Posts by Eicher

    Seilbremszüge gibt und gab es schon immer als Meterware.

    Meisten günstiger wie Originale Seilzüge aller Art.

    Passende Nippel und Endbearbeitung ist jetzt auch nicht so

    das Problem.

    Bei Stuppy weis ich inzwischen das er Rentner ist und mit seinen Aussagen manchmal etwas schräg rüber kommt.

    Meister Z, du hast Recht.....ich reiße !!


    Wieviel Grad schräg solls denn sein...... :/

    Bin auch Rentner

    :ber:

    Mir ist nicht bekannt, warum das so ist.

    Moin, ich vermute, dass das nicht das erste Mal ist, dass aus dem von Dir

    beschriebenen Grund ein Hinterrad blockiert hat. Und dann hat Jemand bestimmt,

    dass da ein Splint die Mutter zusätzlich absichern soll. Besser ist das.

    Entwickler reden dann von

    https://de.wikipedia.org/wiki/Redundanz_(Technik)

    nach Fahleranalyse.

    Analyse von Fehlern und Fehlerquellen bei Produkten und Prozessen
    Qualitätsmanagements bedeutet, Fehler bei Produkten, Dienstleistungen und Prozessen zu erkennen, zu analysieren und dauerhaft zu beseitigen. Dazu werden…
    www.business-wissen.de


    Ein Bolzen hat sich gelöst.

    War mit einer Selbstsichernden Mutter befestigt.

    Die Verbindung hatte alle Testfahrten überstanden.

    Beim Kettenspannen sollte die Verbindung gelockert werden.

    Hat jemand gemacht.

    Anscheinend hat Jemand nach dem Kettenspannen

    die Mutter nicht mehr richtig angezogen.

    Eine Bremse hat blockiert.

    Der Hersteller des Fahrzeuges macht sich Gedanken, wie das zu verhindern ist.

    Er beschließt, einen Entwicklungsschritt zurück.

    Früher hat eine Kronenmutter mit Splint dem Mechaniker

    klar gemacht: Die Verbindung ist wichtig, ist redundant!

    Ein Splint soll in Zukunft dafür sorgen, dass der Bolzen seinen Zweck erfüllt.

    Möge es nie mehr passieren, dass die Bremse desswegen blockiert.

    Allzeit Gute Fahrt.

    …den Link verstehe ich nicht, wollte hier jemand das Anzugsmoment kontrollieren?


    Die Radachse wird kräftig angezogen, von mir aus mit 80Nm, und weitergezogen bis das Splintloch passt.

    Genau darum ging es mir, denn das weiter drehen bis zum Splintloch ist in der Drehmomenttolleranz.


    Mit Kronenmuttern stehe ich insofern ein wenig auf Kriegsfuß, da diese dann ja immer etwas strammer angezogen werden müssen, wenn der Splint nicht so recht passt.

    Der Kriegsfuß ist unbegründet.


    So Schluß jetzt der Theorie ;)

    Mir haben das mehrere Elektroladenbesitzer aller Art bestätigt,

    das dieser EDV Zug an fast allen vorbei gefahren ist, was Sie

    heute sehr bedauern. Es ging einfach zu schnell. Die Beratung

    der Anwendungsmöglichkeiten ist heute noch genauso wahnwitzig

    im Bezug, was brauche ich wirklich, wie vor 30 Jahren.

    Mit Kronenmuttern stehe ich insofern ein wenig auf Kriegsfuß, da diese dann ja immer etwas strammer angezogen werden müssen, wenn der Splint nicht so recht passt.

    Kronenmuttern verwendet man, wenn ein Bolzen oder ein Radlager "Positioniert" werden soll.

    Das ergibt dann ein "gewolltes" Toleranzfeld. Auch gerade bei Radlagern!

    Da bitte nicht anziehen, bis Splintloch passt!

    Da wird nach Handfest mit den Fingern zurückgedreht, bis Splintloch passt!

    Bei konischen Bolzen z.B. Lenkung, wird ein Feingewinde verwendet, um das Splintloch sicher

    treffen zu können.

    Da wird nach Handfest mit Schlüssel weiter angezogen bis Splintloch passt.

    Vorbereitung Gesellenbrief, KFZ-Mechaniker 1979.


    Handfest bedeutet, man merkt, wenn die Mutter durch Drehung auch mit Hilfmitteln durch

    Handbedienung anstößt!

    Ich glaub Du meinst die Drehmomentstütze von am Rahmen abgestützten, die sich beim Einfedern bewegen. Da muss es beweglich sein.

    Ja. Da muss es beweglich sein.

    Heißt das, die Stütze sollte beweglich bleiben? Warum?

    Der Bolzen ist auf Scherung berechnet und belastet. Zusätzlicher Zug ist an solchen Bolzen zu vermeiden.

    Konstruktionsrichtlinie, so hab ich das mal gelernt. Eine Kronenmutter mit Splint ist immer noch die

    beste Sicherung, dass der Bolzen (Passchraube) da bleibt wo er soll.

    An der Schwinge ist eine Passchraube zumindest gezeichnet mit Kronenmutter und Splint:

    Schwinge SR500(48T)

    für die "Bremsankerstrebe"! (Drehmomentstütze)

    Warum soll es dann an der Bremsankerplatte anders sein?

    So sehen Passchrauben für den Maschinenbau aus:

    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51S6Y2dS7WL._AC_SY450_.jpg

    Man sieht, dass es da nicht auf Zugbelastung ankommt. Die Mutter ist begrenzt.

    Beim Fahrzeugbau (Dynamik!) verwendet man eine Kronenmutter mit Splint.

    Früher gab es da gusstechnisch aufwändigere aber bessere Lösungen für Bremsankerplatten:

    https://i.ebayimg.com/images/g/65AAAOSwATZgIQZn/s-l640.jpg

    Als es ein Problem gab, bin ich zu dem "kleinen" Elektroladen hin und der Cheffe hat nicht eher geruht, bis er den Fehler gefunden hatte. So muss das!

    Jup, so soll dat.

    Mediamarkt und Saturn ist für den Einzelhandel das, was der OnlineHandel jetzt auch für MediaMarkt und Saturn bedeutet…

    Die haben den echten Einzelhandel halt schonmal ein paar Jahre früher kaputt gemacht…

    Jahrzehnte ;)

    Ich weiß noch wie Media Markt in einer Garage gestartet ist.

    Und die Elektro Geschäfte haben die Computer ignoriert!

    Das war der größte Elektro Einzelhandelsfehler des Jahrhunderts.

    Ich halte übrigens bei so sicherheitsrelevanten Teilen eine Stopmutter nur dann für zuverlässig, wenn man die nach jedem Öffnen austauscht.

    Bei dieser Bauweise der Drehmomenstütze hat eine Stoppmutter nichts zu suchen, da sie nicht formschlüssig ist. Der Bolzen ist auf Scherung berechnet. Zug ist zu vermeiden. Die Kronenmutter

    mit Splint hat nur für die korekte Position des Bolzens zu sorgen. Das hat auch mit der Kettenspannmöglichkeit zu tun. Man müsste ja sonnst jedesmal beim Kettennachspannen

    an der Drehmomentstütze rum schrauben.

Recent Activities

  • Schwenker

    Replied to the thread Weichei.
    Post
    […]

    Ja schlimm. Muss im Winter Boxer fahren...
    Griffheizung und zwei ~600 ccm Fußwärmer.
  • tecuberlin

    Replied to the thread Kurze Frage zum Gepäcksystem.
    Post
    Nein, die Halterungen am Rahmen sind anders. Kann angepasst werden, jedoch nicht plug&play.
  • awionik

    Thread
    Moin tosammen!

    Mal ne kurze Frage: Passt der Kofferhalter von einer 2J4 auch an eine 48T? Habe ich hier noch rumliegen.

    Munter!

    Axel
  • kickthekicker

    Replied to the thread H-Stammtische 2022.
    Post
    Ich als Ex-Hannoveraner würde gern kommen - wenn's nur nicht so weit wäre.
  • seppi

    Replied to the thread Stammtisch Heute?.
    Post
    Hey Leute,

    am Nikolaus Tag Dienstag den 06.12. letzter Stammtisch in diesem Jahr. Die Chance sich 2022 noch ein Mal sehen zu lassen! Wie immer beim Fährmann gegen 19.00h in Hemeln.

    Grüße und bis dahin
    Olaf
  • Nobby

    Replied to the thread H-Stammtische 2022.
    Post
    14.12. wäre der Jahresendstammtisch.
    Käme da jemand außer mir? Freiwillige vor!
  • Mr. Lucky

    Reacted with Like to Nobby’s post in the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Reaction (Post)
    Habe seit Langem an meinem Orikettenschutz einen Gummilappen auf der Reifenseite (ungefähr in der Breite des Pneus).
    Seitdem hält das Kettenspray im Regen länger, weil weniger Wasser auf die Kette geschaufelt wird. Nur mal so als Beleg dafür, was das…
  • Nobby

    Replied to the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Post
    Habe seit Langem an meinem Orikettenschutz einen Gummilappen auf der Reifenseite (ungefähr in der Breite des Pneus).
    Seitdem hält das Kettenspray im Regen länger, weil weniger Wasser auf die Kette geschaufelt wird. Nur mal so als Beleg dafür, was das…
  • Mr. Lucky

    Reacted with Like to Nobby’s post in the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Reaction (Post)
    Seid mir nich allzu böse, aber ich finde diese geraden Kettenschutze an der SR alle optisch unpassend.
  • Frank M

    Replied to the thread DIY Minimalistische Kettenschutz.
    Post
    der eigentliche Sinn eines Kettenschutzes ist die Kette zu schützen, und zwar vor dem Reifen bzw. dem davon mitgezogenen Wasser und Dreck. Speziell bei älteren Crossern mit Stollenreifen hilft das die Kette dreckfrei zu halten, funktioniert aber ebenso…