Posts by Axel65

    Hans, das deckt sich mit meinen Erfahrungen und Beobachtungen.

    Grüße,

    Axel

    ... Und den Jungen ist das biken zu teuer, die Klamotten und Maschinen sowieso.Und auf diese seelenlose Elektrokacke haben die bestimmt auch keinen " Bock" ! ...

    Da mache ich in meiner unmittelbaren Umgebung ein wenig andere Beobachtungen: 6 Menschen knapp über zwanzig die mit viel Enthusiasmus und Spaß ihre Motorräder bewegen. Und es werden mehr.


    Grüße vom auch nicht mehr ganz jungen


    Axel

    [...]

    Die vor dem Kerzenwechsel im Bastard montierten NGKs waren eigentlich nur aus optischen Gründen rausgeflogen - nach der Revision der Zylinderköpfe wollte ich die völlig rostigen Dinger nicht mehr in den fabrikneu aussehenden Motor drehen. Sie haben aber bis zum Aufbau völlig problemlos gearbeitet und liegen jetzt im Ersatzkasterl für Notfälle.

    Ich seh' schon, du hast ähnliche Gründe für Kerzenwechsel wie ich :)

    Grüße, Axel

    Axel, ich hab meine SR noch nicht solange und bin noch im Versuchsstadium. Liegt mit Sicherheit an meiner fehlenden Erfahrung. Im Frühjahr/ Sommer weiß ich mehr ! lg. Herby

    Stuppy,

    das hat bei mir auch lange gedauert, bis ich die meisten Eigen(-willig)heiten der jeweiligen Maschinen weitgehend begriffen habe und ich lerne immer noch dazu. Wobei auch dieses Forum hilft. Und sollte mir mal eine passende Champion-Kerze über den Weg laufen, werde ich die in meine Langzeituntersuchungen einbauen. In diesem Sinne: dranbleiben und weiterlernen!

    Grüße,

    Axel

    Hallo, Hans.

    Ich hab auch mit der noch fast neuen NGK nach dem 6-8 Tritt Erfolg gehabt, aber " one Kick only" wollte ich auch mal erleben ! Ist aber erstmal noch nicht, obwohl es ja mit der Champ. schon besser geworden ist. Viell. sollte ich noch die Glühbirne in der Lampe wechseln......... :404:

    Hallo zusammen,

    vielleicht habe ich ja nur unwahrscheinliches Glück gehabt bisher, also seit 1988: In inzwischen fünf Yamaha Motorrädern, davon vier mit Kickstarter, waren und sind immer nur NGK Kerzen bei der Arbeit. Bei grob überschlagen mindestens 200.000km gesammelter Fahrleistung hatte ich bisher genau eine (1) defekte Kerze. Wenn es nicht bei einem Kick bleibt, liegt es in der Regel an meinem Unvermögen (oder ein Witzbold hat mal wieder den Kerzenstecker geklaut...), bzw. der nicht-Befolgung des bewährten Rituals. Und nein, ich wechsle die Kerzen nicht regelmäßig sondern erratisch und NGK zahlt mir auch nix für den Beitrag, die Dinger sind halt nur am einfachsten zu kriegen.

    Schöne Grüße,

    Axel

    Hallo zusammen,

    mir geht es wie Tscharlie, nur den Hauptständer kann ich mir (noch?) sparen: mit der "PRI" - Methode startet Meine "immer" (98,5%, Wert geschätzt) auf den ersten Kick. Auch wenn sie ein paar Wochen unbeachtet in der Ecke stand. Und leer ohne Zündung durchtreten mache ich bei der Suche nach dem OT sowieso automatisch.

    Grüße,

    Axel

    ...und jetzt noch über die Alpen...ich friere schon bei dem Gedanken daran..

    Geht alles.

    Habe ich mit SR und begleitender XT500 im Dezember 1994 über Griechenland aus Israel kommend praktiziert. Über den Fernpass im Schneegestöber und dann bis Reutte auf geschlossener Schneedecke. Mindestens vier Lagen Bekleidung und immer die Furcht im Nacken, man könnte, nachdem man drei Monate nahöstlichen Verkehr unbeschadet überstanden hat, nun doch noch von einem alpenländischen Schneepflug erledigt werden. Anschließend noch 100km auf der A7 durch die frostige (zum Glück trockene!) Nacht bis zur rettenden Badewanne zu Hause.

    Brauch' ich aber nicht noch einmal...

    Grüße aus der warmen Stube,

    Axel

    Die SR ist halt kein Moppi mit Kennfeldzündung, Lamdasonde und Wasserkühlung, aber ich mag sie genau so, wie sie ist. In die Zukunft schauen kann ich nicht, aber ich möchte kein Moppi, bei dem mir der Bordcomputer alle 15 oder 20tkm sacht: Bring Mich Werkstatt.


    Ganz meine Meinung. Ich hatte bereits mehrmals das Vergnügen, mich um ebensolche "Moppis" kümmern zu dürfen, die bei Fehlern im Innern ein gelbes Lämpchen erleuchten lassen, sich aber ansonsten jeglicher Fehleranalyse ohne Auslesegerät in der Fachwerkstatt entziehen.

    Und was den Sprit angeht: Meine SR läuft auch mit E10 ohne Auffälligkeiten. Vor Jahren gab es im "Reitwagen" ein schönes Interview zum Thema Sprit. Dort wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, seinen Tank mit E10 vom Kondenswasser zu befreien, da durch den enthaltenen Alkohol mehr Wasser gebunden werden kann: Tank leer fahren, E10 tanken, Tank leer fahren, mit E5 oder Super Plus füllen. Eventuell im Tank befindliches Wasser sollte im E10 Sprit gelöst worden sein und durch den Auspuff nun entsorgt sein.


    Grüße,


    Axel

    Interessante Schreibweisen für die Kaltstarteinrichtung in den letzten Tagen - muss am Wetter liegen: "Schock", "Shoke" (im SRX-Forum). Nur mal so als Anmerkung eines Besserwissers :) : Korrekt heißt es "Choke" weil man damit dem Motor ein wenig die Luft abdreht, damit das Gemisch fetter wird.


    Aber wichtig ist ja am Ende nur, dass alle wissen, worüber man redet.


    Schöne Wochenende wünscht


    Axel

    ... bis ich verstand, das es weniger auf Kraft als auf Geschwindigkeit gerade im letzten Drittel ankommt ! Jetzt startet sie meistens nach 2-3 Kicks; manchmal, aber selten beim ersten mal. Wenn sie länger als eine Woche steht, können es 7-8 Kicks werden. ...

    So ist es! Mit Kraft geht wenig, mit Schwung fast alles. Nach längerer Standzeit hilft es, den Bezinhahn für die Zeit, die man braucht um Helm und Handschuhe anzuziehen, auf "PRI" zu stellen. Dann läuft nämlich die Schwimmerkammer schon mal voll, aus der sich während der Standzeit ein Teil des Sprits verflüchtigt hat. Und dann läuft sie spätestens nach dem 2.Kick - meistens jedenfalls.


    Viel Erfolg beim probieren. Nach drei bis vier Jahren täglicher Übung geht es ohne Nachdenken :)


    Grüße,

    Axel

    Hallo Nobby,

    ich fürchte, dass die "thermische Verwertung" hier an erster Stelle stehen wird, sprich Restmüll. Beim Helm kannst du vielleicht versuchen die Styroporschale vom Rest zu trennen und dann die ganzen Kunststoffteile einzeln in die gelbe Tonne geben. Ist zwar kein Verpackungsmüll, aber vielleicht wird es trotzdem sortiert. Bei Textilien habe ich keine große Hoffnung auf Wiederverwertung.

    Grüße,

    Axel

    2 x SRX-6 (...doch, ist reisetauglich - wenn man alleine fährt - und bisher zuverlässig), XJ600 Diversion (für die unausweichlichen langen Fahrten auf breiten Straßen)

    Grüße,

    Axel

    Quote

    Original von maro500
    Der Unterzug meiner SR ist seit einem halben Jahr ölig, es kommt von weit oben. Ich hatte mehrere Verdächtige:


    Es gibt ein kleines bogenförmiges verstärkendes Rohrstück hinter dem Unterzug angeschweisst, da habe ich die Schweissnaht im Verdacht. Aber das Öl ist im Unterzug, dessen Wand sollte dort durchgehend sein, selbst eine nicht perfekte Schweissnaht dort sollte kein Leck verursachen.
    Der Rahmen hat jetzt ca 140tkm.


    maro


    Hallo Maro,


    bei meinem Rahmen (ähnliche km-Leistung wie Deiner) war es tatsächlich die Schweißnaht des bogenförmigen Rohrstücks. Aber am oberen Ende, also am hinteren Ende des Öltanks. Von dort tropfte es fleißig auf den Zylinder. Ich habe die Tropferei durch entfetten und großzügigen Auftrag von Silikondichtmasse gestoppt. Hält jetzt seit dem Frühjahr. Mal sehen wie lange...


    Grüße,


    Axel

    Quote

    Original von Tscharlie
    Wieso ist das ein Problem 100 km zu fahren?


    Gute Frage! Die Strecke ist ja selbst bei gemütlicher Fahrweise in anderthalb Stunden zu schaffen. Und, seeliebe, wenn du dich fürchtest "da draußen" liegen zu bleiben: Im schlimmsten Fall hast du am Ende eine spannende Geschichte deiner Rettung aus höchster Not zu erzählen.


    Die Titel meiner Geschichten könnten lauten:


    -"Killschalterstellung im Dunkeln schwer zu erkennen - wie ich nach zwei Stunden Fehlersuche kurz vor der Motorzerlegung doch noch den richtigen Tipp bekam." (1989)


    -"Benzinhahn defekt! - oder hätte die Umstellung auf "res" vielleicht doch geholfen?" (1989)


    -"Motor tot am Samstag Nachmittag in Unterfranken - schön wenn auch die Ersatzkerze einer ollen Royal Enfield passt" (2020)


    Eine SR ermöglicht dem Besitzer viele "Aha-Momente" und selbst gewonnene Erkenntnisse. Dieses Forum ist ja voll davon. Wobei Frust und Freude oft eng zusammen nacheinander auftreten. Bei den modernen Motorrädern geht das gelbe Lämpchen an und der Pannendienst muss das Fahrzeug zum nächsten Auslesegerät schleppen. Fehlerbehebung dann gegen eine nicht unerhebliche Anzahl von €.


    In diesem Sinne: Nicht aufgeben, weitermachen!


    Grüße,


    Axel

    Steffen, das sind ganz bestimmt KEINE Spiegel der XT500. Die wären kreisrund. XT-Spiegel wurden erwähnt als gute Alternative, wenn man hinter sich was sehen will...


    Grüße,


    Axel, der nach Versuchen mit dem spiegelndem Zubehör wieder bei den Originalen gelandet ist.


    Hallo Thomas,


    wenn es tatsächlich nur axiales Spiel ist, solltest du das mit den Distanzscheiben, die dir u.a. der freundliche Yamaha-Händler verkauft ausgleichen. Das wäre professionell. Ansonsten droht ggf. der Bruch der Schwingenachse.


    Grüße,


    Axel

Recent Activities

  • Martin M

    Replied to the thread Marokkoracer-Der Rückbau.
    Post
    Ich nehm dafür das Kabelbaum Textilklebeband von tesa, das klappt prima.
  • Fump

    Replied to the thread Marokkoracer-Der Rückbau.
    Post
    Wenn ich das viele Tape am Kabelbaum sehe wird mir ganz übel. Oft wird der Kleber mit dem Weichmacher der Isolierung extra schmierig. Ich habe die Kabel am Mopped mit dünnen etwas gefetteten Lederstreifen (sowas wie Fensterleder) umwickelt und den…
  • tecuberlin

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Welches denn? Das von Mannol? :ber: Ob das wirklich so klar ist? Es gibt übrigens mindestens genauso viele Meinungen, Glaubensgrundsätze und Empfehlungen, wie verwendbare Öle.

    Na, Spaß beiseite, es sollte beim Erwerb des "richtigen" Öls, neben der SAE-
  • Tobster

    Replied to the thread Marokkoracer-Der Rückbau.
    Post
    Viel ist seither nicht passiert. Der Kabelbaum ist draussen und ich fange nach und nach an, die 2J4 zu schlachten. Der graue Tank ist übrigens von mir selber saniert worden inkl. POR15 Innenbeschichtung, da gabs mal einen Thread dazu der leider…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Joe, das liegt daran, das ich immer noch nicht ganz genau weiß/ wusste, welche Visko. ich nun nehmen sollte. Jetzt ist es aber klar.
  • robhopf1

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    warum nicht gleich den ganzen Motor auseinanderbauen :379:
  • Kreiskolben

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Morgen
    Überprüfung der ganzen Mechanik für die Kupplungsbetätigung würde ich bei einem "fremden" Moped vorrangig machen.
    Also Kupplungshebel, Bowdenzug, Ausrückehebel mit den ganzen Lagerungen.
    Auch kann sich die Ausrückstange in den Hebel eingearbeitet…
  • JoeBar

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Moin,

    ich denke das Thema Öl wurde in Deinem NGK/Mannol-Thread ausreichend diskutiert…
    Oder hast Du Langeweile, dass Du hier jetzt wieder nach der richtigen Ölsorte/-Viskosität nachhakst…
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ne, Tscharlie, ich denke an ein 10/40mineralisch !? Ist doch ok., oder ?
  • Tscharlie

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    Ich will jetzt um Himmels Willen keinen Öl-Thread aufmachen.
    Man kann jedes Öl nehmen das für Ölbadkupplungen freigegeben ist. Aber nicht einfach irgendein synthetisches Mehrbereichsöl einfüllen, dann ruckt die Kupplung beim Einlegen gar nicht mehr,…