Posts by Hudriwudri

    harrygrote


    Hallo lieber Harry,


    Freut mich das Du es fandest und va das ich hoffentlich net als überheblich oder altklug rüberkam.

    Wie erwähnt ist mein intellektuelles Niveau dzt eher unterm Hund mit der Drecksverkühlung.


    Rlg


    Christian


    Ps: immer wieder gerne:)

    @harrygrotte


    Versuche bitte den originalen Text von Ansorg bzgl 2Takt Tuning im Internet (war wohl ursprünglich teil eines Zeitschriftenartikels) zu finden oder in Riecks 2Taktfibel teil2 (glaube ich mich zu erinnern) oder wie die hieß (tschuldige wie erwähnt, ich bin dzt eher etwas ungelenk im Denken).

    Dort schilderte Ansorg wunderschön das Phänomen des Scavenging und des Spülens und der Reflexionen und auch ein bissl zu primary etc.

    Ich mein ein bissel was sollte auch im Hütten ggfls stehen.

    Einen Riesendienst (wohlgemerkt nur und wirklich nur in Hinsicht auf Auspuffanlagen und deren Phänomenrn) zu diesen ganzen Phänomenen hat ua Walter Kaaden (Ex MZ) geleistet während seiner Entwicklungstätigkeit an den Argusrohren im WW2.


    Herzliche Grüße Christian

    Kurzer (bin dank schwerer Verkühlung dzt nur bedingt vernunftsbegabt) Einwurf (und va nicht in kontrast stehend zu Theo's oder Mambu's kommentaren sondern eher ergänzend) von mir.

    Die für mich, vor jahren Dank umfangreicher Berechnungen, festgestellten Krümmerdurchmesser (dh primary Header) lagen ca zwischen 37-39 mit schrittweiser stufenförmiger Erweiterung bei sportlicheren Motoren mit va sportlichen Nocken und Verdichtungsverhältnissen. Dies logischerweise nur unter Einbeziehung von Verdichtungsverhältnis, Kompression, Auslassbeginn etc etc. (kann man alles net ganz so simpel über's Knie brechen da einige involvierte Parameter ua va Abgastemperatur und Auslassbeginn von großer Bedeutung sind)

    Außerdem muss auch das stosswellenreflexionsecho miteinbezogen werden um festzulegen ob der primary Header auf der ersten Resonanz, 2. oder 3. liegen soll.

    Dies ist unter anderem auch vom brennraum und Ventillokalisation im brennraum anhängig um ua den brennraum nicbt zu überspülen und damit das scavenging uUst zu verschlimmbessern.


    Wie erwähnt das sind meine, dzt leider ziemlich eingenebelten Gedankengänge, zu denen ich aber, im Rahmen des Möglichen gerne weitere Auskunft gebe.


    Herzliche Grüße an Alle


    Christian


    Ps: falls mein Beitrag grammatische oder auch, hoffentlich net, logische Fehler haben sollte, bitte ich um Verständnis, danke!

    Die alten mehrfachklingenwerkzeuge sind leider an den gehärteten (meine uUst bereits Sinterstoff) Sitzen der SR kaum zu gebrauchen.

    Außerdem haben sie eine Tendenz ebenso wie die neway (einige Jahre verwendet) bei nicht akribischer Verwendung schief zu laufen.

    Korrekturen sind von Werk aus wie hiha erwähnte 15 und ich meine 75, wobei sich bei nicht Standardmotoren über die 75 diskutieren (da mit Zwischenkorrektur bessere strömungsprofil ergo etwas höherer Durchsatz) lässt.


    Rlg und gutes Gelingen aber Obacht

    Christian

    Zum VM Vergaser findest Du fast alle Info auf sudco.com, bzw kannst Du auch versuchen.im WWW das VM Manual als PDF runterzuladen.

    Der VM ist ein sehr guter Vergaser mit extrem vielen erhältlichen Tuningteilen (methanolsüsen etc etc) aber on the long run würde ich Dir fast einen TM 40 (mit dementsprechender dazu passerder motorarchitektur) empfehlen da gutes und abruptes Ansprechverhalten auf beschleunigung bei einem TM imho deutlich einfacher zu bewerkstelligen ist als bei einem VM.


    Herzliche Grüße Christian

    Bin da ganz bei Hans,

    Habe aber auch noch andere Idee:

    Komplett zerlegen, auf Induktionsplatte (vielleicht hat ja wer einen Herd oder sogar solch ein werkzeug?) legen, 2-3 trockene schläge auf darübergesetzte Stecknuss und dann nach abkühlen vorsichtig versuchen zu öffnen.

    Falls der Hals abreißt, bissi aufhören und torxeinsatz ins gebohrte Loch reinschlagen und dann vorsichtig rausdrehen.


    Alles gute Christian

    Karl

    Widerstandsfreie Stecker gibt es nach wie vor im Rollerbereich sowie bei den klassischen zB englischen Motorrädern (zB mit Magnetzündung) oder frühen Sportster's.

    Auf meiner Guzzi mit Dyna-zündung sind ltm Erinnerung auch keine Widerstandsstecker drauf.


    Rlg Christian

    Hiha


    Ach Hans weißt ja eh das ich nix in Ruhe bzw original lassen kann.

    Ich mein halt das man mit späterem Einlasschluss ein bisschen mit der Verdichtung kompensieren muss.

    Das man sich danach mit dem Moped beschäftigen muss damit es net klingelt liegt auf der Hand.

    Meine damalige (in den Us) Sr mit 130er und alten rundschaft wiseco hat mir selbst bei dem schlechten US Fusel kaum je Probleme gemacht.

    Wenn man allerdings Plug and play ohne Kopfweh haben will hast Du allerdings Recht mit dem flachen Kolben :)


    Herzliche Grüße Christian

    Hiha

    Servus Hans, nachdem ich ja kaum mit kompletten Mopeds zu tun habe, glaube tlw schon: Leberkäs-kopf (o-Zitat melbers), aber dafür mit relativ üppiger Wandstärke und neuen valve guides, müde Nockenwelle (wobei imho eigentlich alle Serien Nocken) und seltsamer CV Vergaser und andere Auspuffanlage. Ansonsten kann ich zu späten 48T nur wenig sagen, weil eher selten damals in AT und in IT defacto nicht existent und wie erwähnt arbeite ich eigentlich nur vom/incl Zylinder an aufwärts.


    Rlg und schönes Wochenende

    Christian

    Um bei Hiha zu bleiben:

    Ich verwende zB in meiner Rennmaschine die original Lima ohne irgendwelche Probleme.

    Vorteil: deppeneinfach auch im Stress einzustellen, relativ robust. Nachteil zündkurve bzw zündcharakteristik nur bedingt justierbar.


    Rlg Christian


    Ps:

    Andere Nockenwelle(originale ist imho eine fade Sache) einbauen hilft definitiv, wobei ich schon mit der Verdichtung bei späterem Einlasschluss einen Hauch höher gehen würde.

    Wenn er innen 44 (wie einige US rennkrümmer) hätte wäre er imho für straßenbetrieb außer bei einigen wilderen Kombinationen eher zu groß um noch ein gutes negatives Saugsignal leisten zu können.

    Bzgl bereich der Leistungsabgabe im drehzahlbereich geht es eher um krümmerprimärlänge (passend zu NW SZ) und Auspuffgastemperatur, was den Vorteil hätte das ein dickerer Krümmer rein hypothetisch die Temperatur besser halten würde (ist aber bei 4T im Vergleich nicht so von Relevanz) , wieso ja bei 2T Mopeds gerne die Resonanzanlagen gewickelt werden.


    Rlg Christian

    Andek


    Das wußte ich leider nicht, gute News ist das man den Motor "im Prinzip" sogar am basteltisch im gut beleuchteten Keller oder Badezimmer/Küche zusammenbauen kann (frag mich net wieso ich das weiß).

    Das einzige relativ heikle ist die korrekte Nockenwelleneinstellung (lt Rep Anleitung bzw lt Cam specification), und für newbies die Ringmontage, der Rest ist eigentlich ziemlich easy.

    Falls ein Freund eine Garage für ein paar Tage zum Schrauben frei hat kannst du ein topend imho mit guter repanleitung (wie zB Clymer, da ich die bücheli hasse) sicherlich auch selber montieren.


    Rlg Christian

    oldman


    Danke herzlichst für das schöne subtile Lob.

    Yup in den letzten Jahren floss einiges Wasser den Nil bzw die Donau runter und ich kann ja bekannterweise eh nie ruhig sitzen bleiben und Dinge so lassen wie sie sind.

    Verdichtung geht je nach Nockenwelle bis über 13:1 ohne irgendwelche Probleme, da ja die ganzen Komponenten im besten Fall aufeinander abgestimmt sind und längere Steuerzeiten je nach Füllungsgrad nach Kompensation durch das Verdichtungsverhältnis verlangen (ähnlich wie beim 2T).

    Die Idee dahinter war die Perspektive und va die Erfahrungen die ich bei der Bearbeitung von Rennmotoren gewann auf gut fahrbare Straßenmotoren umzulegen und zu schauen wie weit man bei sehr guter Zuverlässigkeit gehen kann und was man dabei an besserer Fahrbarkeit und Zuwachs an Leistung noch finden könnte bzw konnte.

    So weit sind die mir mitgeteilten Langzeiterfahrungen sehr sehr gut (ich schreib das nicht aus Marketing bzw Schleichwerbungsgründen sonder weil ich mich deswegen freue da ich ja versuche die Komponenten so zu bearbeiten als ob es mein eigenes Anforderungsprofil bzw mein eigener Motor wäre) und Langzeiterfahrungen sind durchwegs sehr positiv was mich auch für die Besitzer sehr freut!


    Bzgl der Sitzringe hatte ich, als langjähriger zertifizierter Wig Aluschweißer (sowie IWE), bisher nie Probleme da ich die brennräume in einem eigenen Prozedere (WPS) schweiße ohne größere Wärmeeinbringung in die Köpfe einzubringen.

    Bei den Köpfen bei denen ich lockere Sitze feststellen konnte (waren relativ wenige) würde dies sofort weitergemeldet und neue (Bronze)Sitzringe von mir gesetzt.


    Ich hoffe ich konnte es einigermaßen strukturiert und verständlich erklären.


    Schönes Wochenende und herzliche Grüße Christian

    Hallo Heiko,


    Danke auch an Dich das wir Dir als Inspiration helfen konnten. Freut mich und wahrscheinlich auch Theo sehr. :)


    oldman

    (Oder wem auch immer solch technische Esoterik interessiert)

    Hier nun die versprochenen Fotos wo sich das Kit5 Projekt in den letzten 5 Jahren hinbewegt hat.

    Quetschkanten an Köpfe hatte ich ja bereits früher aufgeschweißt und angepasst, dh nichts sonderlich Neues.

    Wie man sehen kann sind nunmehr die quetschkanten auf die Kolben bzw va auf die Charakteristik der jeweiligen Nocke abgestimmt.

    Funzt gut, keine detonationen bzw klingeln, und homogene Leistungscharakteristik.

    Herzliche Grüße an Alle


    Christian

    Hallo Peter,


    Nicht nur das ich mich sehr freue das der Kit so gut funktioniert und auch hält, bin ich besonders stolz (als ehemaliger Dipl. Sozialarbeiter) das unser Projekt anscheinend auch pädagogischen Wert hatte.

    Ich habe gern immer wieder mit Rat ,und soweit aus der Ferne möglich und Tat bei Fragen bzw problemstellungen weitergeholfen.

    Es war aber auch eine sehr schöne Zusammenarbeit gemeinsam mit Theo und den anderen Unterstützern.


    Sobald ich Zeit habe werde ich versuchen ein paar Fotos der letzten 2-3Jahre zu posten da auch bei den Kopfbearbeitungen die Uhr bzw Weiterentwicklung nicht stehen blieb, und ich bekanntermaßen ja relativ schwer ruhig sitzen bleiben kann.

    Herzliche Grüße und schönes Feiertagswochenende

    Christian

    Hallo Theo,


    Schön von Dir zu lesen.

    Wie erwähnt freuen Wir uns immer noch über glückliche User der Kits.

    War ein schöner Haufen Arbeit für uns aber so etwas liest man immer gerne.

    Zur Drehzahl, wie Theo schon schrieb Garantie wird und kann Dir keiner geben, aber als Zusatz möchte ich hinzufügen das es doch Einige gibt die mit den Kit5 und MC 25130 fahren.


    Rlg Christian

    Makkus

    Das hast Du falsch verstanden bzw ich wie üblich wieder wirr geschrieben :411: .


    +45Ps (50) mit 90er Kolben.


    90mm Sr's gibt es viele eh klar.


    Rlg und schönen Abend

    Christian


    Ps: Moped sehr schön relativ ähnlich der SR meiner Frau nur bei Ihr halt mit Clip ons, Megaphone (bei uns gibt's keine Nachbarn die was sagen könnten :] ) und Us Lackierung in schwarz.

Recent Activities

  • Navis

    Replied to the thread Hallo aus der Eifel-Mosel Region.
    Post
    Danke ihr zwei.
    Fahrendumusst
    Rep. Satz für meine Vergaser werde ich auf alle Fälle von Keyster bestellen, das habe ich auch bei meiner XJ 900 N gemacht und die läuft super geschmeidig. Die Vergaser hatte ich damals zu Nina von…
  • ugla61

    Replied to the thread Ich bin alt ...
    Post
    […]

    Der sucht dann bestimmt erst mal Stunden lang den Knopf zum anlassen. :du:
  • ugla61

    Replied to the thread Ich bin alt ...
    Post
    Die SR hat kein ABS aber dafür BASS mit der richtigen Tröte!
    Gruß Uwe
  • Meister Z

    Replied to the thread Leerlaufdüsennadel nachgezupft.
    Post
    […]

    Die Feuerzeugfedern aus den BIC unter dem Zyndstein sollen auch gehen...
    oder waren es die Kugelschreiber ???
    Lorch kenn ich auch noch aus meiner Lehrzeit, die sind super !!!
    Gryzi, M.
  • Meister Z

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    […]

    ist das ein 4.00 oder ein 130er ???
  • oldman

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    […]

    :314:
  • oldman

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    […]


    ...erst Schwinge, dann Bremstange, jetzt Bremsanker :S

    Über die Jahre gab es für die SR original Schwingen mit Unterschieden beim Befestigungspunkt für die Bremsankerstrebe.

    Haltelasche auf der Innenseite der Schwinge...sprich zwischen Strebe und…
  • Meister Z

    Replied to the thread Hallo aus Lippe.
    Post
    […]

    Inzwischen tragen die nicht mehr gerne ein, auch für die "Alten"
    der 48T Motor ist einfach der bessere...
    obwohl, mein 1978er Motor ist schon toll, mit der schweren Kurbelwelle... :)
  • Fahrendumusst

    Replied to the thread Hallo aus der Eifel-Mosel Region.
    Post
    280 Ohm ist nicht wirkich gut. Da ist Handlungsbedarf angesagt.
    Such hier mal mach "Lüdeking".
    Alternativ den CDI-Booster von Kedo. Der ist teurer, macht aber das, was die 330-Ohm-Spule machen soll rein aus dem Saft der Batterie. Die muss dann eben immer…
  • Rippel

    Replied to the thread Hallo aus der Eifel-Mosel Region.
    Post
    Servus und Willkommen...LM ist tot also ab nach
    http://www.motorrad-elektrik-l…em_ZmFrZWR1bW15MTZieXRlcw
    gibt dort Ordenliche % wenn du den Forum Namen angibst...Dauer ca 10 Tage..Good Luck :ber: