Hinterradnabe hat Risse und Felgen restaurieren

  • Hallo Freunde, bin gerade dabei meine Anruckdämpfer auszutauschen da die schon ziemlich hinüber sind, hatte leider so einen Vorbesitzer der den Schmiernippel wohl nicht kannte. Hab meine SR erst seit 2 Monaten und fange so nach und nach an Sachen auszubessern. Ich hänge mal Fotos an, hab eben diese Risse entdeckt, wie schlimm ist denn sowas? Sie gehen nicht durch, also innen sieht man die nicht. Und dann wollt ich noch fragen ob man diese Verschmutzungen an der Felge direkt auch wegbekommt. Danke euch schonmal :)

  • Edit... Ein bisschen was hab ich schon darüber rausgefunden mittlerweile. Polieren, selbst einspeichen, oder lassen wenn mann es sich nicht zutraut und am besten gleich umbau der Kettenrad/Andruckdämpferträgers. Also, am besten ich schau mich nach einem neuen Satz bei Uli Beganer um der gleich schwarz ist und lasse ihn die alten über zum herrichten sofern es geht... Hab nun noch auch bei der Trommel eine ausgebrochene stelle an der nabe gefunden, weis zwar nicht ob die die irghendwas bewirkt, aber gut ists sicher nicht.¥

  • Wie tief sind denn die Risse? Lt. dem dritten Bild scheinen es ja eher Haarrisse zu sein (zumindest m.M.n.), die sich auf den Bereich bei sieben Uhr konzentrieren. Der Rest dieser Nabe sieht rissfrei aus. Daher wäre es wichtig zu wissen, wie die andere Seite der Nabe aussieht.


    Überhaupt stellt sich mir die Frage, wie die Risse enstanden sind - gerissener Bremsring (wäre meine erste Vermutung), ungleich gespannte Speichen, ...?


    Sofern der Rest der Nabe inkl. Bremsring unbeschädigt ist, könnte m.E. -im Gegensatz zu robhopfs Meinung- die Nabe noch tauglich sein. Bei weiterer Benutzung würde ich sie jedoch in jedem Fall regelmässig daraufhin inspizieren, ob die Haarrisse grösser werden oder ob sich etwas anders an der Nabe ändert.


    Ob Du allerdings dann immer noch Vertrauen in die Nabe und das Rad hast, musst Du selber entscheiden :/

    Mit Motorrädern ist es wie mit Grog:

    Ein Zylinder muss, zwei Zylinder können, mehr Zylinder müssen nicht sein!

  • die Nabe hats hinter sich

    Mit den vorliegenden, weitgehend unscharfen, und dazu noch mickrigen Fotos würde ich mir noch kein Urteil erlauben wollen. In den alten SR-Naben bilden sich oft Risse im Klarlack, die wie Alurisse aussehen können.

    Sind es allerdings tatsächlich Risse im Guss, dann ists egal ob Haar- oder "anständige" Risse, dann ist Feierabend...


    Gruß

    Hans

  • Auf dem dritten Bild sieht es so aus als ob das die Stelle ist die jahrelang im Stand nach unten gezeigt hat und wo dann was auch immer von oben nach unten gelaufen ist

    #Ich sehe nur vier dieser Stellen in der Alubeschichtung

    --------------------------------------
    Gruß von Daheim


    Michael

  • ...für mich sieht das nach Kratzer aus...so von den Fotos her...Risse in dieser Richtung scheinen mir unwahrscheinlich...


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • Ich tippe auf unterwanderten Klarlack, sah bei meinen Naben ähnlich aus. Da korrodiert das Alu unter dem wahrscheinlich gerissenem Lack. Lack entfernen und kräftig polieren wird Gewissheit bringen. Eventuell hilft auch der Öltest, falls die Korossion hartnäckig ist: Einölen, ohne Lösemittel reinigen, Abpudern. Bei Rissen verbleibt Öl in der „Furche“.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Ich. bin da bei meinem "Vorschreiber".

    Google mal Penetrierverfahren >Werkstoffprüfung. Damit findest Du heraus ob es wirklich Risse sind.

  • Das Foto ist jetzt nicht das beste Beispiel, aber das Einzige wo ich ein Foto hab. Die letzten 5mm hat man nicht mit freiem Auge erkennen können, und der Riss am Kerzenloch hat von mir kein Rot abgekriegt, drum schwitzt der auch nicht. Das ist ein Kopf einer DR650SE, der Riss geht über den Sitzring durch bis in den Auslasskanal, dazwischen befindet sich noch ein ölführender Raum, der deshalb in den Auslasskanal schwitzte. Ich hab den mal aufgefräst zum Schweißen, das ist mir aber zu kompliziert. Man muss durch die erste Auffräsung hindurch im Ölkanal die Wand zum Auslasskanal zuschweißen, und Schutzgas wohl durch Auslass- und Ölkanal zugeben. Scheinbar ist das ein Riss der bei der SE öfter mal auftritt, wobei mir nicht so ganz klar ist woher das kommt. Wahrscheinlich startet er am Sitzring, vielleicht zu enge Einschrumpfüberdeckung und eine zu wenig temperaturbeständige Alugusslegierung?

    Gruß

    Hans

  • Also, zuerst sorry für die schlechten Fotos, Originaldatein waren zu große deshalb Handy Screenshot :(! Es waren auf jeden Fall nur oberflächlige Risse, hab das Rad sowieso ausgebaut und zerlegt mit meinem Schrauber des Vertrauens und nach dem drüberpolieren mit einer Messingbürste war der Riss nicht mehr zu sehen :)!

  • Würden Risse sich nicht die schwächeren Stellen (Speichenbohrungen) suchen?

Recent Activities

  • Mambu

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    ...Männer, Ihr müsst richtig lesen und schauen, ...der Meik hat die Strebe doch schon längst üum die Längsachse gedreht... ;) :456:  :411:

    Herzliche Grüße
    Mambu
  • Karl

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    […]

    nicht ganz, denn wenn man die bremsstrebe falsch montiert, dann kostet das zumindest bei meinen 2j4 der ersten serie merklich platz bei der freigängigkeit des reifens.
    es gab über die jahre auch verschiedene schwingen mit verschiedenen positionen der…
  • Meik the mechanic

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    Das dürfte gehüpft wie gesprungen sein Mopedmann :666:
    Komischerweise war das schleifen am Hinterrad danach weg.
    Es ist natürlich ein 120er Reifen und kein 129er :bus:
    Schreibfehler passieren nun mal :406:
  • Mambu

    Replied to the thread Welcher Oring am Ölfiterdeckel ?.
    Post
    Danke fürs Messen!

    Deine Erkenntnisse decken sich zu 100% mit meinen.
    Ich denke der Sponsor-O-Ring ist ne Nummer zu groß und dichtet nicht zuverlässig.

    Herzliche Grüße
    Mambu
  • Mopedman

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    Ich hoffe nicht, das Michael der Mechaniker die Bremsstrebe falsch herum montiert hat.
  • oldman

    Replied to the thread Welcher Oring am Ölfiterdeckel ?.
    Post
    Aus der Schrauberbude...

    bei verschiedenen Ablaßschrauben den Schaft gemessen, die Maße differieren und liegen zwischen 6,92 - 7,01mm. Der Dichtsitz im Kupplungsdeckel wo der O-Ring seinen Platz findet hat einen InnenDurchmesser von 11,52mm und eine…
  • Mopedman

    Replied to the thread Schloss Batteriefach.
    Post
    Ich entferne das letzte Wasser mit Spiritus, rausschütten, dann Benzin E5 rein, dann hat man nicht mal E10, dann gibts auch keinen Flugrost. Oder vorher mit Öl ausschwenken. Die Manschette mit nem dünnen Kabelbinder befestigen.
    Manchmal frag ich mich, was…
  • Mopedman

    Replied to the thread Tachowelle macht Geräusche.
    Post
    Wenn man denn Reedkontakt rausnimmt, kann man gut die erste Umlenkung des Km-Zähler ölen, und nen bisschen Öl reinkippen, die Schwerkraft lässt das durch die Buchse laufen, das schmiert die Lagerung, damit es nicht wieder quietscht. Zeig mal wie das…
  • Mopedman

    Post
    Ich mach das Schutzblech ab, leg ne Holzlatte jeweils senkrecht an den Reifen ran, dann kommt der große Hammer, dann passtˋs!
    Danke an euch für die Info.
  • Mambu

    Reacted with Like to oldman’s post in the thread Welcher Oring am Ölfiterdeckel ?.
    Reaction (Post)
    Heute ist Zeit, ich geh gleich auch mal messen...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!