Posts by Maddin

    Meinst du Brantho Korrux 3in1 oder Nitrofest?


    Ich habe mal eine schwarze 3in1 Sprühdose verarbeitet und würde es nicht mehr machen. Es bleibt wohl recht flexibel, ist aber tatsächlich sehr schlagempfindlich.


    Hammerite, so heißt es, sei nicht spritfest. Mir ist aber über Stellen am Rahmen, die damit ausgebessert wurden, schon so einiges an Sprit gelaufen, ohne Probleme.


    Viele Grüße
    Maddin

    Quote

    Original von Auge86
    Ich habe verstanden, dass das Reinigen im Anschluss ganz enorm wichtig ist.


    Naja, offenbar nicht :411: :bash:



    Quote

    Original von Auge86
    Kann ich so evtl. riskieren Ventile, Kipphebel und Co. drin zu lassen?


    Wie willst du denn beispielsweise zwischen Kipphebel und Kipphebelachse sauber machen? Alles was beweglich ist, und wozwischen im Betrieb auch noch per Motoröl geschmiert wird, muss ganz einfach raus.


    Gruß
    Maddin

    Also die Idee hinter Glasperlen ist eigentlich, dass durch das Strahlen die Oberfläche verdichtet wird, wodurch sie auch beständiger werden sollte. Entlacken hingegen klappt mit Glasperlen nicht so gut, was für mich dahingehend ein gutes Zeichen ist. Alu wird dadurch schön seidenmatt glänzend, was ich auch so lassen würde.


    Bewegliche Innereien sollten aber allesamt raus. Ich würde alle Bohrungen und Hohlräume, auch im Inneren, ausstopfen. Für Dichtflächen etc ggf passende Gummimatten anfertigen, denn von Gummi prallt das Strahlgut einfach ab. Nach dem Strahlen so verhalten, als hätte man überhaupt keine Vorkehrungen gegen das Eindringen von Strahlgut getroffen. Sprich: Großzügig spülen, bürsten, waschen, ausblasen, etc pp.


    Viele Grüße


    Maddin

    Ich habe ein paar alte Yamaha Kabelbäume aus der Zeit geschlachtet und so alles mögliche an Steckergehäusen und farbigen Kabeln mit Steckern an einem Ende. Die nehme ich immer her wenn an der Elektrik was gemacht werden muss. Wenn eine Steckverbindung ganz neu muss, habe ich bisher immer 6,3mm Stecker verwendet. Die bekommt man problemlos überall und die Stecker lassen sich easy aus dem Gehäuse entfernen mit ner Pinzette aus nem Victorinox Taschenmesser. Die Gehäuse brauchen halt etwas mehr Platz.


    Gruß
    Maddin

    Bei so TÜV-Prüfstellen habe ich immer den Eindruck, die verdienen ihr Geld schneller und lieber, in dem sie da einfach eine HU nach der anderen machen. Wenn da einer mit Extrawünschen kommt, wo sie ihre Routine verlassen müssen, da haben die meist keinen Bock drauf.


    Versuchs doch lieber mal bei einer freien Motorradwerkstatt, bzw. dem Prüfer, der da ein mal die Woche vorbei kommt.


    Gruß
    Maddin

    Hallo zusammen,


    ich habe hier in meinem SR Sammelsurium ein paar Halterungen für irgendwas. Ich vermute, dass es sich irgendwie um die Verlagerung der Soziusrasten, wohl in Verbindung mit großen Koffern handeln könnte. Man erkennt an beiden Teilen die Fußrastenhalterung.
    Müsste von der Herkunft eigentlich für die SR sein. Mir erschließt sich aber absolut nicht, wie rum die wo dran sollen.


    Kann jemand Licht ins Dunkel bringen?


    Viele Grüße
    Martin

    Ein Pressluft-Schlagschrauber löst das Ding. Wenn man das selbst nicht hat, inkl. Kompressor und entsprechend dickem Schlauch, einfach den Rahmen und ne passende Nuss zur nächsten Reifenwechsel-Werkstatt bringen und fragen, ob die ihren da mal kurz drauf halten.


    Gruß
    Maddin

    Moin,


    auch von mir: Respekt für das Ergebnis! :yl:


    So wie es aussieht, hast du ja jetzt schon ganz schön viel Arbeit in die beiden Teile gesteckt. Bevor es jetzt auch noch genug Geld versenkst, würde ich dir raten, Dir das Innenleben, soweit wie irgendwie einsehbar, von außen anzuschauen. Denn bei Teilen, die von außen ursprünglich dermaßen aussehen, würde ich auch erstmal nicht von einem einwandfreien Innenleben ausgehen. Wäre ja super ärgerlich, wenn du das jetzt neu verchromen lässt und dann rappelt sich innen was lose. Sprich: Mit ner Rundbürste rein, ausleuchten... und schauen, wie es unter der schönen schwarzen Rußfläche aussieht. Auf unregelmäßig aussehende Oberflächen mit nem geeigneten Stab o.ä. etwas Druck ausüben... nicht dass die Wand stellenweise nur noch aus Rost besteht.


    Gruß
    Maddin

    Moin,


    also wenn sich der Schlüssel reinstecken, aber nicht drehen lässt, dann ist es aller Wahrscheinlichkeit nach einfach nicht der richtige. Das kann auch mal bei viel Verschleiß sein, aber das müsste man dem Schlüssel ansehen. Solange du den Schlüssel jedenfalls nicht drehen kannst, musst du dir auch um die Lenkerposition keine Gedanken machen.
    Zerstörungsfrei raus kriegt man es nur, wenn der Zylinder gedreht ist. Klar gibt es auch Mittel und Wege, das ohne Schlüssel zu bewerkstelligen, aber das ist ein ganz eigenes, motorradunspezifisches Themengebiet.


    Gruß
    Maddin

    Es ist ganz empfehlenswert, sich mal an den technischen Support des Reifenherstellers zu wenden, wenn man weiß, was man aufziehen möchte. Die sind meiner Erfahrung nach immer recht flott und hilfsbereit und wenn keine technischen Bedenken bestehen, versorgen sie einen auch mit Schreiben, die beim Prüfverein einen guten Eindruck machen sollten.


    Gruß
    Maddin

    Moin,


    möchte noch zu bedenken geben: die Anzeige ist seit 16 Tagen online, über 1300 Leute haben sie sich schon angeschaut und sie steht nicht gerade in der Pampa. Da würde ich davon ausgehen, dass da schon der ein oder andere Interessent vor Ort war und sie wohl nicht so überzeugend fand, dass er sie mitgenommen hätte.


    Gruß
    Maddin

    Hallo und herzlich willkommen im Forum!


    So hab ich es verstanden:


    Im Ruhezustand muss es eine Verbindung zwischen der Bremsflüssigkeit die sich zwischen Geber- und Nehmerkolben befindet und dem Ausgleichsbehälter geben. So kann sich die Flüssigkeit im Betrieb durch Wärme ausdehnen und geht in den Ausgleichsbehälter, anstatt die Bremse zu zu machen. Und bei zunehmendem Bremsbelagverschleiß wandert der Nehmerkolben immer weiter aus dem Bremssattel raus, dafür muss Bremsflüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter nachlaufen können.


    Das bedeutet aber auch, dass das erste kleine bisschen Kraft bzw. Flüssigkeit beim Betätigen der Bremse durch die Bohrung geht und im Ausgleichsbehälter landet. Damit das aber wirklich nur ein kleines bisschen ist, ist die Bohrung so winzig. Für ihren Zweck hat sie ja Zeit.


    Gruß
    Maddin

    Sorry, ich hatte deine Bilder nicht richtig beachtet. Meine Aussagen stammen von dem Kit für die 14mm Pumpe. Dieses hier.


    Aber auch bei deinem müsste ein Döschen mit Bremszylinderpaste dabei gewesen sein. Damit gehören die Teile beim Zusammenbau geschmiert. Vorausgesetzt, es soll keine silikonbasierte Bremsflüssigkeit verwendet werden.


    Bei der Bremszange lohnt sich eine Revision übrigens auch, falls noch nicht geschehen.


    Gruß
    Maddin

    Also eigentlich sollte das nicht schwer zurückgehen. Als mögliche Knackpunkte fielen mir ein:
    - Gummihütchen verkehrt herum eingebaut. Das gehört zwischen Bremskolben und Feder. Als Hut auf den dünneren Teil der Feder aufgesetzt.
    - Sekundärdichtmanschette, die auf dem Kolben sitzt, verkehrt herum eingebaut. Da weiß ich aber aus dem Kopf nicht, wie rum die gehört.
    - Nicht jeder Bremszylinder ist für eine Überholung geeignet. Die Zylinderlaufbahn kann durch Korrosion auch sehr angefressen sein. Die so entstandenen Löcher können durch die Reinigung noch scharfkantiger werden. Hast du das gecheckt? Bzw wie hast du denn gereinigt?
    - Die Teile gehören mit Bremsylinderpaste geschmiert eingebaut. Hast du das gemacht?


    Gruß
    Maddin

    000er Stahlwolle, ggf ein stumpfer Schlitzschraubendreher und Gefühl. Aber Obacht, das was wie Bremsflüssigkeitskruste auf dem Alu aussieht, da ist mitunter auch aufgeblühtes Alu mit dabei. Eine optisch einwandfreie Oberfläche sollte also nicht das Ziel sein, aber eine ebene ohne Aufwürfe und ohne grobe Krater.


    Gruß
    Maddin

    Ich hätte da keine Bedenken. Ich würde etwaige Aufwürfe entfernen, den neuen Lagerring außen so runterschleifen dass man ihn per Hand in seinen Sitz rein und wieder raus kriegt (oben auch) und dann die Schalen einkleben.


    Gruß
    Maddin

Recent Activities

  • liessemb

    Replied to the thread Bremshebelwelle.
    Post
    Danke euch. Das hilft mir sehr.
  • Hiha

    Replied to the thread Bremshebelwelle.
    Post
    Das Blech ist aus weichem Stahl, da brauchts keine Flamme, das kann man kalt richten. So zwei-drei Mal geht das schon, ab dann muss man fürchten dass es langsam müde wird...

    Gruß
    Hans
  • srpedro

    Replied to the thread Bremshebelwelle.
    Post
    Hallo Bernd,
    kein Problem, einfach ein passendes Rohr drüberschieben und im Schraubstock gerade ziehen (notfalls geht auch eine Wasserpumpenzange). Nicht überziehen, lieber zwischendurch kontrollieren und nochmals nachjustieren.
    Bei den z.Zt. herrschenden…
  • liessemb

    Posted the thread Bremshebelwelle.
    Thread
    Hallo zusammen,

    Ich habe heute an meinem 82er 2J4-Gartenfund die Bremshebelwelle aufgearbeitet. Erst nachdem ich diese entrostet und verzinkt hatte, ist mir aufgefallen, dass die „Zunge“ für den Anschlag am Rahmen, stark verbogen ist. Meine Vermutung…
  • Der Dicke

    Thread
    Guten Abend zusammen,

    aktuell helfe ich einem Freund bei seinem SR-Motor. Der Motor qualmte und sollte deswegen zur Überholung raus aus dem Rahmen.
    Verbaut war ein Standard-Serien-Kolben mit einigen Macken am Hemd und am Rand des Kolbenbodens. Am Zylinder…
  • Slowrider

    Replied to the thread Stammtisch Heute?.
    Post
    Stammtisch morgen virtuell in der Disse... oder besser Discord. Link anbei:

    19.00 Uhr am 07.12.

    Gasthaus zur Fähre (virtuell)

    Bis morgen....
  • Wolfgang 83527

    Replied to the thread Choke und Kügelchen.
    Post
    Vielen Dank für Eure hilfreichen Hinweise!

    Ich habe jetzt beim Sponsor die beiden Teile bestellt. Ich werde den Vergaser abbauen, den Choke demontieren und, wie vorgeschlagen, bei der Montage die Teile mit Fett fixieren. Nachdem ich die Pauschale für die…
  • Frank M

    Post
    oder eben mit einer kleinen halbrund Schlüsselfeile den Absatz wegfeilen. Sooo viel Material ist das ja nicht und in Serienfertigung wirst du damit ja nicht gehen wollen.

    Vermutlich ist deine Überwurfmutter mal viel zu fest angezogen worden, dabei hat es…
  • Mambu

    Post
    ...sollte 90° sein, mit 45° ist wahrscheinlich auch selbiger gemeint... ;)

    Herzliche Grüße Mambu
  • thomaswagner-hh

    Replied to the thread Tankdekor 86´er.
    Post
    Oder unter dem Link der Düsseldorfer:

    https://www.sr500-owners.de/seriennummern.htm