sie will einfach nicht..

  • Außer dem hier (klick mich!) kann ich zu dem Vergaser nix beitragen! Weshalb man nur mit einem Öffner-Zug fahren möchte erschließt sich mir nicht. Aber jeder so wie er will:

    Ich kann in den Ersatz- und Abstimmungsteilen keine Auswahl an Chokedüsen finden. Ist das "eine für alle"? Weil dann spricht vieles für das was der Hans so schön beschrieben hat.

    Bei dem System (Schwimmer und Schwimmerarm) würde ich übrigens zur Kontrolle des Schwimmerstandes einen Klarsichtschlauch am Ablauf der Schwimmerkammer als einzige vernünftige Möglichkeit ansehen.


    Hier noch was aus dem Forum dazu: Erfahrungen

  • nun mal zu den Bildern: den Vergaser kenne ich nicht, und da wo die Feder des Nadelventils ist blick ich auch nicht so durch, ausserdem sehe ich gar keinen Schwimmer, ich würde deshalb mein Statement dass die Feder um die Zunge gelegt wird zurücknehmen. Ich bin vom VM 34SS ausgegangen.

    EDIT: Hab mir grad die Zeichnung angesehen, die beiden Schwimmerkörper werden auf das Achsgestänge aufgesteckt.

    EDIT: das Foto 1+2 ist das einzig aussagekräftige, die Feder die man da sieht ist nicht dazu geeignet sie um die Zunge zu legen weil sie ja nichtmal den Federstift überragt

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Okay Dankeschön...ja ich glaube auch dass die nicht dafür geeignet ist..ich werde mit den Vergaser nochmal anschauen...und eine Ersatz CDI besorgen die funktioniert... ansonsten weiß ich echt nicht weiter was ich noch probieren soll... vielleicht liegt es dich an dem starten wo ich anscheinend gänzlich scheitere. :353:

  • Hallo, mit deinem Vergaser kenne ich mich leider nicht aus aber wenn es ums kicken geht kann ich dir gerne helfen. Wohne 2 Orte weiter...😁

    Gruß Roland

  • Servus,......


    .......

    Lichtmaschine vermessen das passt auch alles soweit und dabei entdeckt ich habe ein Polrad mit der 032000-0775 Kennzeichnung und dann könnte ich mich leise daran erinnern das dieses Polrad nur mit der Endung 035 CDI funktioniert und nicht mit der 051 CDI.
    .......

    Hey,


    hierzu noch ein paar Anmerkungen. Wenn man in den offiziellen Ersatzteilkatalog von Yamaha (Ersatzeilkatalog) schaut, dann ist von '78 bis '93 die CDI die gleiche. Es besteht also hiernach keine Abhängigkeit zwischen Polradnummer und CDI.

    Bei Rex Speedshop (Speed Shop) bzw. Kedo (die das Teil vom SpeedShop beziehen soweit ich weiß) ist bei den ersten Modellen von '78 und denen danach unterschieden so wie im Zitat oben angemerkt. Wieso das so ist weiß wahrscheinlich nur der Erbauer also der RexSpeedShop.


    Da offiziell Yamaha nur eine CDI (bis `93) im Katalog hat gehe ich davon aus, dass die Endnummer ...51 CDI auf jeden Fall mit allen Polrädern/Limas funktioniert. Allerdings nur bis '93 nicht bis '89/'90 wie ich ursprünglich dachte. Ab da -also '93- waren Limaaufbau und Verkabelung eine Andere und das gab dazu auch andere CDI's. Die sind soweit ich weiß auch nicht Metallummantelt sondern aus Kunststoff.


    Grüße

    Olaf


    Edit sagte mir noch, dass selbst die 400er SR am Anfang von unserer Bekannten .....51 er CDI befeuert wurden!

  • Also das Kickerprocedere kann man ja einfach mit Anrollen ausschliessen.

    Und wenn Roland da hin pröttelt könnte man ja einfach mal kurz den Vergaser dranhängen. ich denke das bringt irgendwelche Erkenntnisse.


    Gelingen!

    fump

  • Servus fump,


    Natürlich habe ich alles soweit zusammen gebaut das der Roland direkt loslegen kann mit dem Kicken...finde ich sehr nett von ihm auch wenn es direkt um die Ecke ist... selbstverständlich ist es für mich nicht...und alles was ich kann habe ich gemacht dementsprechend auch ich mir ja hier Hilfe.


    Grüße

  • Moin,


    ich kann dazu beitragen, dass ich in meiner Not mal eine 95er CDI gegen eine im Blechmantel getauscht habe und die hat auf Anhieb funktioniert...


    - Ingo

    Wer Fehler im Text findet darf sie behalten. :310:

  • So jetzt mal zum Festhalten für alle wie der aktuelle Stand ist...Roland war heute Abend bei mir da nochmal viel Grüße an Roland vielen vielen Dank...schlussendlich wollen wir den Vergaser erstmal nicht komplett ausschließen allerdings bekommt er Sprit somit müsste was passieren genauso wie mit Startpilot...es gab eine Fehlzündung in mehreren Kickvorgängen (aber halt nur eine).


    CDI sollte es nicht sein (unkaputtbar & Zündfunke ist da) allerdings ist eine funktionierende auf dem Weg zu mir.


    Polrad sitzt auch richtig haben wir nochmal zusammen kontrolliert.


    Jetzt zur schlussendlichen Überlegung...kann es sein dass die Steuerkette überspringt und somit der Zündzeitpunkt nicht mehr stimmt ?

    Laut Vorbesitzer war der Motor 1 nie offen 2 lief er ja noch bevor mir den Motor in meinen Rahmen bauten.


    Was mir noch auffiel der kick Indicator ist bei OT nicht auf der Markierung (silberne/weiße Kennzeichnung).


    Um am Schluss noch ein wenig anzugeben das es nicht mit meiner Kickprozedur zusammen hängt....Roland seine hab ich auf den ersten Kick gestartet :409: :476



    Liebe Grüße vielleicht kann mir noch jemand weiterhelfen.

  • Zum VM Vergaser findest Du fast alle Info auf sudco.com, bzw kannst Du auch versuchen.im WWW das VM Manual als PDF runterzuladen.

    Der VM ist ein sehr guter Vergaser mit extrem vielen erhältlichen Tuningteilen (methanolsüsen etc etc) aber on the long run würde ich Dir fast einen TM 40 (mit dementsprechender dazu passerder motorarchitektur) empfehlen da gutes und abruptes Ansprechverhalten auf beschleunigung bei einem TM imho deutlich einfacher zu bewerkstelligen ist als bei einem VM.


    Herzliche Grüße Christian

    And I believed in Joe when he said we had to fight
    And I believed in Jimmy when he told us to unite

    • Official Post

    Die Steuerkette kann nicht überspringen wenn der Steuerkettenspanner eingebaut und auch nur grob richtig eingestellt ist, und die Gleitschienen an Ort und Stelle sind. Man kann sie zumindest mit der Standardnockenwelle aber ohne Motoröffnung prüfen, Ventildeckel reicht.

    Das Bucheli-Projekt: SR500 Steuerkette


    Eine überspringende Steuerkette ändert aber nix am Zündzeitpunkt, nur an den Steuerzeiten der Ventile. Die Zündung sitzt direkt auf der Kurbelwelle quasi, und hat mit der Steuerkette nichts zu tun. Ist allerdings drauf angewiesen dass das Polrad richtig und fest sitzt, die Hauptlager nicht ausgeschlagen sind. Abgesehen davon lässt sich der Zündzeitpunkt wunderbar abblitzen, und die richtige Lage des Totpunkts auch kontrollieren (Totpunkt durchs Kerzenloch versus Totpunktmarkierung am Polrad gegen Markierung im Gehäuse).


    Gryße!

    Andreas, der motorang

    • Official Post
    Quote


    der kick Indicator ist bei OT nicht auf der Markierung (silberne/weiße Kennzeichnung).


    Ach ja, der Kickindikator zeigt nicht den OT an, sondern den Breich wo man den Kolben zum Kicken hinstellt, und der ist NACH dem OT.

Recent Activities

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!