Kurbelwellenstumpf, Speedy Sleeve, Steuerkettenspanner

  • Hallo zusammen,

    ich bin grad dabei einen SR-Motor wieder in Gang zu bringen.
    Frühe 48T, Bj. 86, 28tkm. Bei ca. 140 km/h auf der Bahn gab es ein unschönes Geräusch, Motor aus.

    Anschließend lies sie sich wieder anwerfen, machte aber immer "klack, klack".

    Kupllungsdeckel runter, da kam uns schon die Feder vom Wellendichtring des rechten Kurbelwellenstumpfes entgegen. Der war gerissen, und hat sich aus dem WDR herausgearbeitet.

    Kickstarterausrückblech ist ok, Verlustscheibe war noch am Stück, und bis auf Macken am Außenrand des OT- und ZZP- Bleches (vor dem Steuerkettenritzel) war nur ein kleines Metallstück in dem Bereich zu finden. Und ein Stück von der äußeren Feder vom Steuerkettenspanner kam uns irgendwann entgegen.

    Und auf der Mutter auf dem rechten KW-Stumpf war eine Macke, und leider ist auch die Dichtfläche auf dem KW-Stumpf leicht vermackt. Die beiden Schäden hat nach meiner Meinung das Federstück verursacht.

    Also irgendwas ist das durchgegangen.

    Der Steuerkettenspanner war komplett ausgefahren und blockiert (ca. 3-4mm stand der "Pömpel" draußen).

    Also haben wir den Kettenspanner aufgemacht, und da sah man schon ein paar Metallbröckchen. Mit einem Magneten haben wir die Bröckchen rausgeholt, soweit möglich.

    Es war die gummierte Scheibe, die sich in kleine Teile zerlegt hatte. Insgesamt wird da wieder die komplette Scheibe draus, wenn man die Teile zusammenlegt (naja, soweit möglich). Sieht jedenfalls so aus, als wäre ziemlich alles gefunden worden.

    Und eine halbe Windung von der äußeren Feder, die lag irgendwor unten.

    Das kann man alles einfach reparieren, nur der KW-Stumpf macht mit etwas Sorgen.


    Hat das schon mal jemand mit einer SKF Speedy Sleeve wieder aufgearbeitet? Der Stumpf hat 13,98mm, es gibt eine passende Hülse (bis 14mm)

    Die Macken rauspolieren, Sleeve drüber, fertig? Schön wär 's!

    Hat das schon mal jemand gemacht, und war es wirklich so einfach?


    Wir werden ansonsten noch die Steuerzeiten prüfen, die Steuerkette auf sichtbare Beschädigungen, die Feder und die Scheibe vom Spanner erneuern, Ölpumpen-Wellendichtringe tauschen. WDR von KW-Stumpf natürlich auch.

    Magnet in die Ölwanne einkleben ist auch geplant. Und wenn sie wieder läuft, wird noch ein zusätzlicher Ölwechsel gemacht.


    Und jetzt noch eine Frage: Gab es das schon mal, Steuerkettenspanner zerlegt? Ich kann mich nicht erinnern, hier von einem solchen Schaden gelesen zu haben.

  • ich würde die Hülse noch Festkleben.

    Lagerkleber

    Vorsichtshalber...


    Hab damit den KW Stumpf an einem MX-5 und die Zwischenwelle am T4 gefixt...Bislang keine Auffälligkeiten.

  • Hallo,

    Speedy Sleve ist bestellt, der Plan ist das nächste Woche der Motor wieder zusammengebaut wird.

    Ich werde berichten.

  • Es hat sich die komplette Scheibe zerlegt, in kleine scharfkantige Stücke.

    Die Schienen sind fest, die Kette hat keine sichtbaren Macken.

    Da der Spanner blockiert war (komplett zusammengedrückt), wird die Steuerkette wohl Geräusche gemacht haben.

    Die SR ist danach noch ein paar Kilometer in die Garage gefahren worden, und stand dann 20 Jahre. Die Erinnerung ist wohl auch nicht mehr so frisch.

    Wir werden das noch endoskopieren, wenn nötig müssen Kopf und Zylinder runter.

  • erfahrungsgemäss müssen die Nockenwellenlaager inspiziert werden, die haben bestimmt zuviel Spiel. DIESE gelängte Kette würd ich wegschmeissen.

    Wir werden uns das genau anschauen. Allerdings hat der Kettenspanner nicht bei voller Spannung blockiert, sondern bei voller Entspannung. die Belastung für Kette und NW-Lager war deshalb eher nicht so extrem. Aber die Längung der Kette kann man ja mit dem instand gesetzten Kettenspanner testen.

Recent Activities

  • Meister Z

    Replied to the thread Ansaugstutzen VM 34 SS.
    Post
    Die schmale Nut soll nach oben zeigen... (auf dem Bild unten rechts) 180° drehen geht nicht !!!

  • T. Au

    Post
    Yo.
    Gute Besserung und Genesung....
  • Kuntzinger

    Post
    Danke Zimmi313🙏
  • Kuntzinger

    Post
    […]

    danke Markus🙏
  • GeoSR87

    Posted the thread Ansaugstutzen VM 34 SS.
    Thread
    Hallo Forum,
    haben die Gummiabstufungen am Ansaugstutzen (48 T, offen, 34 PS) zum Vergaser hin eine Bedeutung?
    Man kann den Stutzen doch wohl nicht um 180 ° drehen - oder?
    Im voraus danke.

    VG
    Georg
  • Axel S

    Reaction (Post)
    Das Technische klingt wohlbekannt-hervorragend. :335:
    Leider hört sich die Sache mit der Schulter gar nicht so gut an. Gute, schnelle und vor allem vollumfängliche Genesung gewynscht! :sm:
  • Zimmi313

    Post
    Das Technische klingt wohlbekannt-hervorragend. :335:
    Leider hört sich die Sache mit der Schulter gar nicht so gut an. Gute, schnelle und vor allem vollumfängliche Genesung gewynscht! :sm:
  • SCBuddy

    Post
    Löse die Gabel auf der Bremsenseite unten an der Achse. Dann etwas ruckeln, Abstand der Scheibe prüfen und wieder festziehen.
    Das Problem hatte ich vor kurzem auch. 🥴 Erst die Achsschraube anziehen und dann erst die Gabel auf der Achse festklemmen! Es…
  • Klingone007

    Replied to the thread Reifengrössen für SR400.
    Post
    Und noch mal meinen Senf dazu samt Erfahrungen des Michelin Pilot Active (scheinbar ein ganz anderer Reifen auf der SR 500; ich liebe Ihn!) Auszug aus der Motorpresse den ich so unterstreichen möchte/ keine Schleichwerbung... :saint:
    Egal, ob im kalten Zustand
  • Klingone007

    Replied to the thread Reifengrössen für SR400.
    Post
    Hi, ja das passt zu den in der Motorpresse aufgeführten Testberichte des Road Classic!
    Dafür wurde der Nachfolger des bewährten Pilot Activ von Grund auf neu konstruiert, wobei viel Wert auf den Nassgrip gelegt wurde. Michelin selbst spricht hier von 50

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!