein, ich meine nicht den Motor!), der Lampenring ist locker und diese Kettenlaufrolle an der Schwinge klappert auch.

    Also, danke für eure Tipps. Ich werde dann mal so langsam anfangen, von vorn nach hinten...

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • Apropos Instrumente....

    Du schreibst dass dein Ritzel einen Zahn weniger hat. Und dann 150 bei 5500.

    Das passt nich.

    Schon mit dem Originalritzel dreht sie etwa 5000 bei 120!

    Grüße

    Frank 8)

  • Hmm... kann sein, dass ich mich vertan habe. Am Sonntag drehe ich ne Runde, ich werde berichten.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

  • Habe mir letztens die SR vom Jakob angehört...

    der hat auch ein komisches Geräusch...

    er hat gemeint das der Krümmer locker ist... :bash:

    naja. erst mal den festziehen und weiter lauschen.. :495:

    Gryzi, M.

    Übrigens waren bei mir mehrere Dinge lose:
    - DZM wackelt in seiner Dose

    - diese Kettenlaufrolle, was auch immer, über dem die Kette am Schwingenlager läuft, klappert

    - Schutzblech vorn hat einen Riss und schnarrt

    - irgendwas hinten macht Geräusche


    Den DZM habe ich gestern abend mit Moosgummi gebändigt. Die Rolle muss ich wohl durch eine neue ersetzen. Schutzblech habe ich schon ein anderes, das noch einer einbauen muss...
    Tja, und hinten muss ich mal sehen.

    Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.

    (Tucholsky)

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!