Posts by harrygrote

    Hallo,

    schlimm aussehen tut es nicht, ist sehr "schön rund ausgearbeitet".

    Was mich zum Nachdenken bringt ist die Wandstärkenreduzierung - daher der Wissensdurst, welches Rohr verbaut wurde.

    Ja, ich könnte sie auch selbst durchsägen, dann wüsste ich es...


    Die Rechnung ist einfach:

    4mm - 1,1mm = 2,9mm (Annahme: Wandstärke 4mm/ Verschleiß 1,1mm/ keine bis wenig Schweißperlen auf der Stirn und weiterfahren)

    oder:

    2mm (s.o.) - 1,1mm = 0,9mm (Annahme: Wandstärke 2mm/Verschleiß 1,1mm / ??? ).


    Es soll ja Forumsmitglieder geben, die ihre Schwingen schon mal verlängert haben, vielleicht kann mir da jemand bez. der Wandstärke helfen.

    Grüße

    Harry

    Hallo,


    ja Hans, du hast recht. Ich meine die Wandstärke der Längsrohre (der Rohrdurchmesser ist ca. 33,5mm) .

    Grund des Ganzen:

    Bei der Restaurierung des 3-Rads ist mir aufgefallen, dass dort, wo die Kettenlaufrolle über der Schwinge läuft, an der Schwinge Material fehlt. Und zwar nicht unerheblich, sondern ca. 1,1-1,2mm!!

    Abrasiver Verschleiß in 45 Jahren...


    Gruß und Dank

    Harry






    und der nächste Post vor dem Jameson Triple Distilled

    Hallo,


    kann mir jemand bei der Hinterradschwinge (2J4) mit der Dimensionierung der Längsrohre behilflich sein?

    Mich interessiert die Rohrdicke (insbesondere die der Dickendschwingen der ersten Baujahre) - falls schon mal jemand die Säge bemüht hat.


    Grüße

    Harry

    Hallo nochmal,


    wers nicht glaubt, kann in Hütten`s Motoren anschaulich nachlesen, wie wichtig der Krümmer ("header"- ich bin lernfähig :ber:) einer Auspuffanlage ist. Schöne Skizzen, machen Krümmerlänge, -dimensionierung, -anordnung, Druck- und Unterdruckwellen deutlich.


    LG
    Harald

    Zitat:

    "Versuche bitte den originalen Text von Ansorg bzgl 2Takt Tuning im Internet (war wohl ursprünglich teil eines Zeitschriftenartikels) zu finden oder in Riecks 2Taktfibel teil2 (glaube ich mich zu erinnern) oder wie die hieß (tschuldige wie erwähnt, ich bin dzt eher etwas ungelenk im Denken).

    Dort schilderte Ansorg wunderschön das Phänomen des Scavenging und des Spülens und der Reflexionen und auch ein bissl zu primary etc.

    Ich mein ein bissel was sollte auch im Hütten ggfls stehen.

    Einen Riesendienst (wohlgemerkt nur und wirklich nur in Hinsicht auf Auspuffanlagen und deren Phänomenrn) zu diesen ganzen Phänomenen hat ua Walter Kaaden (Ex MZ) geleistet während seiner Entwicklungstätigkeit an den Argusrohren im WW2."


    Herzlichen Dank , lieber Christian, ich sollte den Hütten wieder hervorkramen, der ca. einen halben Meter neben mir im Regal verstaubt. Seine "Gasschwingungen als Schlüssel zu 3-stelligen Literleistungen" bringen sogar einen Querverweis zum Ernst Ansorg.

    LG

    Harald

    Quote



    Die Sache hat sich innerhalb Sekunden mit durch Mark und Bein gehenden Geräuschen angekündigt. Hätte ich den Motor damals nicht sofort ausgemacht, würde das Schadensbild wahrscheinlich noch ganz anders aussehen. An weiterfahren war jedenfalls nicht mehr zu denken.

    Hallo Peter,

    sagt das Schadensbild etwas über die Schadensursache aus? War das das 4.Gang-Zahnrad eingangsseitig?

    Au weia.

    Grüße

    Harry

    Danke für die Einblicke!

    LG
    Harry

    Hallo,

    Nachtrag zum VM34SS-Vergaser aus 2 mach 1:

    nachdem das Kaltstartverhalten i.O. war (one Kick only), hatte ich ein Beschleunigungsklingeln wie mit schlechtestem Sprit.

    Abhilfe:

    -hochoktaniges Benzin

    -HD330

    -LLD 25

    -Düsennadel 4. Nut von oben eingehängt.

    Läuft mit dem VM besser als mit dem TM40. Als nächstes geht es an den originalen BSM, der jetzt über 20 Jahre seinen Dienst geleistet hat.

    Ich will jetzt wissen, ob der wirklich Leistung vernichtet.

    LG

    Harry

    :thumbup: Volle Zustimmung, ist auch meine Erfahrung.


    Kannst du gezielt eingrenzen wo der "Knackpunkt" gelegen hat?

    Hallo und guten Morgen,

    ich kann ehrlich gesagt nicht genau sagen, wo der Knackpunkt war: jedenfalls im Bereich Beschleunigerpumpe/Sicherheitsventil und mutmaßlich die Kanäle von dort zum Mischrohr. Der ganze per ....-Kleinanzeigen erworbene Vergaser saß zu mit irgendwelchen Rückständen, so dass ich nicht alles freibekommen habe - z.B. den Hauptdüsenträger/Düsenstock nur mit Gewalt. Ich konnte im Endeffekt nur bestimmte (An-)Bauteile davon verwenden (Chokebetätigung, Rundschieber, Deckel, Halterung der Züge).

    Grüße

    Harry

    Hallo,

    und speziellen Dank an Robhopf1 und Peter aka oldman.

    Was habe ich gemacht:

    1. Benzinhahn überprüft nach der gängigen Methode - funktioniert ohne Probleme.

    2. Schwimmerstand hatte ich eingemessen auf 22mm, jetzt nochmal außen überprüft mit Schlauch aus dem Ablauf: ca. 5mm unter Gehäuseunterkante - i.O.

    3. Da ich kein Freund von Beschleunigerpumpen bin (meine beiden TM40 laufen wunderbar ohne), die Radikalkur: an einer zweiten Schwimmerkammer beide Membranen entfernt, Pumpe entfernt, Deckelchen und Dichtungen gebastelt und alle möglichen Bohrungen nach der Methode von Helmut aka rei97 verschlossen (2-K-Kleber benzinfest). Diese Schwimmerkammer montiert und die Beschleunigerpumpenstange entfernt.

    Ich möchte mich hier einmal herzlichst bedanken bei allen, die am bucheli-Projekt beteiligt waren/sind! Die Tipps sind unbezahlbar!

    4. Aircut-Membran ist noch drin.

    5. Leerlaufgemischregulierschraube 1/2 Umdrehung wieder zugedreht - also jetzt 1 1/2 Umdrehungen offen.


    Ergebnis:


    - one kick only -


    Fazit: Trau keinem gebraucht gekauften Vergaser, wenn du ihn nicht selbst bis in den letzten Winkel gereinigt hast und abgebrochene LLGR-Spitzen, klemmende Schwimmer, verbogene Schwimmerzungen etc. repariert hast.

    Zitat: "Dann noch ne kleine Frage: in den Papieren steht, dass sie leistungsreduziert sei."


    Hallo Jörg:

    Zum Thema " leistungsreduziert":

    Das ist ein Zulassungsbegriff - alles unter 25kW wir als "Kraftrad mit Leistungsbeschränkung" zugelassen.

    Und Geräusche sind ein schwieriges Thema - lass mal jemand anderes mit Erfahrung ein Ohr dranhalten.

    Meine zirpt beispielsweise vom Tank her, wenn der halbvoll ist. Und auch nicht immer...

    LG

    Harry

Recent Activities