Posts by JoeBar

    Moin,

    ich habe eine solche Scheibe mal von Daytona (glaube ich) gehabt und wieder abgenommen, weil sie keine Nummer hatte. Ich fand sie gar nicht schlecht, da sie aufrecht sitzend den Wind vom Oberkörper genommen hat. Der Helm war nach wie vor im Wind, das ging eigentlich ganz gut, da fand den Wind an der Helmoberkante bei der hohen MRA-Scheibe störender.

    Aber irgendwie fand ich dass Scheiben immer als Störenfried wirken. Zumal die hohe MRA-Scheibe auch das Vorderrad leicht macht und die Fuhre irgendwann die Neigung zum pendeln bekommt. Das passiert bei der kleinen nicht...


    Bei der kleinen wollte ich immer mal probieren, wie der Tüv reagiert, wenn ich sie in Fahrzeugfarbe lackiere und dann (ohne Nummer) als Cockpitverkleidung durchzumogeln versuche...


    Hat Dein Scheinwerfer keine Schrauben links/rechts?

    Moin,


    irgendwie bin ich aus Neugierde hier mal wieder vorbei gezappt... Der Umgang scheint ja wieder etwas gesitteter zu sein... Sind die Rentner weg?


    Das Thema ist interessant... Allerdings finde ich nicht, dass es einen allzu großen Unterschied macht, wenn man nicht nachschaut welche Stellung der Schlüssel hat oder wenn man nicht nachschaut, ob da noch eine Kontrolle leuchtet... ;)


    Vielleicht kann man ja bei sowas:


    Tragbarer Artikelfinder, Schlüsselfinder, Bluetooth-Anti-Verlust-Gerät, Smart-Tracker-Tags für Android, für IOS, für Geldbörse, Haustiere, Tasche, Rucksack und Koffer (Schwarz)
    Tragbarer Gegenstandsfinder, Schlüsselfinder, Bluetooth-Gerät zur Verlustsicherung, Smart-Tracker-Tags für Android, für IOS, für Geldbörse, Haustiere, Tasche,…
    www.amazon.de


    die Batterie ausbauen und das Ding an die Klemme 15 hängen. Wobei natürlich die Frage wäre, was mit den Bluetooth-Einstellungen passiert, wenn das Ding stromlos wird...


    Dann kriegt man eine Meldung aufs Handy, wenn man sich bei eingeschalteter Zündung vom Mopped entfernt...


    viele Grüße,

    Oliver

    Entweder Schlitz reinsägen oder meißeln oder den nächst größeren Schraubendreher reinprügeln, oder, oder, oder…, meist reicht es ja, wenn der erste Druck weg ist…

    Zu meinen „am Straßenrand Schrauberzeiten“ habe ich mal mangels Zeit/Muße/Werkzeug/Lust/… auch schonmal die Bremszange und den Halter abgenommen, die Beläge dann extern locker „ohne Bremsscheibe“ eingesetzt, dann erst mit nem Schraubendreher auf Position (den Dorn) gedrückt und komplett wieder über die Scheibe gesetzt montiert…

    Moin,


    die Nockenwelle mit „Stift unten“ und „Punkt rechts“, also im „Takt4 OT“ und wie vom Butler befürchtet 180° verdreht einzubauen würde schon ein extremes Maß an Dickfelligkeit beim Zusammenbau bedeuten, dann müsste man ja beim anziehen des Zylinderkopfdeckels die Nockenwelle in die Ventile drücken. Zumal man vorher ja auch nicht „entspannt“ die Kette auflegen kann, da die Nockenwelle nicht richtig in den Sitz eingelegt werden kann. Technisch ist es konzeptbedingt allerdings völlig egal...

    Ich finde Hans Frage nach der Richtigkeit der OT-Markierung am erfolgversprechendsten. Nicht dass dem Butler beim Zusammenabu die Passfeder weggerutscht ist und das Polrad eine „beliebige Position“ eingenommen hat. Gleiches gilt natürlich irgendwie auch für den Stift oben am Nockenwellenrad…

    Beides Sachen, die mit gelöstem und nach rechts gekippten Motor zu kontrollieren sind…


    viele Grüße,

    O.

    ok, wenn man also im OffTopic Bereich einen eigenen SR-Fremden Thread eröffnet ist das für Dich absolut vergleichbar als wenn man in fremden Themen plötzlich irgendwas völlig anderes reinruft was gar nicht zum Thread gehört und Hilfe erwartet. Oder wenn sich jemand hier im Forum vorstellt, dass sich dann jemand, ohne sich um den Threadersteller zu kümmern einfach den Frust über zu laute Motorräder von der Seele schreibt…

    Ich für meinen Teil habe meinen Frust beispielsweise nicht weiter in dem fremden Thread ausgekotzt, sondern in meinem eigenen, von mir eröffneten, in dem ich ja auch schon angekündigt hatte, dass ich keine Lust habe, den eigentlichen Thread weiter zu führen, wenn er zerlabert wird. Versucht habe ich es dann erstmal trotzdem…


    Sicherlich Ansichtssache, ob das wirklich vergleichbar ist…


    Dann sollten man vielleicht einen einzigen Riesen-Thread für alle Themen zusammen starten und die Unterteilung in einzelne Forumsrubriken sowie die Möglichkeit einen neuen Thread zu erstellen einfach aufgeben.


    Und Dein löschen hat sicher nichts damit zu tun, dass mich etwas gestört hat und Du etwas nach meinem Wunsch korrigieren wolltest. Also wenn ich meine Meinung zu etwas geschriebenem ändere, was durchaus vorkommen kann und vorgekommen ist und ich dann selber merke, dann streiche ich mein geschriebenes durch und erweitere es um einen Kommentar, damit der Thread als solches lesbar bleibt. Wenn ich mich irgendwo geirrt habe, stehe ich trotzdem zu meinem geschriebenen Wort und lösche es nicht einfach, nach dem Motto: „Ich hab doch gar nichts gemacht…“


    Aber das ein Forum eine Sammlung in sich geschlossener, schlüssiger Themen sein könnte bzw. sollte, scheint hier nicht jeder so zu sehen. Dann wird lieber, egal wo man sich gerade befindet, losgeschrien, was einem gerade so im Kopf rumgeht, ob es nun irgendwo dazu passt, oder nicht. Lesbar und zusammenhängend muss/soll ein Thread Deiner Meinung nach vermutlich nicht sein. Und dazu zähle ich auch das Löschen der Beiträge…


    Und ja natürlich gibt es auch Threads, in denen man abschweift, aber das ergibt sich dann auch meist durch das Gespräch innerhalb des Thema…


    Wenn wir beim Thema Teile-Einkauf ins Thema Einzelhandel abgerutscht sind, passt doch zum Gesamthema Vespaaufbau… Wobei ich Deine Ansicht und Argumentationsreihe zum Thema Einzel- vs. Onlinehandel immer noch bemerkenswert finde, dass ausgerechnet die jungen alles kaputt machen sollen, wenn Du selber des Preises wegen Online einkaufst.

    Du magst kein eigenes Thema zu einem Problem eröffnen, weil andere Dir sonst auf die Finger klopfen (dabei ist das doch genau die Grundidee eines Forums)…

    Ich habe ich im Moment am Tablett keine Lust die entsprechenden Zitate zusammenzusuchen und wenn ich nicht schnell genug bin, sind diese Kommentare wahrscheinlich sowieso gleich wieder weg…


    Du brauchst meine Beiträge nicht ignorieren. Es ist halt wie im echten Leben, wenn in irgendeiner Kneipe zu viel rumgelabert wird, dann sollen sie es tun, aber beteiligen werde ich mich da dann nicht weiter dran, zumindest solange nicht, wenn ich nicht konkret angesprochen werde…


    Und da Du ja das Thema Mann oder Memme bzw. Kindergarten aufgebracht hast. Auch da ist es sicherlich ansichtssache, wer, wer ist.


    Dass es unbedingt männlich ist, nicht zu seinem geschrieben zu stehen und einfach wieder zu löschen, wenn man dafür kritisiert wird. Ob man einfach irgendwas dazwischenrufen und beim Thema abschweifen unbedingt in einen Topf werfen kann…

    Das kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde das Argument: „Aber Du…“ bzw. „mimimimi..., mir doch egal“ nicht unbedingt männlich, wenn man‘s genau nimmt nichtmal irgendwie halbwegs erwachsen…


    Und auch dieses jetzt von Dir nach jedem Satz hinzugefügte: "Oh gott, hoffentlich habe ich jetzt nichts falsches gesagt" erinnert mich irgendwie eher an einen pupertierenden 12 jährigen, der nach dem ersten Rüffel versucht die Grenzen auszuloten, als an einen echten Mann...


    Ich meine Dich ja auch nicht direkt bzw. einzeln. Es sind ein ja noch paar mehr Kandidaten, die sich hier so arrogant verhalten. Und immer die gleichen. Allerdings zeigt mir Deine Reaktion, dass Du selbst den Eindruck hast, dass Dir dieser Schuh so halbwegs passt und Deine Argumentation, dass es Dir selbst so ziemlich egal ist, weil Schuld haben ja immer nur die anderen...

    ...den hier inzwischen eingeschlagenen Weg der Nettiquette sieht man ja perfekt an dem Neuankömmlingsthread...


    Das wird sogar ohne den Neuankömmling überhaupt zu begrüßen einfach irgendein anderes Thema von der Seele losgebabbelt und es interessiert so überhaupt nicht, worum es eigentlich geht. Das worum es in dem jeweiligen Thread überhaupt geht ist einigen Leuten hier völlig egal...


    Dabei haben die Beteiligten doch inzwischen ihren eigenen Guten Morgen Thread…

    Ne da wird dann lieber irgendwo dazwischengeschrieben, sich nur noch um das eigene Thema gekümmert und das Ursprungsthema völlig ignoriert…


    ...ne lass mal, nicht meine Vorstellung eines Forums, ist ja schlimmer als Motor-Talk,. Und auch diese komische Angewohntheit, ganz zum Schluss dann die eigenen Beiträge wieder zu löschen damit dann alle erhaltenden Antworten ohne Zusammenhang stehen bleiben und der eigentliche Thread damit dann völlig unlesbar wird, ist eine absolute Unart…

    Auch das war wiedermal nicht die Antwort auf die eigentliche Frage, aber nun gut, das scheint Methode zu haben und ist hiermit auch von meiner Seite beendet…


    viele Grüße,

    Oliver …dem das ganze Themenfremde Dummgebabbel hier im Forum gerade so halbwegs auf den Sack geht und sich erstmal zurückzieht…

    ach der Stubby meinte das ernst? Dachte, das wäre nur ein weiterer "fremder Thread-Zerlaber-Rabarbar-Beitrag"

    hmmm,

    einfach weiterpumpen… Wie viele Fettkartuschen hast Du noch bereit liegen?


    und damit bin ich nun aus meinem eigenen Vespa-Beitrag raus…


    :365:

    …den Link verstehe ich nicht, wollte hier jemand das Anzugsmoment kontrollieren?


    Aber komm doch einfach mal auf den Punkt und schmeiss nicht nur mit irgendwelchem mehr oder weniger passendem Hintergrundwissen und Links um Dich.


    Wo kommen bei Deiner SR Kronenmuttern zum Einsatz? Wirklich an der Abstützung der Bremsgrundplatte, so dass es hier Relevanz hat?


    Wie ziehst du eine (Kronen-)Achsmutter einer SR denn dann korrekt an und was machst Du wenn im ersten Anlauf der Splint nicht passen mag.

    hmmm, wenn man das Anzugmoment einer Hinterachse von über 80Nm als Handfest bezeichnen mag. Da hier die Anzugmomente oft einen "Bereich" abdecken, nutze ich hier gerne eher das untere Anzugmoment und drehe dann fester, bis es passt. Geht sicher auch anders herum...

    Bei Radlagern habe ich noch keine Kronenmutter gehabt, sondern meist eine dicke Sechskantmutter mit diesem Kronen-Blechüberwurf, die dann so positioniert werden kann, dass das Splintloch dann auch ohne Änderung an der Mutter passt. Dieser Überwurf hat ja mindestens drei Positionen, in denen er aufgesteckt werden kann und ich habe den Eindruck gehabt, dass dessen Splintöffnungen etwas versetzt sind, dass man fast immer eine Position findet, die passt

    Jahrzehnte ;)

    Ich weiß noch wie Media Markt in einer Garage gestartet ist.

    Und die Elektro Geschäfte haben die Computer ignoriert!

    Das war der größte Elektro Einzelhandelsfehler des Jahrhunderts.

    auch früher schon waren Einzelhandels-Elektrofachgeschäfte immer Teilbereichs-Fachgeschäfte…

    Ne Waschmaschine hast Du damals schon nicht dort bekommen, wo Du Deinen Fernseher oder Küchenmixer gekauft hast. Von daher habe damals halt auch viele Computerfachgeschäfte eröffnet…

    Und die größeren Elektromärkte, die zu keiner Kette gehörten, sind (zumindest in Bremen) damals schnell auf den Zug aufgesprungen und hatten auch eine Computerabteilung eröffnet…

    Diese Märkte wurden dann durch die Ketten nach und nach verdrängt…


    Welchen Elektro-Einzelhandel meinst Du denn, der den Aufsprung auf den Computerzug verpasst hatte? Hifi-Läden, Radio&Fernsehläden oder gar die für Haushaltsgeräte?

    Yamaha selbst sieht dort über seinem Online-Ersatzteilekatalog eine selbstsichernde Mutter und zusätzlich einen Splint vor...


    Mit Kronenmuttern stehe ich insofern ein wenig auf Kriegsfuß, da diese dann ja immer etwas strammer angezogen werden müssen, wenn der Splint nicht so recht passt. Bei den Achsenmuttern sicher kein Problem…

    Dann lieber so einen Kronen-Überzug, wie man ihn häufig an Radnaben findet, der auf der normalen Mutter aufgesetzt wird und durch den dann der Splint gehört. Da findet sich eher eine Position, dass der Splint passt ohne dass die Mutter nachgezogen werden muss…


    Ansonsten stecke ich tatsächlich in jeden (Original-) Bolzen oder Schraube, welcher am Ende eine Querbohrung aufweist, soweit es mir sinnvoll erscheint, einen Splint. Für was anders wird eine solche Bohrung eher selten vorgesehen sein...

    Wer meint so etwas maschienenbautechnisch in Frage stellen und ausdiskutieren zu müssen, der muss halt auch mit den entsprechenden Konsequenzen leben, wenn ihm mal was verlustig geht...

    Moin,

    meine SR war damals erste Hand und hatte ein ausgefülltes Scheckheft. Bei mir ist es wie Hans beschrieben hat. Schraube ist recht langem Bund, dann ne flache Sicherungsmutter und der Splint. Ich meine mich auch dran erinnern zu können, dass der Bund länger ist, als der Anguss an der Grundplatte dick ist und bis in das Loch der Stütze reicht. So bleibt das ganze auch bei angezogener Mutter noch etwas beweglich…

    Seit ich mir mal einen Sortimentskasten mit Splinten zugelegt habe wird sowas immer ausgetauscht. Früher habe ich die Dinger wiederverwendet…

    viele Grüße,

    Oliver

    Ne, die fahren jetzt in der Not beides.....

    Mediamarkt und Saturn ist für den Einzelhandel das, was der OnlineHandel jetzt auch für MediaMarkt und Saturn bedeutet…

    Die haben den echten Einzelhandel halt schonmal ein paar Jahre früher kaputt gemacht…

    ... mal zurück zur Zweitakt-Ölpumpe, mit denen ich vor inzwischen fast 50 Jahren Erfahrungen sammeln durfte (Yamaha AS 3, DS 7, RD 250): Diese Pumpen werden direkt von der Kurbelwelle angetrieben. Mit dem Gaszug wird nur der Pumpenhub verändert. Insofern ist eine Schmierung auch bergab gesichert.


    Trotz diverser Schwierigkeiten, die ich mit meinen Yamseln hatte (Löcher in den Kolben, Kolbenringe gebrochen, Kolbenklemmer, weil der Zug zur Ölpumpe gerissen war und sie dadurch auf Minimalförderung ging, undichte KW-Simmeringe, Risse im Zylinderdeckel - das war damals halt so und wurde in Kauf genommen, die Teile waren auch relativ preiswert): Mit den Ölpumpen an sich gab es nie Probleme!

    Oh, da ist die Vespa etwas geschickter aufgebaut. Der Gaszug steuert den Hebel der Ölpumpe an. In diesen Hebel klinkt sich dann der Vergaser ein…


    viele Grüße,

    Oliver, der gerade das untere LKL für noch gut befunden hat. Das untere wäre auch ziemlich bescheuert runter zu kriegen. Es gibt die unteren und oberen Lager wohl nicht umsonst einzeln…

    In Bremen gab’s immer den Eisen Werner, der alles vor Ort hatte. Ich habe sein detailliert beschriftetes Riesen Schubladenregal geliebt…

    Er hat damals auch keinen Nachfolger gefunden…


    Letzter Besuch bei Eisen-Werner
    Ausnahmezustand bei Eisen-Werner: Am Montag hat der Räumungsverkauf in dem Hemelinger Eisenwarenladen begonnen. Damit endet die Geschichte einer Institution.
    www.weser-kurier.de


    tja, der Einzelhandel ist tatsächlich eine aussterbende Gattung…


    …bis man dann irgendwann merkt, dass die Shopapotheke.de am Samstagabend keinen Notdienst für die gerade gut brauchbaren Zahnschmerztabletten hat.

Recent Activities